122°
Belkin Thunderbolt Dock (F4U055CWAPL) bei Amazon.es

Belkin Thunderbolt Dock (F4U055CWAPL) bei Amazon.es

ElektronikAmazon.es Angebote

Belkin Thunderbolt Dock (F4U055CWAPL) bei Amazon.es

Preis:Preis:Preis:135€
Zum DealZum DealZum Deal
Idealopreis: 154,99 € ( ca. 12 % Ersparnis )

Das Belkin Thunderbolt Express Dock bietet die Möglichkeit, Thunderbolt-Technologie bequem und effizient einzusetzen. Mit dem Thunderbolt Express Dock kann man eine einzige Verbiindung nutzen, um Daten zuverlässig in hoher Geschwindigkeit vom Notebook auf bis zu acht FireWire, Ethernet- oder USB-Geräte zu übertragen. Mehrere Thunderbolt-Geräte lassen sich zudem in Reihe schalten. Wenn man das Notebook unterwegs und dann wieder zu Hause verwendet, braucht man nur ein Kabel anzuschließen.

Specs:
Kompatibilität: Thunderbolt • Anschlüsse: 2x Thunderbolt 10Gb/s (In/Out), 3x USB 3.0, 1x FireWire 800, 1x Gb LAN, 2x Klinke

>>Test oder Reviews>>
ifun.de/bel…04/
technikblog.ch/201…ck/
testberichte.de/p/b…tml

Bezahlung nur per Kreditkarte!

KOMPATIBILITÄT

MacBook Air
MacBook Air 11”
MacBook Air 13”
MacBook Pro
MacBook Pro 13”
MacBook Pro 15”
MacBook Pro 17”

Beschreibung bis hierher aus dem Deal mydealz.de/dea…624 geklaut. Preis ist nicht ganz so gut wie die 111 Euro plus 7 Euro Porto, die hier auch schon mal über Amazon.it angepriesen waren. Ob es sich für die etwa 12% lohnt in Spanien zu bestellen, muss wohl jeder selber entscheiden. Habe das Teil selber, läuft gut. Der einzige Nervpunkt: Die USB Ports liefern nicht den Starksaft, den man für das schnelle Laden des iPads braucht.

Belkin hat ein neues Dock angekündigt, das auch Thunderbolt 2 hat. Das ist aber (AFAIK) noch nicht lieferbar. Und wenn es kommt, wird es wohl auch wieder so teuer sein wie das "alte" hier, das am Anfang 300 Euro kostete.

(Ich habe die Bestellung nicht durchgeklickt und mit 10 Euro Porto gerechnet. Es mag noch etwas mehr kosten)

13 Kommentare

Bloß nicht kaufen, das Teil ist absoluter Mist...

Verfasser

jonas9009

Bloß nicht kaufen, das Teil ist absoluter Mist...



Wieso? Ich hab das und es tut, was es soll ...

Elgato Thunderbolt Dock ist besser aber leider auch teurer -.-

Gab es da nicht Probleme mit Überspannung oder so? Mit als Resultat kaputtes Logicboard am Rechner?

Was kann das denn krasses, dass es sich lohnt 140€ dafür auszugeben?

Takita

Was kann das denn krasses, dass es sich lohnt 140€ dafür auszugeben?


klick doch einfach auf einen Link! bei ifun und im technikblog sind sogar große bunte Bilder dabei.....

Ich habe mit dem Dock keinerlei Probleme. Es hängt an einem MacBook Air 13" mid 2013, am Dock selbst stecken das Lan-Kabel, 2 USB3 Dual-Dockingstations (4 Festplatten), der Apple Dual Link DVI auf miniDP Adapter und an diesem wiederum ein HP LP3065 sowie dessen USB Hub an dem eine externe Soundkarte werkelt.

Nichts gegen Thunderbolt als Technologie, aber man kann doch mit bloßem Auge erkennen, daß es sich zur Wiederholung eines bekannten Musters aus der PC-Historie entwickelt: eine bloß brauchbare, aber viel günstigere Technik verdrängt eine bessere, aber auch teurere. Ironischerweise kehrt jetzt ein derart ausgestorbenes Kürzel in einer eingebetteten Variante zurück: SCSI zog gegen ATA den kürzeren, läuft aber nun in Form von UASP (USB-attached SCSI) auf USB und gräbt Thunderbolt mit einem drastisch überlegenen Preis-/Leistungsverhältnis das Wasser ab.

Da kommt doch bald eine neue Version...

Verfasser

nulldev

Nichts gegen Thunderbolt als Technologie, aber man kann doch mit bloßem Auge erkennen, daß es sich zur Wiederholung eines bekannten Musters aus der PC-Historie entwickelt: eine bloß brauchbare, aber viel günstigere Technik verdrängt eine bessere, aber auch teurere. Ironischerweise kehrt jetzt ein derart ausgestorbenes Kürzel in einer eingebetteten Variante zurück: SCSI zog gegen ATA den kürzeren, läuft aber nun in Form von UASP (USB-attached SCSI) auf USB und gräbt Thunderbolt mit einem drastisch überlegenen Preis-/Leistungsverhältnis das Wasser ab.



Ja, was dran. Aber: Thunderbolt ist auch mehr als Platten anschließen. Wenn es nur darum gehen würde, hätten alle E-Sata gemacht. Hat auch gegen USB den Kürzeren gezogen. Thunderbolt heißt: Ein Kabel für Alles. Sehe dafür keine Konkurrenz. Ob man nicht auch mit zwei Kabeln leben kann, ist eine ganz andere Frage ...

nulldev

Nichts gegen Thunderbolt als Technologie, aber man kann doch mit bloßem Auge erkennen, daß es sich zur Wiederholung eines bekannten Musters aus der PC-Historie entwickelt: eine bloß brauchbare, aber viel günstigere Technik verdrängt eine bessere, aber auch teurere. Ironischerweise kehrt jetzt ein derart ausgestorbenes Kürzel in einer eingebetteten Variante zurück: SCSI zog gegen ATA den kürzeren, läuft aber nun in Form von UASP (USB-attached SCSI) auf USB und gräbt Thunderbolt mit einem drastisch überlegenen Preis-/Leistungsverhältnis das Wasser ab.


Strom kann Thunderbolt aber auch nicht

Verfasser

jonas1

Da kommt doch bald eine neue Version...



Hab ich aber auch geschrieben .... Wer keinen Thunderbolt 2 Port an seinem Rechner, dürfte das oben verlinkte aber locker reichen ...

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text