Belinea TFT Monitor 17 Zoll für 54,90 €
-113°Abgelaufen

Belinea TFT Monitor 17 Zoll für 54,90 €

16
eingestellt am 15. Dez 2010
softwarebilliger.de bietet und beschreibt:

"Preisgünstiger 17 Zoll Monitor von Belinea. Dank der physikalischen Auflösung von 1280 x 1024 sowie hoher Kontrast- und Helligkeitswerte erlaubt dieses Display eine detailgetreue Bilddarstellung und satte Farben, so dass die Arbeit mit diesem Gerät zum reinen Vergnügen wird. Auch für Mulitmedia-Anwendungen ist der Belinea 101715 mit seinen integrierten Lautsprechern bereits gut gerüstet."

16 Kommentare

1280 x 1024? Von wann ist denn das Ding?

von 2003 und die dinger sind gebraucht

Hinweis: Die Geräte sind gebraucht, Zustand ist gut, teilweise Gebrauchsspuren.

Weder Größe noch Auflösung sind wohl zeitgemäß
Hab hier 2 24" und einen 20". Was mir irgendwie alles ziemlich klein vorkommt.

Diese Auflösung war bei den 17 Zöllern praktisch Standard und ich wüßte nicht, was daran so dramatisch sein soll...

Macht den Deal aber trotzdem nicht besser.

Gebraucht zu dem Preis nix besonderes. Das Gerät ist ja auch nur 7 Jahre alt.

Hab hier 2 24" und einen 20". Was mir irgendwie alles ziemlich klein vorkommt.


was treibst du damit? oO selbst für Inventor reicht mir mein 24" + mein 12" Notebookdisplay für die Werkzeuge

So Angebote gibts bei Gebraucht-Hardware-Händlern wie ITSCO ständig
itsco.de/Mon…htm
Cold

@ Brinki: Och, also reizen würde mich so eine Tripple-TFT-Konfig auch "Brauchen" tue ich die nie im Leben. Und dank AMD "Eyefinity" ist das auch ohne großen Aufwand möglich.

JohnnyCash

Weder Größe noch Auflösung sind wohl zeitgemäß :DHab hier 2 24" und einen 20". Was mir irgendwie alles ziemlich klein vorkommt.


Naja ob 16:9 für Office so super ist lassen wir mal außen vor, ok "zeitgemäß" ists, aber ob es sinnvoll ist, ist ne andere Sache. Eine 4:3 Auflösung ist für bestimmte Anwendungen (Internet und Word/Office) durchaus vorteilhaft. Und da war eben 1280er Auflösung der Standard. Nur soll alles heute Multimedia sein und da hat sich 16:9 natürlich durchgesetzt wegen Filmen.

Für Word ist es aber ein Rückschritt bzw. stillstand. Viele 16:9 Notebook Displays haben nur 768 Zeilen, damals die 4:3er Displays 768 oder sogar 1024. Dann hat man mehr von der DINA4 Seite gesehen.

Einzig bei den 22"~24" größen ist man mit der Zeit wenigstens auf 1080 gekommen. Jetzt sieht man bissl mehr von der Wordseite und hat rechts und links viel Rand. Webseiten sind teilweise so ultra breit gezogen, dass sie schwer lesbar sind (man stelle sich vor die FAZ würde nicht in vielen Spalten schreiben sondern die Zeile Text würde über das komplette Blatt gehen) oder sie sind wie Spiegel Online auf eine Breite beschränkt, der restliche Platz ist verschenkt!.... tolle Entwicklung

Ja für Internet und Office sind 16:9 Monitore sehr zeitgemäß, es wird viel Platz verschwendet, oder sie wird wie bei Spiegel Online mit Werbung gefüllt. 4:3 würde bei gleicher Pixelanzahl sehr gut lesbar eine komplette DINA4 Seite darstellen, und bei Spiegel Online könnte man bestimmt 2 Artikel mehr sehen auf der Startseite.

So... genug ausgelassen
Der Deal ist kalt, nichts besonderes. Beim 2nd Hand Hardwarehändler bekommt man ähnliches und kann sich den Kram auch noch vor Ort anschauen. 4:3 und 1280er Auflösung (was sehr gut ist zum arbeiten) sollte man als 19"er kaufen. Dann ist das ganze so gut lesbar wie auf einem 23"er in etwa. Der 19" sollte in der Höhe genauso groß sein, nur in der Breite ists weniger.

JohnnyCash

Weder Größe noch Auflösung sind wohl zeitgemäß Hab hier 2 24" und einen 20". Was mir irgendwie alles ziemlich klein vorkommt.



Ich hab 52" kommt mir auch irgendwie klein vor.

Ja für Internet und Office sind 16:9 Monitore sehr zeitgemäß


wofür gibt es Pivot? Gerade bei Excel sind dann 16:9 Monitore im Vorteil (bzw 9:16 im gedrehten Zustand)
und bei nem 1080 24" passen 2 DIN A4 Seiten in Originalgröße nebeneinander, finde ich schon praktisch wenn ich mit digitalen Vorlagen arbeite

Für manche Zwecke sicher immer noch OK, aber da gebraucht ist der Preis kaum gut. Für 100€ gabs bereits vor Jahren 22 Zöller. Gebrauchte 17 Zoll würde ich auf 30€ Wert schätzen.

itshim

Gebrauchte 17 Zoll würde ich auf 30€ Wert schätzen.


Ich möchte gar nicht nachschauen wie viele 100 Euro ich damals für meinen ersten 17" TFT bezahlt habe oO

Haha, OE42... sicherlich viel Geld.

Also mein erster TFT Monitor Samsung 913v hat mich Anfang 2005 im expert 299,- EUR gekostet. Da war sogar noch der Preis auf dem Karton geklebt. War zu dem Zeitpunkt ein echtes Schnäppchen!
Ich hab ihn dann vor nem guten Jahr für 50,- EUR verkauft, nachdem ich mir einige Zeit vorher einen Samsung 2443BW für 250,- EUR zugelegt hatte.

itshim

Gebrauchte 17 Zoll würde ich auf 30€ Wert schätzen.


Kannst du auch Beispiele für deine Schätzung geben? Ich hab mal kurz geschaut... bei Ebay sind die Preise auch nicht deutlich drunter, und dan von privat. Bei Internethändlern scheint es das Gerät ebenfalls nicht billiger zu geben.
Das macht den Preis nicht hot... aber auch nicht schlecht, wenn man fair bleibt.

Interessant wäre, welcher Monitor genau verkauft wird. Wenn es z.B. kein TN-Panel hat, wäre auch der Vergleich zu einem 100 Euro 22-Zöller nicht ganz angebracht.

Hab den gleichen noch als 2nd in Gebrauch. Istn gutes Ding. Hab ne allerdings vor 4 Jahren schon für den Preis gekauft

Edit: seh gerade, hab doch den 101750, der hat dann sogar schon DVI mit drin..

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text