BAUKNECHT WATK Prime 8614 Waschtrockner (8 kg, 1400 U/Min., A) für 469€ inkl. Versand @mediamarkt (+3% shoop)
353°

BAUKNECHT WATK Prime 8614 Waschtrockner (8 kg, 1400 U/Min., A) für 469€ inkl. Versand @mediamarkt (+3% shoop)

14
eingestellt am 7. Jun
PVG idealo 598€

4 von 5 Sternen von 22 Kunden bei mediamarkt

+3% shoop nicht vergessen

1185223-hSCvT.jpg
1185223-gX2QC.jpg
  • Bis zu 8 kg Fassungsvermögen
  • SoftMove - schützt die Fasern
  • Energieeffizienzklasse A
  • Automatischer Schutz vor Wasserschäden – Mehrfachwasserschutz
  • Startzeitvorwahl über LED-Beleuchtung
  • Sicherheitsmerkmale: Wassersichersheitsystem, Schaumerkennung, Unwucht-Korrektursystem
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Bei diesem günstigen Waschtrocknern muss man wissen, dass er beim Trocknen ebenfalls Wasser verbraucht, und zwar nicht gerade wenig. Bei einem normalen Waschvorgang benötigt dieser Waschtrockner 55 Liter Wasser, bei einem Wasch- und Trockengang verbraucht er stolze 100 Liter Wasser. Der Energieverbrauch ist auch nicht besonders niedrig, einmal Waschen und Trocknen benötigt 5,44 kWh.

Mein Siemens Waschtrockner WD14H540 verbraucht z.B. nur 57 Liter Wasser und 4,76 kWh Strom für ein Wasch- und Trockenvorgang, allerdings war er mit 750€ auch teurer.

Wer also oft mit dem Waschtrockner Wäsche trocknen möchte für den ist evtl. ein Waschtrockner mit Luftkondensationstechnik aus ökologischer Sicht besser geeignet. Diese Modelle benötigen zum Trocknen meist nur sehr wenig Wasser (um z.B. Flusen zu spülen).
14 Kommentare
Habe seit Wochen Samsung Waschtrockner im Auge. Bei dem Preis bin ich nun schwachgeworden. Besten Dank für den Deal
Bei diesem günstigen Waschtrocknern muss man wissen, dass er beim Trocknen ebenfalls Wasser verbraucht, und zwar nicht gerade wenig. Bei einem normalen Waschvorgang benötigt dieser Waschtrockner 55 Liter Wasser, bei einem Wasch- und Trockengang verbraucht er stolze 100 Liter Wasser. Der Energieverbrauch ist auch nicht besonders niedrig, einmal Waschen und Trocknen benötigt 5,44 kWh.

Mein Siemens Waschtrockner WD14H540 verbraucht z.B. nur 57 Liter Wasser und 4,76 kWh Strom für ein Wasch- und Trockenvorgang, allerdings war er mit 750€ auch teurer.

Wer also oft mit dem Waschtrockner Wäsche trocknen möchte für den ist evtl. ein Waschtrockner mit Luftkondensationstechnik aus ökologischer Sicht besser geeignet. Diese Modelle benötigen zum Trocknen meist nur sehr wenig Wasser (um z.B. Flusen zu spülen).
Ich hatte 2 Bauknecht Geräte (Waschmaschine) von Stiftung Warentest als gut getestet. Beide Totalschaden nach 2 Jahren ( Lager und Heizstab). Werde von dieser Marke nichts mehr kaufen....
rantaplanvor 19 m

Bei diesem günstigen Waschtrocknern muss man wissen, dass er beim Trocknen …Bei diesem günstigen Waschtrocknern muss man wissen, dass er beim Trocknen ebenfalls Wasser verbraucht, und zwar nicht gerade wenig. Bei einem normalen Waschvorgang benötigt dieser Waschtrockner 55 Liter Wasser, bei einem Wasch- und Trockengang verbraucht er stolze 100 Liter Wasser. Der Energieverbrauch ist auch nicht besonders niedrig, einmal Waschen und Trocknen benötigt 5,44 kWh.Mein Siemens Waschtrockner WD14H540 verbraucht z.B. nur 57 Liter Wasser und 4,76 kWh Strom für ein Wasch- und Trockenvorgang, allerdings war er mit 750€ auch teurer.Wer also oft mit dem Waschtrockner Wäsche trocknen möchte für den ist evtl. ein Waschtrockner mit Luftkondensationstechnik aus ökologischer Sicht besser geeignet. Diese Modelle benötigen zum Trocknen meist nur sehr wenig Wasser (um z.B. Flusen zu spülen).



Konkrete Empfehlungen?
dahoamvor 4 m

Konkrete Empfehlungen?


Im Moment leider nicht, habe schon länger nicht mehr nach Waschtrocknern gesucht. Siemens hat soweit ich weiß keinen Waschtrockner mit Luftkondensation mehr im Angebot, Bosch hatte vor kurzem noch ein entsprechendes Modell Angebot. Ansonsten gilt hat genau auf den Wasserverbrauch zu achten, leider wissen viele nicht dass die günstigen Waschtrockner auch Wasser während des Trocknens verbrauchen, dies fließt auch nicht in die Energieeffizienzklasse ein. Auch fehlen bei manchen Anbietern die entsprechenden Angaben, bzw. es wird nur der Wasserverbrauch beim Waschen angegeben. Da hilft leider nur genaues Recherchieren.
Ich habe eine Waschmaschine von Privileg, damals Quelle. Läuft seit 7 Jahren gut. Und man darf nicht vergessen, dass die Maschine schon mindestens 10 Jahre, eher 15 Jahre vorher in Benutzung war. Habe sie gebraucht erstanden.
PrinzLeopold_Vonbayernvor 4 h, 59 m

Ich hatte 2 Bauknecht Geräte (Waschmaschine) von Stiftung Warentest als …Ich hatte 2 Bauknecht Geräte (Waschmaschine) von Stiftung Warentest als gut getestet. Beide Totalschaden nach 2 Jahren ( Lager und Heizstab). Werde von dieser Marke nichts mehr kaufen....


sieht auch nicht anders aus bei der Großen Stiftung Warentest Umfrage in Ausgabe 04/2018.

"Besonders oft haben Bauknecht- Nutzer schlechte Erfahrungen mit ihren Maschinen gemacht, vor allem mit der Elektronik oder der Waschtrommel."

Nur weil im Test eine Waschmaschine die Dauerprüfung übersteht bedeutet es nicht das es alle überstehen, die Wahrscheinlichkeit ist nur Kleiner, man könnte statt 3 Maschinen auch 3x 1000 Stück nehmen, diese jeweils in 3 Gruppen aufgeteilt, die Bedingungen sind die selben, aber in jeder Kategorie wird eine Unterschiedliche Anzahl an Maschinen ausfallen.

Es fällt nämlich der Faktor Glück, oder Unglück mit rein, es ist wie immer bei Elektronik, da brauch nur mal 1 Sache in der Produktion nicht richtig Hand angelegt worden sein und schwuppdiwupp kann der Nutzer ein Defektes gerät dadurch bekommen, das ist halt so, das kann dir genauso bei jedem anderen Hersteller passieren.

Ebenso kann jemand anderes das selbe Modell haben das 10 und mehr Jahre läuft...

Der Name entscheidet nicht über die Produktion, sondern der der Produziert und da sitzen ganz andere Leute dran, da spielen bevor die Maschine überhaupt gebaut wird bereits schon rein wie die Marge sein soll bei Gerät X, danach wird dann entschieden was auch verbaut wird, daher unterscheiden sich selbst Maschinen im selben Preis Bereich beim selben Hersteller Teilweise Massiv was die Bauteile betrifft, ebenso was den Aufwand angeht die Maschinen zusammenzufügen.

rantaplanvor 5 h, 11 m

Bei diesem günstigen Waschtrocknern muss man wissen, dass er beim Trocknen …Bei diesem günstigen Waschtrocknern muss man wissen, dass er beim Trocknen ebenfalls Wasser verbraucht, und zwar nicht gerade wenig. Bei einem normalen Waschvorgang benötigt dieser Waschtrockner 55 Liter Wasser, bei einem Wasch- und Trockengang verbraucht er stolze 100 Liter Wasser. Der Energieverbrauch ist auch nicht besonders niedrig, einmal Waschen und Trocknen benötigt 5,44 kWh.Mein Siemens Waschtrockner WD14H540 verbraucht z.B. nur 57 Liter Wasser und 4,76 kWh Strom für ein Wasch- und Trockenvorgang, allerdings war er mit 750€ auch teurer.Wer also oft mit dem Waschtrockner Wäsche trocknen möchte für den ist evtl. ein Waschtrockner mit Luftkondensationstechnik aus ökologischer Sicht besser geeignet. Diese Modelle benötigen zum Trocknen meist nur sehr wenig Wasser (um z.B. Flusen zu spülen).



Das sind 0,68 kWh die du einsparst, Rechnet man mit dem Durchschnittswert pro Jahr was 280 Durchgänge sind, wären das 190 kWh, das sind bei einem Mydealz Strompreis von 0,23 cent pro kWh 43€ im Jahr.
Alternativ 57€ im Jahr für die die nicht Strom wechseln.

hättest also die Maschine in 6,5 bzw. 5 Jahren wieder raus

Die Ersparnis ist also nicht Unerheblich.
Evilgodvor 21 m

Das sind 0,68 kWh die du einsparst, Rechnet man mit dem Durchschnittswert …Das sind 0,68 kWh die du einsparst, Rechnet man mit dem Durchschnittswert pro Jahr was 280 Durchgänge sind, wären das 190 kWh, das sind bei einem Mydealz Strompreis von 0,23 cent pro kWh 43€ im Jahr.Alternativ 57€ im Jahr für die die nicht Strom wechseln.hättest also die Maschine in 6,5 bzw. 5 Jahren wieder raus Die Ersparnis ist also nicht Unerheblich.


Dazu kommt noch der wesentlich höhere Wasserverbrauch, der geht sogar noch mehr ins Gewicht. Der Bauknecht Waschtrockner benötigt bei 280 Waschgängen pro Jahr knapp 28m³ Wasser, der Siemens Waschtrockner nur 16m³. Bei Wasserkosten von ca. 4,34 € pro Kubikmeter Wasser (Kosten für Frischwasser und Abwasser) macht dies einen Unterschied von ca. 51 € pro Jahr aus. Zusammen mit den Kosten für den Strom macht dies einen Unterschied von 94 € pro Jahr aus wenn man von 280 Wasch- und Trockengängen pro Jahr ausgeht.

Da ich nicht so viel Wäsche zu waschen habe macht es sich bei mir aber nicht ganz so stark bemerkbar. Daher ging es mir in erster Linie um die ökologischen Aspekte als ich mir einen sparsamen Waschtrockner gekauft habe. Wer seinen Waschtrockner aber regelmäßig auch zum Trocknen verwenden will, sollte wirklich genau auf die Verbrauchswerte für Strom und Wasser achten.
Bearbeitet von: "rantaplan" 8. Jun
Bauknecht nein danke. Unsere Maschine hat nach 3 Jahren den Geist aufgeben. Elektronikproblem. So wie mittlerweile fast bei gefühlt der Hälfte der anderen Amazon Bewerter
Morgen zusammen!
Wie funktioniert denn die Trocknung, genauer gesagt, die Wasserabführung ? Wie bei einer normalen Waschmaschine über den Schlauch oder gibt es eine Kassette wie bei einem Kondenstrockner?
Über den Schlauch!
stopmevor 4 h, 54 m

Morgen zusammen! Wie funktioniert denn die Trocknung, genauer gesagt, die …Morgen zusammen! Wie funktioniert denn die Trocknung, genauer gesagt, die Wasserabführung ? Wie bei einer normalen Waschmaschine über den Schlauch oder gibt es eine Kassette wie bei einem Kondenstrockner?


Eigentlich immer über den Schlauch, schlicht weil dieser für den Betrieb als Waschmaschine sowieso vorhanden sein muss. Der Hersteller geht daher im Gegensatz zu einem normalen Trockner davon aus, dass am Einsatzort eines Waschtrockners auch grundsätzlich ein Abwasseranschluss vorhanden ist. Darüber hinaus wäre eine Kassette aus Platzgründen schwierig zu realisieren, bei einem Waschtrockner befindet sich ja die Waschmittelschublade in der Frontblende.
rantaplanvor 2 h, 37 m

Eigentlich immer über den Schlauch, schlicht weil dieser für den Betrieb a …Eigentlich immer über den Schlauch, schlicht weil dieser für den Betrieb als Waschmaschine sowieso vorhanden sein muss. Der Hersteller geht daher im Gegensatz zu einem normalen Trockner davon aus, dass am Einsatzort eines Waschtrockners auch grundsätzlich ein Abwasseranschluss vorhanden ist. Darüber hinaus wäre eine Kassette aus Platzgründen schwierig zu realisieren, bei einem Waschtrockner befindet sich ja die Waschmittelschublade in der Frontblende.


Danke! Hab’s mir fast gedacht. Habe irgendwo gelesen, dass es ein Modell von AEG mit Kassette gibt
dahoamvor 16 h, 22 m

Konkrete Empfehlungen?


Ich habe mal nachgesehen welche Waschtrockner Bosch im Angebot hat. Im Moment gibt es den Bosch WVH30590 für 770 € zu kaufen, dabei handelt es sich quasi um das Nachfolgemodell von meinem Siemens Waschtrockner (Bosch und Siemens sind teilweise baugleich). Die Verbrauchswerte sind identisch mit meinem Siemens, 4,76 kWh und 57 Liter pro Wasch- und Trockengang. Erfahrungswerte mit diesem Gerät von Bosch habe ich allerdings nicht.

Ob sich der Aufpreis von 300 € lohnt hängt von der Anzahl der Wasch- und Trockengängen ab. Bei dem vom Hersteller angegebenen Verbrauchswerten pro Jahr werden immer 200 Waschgänge zugrunde gelegt. Um die 300 € Aufpreis zwischen dem Bauknecht und dem Bosch Waschtrockner zu amortisieren dauert es 4,2 Jahre (bei 23 Cent Strompreis und 4,34 € Wasserkosten je m³), sofern man immer zusammen wäscht und trocknet.

Wer weiniger Wäscht bzw. Trocknet spart erst später Geld. Eine Freundin von mir jedoch hatte einen LG Waschtrockner mit einem noch höheren Verbrauch als dieser Bauknecht Waschtrockner, soweit ich mich erinnere waren es über 6 kWh Strom und 140 Liter Wasser. Bei vier kleinen Kindern läuft bei ihr auch ständig die Maschine, trocknen auf der Leine kann sie Aufgrund der beengten Wohnverhältnisse und fehlenden Balkon nicht. Ich konnte sie dann überzeugen sich von dem LG Waschtrockner zu trennen und sich stattdessen einen wesentlich sparsameres Gerät zu kaufen. Sie spart dadurch fast 200 € pro Jahr, da sie fast täglich wäscht und trocknet.

Ich hingegen spare mit meinen maximal drei Ladungen pro Woche höchstens 50 € im Jahr, dazu kommt dass ich im Sommer meine Wäsche auf dem Balkon trockne. Mir war es halt aus ökologischer Sicht wichtig ein sparsames Gerät zu kaufen.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text