289°
BEEM Messerblock - 19,99€ für Prime Member Amazon
19 Kommentare

Kann ich empfehlen - für den Preis ganz gute Messer.

Bestellt, danke.

Megahot, abzüglich der Mastercard Spende gerade mal für'n 10er. Billiger geht's nicht :-)

Respekt, sehr ausführliche Beschreibung…

Was fehlt dir denn an Infos die dir wichtig sind?

yongvor 36 m

Megahot, abzüglich der Mastercard Spende gerade mal für'n 10er. Billiger geht's nicht :-)



what?

"Bewertungen sprechen für sich"

Gleich die erste Bewertung (nach hilfreichste zuerst) zeigt warum man sich das nicht zulegen sollte...

Könnte ins Auge gehen

Bei den ersten drei Bewertungen ist jeweils ein Messer gebrochen
Nein danke, selbst für den Preis muss ich nichts riskieren

eclipsexxvor 20 m

what?


Vergiss es, die Aktion war so schnell abgelaufen, dass man sie kaum nutzen konnte…

Ich habe eben mal in die Fragen und Antworten zu den Messerblock geschaut und dabei unter anderem das hier gefunden:

"Wenn ich hier lese, dass einige Messer in die Spüle tun dann frag ich mich wieso diese Personen Fragen über Messer beantwortet" - Wenn ich sowas lese, komme ich immer wieder zu dem Schluss, dass irgendwas Grundsätzliches falsch läuft. Einerseits soll man am Messer nicht sparen, wenn man was Vernünftiges haben möchte, andererseits kann dieses teure Haushaltsgerät dann etwas so profanes wie einen Gang in der Spülmaschine nicht ab. Ich weiß ja nicht, wie es bei euch ist, aber wenn ich schon mal viel Geld für sowas ausgebe, dann doch, um mir das Leben im Haushalt leichter zu machen, und nicht, um mehr Arbeit zu haben als vorher.

Habe die Messer seit Jahren und nichts abgebrochen

Habe die Messer seit ca. 2 Jahren. Für den Preis aufjedenfall in ordnung.
Bisher ist nichts abgebrochen.
Sie kommen bei mir oft in die Spülmaschine was sie natürlich etwas abstumpfen lässt aber noch i.O. ist.

besucherpetevor 33 m

Vergiss es, die Aktion war so schnell abgelaufen, dass man sie kaum nutzen konnte… Ich habe eben mal in die Fragen und Antworten zu den Messerblock geschaut und dabei unter anderem das hier gefunden: "Wenn ich hier lese, dass einige Messer in die Spüle tun dann frag ich mich wieso diese Personen Fragen über Messer beantwortet" - Wenn ich sowas lese, komme ich immer wieder zu dem Schluss, dass irgendwas Grundsätzliches falsch läuft. Einerseits soll man am Messer nicht sparen, wenn man was Vernünftiges haben möchte, andererseits kann dieses teure Haushaltsgerät dann etwas so profanes wie einen Gang in der Spülmaschine nicht ab. Ich weiß ja nicht, wie es bei euch ist, aber wenn ich schon mal viel Geld für sowas ausgebe, dann doch, um mir das Leben im Haushalt leichter zu machen, und nicht, um mehr Arbeit zu haben als vorher.



Und damit zeigst du den vollen Durchblick. Das Salz im Spüler ist nunmal aggressiv und greift nicht nur Schmutz, sondern das Metall an. Völlig Wurst ist dabei der Preis des Messers. Stumpf werden sie dadurch alle. Klar kann das ein Argument gegen teure Messer sein, aber sei doch mal ehrlich: Lieber mal schnell das Messer unter warmem Wasser gereinigt und dafür die Schärfe behalten, als nach ein paar Spülvorgängen die Tomate nur noch zerdrücken zu können. Damit wird nämlich die Schneide des Messers zur Drücke. Übrigens habe ich früher auch ein ähnliches Messerset und viele weitere günstige einzelne Kochmesser gehabt. Über die Qualität dieses Sets hier kann ich zwar nichts sagen, aber allgemein hat sich (für mich) herausgestellt, dass einen ein einzelnes, etwas hochwertigeres (nicht mal unbedingt sauteures) Messer am Ende wesentlich frustfreier durch den alltäglichen Kochwahnsinn bringt und das vor allem über viele Jahre.

stoepsel23vor 7 m

Und damit zeigst du den vollen Durchblick. Das Salz im Spüler ist nunmal aggressiv und greift nicht nur Schmutz, sondern das Metall an. Völlig Wurst ist dabei der Preis des Messers. Stumpf werden sie dadurch alle. Klar kann das ein Argument gegen teure Messer sein, aber sei doch mal ehrlich: Lieber mal schnell das Messer unter warmem Wasser gereinigt und dafür die Schärfe behalten, als nach ein paar Spülvorgängen die Tomate nur noch zerdrücken zu können. Damit wird nämlich die Schneide des Messers zur Drücke. Übrigens habe ich früher auch ein ähnliches Messerset und viele weitere günstige einzelne Kochmesser gehabt. Über die Qualität dieses Sets hier kann ich zwar nichts sagen, aber allgemein hat sich (für mich) herausgestellt, dass einen ein einzelnes, etwas hochwertigeres (nicht mal unbedingt sauteures) Messer am Ende wesentlich frustfreier durch den alltäglichen Kochwahnsinn bringt und das vor allem über viele Jahre.

​kann ich bestätigen. welche Messer benutzt du?

stoepsel23vor 9 m

Und damit zeigst du den vollen Durchblick. Das Salz im Spüler ist nunmal aggressiv und greift nicht nur Schmutz, sondern das Metall an ... Stumpf werden sie dadurch alle.


Ich weiß schon, warum das so ist, insofern zeige ich da schon den entsprechenden Durchblick. Aber das ist doch Mist. Dann müssen sich die Hersteller eben irgendwas überlegen, dass es möglich ist, so ein Messer eben auch normal nutzen und vor allem reinigen zu können, ohne dass es Schaden nimmt. Und dazu gehört eben auch, dass man es in die Spülmaschine packen kann. Vielleicht ist das schwierig, vielleicht ist das auch unmöglich. Mich stört in solchen Diskussion, dass die Leute, die ein Messer in die Spülmaschine packen, oft als komplett unterbelichtet hingestellt werden, und das, obwohl sie nur das machen, was in wohl den meisten Haushalten völlig üblich ist und auch bei Messern normal sein sollte.

"Sie haben diesen Artikel am 9. Juli 2010 gekauft. "


xD Zwischendurch 1 mal geschliffen ansonsten alles gut, für den Preis völlig in Ordnung.

besucherpetevor 1 h, 2 m

Ich weiß schon, warum das so ist, insofern zeige ich da schon den entsprechenden Durchblick. Aber das ist doch Mist. Dann müssen sich die Hersteller eben irgendwas überlegen, dass es möglich ist, so ein Messer eben auch normal nutzen und vor allem reinigen zu können, ohne dass es Schaden nimmt. Und dazu gehört eben auch, dass man es in die Spülmaschine packen kann. Vielleicht ist das schwierig, vielleicht ist das auch unmöglich. Mich stört in solchen Diskussion, dass die Leute, die ein Messer in die Spülmaschine packen, oft als komplett unterbelichtet hingestellt werden, und das, obwohl sie nur das machen, was in wohl den meisten Haushalten völlig üblich ist und auch bei Messern normal sein sollte.




Kann man ja machen mit der Spülmaschine. Nur muss man sie dann halt öfter schärfen. Geht ja auch. Nur machen das die Leute eben auch nicht und dann hat man ein stumpfes Messer und wundert sich, daß es nicht schneidet und kauft dann Gefro Tomatenmesser bei mydealz im Dauerlauf.

besucherpetevor 1 h, 4 m

Ich weiß schon, warum das so ist, insofern zeige ich da schon den entsprechenden Durchblick. Aber das ist doch Mist. Dann müssen sich die Hersteller eben irgendwas überlegen, dass es möglich ist, so ein Messer eben auch normal nutzen und vor allem reinigen zu können, ohne dass es Schaden nimmt. Und dazu gehört eben auch, dass man es in die Spülmaschine packen kann. Vielleicht ist das schwierig, vielleicht ist das auch unmöglich. Mich stört in solchen Diskussion, dass die Leute, die ein Messer in die Spülmaschine packen, oft als komplett unterbelichtet hingestellt werden, und das, obwohl sie nur das machen, was in wohl den meisten Haushalten völlig üblich ist und auch bei Messern normal sein sollte.


Aber du fährst doch mit dem 150T€-SUV auch nicht ins Gelände, obwohl er es doch "eigentlich können müsste". War ja teuer genug. Der gesunde Menschenverstand sagt einem doch, dass ich dem guten Stück (Messer oder Auto - ganz egal) diese Tortur nicht zumuten kann/will. Und wenn der gesunde Menschenverstand nicht ausreicht - wie würdest du einen solchen Menschen dann bezeichnen? Unterbelichtet halte ich persönlich schon für einen gewagten Ausdruck, aber Zweifel am Verstand eines anderen Menschen kann man unterschiedlich ausdrücken und angebracht ist er an dieser Stelle allemal.

hell.kreak767vor 1 h, 5 m

​kann ich bestätigen. welche Messer benutzt du?


Ich habe hauptsächlich WMF-Messer (Spitzenklasse + Grand Gourmet), auch 1-2 Windmühlen-Messer. Dazu die Tomatenmesser von Victorinox - für 80% der Schneidaufträge in der Küche sind die völlig in Ordnung und das bei einem Stückpreis von tlw. unter 2 €. Aber auch die kommen definitiv nicht in die Spülmaschine. Mein absolutes Lieblingsmesser ist das hier: wmf.com/de/…tml Habe ich bei Ebay für 25 € gekauft und nutze es seit 3 Jahren nahezu täglich für eigentlich alles.
Bearbeitet von: "stoepsel23" 18. November

besucherpetevor 1 h, 40 m

Ich weiß schon, warum das so ist, insofern zeige ich da schon den entsprechenden Durchblick. Aber das ist doch Mist. Dann müssen sich die Hersteller eben irgendwas überlegen, dass es möglich ist, so ein Messer eben auch normal nutzen und vor allem reinigen zu können, ohne dass es Schaden nimmt. Und dazu gehört eben auch, dass man es in die Spülmaschine packen kann. Vielleicht ist das schwierig, vielleicht ist das auch unmöglich. Mich stört in solchen Diskussion, dass die Leute, die ein Messer in die Spülmaschine packen, oft als komplett unterbelichtet hingestellt werden, und das, obwohl sie nur das machen, was in wohl den meisten Haushalten völlig üblich ist und auch bei Messern normal sein sollte.




Wieso willst du hier die Messerhersteller in die Pflicht nehmen, vielleicht ist ja ehr deine Spülmaschine schuld das sie scharfe Messer stumpf macht. Du klagst ja auch nicht deine Haare an wenn sie z.B durch die Nutzung von einer Bleiche zwar blond aber auch spröde werden.

stoepsel23vor 4 h, 39 m

Aber du fährst doch mit dem 150T€-SUV auch nicht ins Gelände, obwohl er es doch "eigentlich können müsste". [...] aber Zweifel am Verstand eines anderen Menschen kann man unterschiedlich ausdrücken und angebracht ist er an dieser Stelle allemal.


Doch, genau dafür hole ich mir so ein Fahrzeug nämlich, wenn ich schon in der Lage bin, so viel Geld für ein Auto auszugeben. Wenn ich das nicht möchte, hole ich mir einen offenen Zweisitzer, der macht außerhalb des Geländes auch mehr Spaß. Und ich denke nach wie vor nicht, dass Zweifel am Verstand anderer Menschen angebracht sind, wenn sie einen handelsüblichen Haushaltsgegenstand wie ein Messer auch in einer Weise nutzen und reinigen möchte, die gemeinhin üblich ist.

re1d1vor 4 h, 2 m

Wieso willst du hier die Messerhersteller in die Pflicht nehmen, vielleicht ist ja ehr deine Spülmaschine schuld das sie scharfe Messer stumpf macht.


Stimmt, da sind natürlich auch die Hersteller der Spülmaschine oder auch der Reinigungsmittel gefragt. Aber erstmal sind es m.E. dennoch die Messerhersteller, die offenbar nicht in der Lage, ein Produkt herzustellen, dass eine übliche Handhabung ohne Schäden oder Einbußen in der Leistung (Schärfe) übersteht. Ihr könnt mir doch nicht ernsthaft erzählen, dass ihr es gut findet, ein Messer besonders behandeln zu müssen.

Bearbeitet von: "besucherpete" 18. November

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text