219°
ABGELAUFEN
Bei Ebay 1200lm Cree Q5 LED Cycling Bike Head Front Light Flashlight+360 Mount für 3,01 Euro
Bei Ebay 1200lm Cree Q5 LED Cycling Bike Head Front Light Flashlight+360 Mount für 3,01 Euro
ElektronikEBay Angebote

Bei Ebay 1200lm Cree Q5 LED Cycling Bike Head Front Light Flashlight+360 Mount für 3,01 Euro

Preis:Preis:Preis:3,01€
Zum DealZum DealZum Deal
Spezifikation:

Länge: 9.8cm (Verkleinern), 9.2cm (Vergrößern)

Durchmesser: 2,4 cm

Betriebsspannung : 3,6 V - 4,2 V

Gehäusematerial : Aluminiumlegierung

Gewicht :. Ca. 73g

Angetrieben durch 1x AA / 14500 Batterie (nicht im Lieferumfang enthalten)

Die 360 ° Radfahren Taschenlampe Halter:

100% nagelneu und hohe Qualität

Material: Gummi und Kunststoff

Speziell für den Radsport-Liebhaber

Easy-Mount und leicht trennUniversalFahrradHalterung Klemme

Montagesockel ohne Werkzeug passt sich schnell und einfach

Halten Sie die Taschenlampe oder Fackel auf dem Fahrrad

Mit Gummiauflage Lenker vor Verschleiß zu schützen und Verschleiß

Kann in 360 Grad eingestellt werden

Farbe: Schwarz

Beste Kommentare

Ich möcht mal behaupten, dass ein normaler Straßenpolizist, sofern du niemanden damit blendest lieber eine ohne irgendwelche Zertifizierung sieht als garkeine.


Das ist doch die ganz normale China-Lampe die hier öfters in den Deals ist nur mit Halterung.
Die Taschenlampe ist super, aber nicht zum Biken geeignet.

sind nicht für den Straßenverkehr zugelassen...Finger weg davon für das Fahrrad!

50 Kommentare

taugt das was für den preis? sieht ja schwer martialisch aus das teil

Preisvergleich?

Das ist doch die ganz normale China-Lampe die hier öfters in den Deals ist nur mit Halterung.
Die Taschenlampe ist super, aber nicht zum Biken geeignet.

sind nicht für den Straßenverkehr zugelassen...Finger weg davon für das Fahrrad!

Trailtrooper

Das ist doch die ganz normale China-Lampe die hier öfters in den Deals ist nur mit Halterung.Die Taschenlampe ist super, aber nicht zum Biken geeignet.



Macht sie zu wenig Licht zum Biken?

theotest

sind nicht für den Straßenverkehr zugelassen...Finger weg davon für das Fahrrad!


Wieso denn nicht zugelassen?

Verfasser

Trailtrooper

Das ist doch die ganz normale China-Lampe die hier öfters in den Deals ist nur mit Halterung.Die Taschenlampe ist super, aber nicht zum Biken geeignet.


Ja, vrwnden als Taschenlampe ist wohl nicht schlecht, für Fahrrad benötigt es aber STVZO Zertifizierung

Verfasser

Trailtrooper

Das ist doch die ganz normale China-Lampe die hier öfters in den Deals ist nur mit Halterung.Die Taschenlampe ist super, aber nicht zum Biken geeignet.


Lampe für Fahrrad in Deutschland ist Zertifizierung STVZO benötigt

Trailtrooper

Das ist doch die ganz normale China-Lampe die hier öfters in den Deals ist nur mit Halterung.Die Taschenlampe ist super, aber nicht zum Biken geeignet.



Ja. Ich finde sie dafür dann doch zu schwach und den Lichtkegel zu klein.

Ist für den Preis echt okay. Eine kleine Taschenlampe für unterwegs. Für den Straßenverkehr z.B. Fahrrad nicht geeignet bzw. gefährlich.

theotest

sind nicht für den Straßenverkehr zugelassen...Finger weg davon für das Fahrrad!


Leuchten für den Straßenverkehr müssen auch entsprechend zertifiziert sein und zugalssen für den Straßenverkehr (StVZO-zugelassen). U.a. dürfen sie das Licht nicht wie ein "Beamer" direkt strahlen (wegen Blendgefahr), sondern müssen das entsprechend "streuen"...wie genau die Vorgaben sind, weiß ich konkret jetzt nicht. Aber DIESE Leuchten sind zu 100% NICHT zugelassen und wenn Du angehalten wirst, ist das so, als wenn Du keine Beleuchtung hättest...für Mountain Bike im Wald etc sicherlich kein Problem - auf der Straße würde ich da die Finger von lassen.

Ich möcht mal behaupten, dass ein normaler Straßenpolizist, sofern du niemanden damit blendest lieber eine ohne irgendwelche Zertifizierung sieht als garkeine.


theotest

Aber DIESE Leuchten sind zu 100% NICHT zugelassen und wenn Du angehalten wirst, ist das so, als wenn Du keine Beleuchtung hättest...für Mountain Bike im Wald etc sicherlich kein Problem - auf der Straße würde ich da die Finger von lassen.



Wie verhält es sich dann mit Stirnlampen beim Radfahren ?
Sagen wir mal, du klemmst dir ne funzel ans Rad und hast nen Flutlicht an der Stirn.
Wenn man jemanden blendet und daraus ein Unfall resultiert ist man Schuld/mitschuld ja.

Die Lampe leuchtet übrigens auch mit einer normalen AA Batterie nicht viel dunkler.
Beim Biken auf Waldwegen auf jeden Fall hilfreicher als die normalen STVZO-Funzeln von früher.

Tharis

Ich möcht mal behaupten, dass ein normaler Straßenpolizist, sofern du niemanden damit blendest lieber eine ohne irgendwelche Zertifizierung sieht als garkeine.



Mal davon abgesehen gibt es doch eh kaum noch Polizisten die sowas interessiert. Die stehen doch alle hinter Blitzern oder hängen gleich auf der Dienststelle herum, um den ganzen Papierkram zu erledigen.

Außerdem es gibt soviele Autos, die mit Richtung Himmel eingestellten Scheinwerfern herumfahren.

Ach und ne Q5 schafft keine 1200 Lumen, höchstens 800-900, wenn man ne 14500 verwendet.

Trotzdem hot, weil die Halterung allein schon oft allein 3€ kostet.

Piper

Die Lampe leuchtet übrigens auch mit einer normalen AA Batterie nicht viel dunkler.Beim Biken auf Waldwegen auf jeden Fall hilfreicher als die normalen STVZO-Funzeln von früher.


Ne, leider nicht wirklich. Ich habe genau diese Taschenlampe. Die ist zwar richtig geil hell aber eben nur in einem sehr kleinen Focus. Wenn du den Focus mit der verschiebbaren Linse vergößerst ist es dann nicht mehr so schön hell. Außerdem neigt die Linse zum verkratzen.

theotest

sind nicht für den Straßenverkehr zugelassen...Finger weg davon für das Fahrrad!



schlangej

Ja, vrwnden als Taschenlampe ist wohl nicht schlecht, für Fahrrad benötigt es aber STVZO Zertifizierung



schlangej

Lampe für Fahrrad in Deutschland ist Zertifizierung STVZO benötigt



theotest

Leuchten für den Straßenverkehr müssen auch entsprechend zertifiziert sein und zugalssen für den Straßenverkehr (StVZO-zugelassen). U.a. dürfen sie das Licht nicht wie ein "Beamer" direkt strahlen (wegen Blendgefahr), sondern müssen das entsprechend "streuen"...wie genau die Vorgaben sind, weiß ich konkret jetzt nicht. Aber DIESE Leuchten sind zu 100% NICHT zugelassen und wenn Du angehalten wirst, ist das so, als wenn Du keine Beleuchtung hättest...für Mountain Bike im Wald etc sicherlich kein Problem - auf der Straße würde ich da die Finger von lassen.




TOTALER SCHWACHSINN

Es gibt keine bindende Zertifizierung für Fahrradleuchten und erst recht keine Zertifizierung durch die StVZO

theotest

sind nicht für den Straßenverkehr zugelassen...Finger weg davon für das Fahrrad!

schlangej

Ja, vrwnden als Taschenlampe ist wohl nicht schlecht, für Fahrrad benötigt es aber STVZO Zertifizierung

schlangej

Lampe für Fahrrad in Deutschland ist Zertifizierung STVZO benötigt

theotest

Leuchten für den Straßenverkehr müssen auch entsprechend zertifiziert sein und zugalssen für den Straßenverkehr (StVZO-zugelassen). U.a. dürfen sie das Licht nicht wie ein "Beamer" direkt strahlen (wegen Blendgefahr), sondern müssen das entsprechend "streuen"...wie genau die Vorgaben sind, weiß ich konkret jetzt nicht. Aber DIESE Leuchten sind zu 100% NICHT zugelassen und wenn Du angehalten wirst, ist das so, als wenn Du keine Beleuchtung hättest...für Mountain Bike im Wald etc sicherlich kein Problem - auf der Straße würde ich da die Finger von lassen.



gibt genug Suchergebnisse zwecks Stvo Fahrradbeleuchtung

bla bla leute... die meissten polizisten halten euch nicht an WEIL was leuchtet sondern weil nichts leuchtet. außerdem sind die eher froh dass überhaupt was blinkert. wenn man nen nervigen wachtmeister erwischt dann hat man halt nen zonk gezogen. alle anderen sollen sich ne lampe mit zulassung für rennräder bis 11kg holen und das 6-10fache bezahlen (aus schland). für ne richtige stvzo für alle fahrräder ist eh ne festbeleuchtung mit eigenständiger energieversorgung erforderlich.

Die_Made

Ne, leider nicht wirklich. Ich habe genau diese Taschenlampe. Die ist zwar richtig geil hell aber eben nur in einem sehr kleinen Focus. Wenn du den Focus mit der verschiebbaren Linse vergößerst ist es dann nicht mehr so schön hell. Außerdem neigt die Linse zum verkratzen.


Dann hast du einen Fake erwischt. Meine ist auch aufgezogen ausreichend hell. Und immer auch ein Auge auf den Preis. Es gibt immer hellere Lampen, aber nicht für die paar €.

Es gibt schon Vorschriften bzgl. des Einsatzes von Batterie/Akkuleuchten am Bike.
So dürfen z.B. ausser an Rennrädern bis 11kg Gesamtgewicht, nur Fest Montierte Leuchten betrieben werden die eine Batteriespannung von mindestens 6 Volt, bzw. einen Akku (egal wieviel Volt) aufweisen.

Rennräder bis zu 11kg dürfen mit abnehmbarer Beleuchtung betrieben werden die auch eine niedrigere Batteriespannung als 6 Volt aufweist.

Alle benutzten Beleuchtungs-Komponenten müssen das deutsche Prüfzeichen tragen. Diese Zulassung wird vom Kraftfahrt-Bundesamt vergeben und ist erkennbar an einer Zulassungsnummer mit einer Wellenlinie, dem Großbuchstaben K und einer Nummer.

Ich hab die Lampe hier. Die Q5 bringt keine 1200 Lumen - mit einer AA erst recht nicht...nicht einmal ansatzweise. Das sind wohl eher CLM (China-Lumen).
Wenn ich meine Nitecore mit 980 Lumen anschalte, kann man den Lichtkegel der Q5-Lampe nicht einmal mehr sehen X)

Cobra71

Es gibt schon Vorschriften bzgl. des Einsatzes von Batterie/Akkuleuchten am Bike.So dürfen z.B. ausser an Rennrädern bis 11kg Gesamtgewicht, nur Fest Montierte Leuchten betrieben werden die eine Batteriespannung von mindestens 6 Volt, bzw. einen Akku (egal wieviel Volt) aufweisen.


Stimmt soweit, aber nicht mindestens, sondern genau 6 Volt wenn ich nicht irre

theotest

sind nicht für den Straßenverkehr zugelassen...Finger weg davon für das Fahrrad!

schlangej

Ja, vrwnden als Taschenlampe ist wohl nicht schlecht, für Fahrrad benötigt es aber STVZO Zertifizierung

schlangej

Lampe für Fahrrad in Deutschland ist Zertifizierung STVZO benötigt

theotest

Leuchten für den Straßenverkehr müssen auch entsprechend zertifiziert sein und zugalssen für den Straßenverkehr (StVZO-zugelassen). U.a. dürfen sie das Licht nicht wie ein "Beamer" direkt strahlen (wegen Blendgefahr), sondern müssen das entsprechend "streuen"...wie genau die Vorgaben sind, weiß ich konkret jetzt nicht. Aber DIESE Leuchten sind zu 100% NICHT zugelassen und wenn Du angehalten wirst, ist das so, als wenn Du keine Beleuchtung hättest...für Mountain Bike im Wald etc sicherlich kein Problem - auf der Straße würde ich da die Finger von lassen.

Alle benutzten Komponenten müssen das deutsche Prüfzeichen tragen. Diese Zulassung wird vom Kraftfahrt-Bundesamt vergeben und ist erkennbar an einer Zulassungsnummer mit einer Wellenlinie, dem Großbuchstaben K und einer Nummer. Bei Fahrrädern ohne Befestigungselemente am Rahmen ist eine Verwendung von abnehmbar aufgeklemmten Leuchten zulässig.










Klar kannst Du auch ohne Prüfzeichen fahren...aber im Fall der Fälle kann das bei einem Unfall dann gegen Dich verwendet werden, weil Du keine korrekte Beleuchtung hattest und eventuell sogar eine Mitschuld (seitens z.B. der Versicherung des Gegners) unterstellt werden kann. Du kannst auch Halogen-Lampen billig aus China bestellen und sie Dir in Dein Auto bauen...wenn die aber keine Zulassung haben, erlischt automatisch dein Versicherungsschutz - viel Spaß dann bei einem Unfall!


marckbln

gibt genug Suchergebnisse zwecks Stvo Fahrradbeleuchtung



Wer lesen kann . . . ist klar im Vorteil !
Daher auch nochmal für DICH

Im § 67 der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung
ist die Energieversorgung der lichttechnischen Einrichtungen geregelt und WO und WIE diese angebracht sein müssen.
Dabei kann man in keiner Weise ableiten, dass es sich hierbei um eine Zertifizierung durch die StVZO handelt.




theotest

Klar kannst Du auch ohne Prüfzeichen fahren...aber im Fall der Fälle kann das bei einem Unfall dann gegen Dich verwendet werden, weil Du keine korrekte Beleuchtung hattest und eventuell sogar eine Mitschuld (seitens z.B. der Versicherung des Gegners) unterstellt werden kann. Du kannst auch Halogen-Lampen billig aus China bestellen und sie Dir in Dein Auto bauen...wenn die aber keine Zulassung haben, erlischt automatisch dein Versicherungsschutz - viel Spaß dann bei einem Unfall!




Versuche doch einfach mal aufmerksam mitzulesen

Wir sprechen hier über Fahrradbeleuchtung und nicht über Beleuchtung für Kraftfahrzeuge

marckbln

gibt genug Suchergebnisse zwecks Stvo Fahrradbeleuchtung

(2) An Fahrrädern dürfen nur die vorgeschriebenen und die für zulässig erklärten lichttechnischen Einrichtungen angebracht sein


wenn dann musst den Paragraphen schon richtig lesen
es gibt nicht ohne Grund Prüfzeichen für zb. Fahrradbeleuchtung

Für mein Rennrad gut genug, guter Deal.
Danke und Hot!

gekauft, sobald ein Polizist kommt strahl ich ihn mit den 1200 Watt Baselumen in die Augen und lege eine Tom Cruise artige Flucht über den Straßen Brandenburgs hin.

Ich habe die gleiche Lampe hier, als Taschenlampe ist sie gut geeignet, aber für den Einsatz am Fahrrad halte ich die Lampe für ungeeignet. Das fängt schon damit an, dass die Leuchtdauer nicht besonders lang ist. Das betrifft normale Batterien genauso wie die 14500 Li-ion. Der Leuchtkegel ist aus meiner Sicht auch nicht besonders gut geeignet, ich würde eher auf eine Lampe mit normaler Linse statt dieser fokussierenden Linse zurückgreifen.

Hier bei uns fährt auch ein Radler Nachts mit einer Stirnlampe und einer fest montierten Lampe durch die Gegend. Wenn der einem entgegenkommt sieht man selber gar nichts mehr.

theotest

Klar kannst Du auch ohne Prüfzeichen fahren...aber im Fall der Fälle kann das bei einem Unfall dann gegen Dich verwendet werden, weil Du keine korrekte Beleuchtung hattest und eventuell sogar eine Mitschuld (seitens z.B. der Versicherung des Gegners) unterstellt werden kann. Du kannst auch Halogen-Lampen billig aus China bestellen und sie Dir in Dein Auto bauen...wenn die aber keine Zulassung haben, erlischt automatisch dein Versicherungsschutz - viel Spaß dann bei einem Unfall!



ja, vielleicht solltest Du auch mal AUFMERKSAM mitlesen...hier noch mal zum mitlesen:

de.wikipedia.org/wik…ung

ohne Prüfzeichen ist im Straßenverkehr NICHTS erlaubt...das mit dem Auto war nur ein Beispiel...sobald Du am Straßenverkehr teilnimmst, mußt Du gewisse Bedingungen erfüllen (bzw. Dein Gefährt)

Pody

Wer lesen kann . . . ist klar im Vorteil !Daher auch nochmal für DICHIm § 67 der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung ist die Energieversorgung der lichttechnischen Einrichtungen geregelt und WO und WIE diese angebracht sein müssen.Dabei kann man in keiner Weise ableiten, dass es sich hierbei um eine Zertifizierung durch die StVZO handelt.



Ach herje.... Du solltest Dich mit der Materie zunächst beschäftigen, bevor Du sowas schreibst.

Natürlich gibt es eine Vorschrift zur Kennzeichnung von nach StVZO zugelassenen Beleuchtungskomponenten.

adfc.de/tec…gen

Ich hab die gleiche Lampe. Nur komisch, das meine 180 Lumen Lampe viel heller als diese 1200 Lumen Lampe ist!

coray

Ach und ne Q5 schafft keine 1200 Lumen, höchstens 800-900, wenn man ne 14500 verwendet.


wenn es denn eine XP-G2 wäre, das wird aber bestenfalls eine XP-E sein, eher ein Nachbau.
Da wird es dann schon mit 400 Lumen schwer.

Da aber keine Regeltechnik vorhanden sein wird und die Linse nochmal gut was wegschluckt, sind wohl kaum mehr als 200 Lumen drin

McViesch

http://www.ebay.de/itm/3000-Lumen-Zoombare-CREE-XM-L-Q5-LED-Taschenlampe-Fackel-Zoom-Lampe-Superhellen/361509295723?_trksid=p2141725.c100338.m3726&_trkparms=aid%3D222007%26algo%3DSIC.MBE%26ao%3D1%26asc%3D20150313114020%26meid%3D7145eef976e74dda9ddc60b4ebb74497%26pid%3D100338%26rk%3D4%26rkt%3D16%26sd%3D381571482248


Taugt die was?

9636669-8e6xL


Dobrindts§ neue 30 Lumen Leuchte fürs Bike xD

Cobra71

Es gibt schon Vorschriften bzgl. des Einsatzes von Batterie/Akkuleuchten am Bike.So dürfen z.B. ausser an Rennrädern bis 11kg Gesamtgewicht, nur Fest Montierte Leuchten betrieben werden die eine Batteriespannung von mindestens 6 Volt, bzw. einen Akku (egal wieviel Volt) aufweisen.



Naja in der STVZO stehen noch einige Dinge mehr.

Ich könnte wetten das fast jeder der "oh nein so eine nicht zugelassene Lampe darf man nicht verwenden, weil das nicht STVZO konform ist, beim einem Unfall ist man mit einem Bein im Knast" Warner gegen irgendwas aus der STVZO verstößt.
Na haben wir das Rücklicht auch in max 60 cm Höhe angebracht? Sind die Pedale in beide Richtungen mit Reflektoren ausgestattet, die auch beim getragenen Schuhwerk noch zu erkennen sind?

Wenn dir der Gesetzgeber ans Leder will, hast du IMMER schlechte Karten. Und es muss jeder für sich entscheiden ob er ein eventuelles Bußgeld oder gar eine Klage für teurer hält als die möglichen Schäden aus zugelassenen Lampen.

Wobei ich mich immer über die Realitätsferne der Kommentare wundere.
Wer behauptet das diese Rotationssymetrischen Lampen immer blenden, während zugelassenen Lampe ja so eingerichtet seinen, dass sie nicht blenden. Der kennt die Straße echt nur aus der STVZO und lebt nur in seinem Bürostuhl ;-)


theotest

sind nicht für den Straßenverkehr zugelassen...Finger weg davon für das Fahrrad!

schlangej

Ja, vrwnden als Taschenlampe ist wohl nicht schlecht, für Fahrrad benötigt es aber STVZO Zertifizierung

schlangej

Lampe für Fahrrad in Deutschland ist Zertifizierung STVZO benötigt

theotest

Leuchten für den Straßenverkehr müssen auch entsprechend zertifiziert sein und zugalssen für den Straßenverkehr (StVZO-zugelassen). U.a. dürfen sie das Licht nicht wie ein "Beamer" direkt strahlen (wegen Blendgefahr), sondern müssen das entsprechend "streuen"...wie genau die Vorgaben sind, weiß ich konkret jetzt nicht. Aber DIESE Leuchten sind zu 100% NICHT zugelassen und wenn Du angehalten wirst, ist das so, als wenn Du keine Beleuchtung hättest...für Mountain Bike im Wald etc sicherlich kein Problem - auf der Straße würde ich da die Finger von lassen.

Alle benutzten Komponenten müssen das deutsche Prüfzeichen tragen. Diese Zulassung wird vom Kraftfahrt-Bundesamt vergeben und ist erkennbar an einer Zulassungsnummer mit einer Wellenlinie, dem Großbuchstaben K und einer Nummer. Bei Fahrrädern ohne Befestigungselemente am Rahmen ist eine Verwendung von abnehmbar aufgeklemmten Leuchten zulässig.



Wenn ich daran denke, wie schwach die Fahrradleuchten früher waren, und sehr oft nicht funktionierten. Viele Eltern konnten sowas nicht mal reparieren und die Kinder fuhren immer ohne Licht zur Schule.

Da finde ich heute diese LED Leuchten schon als Erleichterung, besser Licht als kein Licht.

Aber das in Deutschland alles bis aufs kleinste geregelt sein muss und nicht mal Leuchten ohne Zulassung anerkannt werden ist wieder mal typisch.

Dabei meine ich nicht irgendwelche Funzeln aus China, ich habe mir z.B. sehr gute Leuchten in Holland gekauft. Die haben natürlich keine DE Zulassung, obwohl NL auch EU ist. In NL hat damit keiner Probleme, funktioniert alles und die fahren auch mehr Fahrrad als Deutsche. Aber in Deutschland weiß man es natürlich immer besser.

Tharis

Ich möcht mal behaupten, dass ein normaler Straßenpolizist, sofern du niemanden damit blendest lieber eine ohne irgendwelche Zertifizierung sieht als garkeine.



es gibt Polizisten die sind förmlich geil drauf dir bei falschen Anbauteilen eine zu verbraten. Allen vorran die KFZ Tuningteile. Da haben die sogar eigens Spezialisten. Bei Rädern ist es nicht anders.

Ging mir letztens so. Mein Rad hat keine Katzenaugen sondern Reifen die die seitliche reflexion gewährleistet. Die Reifen hat der Hr. Wachtmeister ganz genau inspeziert. Hatte sich sicherlich geärgert das alles gepasst hat, für die Mühen um das herauszufinden. X)

Cobra71

Es gibt schon Vorschriften bzgl. des Einsatzes von Batterie/Akkuleuchten am Bike.So dürfen z.B. ausser an Rennrädern bis 11kg Gesamtgewicht, nur Fest Montierte Leuchten betrieben werden die eine Batteriespannung von mindestens 6 Volt, bzw. einen Akku (egal wieviel Volt) aufweisen.



Ich sage ja nicht das das meine Meinung repräsentiert, das war nur die Antwort auf die Aussage es gäbe keine Regelung in der STVO bzgl. Beleuchtung und Zulassung würde es auch nicht geben.

Natürlich schiesst der deutsche Gesetzgeber, wie bei vielen Sachen, mal wieder weit über das Ziel hinaus, aber wür können ja immerhin schon froh sein das nach gefühlten zwanzig jahren nun endlich auch der Betrieb von Batterieleuchten und Akkuleuchten legitim ist.
Vorher schwebte man da immer so halb in der illegalität, wobei mein Fitness Bike irgendwas unter 10kg wiegt, in sofern habe ich da eh kein Problem.
Ich lebe in einer radfahrerstadt, da nimmt die Polizei das eh nicht so genau, bzw. stellt sich nicht ganz so an.

Was ich viel schlimmer finde, die Leute die ohne Licht im dunkeln fahren, oder die Leute mit ihren Fixies ohne Freilauf, die Teile gehören wirklich verboten denn nur die wenigstens können in extremsituationen damit umgehen, hauptsache hip und cool weil modern.


Dein Kommentar
Avatar
@
    Text