[Banggood] Sonoff - WiFi Wireless Smart Switch für Hausautomation / FHEM
309°Abgelaufen

[Banggood] Sonoff - WiFi Wireless Smart Switch für Hausautomation / FHEM

48
eingestellt am 25. Janheiß seit 25. Jan
Ende Dezember hat finy007 hier auf Sonoff aufmerksam gemacht - eine günstige Lösung Geräte im Smarthome zu schalten. In dem Deal findet Ihr auch ausführliche Informationen und technische Details.

Der Preis im damaligen Deal war um die 4,50€ für das normale Modell jedoch berechnet der Shop

aktuell noch mindestens 4,18€ Versandkosten je Bestellung.

Aktuell gibt es das ganze bei Banggood bis 06. Februar für 5,54€ versandkostenfrei.

Günstigster Preis auf Aliexpress liegt bei 5,66€ jedoch mit 30-60 Tagen Lieferzeit, diese ist bei Banggood mit 7-20 business days angegeben.

In Deutschland kann man das ganze ab 12,59€ bei eBay bekommen.

4% Shoop möglich, thx Gr3yh0und

48 Kommentare

Naja

ich hab das Teil da und habe es nicht geschafft es mit der App zu koppeln.

Habe ich das richtig verstanden, dass ich für die Integration in FHEM nun noch einen Stick benötige?



Oder geht das von Haus aus direkt per WLAN?





Für den Preis kann man eigentlich erstmal nichts falsch machen


Edit: gerade gesehen: es gibt solche und solche. Werde mal einen mit 433mhz Sender bestellen um mein WLAN erstmal nicht mit Smarthome Geräten zuzumüllen
Bearbeitet von: "D4ni3l112" 25. Jan

Ein Link sagt mehr als 1000 Worte:

DER LINK



Bearbeitet von: "EatMyShorts1337" 25. Jan

preislich durchaus interessant. aber wie klemm ich das ding IN eine Steckdosenbuchse rein!?

das muss ja irgendwie Aufputz montiert werden...

Unterstützen die Teile auch Z Wave und können irgendwie in Philips Hue integriert werden, um Lampen über den Dimmschalter zu schalten?

morphvor 7 m

preislich durchaus interessant. aber wie klemm ich das ding IN eine …preislich durchaus interessant. aber wie klemm ich das ding IN eine Steckdosenbuchse rein!? das muss ja irgendwie Aufputz montiert werden...



Gar nicht, zu groß. Die sind mMn gar nicht für Auf- oder Unterputz Montage gedacht.

so wie aussieht vor die dose direkt ans kabel ? . spanmend da ich gerade meinen pi erhalten habe auf dem fhem laufen soll

Echtes VGP: 5,40 EUR
ebay.de/itm…KHX

War innerhalb weniger Tage da. Und CNY trifft momentan alle.

230V/10A und kein CE-Zeichen? Was sagen da Zoll und Wohngebäudeversicherung?

OK im alten Deal steht CE. Auf der Produktseite selbst aber nicht?
Bearbeitet von: "Henry93" 25. Jan

fizzvor 23 m

Gar nicht, zu groß. Die sind mMn gar nicht für Auf- oder Unterputz Montage …Gar nicht, zu groß. Die sind mMn gar nicht für Auf- oder Unterputz Montage gedacht.


Unmöglich ist gar nichts, wirst es doch wohl noch schaffen ein ausreichend großes Loch in die Wand zu stemmen, wenn es unbedingt sein muss
Bearbeitet von: "Ironnic" 25. Jan

Sieht interssant aus

D4ni3l112vor 1 h, 30 m

Habe ich das richtig verstanden, dass ich für die Integration in FHEM nun …Habe ich das richtig verstanden, dass ich für die Integration in FHEM nun noch einen Stick benötige? Oder geht das von Haus aus direkt per WLAN? Für den Preis kann man eigentlich erstmal nichts falsch machen Edit: gerade gesehen: es gibt solche und solche. Werde mal einen mit 433mhz Sender bestellen um mein WLAN erstmal nicht mit Smarthome Geräten zuzumüllen



Wenn du an deinen FHEM Server einen passenden! 433 mhz Empfänger hast, dann ja. Wenn nicht würde ich WLAN bevorzugen.

Karstenmathiasvor 41 m

Unterstützen die Teile auch Z Wave und können irgendwie in Philips Hue i …Unterstützen die Teile auch Z Wave und können irgendwie in Philips Hue integriert werden, um Lampen über den Dimmschalter zu schalten?





Nope, habe nix gesehen mit Z-Wave. Musst dann wohl doch zu den Fibaro Steckern greifen. Oder wie ich, hatte noch Fritz Powerline Adapter die ich nicht mehr brauchte und warum nicht als smarte Steckdose misbrauchen? Das ist halt der Vorteil bei FHEM, man kann im Endeffekt alles verknüpfen. Da du aber nichts von FHEM gesagt hast, müsstes du Steckdosen mit dem zigBee protokoll nehmen um es in Hue einzufügen. Da fallen mir aber momentan nur diese blöden Osram Plugs ein (ein Graus wenn man mal bedenkt, dass man ständig mit Osram verbunden ist).

Gibts sowas auch mit nem Eingang für nen Schalter?
Würde das Licht gern zusätzlich zu den bestehenden Lichtschaltern auch per Handy schalten können...
Gibt sowas zwar von Intertechno und Co, aber für den 5-fachen Preis

Diese Dinger soll man doch umflashen können so das ein Webserver auf dem Ding selber läuft.
Hat das schon jemand gemacht und gibt es eine einfache Anleitung?

Koerperoeffnungslyrikvor 2 h, 18 m

ich hab das Teil da und habe es nicht geschafft es mit der App zu koppeln. …ich hab das Teil da und habe es nicht geschafft es mit der App zu koppeln.


Braucht das Teil zwingend eine App? Weil der TE hier was von FHEM schreibt.

Das Teil gibt es in zwei Versioen. Nur WLAN (das habe ich und um das geht es hier denke ich) und WLAN + 433 Mhz Funk.

Das mit dem Funk kann man mit FHEM steuern. Das reine WLAN Teil kann man wohl umflashen und dann sollte es auch ohne App steuerbar sein.

Darin ist ein ESP8266 Mikrocontroller verbaut. Mit einem USB-to-Serial-Adapter kann man diesen umprogrammieren (bspw. mit der Arduino IDE). Infos gibt es dazu genügend online.. Hab bisher noch kein Sonoff Modul, aber vielleicht ändert sich das jetzt...

Verfasser

DanYovor 21 m

Braucht das Teil zwingend eine App? Weil der TE hier was von FHEM schreibt.

Auch das Gerät ohne Funk lässt sich per FHEM steuern.

Koerperoeffnungslyrikvor 46 m

Diese Dinger soll man doch umflashen können so das ein Webserver auf dem …Diese Dinger soll man doch umflashen können so das ein Webserver auf dem Ding selber läuft. Hat das schon jemand gemacht und gibt es eine einfache Anleitung?



Anleitung umflashen

und dann fackelt die Bude ab

Ich habe den für das Licht im Hühnerstall . Läuft bestens. Mit CE Kennzeichnung und qualitativ gut gebaut.

Es ist einfach ein standard ESP8266 Mikrocontroller verbaut - dieser extrem billige mikrocontroller mit WLAN auf dem man alles programmieren kann. Und der auch in auch gerade durhc integriertes WLAN und den günstigen Preis in der Bastlerszene sehr beliebt. Zum Programmieren braucht man eigentlich nur noch eine serielles Kabel mit 3,3 V Spannung

Hier kommt er halt noch gepaart mit einem Schaltnetzteil und nem Relais. Also ist er für Schaltanwendungen schon Hardwaremäßig fertig aufgebaut und man muss nichts mehr an der 230V Seite basteln.

Aber die Box passt nicht in eine Standard Schalterdose. Hier seht ihr mal alle aktuellen Modelle: itead.cc/sma…tml und es müsste auch einen Sonoff für E27 Lampenmontage geben.

Grundsätzlich sehr cool. VIelen Dank für die Beschreibungen und die Hinweise.
Für nutzbar halte ich das aber noch nicht.
Weder will ich mein WLan mit den Geräten überfluten, noch will doch jemand wirklich 433Mhz Geräte ohne Rückkanal verwenden. Oder?
Klar kann ich sehen ob der Deckenfluter an oder aus ist. Aber wenn das Signal nicht ankam will ich das die Zentrale (z.B. fhem) das Signal nochmal sendet und ich nicht 5 mal selbst drücken muss. Und ob meine Zirkulationspumpe läuft sehe ich sehr wohl nicht. Auch für zahlreiche if-then-else Beziehungen braucht man Rückkanäle, da die Zustände wirklich vorliegen müssen.
Kann man mit 433Mhz überhaupt z.B. den Stromverbrauch übertragen oder ist das WLan vorbehalten?

Preis/ Leistung scheint in Ordnung zu sein.
Für mich ist Hausautomatisierung aber ein Hobby, das mir erst dann Spaß macht, wenn es funktioniert (und meine Freundin es akzeptiert).
Dazu gehört Zuverlässigkeit (davon ist 433Mhz leider weit entfernt) und das man es nicht sieht. Ich warte also auf eine Unterputzlösung mit einem vernünftigen Protokoll (ZWave, 868MHz oder ZigBee)

Verfasser

T4mpvor 18 m

Grundsätzlich sehr cool. VIelen Dank für die Beschreibungen und die H …Grundsätzlich sehr cool. VIelen Dank für die Beschreibungen und die Hinweise.Für nutzbar halte ich das aber noch nicht.Weder will ich mein WLan mit den Geräten überfluten, noch will doch jemand wirklich 433Mhz Geräte ohne Rückkanal verwenden. Oder?Klar kann ich sehen ob der Deckenfluter an oder aus ist. Aber wenn das Signal nicht ankam will ich das die Zentrale (z.B. fhem) das Signal nochmal sendet und ich nicht 5 mal selbst drücken muss. Und ob meine Zirkulationspumpe läuft sehe ich sehr wohl nicht. Auch für zahlreiche if-then-else Beziehungen braucht man Rückkanäle, da die Zustände wirklich vorliegen müssen.Kann man mit 433Mhz überhaupt z.B. den Stromverbrauch übertragen oder ist das WLan vorbehalten?Preis/ Leistung scheint in Ordnung zu sein.Für mich ist Hausautomatisierung aber ein Hobby, das mir erst dann Spaß macht, wenn es funktioniert (und meine Freundin es akzeptiert).Dazu gehört Zuverlässigkeit (davon ist 433Mhz leider weit entfernt) und das man es nicht sieht. Ich warte also auf eine Unterputzlösung mit einem vernünftigen Protokoll (ZWave, 868MHz oder ZigBee)



Spann doch für die SmartHome-Geräte ein separates WLAN-Netz auf, weit entfernt von deinem "normalen" WLAN-Kanal - falls die äußeren Umstände es zulassen und nicht schon die gesamte Bandbreite ausgelastet ist.

hanivor 48 m

Es ist einfach ein standard ESP8266 Mikrocontroller verbaut..


Kann man zur Ansteuerung auch so ein Handsender nehmen, der bei den Funksteckdosensets dabei ist? Weist du, ob die kompatibel sind? Würde gerne damit mehrere Rolladenmotoren ansteuern, statt An/Aus aber Hoch/Runter. Mit einer Fernbedienung könnte ich 4 Rolläden bedienen..

Das einzig sinnvolle das man damit m.E. machen könnte, wäre einer 433MHz Version das ARC oder AC Protokoll beizubringen und so quasi einen 433MHz Schalter mit Rückkanal über WLAN zu bekommen, den man mit ansprechenden Lichtschaltern verwenden kann.
Keine Ahnung ob das technisch möglich ist...
Um das Teil nur als 433MHz Schalter zu verwenden ist es zu teuer.
(Hinweis in eigener Sache: Ich habe noch ca. 20 433MHz Funksteckdosen und viele weitere Hardware zu verkaufen)

Wenn man zuviele 2,4Ghz WLANs im Haus hat und Angst um seine Kanäle und Bandbreite, sollte man mit seinen eigenen Deviecs sowieso 5Ghz verwenden. Dann kann man die Smart Home Devices die kaum Bandbreite benötigen auch im 2,4er WLAN halten...

Achja, die 4% Shoop nicht vergessen! Dann sinds nur noch 5,34.
Bearbeitet von: "Gr3yh0und" 25. Jan

BassTvor 3 h, 37 m

Gibts sowas auch mit nem Eingang für nen Schalter?Würde das Licht gern z …Gibts sowas auch mit nem Eingang für nen Schalter?Würde das Licht gern zusätzlich zu den bestehenden Lichtschaltern auch per Handy schalten können...Gibt sowas zwar von Intertechno und Co, aber für den 5-fachen Preis


ich meine die etwas größeren haben einen klinkenstecker eingang - an denen kannst du einen Schalter mit niederspannung anshließen

Merk!

mech0rvor 4 h, 12 m

Spann doch für die SmartHome-Geräte ein separates WLAN-Netz auf, weit e …Spann doch für die SmartHome-Geräte ein separates WLAN-Netz auf, weit entfernt von deinem "normalen" WLAN-Kanal - falls die äußeren Umstände es zulassen und nicht schon die gesamte Bandbreite ausgelastet ist.



Alle Smarthome Geräte können nur 2,4 Ghz. Unter dieser Frequenz gibt es insgesamt 13 Kanäle, von denen nur 3 parallel ohne Störung betrieben werden können. Es wäre schon ziemlich "assi" die Nachbarn noch weiter zu stören.
Unabhängig davon halte ich WLan schon allein wegen des Protokolls und der Strahlenbelastung für die schlechteste Wahl bei Smarthome Geräten

zaki2vor 4 h, 20 m

Kann man zur Ansteuerung auch so ein Handsender nehmen, der bei den …Kann man zur Ansteuerung auch so ein Handsender nehmen, der bei den Funksteckdosensets dabei ist? Weist du, ob die kompatibel sind? Würde gerne damit mehrere Rolladenmotoren ansteuern, statt An/Aus aber Hoch/Runter. Mit einer Fernbedienung könnte ich 4 Rolläden bedienen..



Ich weiß nicht was du für Rollläden hast, aber meine Rollläden (z.B. die hier jalousiescout.de/rol…tml) und alle die ich bisher gesehen habe, haben insgesamt 4 Anschlüsse. 1mal Leiter für hoch, 1mal Leiter für runter, 1 mal Nullleiter, 1mal Schutzleiter.
Trivial gesagt wird bei hoch der Strom auf eine andere Leitung gegeben als bei Runter. Da die Motoren irgendwann aufgrund eines magnetischen Endpunktes stoppen, muss die Stromzufuhr zwingend kurz danach abgetrennt werden.
Du brauchst also richtige Steuergeräte und nicht einfach nur ein 230V Schalter!

13192230-SXCBS.jpg

T4mpvor 15 m

Ich weiß nicht was du für Rollläden hast, aber meine Rollläden (z.B. die hi …Ich weiß nicht was du für Rollläden hast, aber meine Rollläden (z.B. die hier https://www.jalousiescout.de/rolladenmotoren/rohrmotor/jarolift/jarolift-elektronischer-rollladenmotor-rohrmotor-tdep.html) und alle die ich bisher gesehen habe, haben insgesamt 4 Anschlüsse. 1mal Leiter für hoch, 1mal Leiter für runter, 1 mal Nullleiter, 1mal Schutzleiter.Trivial gesagt wird bei hoch der Strom auf eine andere Leitung gegeben als bei Runter. Da die Motoren irgendwann aufgrund eines magnetischen Endpunktes stoppen, muss die Stromzufuhr zwingend kurz danach abgetrennt werden.Du brauchst also richtige Steuergeräte und nicht einfach nur ein 230V Schalter![Bild]



Du hast recht mit dem was du schreibst. Allerdings dachte ich aus den Kommentaren im anderen Sonoff-Thread, dass man das Teil (z.B. Sonoff Dual) dementsprechend programmieren (flashen?) kann. Also z.B. bei Taste "hoch", 60s Strom auf Leitung 1 dann aus..

saskir2vor 7 h, 10 m

Anleitung umflashen



Gibt es da einen "Deal" wo man ein passendes "FTDI Modul" günstig bekommt das man zum flashen wohl benötigt.

Ist das alles auch schaffbar wenn man von Arduino etc. nicht weis und auch nicht wissen will? Nur flashen und fertig?
Bearbeitet von: "Koerperoeffnungslyrik" 25. Jan

Koerperoeffnungslyrikvor 18 m

Gibt es da einen "Deal" wo man ein passendes "FTDI Modul" günstig bekommt …Gibt es da einen "Deal" wo man ein passendes "FTDI Modul" günstig bekommt das man zum flashen wohl benötigt.Ist das alles auch schaffbar wenn man von Arduino etc. nicht weis und auch nicht wissen will? Nur flashen und fertig?

Ein wenig einarbeiten/Einlesen wirst du dich wohl müssen. Ohne probieren und basteln eher keine Chance.

zaki2vor 1 h, 3 m

Du hast recht mit dem was du schreibst. Allerdings dachte ich aus den …Du hast recht mit dem was du schreibst. Allerdings dachte ich aus den Kommentaren im anderen Sonoff-Thread, dass man das Teil (z.B. Sonoff Dual) dementsprechend programmieren (flashen?) kann. Also z.B. bei Taste "hoch", 60s Strom auf Leitung 1 dann aus..



So eine Logik ist natürlich möglich. Ich habe keine Ahnung ab wann die Motoren zu heiß werden, aber das sollte so wohl gehen. Aber auch in diesem Fall brauchst du einen Rückkanal, damit du sichergehen kannst, das der Strom auch wirklich aus ist. Außer du kannst die so flashen, dass die Logik auf den Sonof Geräten liegt.
Ich möchte meine "Dim" Funktion nicht missen. Gerade im Sommer wenn die Sonne bruzelt müssen die Rolläden runter, sollten aber wenigstens noch etwas Licht hereinlassen.
Aber wie vorher schon mal geschrieben. Für den Preis bestimmt klasse. Ich zahle bei meinen Modulen 40 Euro pro Schalter

Taugt das nur auf 220v was? Ich suche noch eine Lösung die Spots zu schalten und die benötigen ja 12v

trueartsvor 20 m

Taugt das nur auf 220v was? Ich suche noch eine Lösung die Spots zu …Taugt das nur auf 220v was? Ich suche noch eine Lösung die Spots zu schalten und die benötigen ja 12v


Dafür gibt es die safe voltage Variante

ich hab das komplette sortiment im dezember bestellt, super einfach zum anschließen und die app funktioniert auch problemlos. ob man das braucht und ob man mit 230v rumhantieren, muss jeder selbst wissen.

Jemand eine Idee wo ich ein dutzend davon und von den Sonos POW günstig und zollfrei bestellen kann? Ist die Versandoption "Priority direct mail" die richtige Option?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text