[banggood] EJLink WLAN Smart-Home-Steckdose
267°Abgelaufen

[banggood] EJLink WLAN Smart-Home-Steckdose

7,62€13,72€ -44% Banggood Angebote
38
eingestellt am 27. Nov
Bis maximal 10. Dezember gibt es bei Banggood die EJLink Smart-Home Steckdose zum unschlagbaren Preis von € 7,62 inklusive Versand.
Achtung: Begrenzte Stückzahl!
Sie sieht aus wie die bereits schon günstige Sonoff S20, scheint auch baugleich zu sein und funktioniert auch wie die Sonoff S20 mit der EWlink-App.
Amazon Alexa & Google Home tauglich.
Vergleichspreis ist von einem eBay-Angebot (über idealo gefunden).
Die Sonoff S20 gibt es derzeit auch günstig für € 8,81
230V und (Achtung!) maximal 10A (2300 Watt)!!!

38 Kommentare

Bei sowas bin ich bei China Ware echt immer skeptisch was die Sicherheit angeht

Wenn da was passiert, zahlt doch sicherlich keine Versicherung oder?

VitoVendettavor 39 s

Bei sowas bin ich bei China Ware echt immer skeptisch was die Sicherheit …Bei sowas bin ich bei China Ware echt immer skeptisch was die Sicherheit angehtWenn da was passiert, zahlt doch sicherlich keine Versicherung oder?


doch!

Und der Zoll ist darauf auch ganz scharf Habe jetzt schon das 2. Teil dadurch verloren
Keine dt, Bedienungsanleitung und irgendwas mit Funk Aber man brauch nicht hinfahren, reicht ein Anruf und Email, damit man den Empfang verweigert.

Slowmanvor 10 m

Und der Zoll ist darauf auch ganz scharf Habe jetzt schon das 2. Teil …Und der Zoll ist darauf auch ganz scharf Habe jetzt schon das 2. Teil dadurch verloren Keine dt, Bedienungsanleitung und irgendwas mit Funk Aber man brauch nicht hinfahren, reicht ein Anruf und Email, damit man den Empfang verweigert.


2 von wievielen ?

Bei der Sonoff S20 ist ein CE Zeichen drauf und es liegt eine englischsprachige Anleitung bei.
Allerdings ist die App echt doof, da man auf verschiedenen Geräten auch verschiedene Accounts braucht, da man je Account nur 1 Anmeldung haben kann, d.h beim Anmelden eines Gerätes wird das andere getrennt.

Die Sonoff werden erst durch alternative Firmware wie Tasmota vernünftig benutzbar ohne Chinacloud.

SaBoDealzvor 1 h, 20 m

Bei der Sonoff S20 ist ein CE Zeichen drauf und es liegt eine …Bei der Sonoff S20 ist ein CE Zeichen drauf und es liegt eine englischsprachige Anleitung bei.Allerdings ist die App echt doof, da man auf verschiedenen Geräten auch verschiedene Accounts braucht, da man je Account nur 1 Anmeldung haben kann, d.h beim Anmelden eines Gerätes wird das andere getrennt.


Wie bitte?
Klappt ohne Probleme: Eine App, ein Account, alle Geräte.
Bearbeitet von: "Der_Feiste" 27. Nov

Der_Feistevor 13 m

Wie bitte? Klappt ohne Probleme: Eine App, ein Account, alle Geräte.


vielleicht liegt es daran das nicht alle orig. sonoff sind, so wie die von diesem Deal?
pffftvor 59 m

Die Sonoff werden erst durch alternative Firmware wie Tasmota vernünftig …Die Sonoff werden erst durch alternative Firmware wie Tasmota vernünftig benutzbar ohne Chinacloud.


aber das ganze dann auch nur mit einem zusatzgerät wo die ganze zeit laufen muss z.b. raspberry mit einem bestimten system drauf
Bearbeitet von: "wurzel19xx" 27. Nov

Verdammt, bereits die Sonoff bestellt.
Bearbeitet von: "Metronom" 27. Nov

wurzel19xxvor 13 m

aber das ganze dann auch nur mit einem zusatzgerät wo die ganze zeit …aber das ganze dann auch nur mit einem zusatzgerät wo die ganze zeit laufen muss z.b. raspberry mit einem bestimten system drauf


Nö. Du brauchst für Tasmota kein OpenHAB oder ähnliches. Die einzelnen Steckdosen werden dadurch direkt über HTTP ansteuerbar. Handy oder PC genügt. Aber warum selbst schlau machen, wenn man einfach irgendwelche wilden Spekulationen aufstellen kann?

Dann auch einfach in Alexa einzubinden?

Naja, lieber die Sonoff bestellt, auch wenn teurer als 3 hier. Kann den Dingern bei dem Preis nicht trauen.

pffftvor 23 m

Nö. Du brauchst für Tasmota kein OpenHAB oder ähnliches. Die einzelnen St …Nö. Du brauchst für Tasmota kein OpenHAB oder ähnliches. Die einzelnen Steckdosen werden dadurch direkt über HTTP ansteuerbar. Handy oder PC genügt. Aber warum selbst schlau machen, wenn man einfach irgendwelche wilden Spekulationen aufstellen kann?


über den eWeLink Skill mit Alexa verbinden geht so aber nicht mehr, oder? Also ohne OpenHAB/ioBroker geht es nur über HTTP mit Tasmota? Hatte mich bisher nur etwas schlau gemacht aber du kannst ja dabei helfen
Bearbeitet von: "wurzel19xx" 27. Nov

Rauschwandlervor 27 m

Naja, lieber die Sonoff bestellt, auch wenn teurer als 3 hier. Kann den …Naja, lieber die Sonoff bestellt, auch wenn teurer als 3 hier. Kann den Dingern bei dem Preis nicht trauen.


Das Dealbild zeigt nur die drei Varianten mit unterschiedlichen Steckertypen, die 7,62 Euro gelten für eine Steckdose.

Nie im Leben kommen die durch den Zoll, wenn dieser seine Arbeit richtig macht.

Verfasser

Bunthundvor 6 m

Nie im Leben kommen die durch den Zoll, wenn dieser seine Arbeit richtig …Nie im Leben kommen die durch den Zoll, wenn dieser seine Arbeit richtig macht.


Ich erkenne auf dem Artikelphoto das CE-Zeichen. Warum sollte der Zoll Probleme machen?

15543871-HxUxb.jpgKlar können die auch mit Tasmota von Alexa angesprochen werden: alefo.de/wik…ern

Sonoff kann wie hier im Thread schon geschrieben werden, auch ohne FHEM usw. direkt über den lokal vorhandenen Webserver angesprochen werden.

Ich spreche diese hauptsächlich über meinen FHEM über MQTT an.

Dummyfrage: Kann mir jemand sagen ob ich auch eine klassische (433 MHz) Fernbedienung zum Ein-/Ausschalten verwenden kann, wie bei diesen ganzen Funksteckdosen Sets? App ist zwar cool, aber für den täglichen Gebrauch ist so eine Fernbedienung doch viel schneller und bequemer im Einsatz (kein Handyentsperren, kein Appstarten, kein punktgenaues Drücken notwendig, auch in völliger Dunkelheit bzw. durch bloßes Ertasten nutzbar. Abgesehen von der Sprachsteuerung, wenn das jemand nutzen möchte). Ich würde mir da ein Hybrid-Modell wünschen. Oder sind die vollständig WLAN-only-gesteuert?

Schleckgespenstvor 4 h, 21 m

Oder sind die vollständig WLAN-only-gesteuert?


WLAN-only. Du müsstest dir für dein Vorhaben dann selbst eine Bridge basteln, die Befehle auf 433 MHz empfängt und per WLAN an die entsprechenden Geräte weitergibt. Oder Steckdosen kaufen, die beides können.
Bearbeitet von: "Handle" 28. Nov

pffftvor 3 h, 9 m

Die Sonoff werden erst durch alternative Firmware wie Tasmota vernünftig …Die Sonoff werden erst durch alternative Firmware wie Tasmota vernünftig benutzbar ohne Chinacloud.


Kannst du ne gute Anleitung posten?

Der_Feistevor 2 h, 44 m

Wie bitte? Klappt ohne Probleme: Eine App, ein Account, alle Geräte.


Wenn man ständig das Passwort neu eingeben möchte, dann ja, ansonsten nicht, s. auch FAQ in der App
15544462-0pW6p.jpg

Wenn diese Steckdose baugleich zum Sonoff ist, dann lässt sich diese auch mit Tasmota beflashen, richtig?

Schleckgespenstvor 42 m

[...] Oder sind die vollständig WLAN-only-gesteuert?


Die in diesem Deal schon. Es gibt inzwischen aber auch Sonoff Produkte, die zusätzlich einen 433 MHz Empfänger haben. Der Hersteller heißt übrigens Itead.

Force2611vor 41 m

Kannst du ne gute Anleitung posten?


YouTube -> "Tasmota" eingeben. Gar nicht so schwer, oder?

Verfasser

Schleckgespenstvor 1 h, 7 m

Dummyfrage: Kann mir jemand sagen ob ich auch eine klassische (433 MHz) …Dummyfrage: Kann mir jemand sagen ob ich auch eine klassische (433 MHz) Fernbedienung zum Ein-/Ausschalten verwenden kann, wie bei diesen ganzen Funksteckdosen Sets? App ist zwar cool, aber für den täglichen Gebrauch ist so eine Fernbedienung doch viel schneller und bequemer im Einsatz (kein Handyentsperren, kein Appstarten, kein punktgenaues Drücken notwendig, auch in völliger Dunkelheit bzw. durch bloßes Ertasten nutzbar. Abgesehen von der Sprachsteuerung, wenn das jemand nutzen möchte). Ich würde mir da ein Hybrid-Modell wünschen. Oder sind die vollständig WLAN-only-gesteuert?


Sie haben auch eine Taste, die man direkt betätigen kann, wenn das WLAN bzw. das Internet mal streikt.

pffftvor 22 h, 4 m

Nö. Du brauchst für Tasmota kein OpenHAB oder ähnliches. Die einzelnen St …Nö. Du brauchst für Tasmota kein OpenHAB oder ähnliches. Die einzelnen Steckdosen werden dadurch direkt über HTTP ansteuerbar. Handy oder PC genügt. Aber warum selbst schlau machen, wenn man einfach irgendwelche wilden Spekulationen aufstellen kann?



astro0302vor 20 h, 21 m

[Bild] Klar können die auch mit Tasmota von Alexa angesprochen werden: …[Bild] Klar können die auch mit Tasmota von Alexa angesprochen werden: https://www.alefo.de/wiki/anleitungen:smart_home:sonoff_mit_alexa_steuern Sonoff kann wie hier im Thread schon geschrieben werden, auch ohne FHEM usw. direkt über den lokal vorhandenen Webserver angesprochen werden. Ich spreche diese hauptsächlich über meinen FHEM über MQTT an.


dachte man brauch einen server oder eine zentrale worüber alles läuft z.b mit ioBroker/FHEM/OpenHAB . Aber das Alexa ohne skill direkt die sonoffs mit Tasmota findet wuste ich nicht. Ist dann wohl nur sinvoll wenn man mehrere Hersteller verbinden möchte.

(jetzt ohne Alexa)
Jedes sonoff hat doch eine eigene IP vom router, welche man dann über einen Browser ansprechen muss, ist das richtig? würd mich nerven!
In dem fall würde ich es mal mit "http request widget" aus dem android playstore versuchen

Aber da der erste sonoff auf den weg zu mir ist lasse ich die orig. firmware erst einmal drauf und teste. Auch wenn ich eben dafür die app und den Alexa skill brauch.
Bearbeitet von: "wurzel19xx" 28. Nov

Moin, hier mal eine Kurzanleitung wie ich es bei einer Sonoff S20 gemacht habe.

So einfach ist das Ganze nicht, wie immer behauptet wird.

Entsprechende Links muss man nach meiner Anleitung immer noch mit Google suchen.



Steckdose aufschrauben und 4er-Stifleiste besorgen und verlöten.

FTDI-Board + Kabel besorgen.

Spannung per Jumper auf 3,3Volt einstellen und am besten nachmessen!

Bei 5Volt ist die Steckdose reif für die Tonne.

Bei der S20-Steckdose ist in den Anleitungen TX/RX vertauscht.

Also RX an RX, unlogisch aber damit hat der Upload der Firmware geklappt.

Windows-PC à ESPEasy Firmware Upload Tool suchen und installieren.

Tasmota.bin suchen und in den ESPEasy Firmware Ordner kopieren.



Falls OTA-Firmeware Update mittlerweile funktioniert hier beginnen

Tasmota.bin suchen/herunterladen und über die Weboberfläche der Steckdose flashen.(nicht getestet)



Firmware flashen

Danach die Steckdose in den AP-Modus versetzen(Suchbegriff „Button Tasmota“) ich glaube 4x schnell den Taster betätigen.

Danach sollte ein WLAN mit SONOFF im Nahmen auftauchen und die LED’s blinken.

Wenn nicht, von vorn den Taster betätigen.

Danach das eigene WLAN in der WEB-Oberfläche der Steckdose konfigurieren

In der WEB-Oberfläche noch HUE- oder WeMo-Emulation anschalten Friendly Name(z.B. Stehlampe) vergeben und bei fehlendem IO-Broker MQQT ausschalten!!

Auf der Amazon-ALEXA Webseite neue Geräte suchen und wohlfühlen.

Mehr als Ein/Aus ggf. Dimmen geht dann aber nicht.

Die App funktioniert aus meiner Sicht nicht zuverlässig und es lassen sich keine Geräte löschen nur deaktivieren.

Auf Sicht muss wahrscheinlich ein IO-Broker her um wirklich smart zu sein.

Dann ließe sich z.B. der Webserver via MQQT deaktivieren um die Sicherheit der Steckdosen zu erhöhen.

Zeitschaltungen, Sensor-Daten nutzen usw. wäre dann u.a. möglich.

Sicher(IoT-Sicherheit) sind die Steckdosen so von außen auch erstmal nicht.

Dies zu erreichen gibt es wiederum diverse Möglichkeiten(VLAN/VPN/MQQT…)



Ob das mit den Steckdosen aus diesem Deal funktioniert weiß ich nicht.

Wäre mir für die Ersparnis die Sache auch nicht wert.



Vielleicht hilft es Euch und spart Zeit.

Unglaublich, wie unfähig manche so sind. Für jeden Handgriff am besten ein drei Stunden Dummtube Video. Sagt mal, Leute: atmen schafft ihr komischerweise aber schon noch alleine?
Um Tasmota auf ein Sonoff zu flashen, muß man überhaupt nichts aufschrauben und mit FTDI Adaptern hantieren, das geht ab Schachtel per OTA. Man kann sich sogar seine eigenen WLAN Verbindungsdaten direkt reincompilieren. Ist alles in der zugehörigen Wiki dokumentiert.
Wer nicht mit einer Suchmaschine umgehen kann, sollte mal lieber da ansetzen, statt sich Schritte erklären zu lassen, die er sowieso nicht versteht. Ich sage dazu jetzt nur noch einen alten Spruch: "is nich für gewerken by das dummkopfen".
Bearbeitet von: "pffft" 28. Nov

pffftvor 4 h, 5 m

Unglaublich, wie unfähig manche so sind. Für jeden Handgriff am besten ein …Unglaublich, wie unfähig manche so sind. Für jeden Handgriff am besten ein drei Stunden Dummtube Video. Sagt mal, Leute: atmen schafft ihr komischerweise aber schon noch alleine?Um Tasmota auf ein Sonoff zu flashen, muß man überhaupt nichts aufschrauben und mit FTDI Adaptern hantieren, das geht ab Schachtel per OTA. Man kann sich sogar seine eigenen WLAN Verbindungsdaten direkt reincompilieren. Ist alles in der zugehörigen Wiki dokumentiert.Wer nicht mit einer Suchmaschine umgehen kann, sollte mal lieber da ansetzen, statt sich Schritte erklären zu lassen, die er sowieso nicht versteht. Ich sage dazu jetzt nur noch einen alten Spruch: "is nich für gewerken by das dummkopfen".


Da sagen andere aber was ganz anderes...(Alefo und Creationx). Nach dem ersten flashen ja, aber nicht beim ersten Mal. Würd ich mal sagen.

wonicvor 8 h, 33 m

Da sagen andere aber was ganz anderes...(Alefo und Creationx). Nach dem …Da sagen andere aber was ganz anderes...(Alefo und Creationx). Nach dem ersten flashen ja, aber nicht beim ersten Mal. Würd ich mal sagen.



Wiki lesen statt Gerüchten glauben hilft.

pffftvor 10 h, 30 m

Wiki lesen statt Gerüchten glauben hilft.



Wäre mir auch neu, das OTA out of the box mit Sonoff Firmware geht.
In welchem Wiki soll das stehen? Sonoff? Tasmota?

Keule00vor 22 m

Wäre mir auch neu, das OTA out of the box mit Sonoff Firmware geht.In …Wäre mir auch neu, das OTA out of the box mit Sonoff Firmware geht.In welchem Wiki soll das stehen? Sonoff? Tasmota?



<https//gi…oad>
<github.com/mir…gt;
Bearbeitet von: "pffft" 29. Nov

pffftvor 8 m

<https://github.com/arendst/Sonoff-Tasmota/wiki/Upload><https://github.com/mirko/SonOTA>




Ah. OK. Wusste ich noch nicht. Ist auch noch experimentell bzw. Beta Stadium.
Aber wenn es klappt, spart man sich natürlich etwas handwerkliches Gefrickel.

Tasmota OTA flashen, ohne das Gerät vorher wenigstens ein mal über seriell geflasht zu haben, war bis Ende September tatsächlich nicht möglich!

Aber gut, dass es jetzt funktioniert

Den Hinweis zu OTA hatte ich auch gegeben.
Ob es sinnvoll ist eine Entwicklungsumgebung zu installieren und zu konfigurieren nur um seine WLAN Verbindungsdaten vorzukonfigurieren (für 2-3 Steckdosen) sei mal dahingestellt. Für Creationx mag das zutreffen.
Besonders hat mir folgender Satz aus dem Tasmota-Wiki zum OTA-Flashen gefallen.
Ensure all firewalls are disabled on all WiFi networks, including FinalStage when connected.
Dennoch ist die Wiki sicher lesenswert!

Handle27. Nov

WLAN-only. Du müsstest dir für dein Vorhaben dann selbst eine Bridge b …WLAN-only. Du müsstest dir für dein Vorhaben dann selbst eine Bridge basteln, die Befehle auf 433 MHz empfängt und per WLAN an die entsprechenden Geräte weitergibt. Oder Steckdosen kaufen, die beides können.


Es gibt von Sonoff eine fertige Bridge (433Mhz<->Wifi)
Und wie schon von Handle beschrieben: es gibt von Sonoff Geräte, die beides können.

Was bedeutet das maximal 10A/2300Watt für mich?

jakob13812. Dez

Was bedeutet das maximal 10A/2300Watt für mich?



Das Du daran nur Geräte schalten solltest, die eine maximale Leistungsaufnahme von 2300 Watt haben. (230V * 10 A = 2300 W)
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text