151°
ABGELAUFEN
be quiet! Dark Power Pro 10 1200W - 80Plus Gold, 8x PCIe- 6/8-Pin PCIe, 5 Jahre Garantie, Kabelmanagement - 199,90€ @ ZackZack
be quiet! Dark Power Pro 10 1200W - 80Plus Gold, 8x PCIe- 6/8-Pin PCIe, 5 Jahre Garantie, Kabelmanagement - 199,90€ @ ZackZack

be quiet! Dark Power Pro 10 1200W - 80Plus Gold, 8x PCIe- 6/8-Pin PCIe, 5 Jahre Garantie, Kabelmanagement - 199,90€ @ ZackZack

Preis:Preis:Preis:199,90€
Zum DealZum DealZum Deal
PVG: 257,82€ (CSV-Direct) - Ersparnis somit: 23% bzw. 57,92€

Bei ZackZack gibt es aktuell ein absolutes High-End-Netzteil von be quiet mit üppiger Maximalleistung von 1.200W. "Sinnvoll" ist sowas natürlich nur bei Dual-Sockel-Systemen oder aber wenn man z.B. 3 High-End-Grafikkarten betreiben möchte.

Technische Daten:

• Lüfter: 135mm
• PFC: aktiv
• Anschlüsse (fest): 1x 20/24-Pin,
• Anschlüsse (abnehmbar): 1x 8-Pin EPS12V, 2x 4/8-Pin ATX12V, 1x 4-Pin ATX12V, 8x 6/8-Pin PCIe, 1x 6-Pin PCIe, 11x SATA, 9x IDE, 2x Floppy, 4x Lüfter
• durchschnittliche Effizienz: 89%, 80 PLUS Gold zertifiziert
• Formfaktor: ATX PS/2
• Abmessungen (BxHxT): 150x86x190mm
• Besonderheiten: ErP Lot 6, unterstützt "Haswell" C6/C7 Low-Power States
• Herstellergarantie: fünf Jahre

24 Kommentare

Nett!
Aber bin gespannt, wer das hier alles gebrauchen kann.
1200 Watt ... wtf oO

Am besten gleich mit stromanbieter-deal

Hahaha 1200 watt. Krass.

wer ein 1200 Watt Netzteil braucht ... denn spielt Geld keine rolle X)

Netzteile sind bei 50% Auslastung am effektivstes.
Mit zwei Grafikkarten und etwas OC kommt man unter Last schnell auf 600-700 Watt.

Dazu kommen regelmäßig Spannungspeaks, die kurzzeitig (im Millisekundenbereich) auch zu deutlich höherem Verbrauch führen und dabei das Netzteil eben zusätzlich belasten.

Ich würde mir für ein SLI-/CF-System ein 1000 Watt Netzteil kaufen, auch wenn der Durchschnittsverbrauch unter Volllast deutlich darunter liegt. Ob es nun 1000 oder 1200 Watt sind, ist dann auch egal.

Der Preis ist übrigens sehr gut für ein Marken-Netzteil in diesem Leistungsbereich.
Leider ist es nicht voll-modular, was für Leute, die auf gesleevte Kabel stehen, ziemlich suboptimal ist.

@Capone2411
Da ein PC mit Abstand die meiste Zeit im Leerlauf oder aber teillast läuft macht diese Art zu denken keinen Sinn, wer keine 2 R9295 X2 auf nem DualSockel Nahelm übertakten will sollte zu was kleinerem greifen.

da bekomme ich ja schon ganzen PC für

@Capone2411

Die Peaks gibt es bei absolut jedem System, egal ob iGPU, 1, 2 oder 3 Grakas. Natürlich sind Netzteile bei 50% Auslastung am effektivsten. Normalerweise läuft aber ein PC so gut wie nie unter absoluter Vollast.
Meine Empfehlung: Maximale Leistungsaufnahme sollte ca 80% des Netzteils entsprechen. Bei einem typischen I7 mit ca 90W TDP + Grafikkarte kommt man maximal bei 300-400 Watt raus. Da ist ein 500-600W NT völlig ausreichend
Bei zwei Grafikkarten entsprechend mehr, aber 1200W dürfte eher nur Werbemaßnahme sein um auch für Zocker mit dem großen Geldbeutel etwas anbieten zu können

1200W ist finde ich auch selbst für nen dual sli übertrieben.... wer sich jetzt aber 3 Titan oder 980 reinballer könnte annähernd sowas brauchen....

Für AMD-User die ihre Stromvernichter im Crossfire betreiben bestimmt interessant. Da kann man das was an den Karten gespart hat wieder verbrennen.

DanOfAwesome

Für AMD-User die ihre Stromvernichter im Crossfire betreiben bestimmt interessant. Da kann man das was an den Karten gespart hat wieder verbrennen.


Ja...genau..so und nicht anders oO

In der Bitcoin-Ära hat man einfach 2x 700W Netzteile eingebaut X)

Avatar

GelöschterUser86601

Entschuldigt bitte meine Ausdrucksweise, aber "Scheiss die Wand an!" 1200 Watt f. eine Consumer Maschine, und 200€ f. ein ATX Netzteil. Soviel kostet bei manch einem die ganze Arbeitsgurke. Auch wenn der Preis an sich sicherlich gerechtfertigt und ein guter Deal ist.

Für ein Gold zertifiziertes Netzteil etwas teuer, würde daher eher zum Platimax von Enermax greifen, die 750 Watt Variante bekommt man bei eBay unter 150,- !

toaby

@Capone2412 Die Peaks gibt es bei absolut jedem System, egal ob iGPU, 1, 2 oder 3 Grakas. Natürlich sind Netzteile bei 50% Auslastung am effektivsten. Normalerweise läuft aber ein PC so gut wie nie unter absoluter Vollast. Meine Empfehlung: Maximale Leistungsaufnahme sollte ca 80% des Netzteils entsprechen. Bei einem typischen I7 mit ca 90W TDP + Grafikkarte kommt man maximal bei 300-400 Watt raus. Da ist ein 500-600W NT völlig ausreichend Bei zwei Grafikkarten entsprechend mehr, aber 1200W dürfte eher nur Werbemaßnahme sein um auch für Zocker mit dem großen Geldbeutel etwas anbieten zu können


Die Peaks gehen unter Last deutlich höher, als deine veranschlagten 300-400 Watt (Single GPU).

Das sind die Durchschnittswerte, die das Strommessgerät anzeigt, aber kurze Spannungsspitzen führen immer wieder zu Millisekunden andauernden Peaks im Verbrauch, die man nur per Oszilloskop oder diversen Tools messen und visualisieren kann.

Dass die Peaks auch im Single-GPU Betrieb auftreten ist klar, aber dafür sind die 1200 Watt dann logischerweise ein wenig übertrieben.

Im Single-GPU Betrieb habe ich auf 800 Watt (Gold) gesetzt.
Mir ist klar, dass viele das als übertrieben ansehen, aber der Großteil davon hat auch keine Ahnung von diesen Spitzen, sondern sieht eben nur den Durchschnittsverbrauch.

Hier zum Beispiel das Problem der Peaks bei einer von Tom's Hardware getesteten GTX 960 und eigentlichem Power-Limit von 75 Watt:

5935504-knfpA

Hendrik12345

@Capone2412 Da ein PC mit Abstand die meiste Zeit im Leerlauf oder aber teillast läuft macht diese Art zu denken keinen Sinn, wer keine 2 R9295 X2 auf nem DualSockel Nahelm übertakten will sollte zu was kleinerem greifen.


Es handelt sich um ein 80 Plus Gold Netzteil.
Netzteile sind bei 20-50% am effektivsten.

Im Leerlauf verbraucht das System (SLI/CF) vielleicht noch 120-140 Watt.
Das macht 10-15% Auslastung beim Netzteil. Da ist es immer noch bei über 85% Effizienz (bei 20% Auslastung irgendwo bei knapp über 90%, bei 50% Auslastung noch ein paar Prozente nach oben).

Das macht aber im Leerlauf kaum etwas aus, da die absolute Wattzahl so gering ist.

@Capone2412 sorry vertippt mit der 1 statt der 2

Dem Widerspreche ich auch nicht. Nur gab es diese Peaks schon immer und ich behaupte dass auch PC's mit sehr knapp bemessenem Netzteil trotzdem ohne Probleme laufen. Die Peaks werden durch die großen Kondensatoren im Netzteil problemlos abgefangen. So kann ein 300 Watt Netzteil sicherlich auch für wenige Millisekunden 500 Watt oder mehr abgeben. Daher jetzt auf 600 Watt zu gehen halte ich persönlich für Geldverschwendung. Selbstverständlich sollte man ein Marken-Netzteil wie z.B. die von be quiet kaufen. Dann kann man sicher sein, dass auch Stromspitzen problemlos vertragen werden.

Zudem scheint es laut dem Artikel mehr ein Problem dieser speziellen Grafikkarte zu sein. Die Gainward-Variante scheint keine solche Peaks zu zeigen. Ich würde das Geld daher statt in das Netzteil in andere Komponenten stecken.

Hat man natürlich sehr viel davon zur Verfügung, dann kann man gerne auch 200 € in ein solches Monster investieren Halte ich nur für den "Normal-User" als falsche Empfehlung.

Fürs Gästeklo. Kommt das mit Wasserkühlung? Kann man gleich für Warmwasser zum Händewaschen nutzen.

toaby

@Capone2412 Die Peaks gibt es bei absolut jedem System, egal ob iGPU, 1, 2 oder 3 Grakas. Natürlich sind Netzteile bei 50% Auslastung am effektivsten. Normalerweise läuft aber ein PC so gut wie nie unter absoluter Vollast. Meine Empfehlung: Maximale Leistungsaufnahme sollte ca 80% des Netzteils entsprechen. Bei einem typischen I7 mit ca 90W TDP + Grafikkarte kommt man maximal bei 300-400 Watt raus. Da ist ein 500-600W NT völlig ausreichend Bei zwei Grafikkarten entsprechend mehr, aber 1200W dürfte eher nur Werbemaßnahme sein um auch für Zocker mit dem großen Geldbeutel etwas anbieten zu können

Hendrik12345

@Capone2412 Da ein PC mit Abstand die meiste Zeit im Leerlauf oder aber teillast läuft macht diese Art zu denken keinen Sinn, wer keine 2 R9295 X2 auf nem DualSockel Nahelm übertakten will sollte zu was kleinerem greifen.



so ein Käse schon lange nicht mehr gelesen. mal abgesehen davon das sie so kurz so hoch sind wird es einem ordentlichen Netzteil nicht mal ansatzweise jucken, nur weil bei einem Netzteil 500W dran steht heißt es nicht das es das höchste ist was es liefert, sondern je nach Effizienz deutlich auch darüber agieren können, aber so einem die Effizienz flöten geht, dieses ganze gelaber von exorbitant hohen Watt Zahlen geht einem so auf den Keks mittlerweile und die ausreden dafür werden immer verrückter.

ein 1200W Netzteil brauch man im Tripple SLI mit OC(900 reihe), oder im Crossfire wenn man 2 R9 290X betreibt mit OC.

ich habe selbst nur ein 450W Gold Netzteil mit einer R9 280X und i5-4590(max verbrauch unter last 350W) und habe und hatte noch nie Problemen mit den spitzen, da es diese vielleicht gibt, aber getrost ignoriert werden können wenn das Netzteil gut genug auf das System abgestimmt ist, wird es dem Netzteil gar nichts ausmachen das es für Millisekunden eine Spitze abbekommt, wer sich ein Chinaböller verbaut brauch sich eher nicht wundern...

für eine Single Grafikkarte reicht derzeit je nach Effizienz 450 bis 500W mehr sollten es nicht sein, nur die R9 290( X ) kommt unter last mit dem gesamten System auf gut 400 bis 470W, was ein 550-600W Netzteil voraussetzt.

das Netzteile bei 20-50% am Effektivsten ist, ist auch Käse, ziemlich verallgemeinert, meist liegt die Effizienz bei 20-50 und 50-100 gleich auf(meist 80+, Bronze, Silber und Platin) und oder ist 50-100% am Effektivsten, grade bei Gold Netzteilen ist es sehr oft der Fall.

schön das du auch ein Link postest, sollte man dann aber auch schon mal so wiedergeben das es nicht im Bild Niveau endet, das Bild galt der GTX 960 strix, was ungefiltert peaks auf das Motherboard abfeuert, dafür sind diese aber nicht gebaut, was schnell dazu führen kann das dort was durchbrennt, zerstört wird, oder es zu diversen Problemen kommen kann.

die 960 Phantom hingegen ist sehr ruhig die bei tomhardware schrieben nicht umsonst zu der Asus das es "die in dieser Häufung und Ausprägung wirklich einmalig sind:" ich habe auch selten so welche extremen Peaks bei einer Grafikkarte gesehen, das sind wirklich extreme Ausnahmefälle.

Welcher hirni hat den hier den Deal als abgelaufen markiert?

Der ist nach wie vor aktuell!

Evilgod

ein 1200W Netzteil brauch man im Tripple SLI mit OC(900 reihe), oder im Crossfire wenn man 2 R9 290X betreibt mit OC.



Das Teil langt auch für 3x R9 290X... wahrscheinlich sogar für 4 davon...
Das mit den Spitzenspannungen kann das Teil hier nämlich auch sehr gut vertragen.

Evilgod

für eine Single Grafikkarte reicht derzeit je nach Effizienz 450 bis 500W mehr sollten es nicht sein, nur die R9 290( X ) kommt unter last mit dem gesamten System auf gut 400 bis 470W, was ein 550-600W Netzteil voraussetzt.



Um auf diese Wattage zu kommen muste aber dann auch einen FX-9590 im System haben und dann auch noch beide Voll ausgelastet. Soo schlimm sind die R9 nämlich nun doch nicht auch wen die Spitzenspannungen schon nicht schlecht sind.


Evilgod

ein 1200W Netzteil brauch man im Tripple SLI mit OC(900 reihe), oder im Crossfire wenn man 2 R9 290X betreibt mit OC.

Evilgod

für eine Single Grafikkarte reicht derzeit je nach Effizienz 450 bis 500W mehr sollten es nicht sein, nur die R9 290( X ) kommt unter last mit dem gesamten System auf gut 400 bis 470W, was ein 550-600W Netzteil voraussetzt.


habe die Watt für die R9 290X aus dem Kopf gegriffen, lag aber nicht so daneben xD
hardwareluxx.de/ind…t=4

das sind Leider beides extreme ausnahmen die echt super viel Strom schlucken, vor teil ist natürlich das man dann keine Heizung im Winter mehr anmachen muss xDDD

aber mit Crossfire + OC bei Zwei R9 290X dürfte die grenze von gut 900-1000W schon fast knacken(Gesamtsystem).

die Nvidia Karten 980 gibt sich da auch nicht wirklich sparsamer(je nach Modell 30 bis 60W), aber die 970 ist da schon gut 100W sparsamer, das ist schon erheblich bei etwa gleicher Leistung.

gibt ja auch für Consumer mittlerweile ein 2000W Netzteil:
geizhals.de/sup…=de

habe auch eben erfahren das sogar Super Flower ein Titanium Netzteil hat, hätte nicht gedacht das, das mal Jemand schafft, es galt noch vor ein paar Jahren Platin als extrem schwer herzustellen, Titanium ist ja in der Effizienz ja mal ordentlich heftig :-O

Verfasser

Uih, hatte mich im Ablaufdatum vertan, ist heute noch eine Weile im Angebot.

Evilgod

habe die Watt für die R9 290X aus dem Kopf gegriffen, lag aber nicht so daneben xD http://www.hardwareluxx.de/index.php/artikel/hardware/grafikkarten/30435-msi-radeon-r9-290x-gaming-im-test.html?start=4



Das sind aber eben Spitzenlasten und die sagen nicht viel über die Dauerlast aus.
Du weist ja selber das gute Netzteile Spitzenlasten bis über 20% (und mehr) problemlos aushalten können.
Und es ist ja auch das Gesammtsystem gemessen und da gehen sicherlich unter Vollast gut 150W im System selber verloren. Dazu kommt ja auch noch die Effizienz des Netzteiles und die ist in der Gesammtleistung schon vorher abgezogen. Will heissen, das 1200W NT zieht unter vollast bei 90% Effizienz (nur mal so weils ein runder Wert ist) 1333W aus der Dose.
Die R9 290X zieht als Dauervollast "nur" noch 250 (ohne OC)-280W (mit OC) in etwa. Da passt das schon mit 4xR9 + System

Und mal ehrlich, wer will bei 4x R9 290X noch übertakten.... das machste dann allenfalls mit dem Prozessor damit der die Karten überhaupt versorgen kann.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text