238°
ABGELAUFEN
Bausparkasse Schwäbisch Hall - 100€ Cashback @Qipu
Bausparkasse Schwäbisch Hall - 100€ Cashback @Qipu

Bausparkasse Schwäbisch Hall - 100€ Cashback @Qipu

Preis:Preis:Preis:10.000€
Zum DealZum DealZum Deal
Momentan kann man Bausparvertrag Schwäbisch Hall
Mindestbausparsumme 10000€ für 100€ Cashback bei qipu abschließen.

Noch bis Anfang September- super Angebot, wenn man gerade einen Bausparvertrag braucht!!!

59 Kommentare

sparsame Infos...:-(

Geht das auch mit wohnriester?

Danke. Wollte eh was neues für meine VL und da passt das optimal da 100€ genau die Abschlussgebühr sein müsste (bei 10T€ Bausparsumme).

Edit: Nur für Neukunden

sind bei der Mindestsumme von 90€ pro Monat und der Mindestdauer von 5 Jahren und 2 Monaten immerhin knapp 1,8% extra, ganz ok wenn man grad Geld anlegen mag

das entspricht doch der Abschluss Gebühr die man zahlen muss? gibt es die noch?
so wars vor paar Jahren noch...

happyhardcore

das entspricht doch der Abschluss Gebühr die man zahlen muss? gibt es die noch? so wars vor paar Jahren noch...



gibts immernoch

Bausparen lohnt eigentlich z.Zt. nur für diejenigen, die den Kauf einer Immobilie oder den Bau einer solchen planen, denn es wird in Zukunft sicherlich bei dem derzeitigen Zinsniveau bleiben und insoweit könnte ein Bausparkredit die günstigere Alternative sein. Ansonsten kann man sein Geld besser anderweitig in einen Sparplan (DenizBank derzeit auf 10 Jahre 3,12% Rendite mit 100.000€ Einlagesicherung je Person: http://www.biallo.de/sparplan) anlegen.

ging auch lang, bis der erste Hobbyastrologe...ähm ...analyst mit einer Zinsvorhersage daher kommt. Blöd nur, dass dieser die staatliche Förderung gar nicht bedacht hat

Interessante Aktion.

Das Angebot gilt nur für Neukunden!!
Neukunde ist laut Hotline und laut Qipu nur Jemand der noch nie einen Vertrag bei der Schwäbisch Hall hatte.
Probieren kann man es aber vielleicht klappt es trozdem.

10000€ ?

Da kauf ich mir ein Auto lieber.

Mache ich auch so

adas

10000€ ? Da kauf ich mir ein Auto lieber.


Zuglufttier

Bausparen lohnt eigentlich z.Zt. nur für diejenigen, die den Kauf einer Immobilie oder den Bau einer solchen planen, denn es wird in Zukunft sicherlich bei dem derzeitigen Zinsniveau bleiben und insoweit könnte ein Bausparkredit die günstigere Alternative sein. Ansonsten kann man sein Geld besser anderweitig in einen Sparplan (DenizBank derzeit auf 10 Jahre 3,12% Rendite mit 100.000€ Einlagesicherung je Person: http://www.biallo.de/sparplan) anlegen.



Aber ist nicht eben der Bausparvertrag das Instrument, woraus ich nacher einen Kredit ziehe? Ich meine: Ich verstehe deine Unterscheidung zwischen Bausparvertrag und Bausparkredit nicht. Natürlich kann man einen Bausparvertrag auch zur Verzinsung verwenden. Da ist er derzeit wirklich nicht die beste Wahl.

bei der gegenwärtigen wirtschaftlichen und finanziellen lage würde ich empfehlen die Kohle auf die kacke zu hauen oder Gold zu kaufen und im Keller zu bunkern. nicht, dass die gute lagarde was abhaben will.

ich zahle keine Abschluss Gebühr.

bin Bänker :-)

Man kann sich die derzeitigen Konditionen eines solchen Bausparvertrages als "kleine" Kapitalbasis für später - sichern.
Soviel ich noch weiss, reicht eine Regelbesparung für ein paar Monate... danach kann man die Rate aussetzen.. und besparen wie man möchte... Und ob man dann den Kredit in 5 , 8, 10 Jahren in Anspruch nimmt ist einem selbst überlassen... (klar wird man regelmäßig angeschrieben, ob man nicht die aktuellen Konditionen "nützen" möchte...) Muss man ja nicht :-)

Bausparen ist meiner Meinung nach heute, ein Muss ab 16 Jahren zur Mitnahme diverser Förderungen. Und wenn es nur um die Mitnahme von AG VL geht, wenn man mit einer Ausbildung beginnt. Man bekommt es "geschenkt".

Klar nicht jeder AG zahlt dies.

Philipp1106

ich zahle keine Abschluss Gebühr. bin Bänker :-)



Dann zählt dies aber doch aus geldwerter Vorteil und im Endeffekt zahlst dann doch die halbe Anschlussgebühr. Also etwa dasselbe wie die unter 24 - jährigen

Philipp1106

ich zahle keine Abschluss Gebühr. bin Bänker :-)



Stimmt :-)
Dachte ich mir erst, als ich die Bonusprogramme meiner Krankenkasse angeschaut habe (GEK), wenn man Punkte sammelt...
Da stand dann irgendwo, das die KK verpflichtet ist die Prämien dem Finanzamt zu melden...
Sehr geil.... die wissen, dann das ich einen 9,99€ Wasserball bekommen habe...

Philipp1106

ich zahle keine Abschluss Gebühr. bin Bänker :-)


Gut..... dein Gehalt ist dafür... Naja :-)
Ich gönne es dir....

Mein Gehalt passt schon xD

Philipp1106

Mein Gehalt passt schon xD


Hmm... also zu meiner "Bänker" Zeit waren die Gehälter o.k... aber nicht sehr gut...
Zweite Ausbildung zum Informatiker eingeschlagen... und da liegen schon welten dazwischen :-)

Aber solange die Arbeit Spass macht... passt das... das ist nun mal die Hauptsache...
Ich hab mich in der Bank gelangweilt... viele stocksteif... Jammern auf hohem Niveau, wenn nicht jedes Jahr umsatz, rendite um X Prozente gegenüber Vorjahr gestiegen sind... Egal obs der Wirtschaft gerade gut/schlecht geht....

bausparen lohnt doch schon lange nicht mehr. niedrige zinsen gibts auch ohne.

Chis

bausparen lohnt doch schon lange nicht mehr. niedrige zinsen gibts auch ohne.


Der Vorteil ist doch
1. die heutige Sicherung der Kreditkonditionen für später
(Man muss den Kredit später nicht beantragen = flexibel)
2. man kann Förderungen mitnehmen, sofern man die Einkommensgrenzen nicht überschreitet, und/oder wenn der eigene Arbeitgeber VL bezahlt
3. Man kann Ihn aufteilen, man kann sich das Guthaben auszahlen lassen bei Bedarf....

Nachteile sehe ich keine.
Ausserdem spart man etwas an, auf das man nicht "einfach" zurückgreifen kann...
das ist heute doch das größte Problem - Selbstdisziplin...

Wenn ich davon ausgehe das unsere Zinsfestschreibungen in 2020 auslaufen.. ist das die Möglichkeit anzusparen + Zinssicherung. Ob in 2020 der ZIns noch auf heutigem niedrigen Niveau liegt, glaube ich nicht...

Ich sehe den Bausparer als günstige Möglichkeit zur Zinssicherung = Forwarddarlehen...

YouTube - > Bausparvertrag geldvernichtung

Zwei mal sehen und genau drüber nach denken. Danach wisst ihr ob das Sinn macht... Vorher lieber das Geld sinnvoll in Alkohol stecken

@happyhardcore
Schon mal nen Bausparvertrag auszahlen lassen?
Bei den letzten Bekannten, die einen bausparer auszahlen wollten, mussten sie 11 Monate warten bis das Geld kam. Flexibilität ist anders...

nibbel

YouTube - > Bausparvertrag geldvernichtung Zwei mal sehen und genau drüber nach denken. Danach wisst ihr ob das Sinn macht... Vorher lieber das Geld sinnvoll in Alkohol stecken



Und nun... in einer Niedrigzinsphase... wenn man da die Inflationsrate/Steigerung der Lebenshaltungskosten berücksichtigt... könnte man heulen...

Und jetzt?
Soll ich nicht mehr arbeiten gehen? Soll ich meine eigenen vier Wände nicht mehr abbezahlen? Soll ich arbeitslos werden?

Ist leider alles keine Lösung die ich präferiere.

Margred

sind bei der Mindestsumme von 90€ pro Monat und der Mindestdauer von 5 Jahren und 2 Monaten immerhin knapp 1,8% extra, ganz ok wenn man grad Geld anlegen mag



Abzüglich Anschlussgebühr. Somit unspannend für eine Geldanlage.

Jo, mit 10k Bausparsumme ein Haus kaufen. 5k sparen und 5k Darlehen, schon fertig die Hütte.

@happyhardcore, lass dich mal ordentlich beraten und geh nicht nur zu deiner Hausbank. Es gibt auch noch mehr Unternehmen

nibbel

...Vorher lieber das Geld sinnvoll in Alkohol stecken



Genau, 40% kriegt man beim Bausparen halt nicht

nibbel

@happyhardcore Schon mal nen Bausparvertrag auszahlen lassen? Bei den letzten Bekannten, die einen bausparer auszahlen wollten, mussten sie 11 Monate warten bis das Geld kam. Flexibilität ist anders...



Echt? Mich haben sie zwangs-ausgezahlt weil es so hohe Zinsen gab ... da war das Geld sofort da

Bei uns im VW Financial Service haben die in der Ausbildung schon vierstellig aber brutto

Hab auch gehört das die Gehälter echt schlecht waren.


Vw sei dank

happyhardcore

Man kann sich die derzeitigen Konditionen eines solchen Bausparvertrages als "kleine" Kapitalbasis für später - sichern. Soviel ich noch weiss, reicht eine Regelbesparung für ein paar Monate... danach kann man die Rate aussetzen.. und besparen wie man möchte... Und ob man dann den Kredit in 5 , 8, 10 Jahren in Anspruch nimmt ist einem selbst überlassen... (klar wird man regelmäßig angeschrieben, ob man nicht die aktuellen Konditionen "nützen" möchte...) Muss man ja nicht :-) Bausparen ist meiner Meinung nach heute, ein Muss ab 16 Jahren zur Mitnahme diverser Förderungen. Und wenn es nur um die Mitnahme von AG VL geht, wenn man mit einer Ausbildung beginnt. Man bekommt es "geschenkt". Klar nicht jeder AG zahlt dies.


Ich empfehle das ein oder andere gute Wirtschaftsbuch zu lesen!

Margred

sind bei der Mindestsumme von 90€ pro Monat und der Mindestdauer von 5 Jahren und 2 Monaten immerhin knapp 1,8% extra, ganz ok wenn man grad Geld anlegen mag



Guthabenzinssatz Das Guthaben wird mit 0,25 % pro Jahr verzinst.

egal bei welchem bausparer ich schaue^^verzichtet man auf das darlehen am ende gibt 1% rückwirkend extra^^

Der Tarif Fuchs Rendite auf einen Blick

Bausparsumme Mindestens 10.000 EUR
Guthabenzinssatz Das Guthaben wird mit 0,75 % pro Jahr verzinst.
Treueprämie5
Bei Verzicht auf das Bauspardarlehen wird unter bestimmten Voraussetzungen rückwirkend eine Treueprämie von rund 1 % pro Jahr gewährt.


der hier bringt am meisten sage 0,75%^^ da gibts ja bei tagesgeldern noch mehr^^

Ich komme ebenso aus der Branche und ich kann nur jedem von einem Bausparvertrag abraten. Es gibt andere Möglichkeiten, seine VL und Förderung abzugreifen.

Ansonsten ist das ganze ding, wie schon von diversen Medien berichtet, ein Geldvernichter.
Es ist nunmal so, dass gerade jetzt sparen total uneffektiv ist, besonders so langfristiges ansparen. Denn der Bausparer muss erstmal über eine Provision bezahlt werden, die erstmal über Zinsen wieder rein müssen.

Rechne ich jetzt noch den Minizins der Banken abzgl. Inflation aus, so steh ich bereits im Minus. Ihr werdet also die Abschlussgebühr niemals zurück erhalten plus noch das eigene Geld verbrennen.

Ausserdem werden 10.000€ in 10 Jahren nur noch 7-8000 EUR Wert haben. Das muss auch noch einkalkuliert werden.

Es ist einfach so, dass es im moment mehr Sinn macht, schulden zu machen als zu sparen. So doof es klingt, denn Schulden minimieren sich ebenso.

Die Niedrigzinsphase wird noch locker bis 2020 reichen, keine Sorge
Und die Inflation wird noch rapide ansteigen durch das ständige Geld gepumpe...

Genießt das Leben, sparen kommt später wenn es, falls mal wieder, schön 4-7 % Zinsen auf das ersparte geben wird. Dann könnt ihr sparen...

Das ganze im Moment ist von den Banken gewollt und gepusht, sie verdienen sich derzeit goldene Nasen mit Krediten! Die Leute flüchten in Sachwerten, überschwemmen den Markt mit Nachfrageüberhang und später, wenn es mal wieder verkauft werden soll will es keiner mehr haben obwohl man 2014 Ihnen zusicherte totsichere Anlagen zu besitzen, da sich die Verhältnisse ins Gegenteil gewichten und ein Angebotsüberhang besteht

Gerade beim Thema Kapitalanlage MUSS man Ahnung haben.

Für den privaten Vermögensaufbau empfehle ich derzeit: Investieren in die eigene Bildung!!!

happyhardcore

Man kann sich die derzeitigen Konditionen eines solchen Bausparvertrages als "kleine" Kapitalbasis für später - sichern. Soviel ich noch weiss, reicht eine Regelbesparung für ein paar Monate... danach kann man die Rate aussetzen.. und besparen wie man möchte... Und ob man dann den Kredit in 5 , 8, 10 Jahren in Anspruch nimmt ist einem selbst überlassen... (klar wird man regelmäßig angeschrieben, ob man nicht die aktuellen Konditionen "nützen" möchte...) Muss man ja nicht :-) Bausparen ist meiner Meinung nach heute, ein Muss ab 16 Jahren zur Mitnahme diverser Förderungen. Und wenn es nur um die Mitnahme von AG VL geht, wenn man mit einer Ausbildung beginnt. Man bekommt es "geschenkt". Klar nicht jeder AG zahlt dies.


Klingt interessant...
Vermutlich kann ich dann später aber auch nur die Summe als Kredit erhalten, die ich auch wirklich eingezahlt habe und nicht die ursprünglich abgeschlossene summe, oder?

Wer was für die VL sucht
edekabank.de/ede…tml

Hier wird mi Cashback geworben obwohl der Kunde die 100 Euro als Abschlussgebühr zahlt...Naja

Die vl könnte man auch in einen gescheiten Fond sparplan einzahlen. Wer zu faul ist mit Profis zu reden kann so was auch bei einer Bank kriegen. An Dividenden wie die großen kommt ihr damit aber nicht, da solltet ihr euch schon mit Profis unterhalten.

Zum Bausparvertrag noch mal. Redet ihn euch ruhig schön, bausparen ist und bleibt Geld Vernichtung!

Leute ihr dürft den Bausparvertrag im aktuellen Zinsumfeld nicht als DIE KAPITALANLAGE sehen...Es ist ein Zinssicherungsinstrument, welches ihr üblicherweise durch den niedrigen Zins in der Ansparphase, sowie die Abschlussgebühr (die in diesem Fall (teilweise) erstattet wird) bezahlt.

Kommt derjenige in den Genuss der staatlichen Förderungen für die AN-Sparzulage und die Wohnungsbauprämie (und das hat nichts mit wenig verdienen zu tun - wer geschickt investiert und so auch sein zu versteuerndes Einkommen niedrig hält, hat auch hier Möglichkeit) ist ein Bausparer aus meiner Sicht eins der solidesten Produkte...
Bei Fonds zahlt ihr meistens soviel AG, Management Fees etc, dass es sich nicht lohnt (ausser ihr investiert in ETF's - hier ist allerdings auch der Investitionsgedanke ein anderer)

Fazit: Als Beimischung macht es meiner Meinung nach Sinn (auch wegen des "Anspruches" auf ein vergünstigtes Darlehen), als alleiniges Investitionsprodukt würde ich es nicht nutzen...

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text