1024°
ABGELAUFEN
Benq EW2775ZH Monitor - 27 Zoll, VA Panel, Full HD, 4 ms, Lautsprecher, 2x HDMI, VGA [notebooksbilliger.de]
Benq EW2775ZH Monitor - 27 Zoll, VA Panel, Full HD, 4 ms, Lautsprecher, 2x HDMI, VGA [notebooksbilliger.de]

Benq EW2775ZH Monitor - 27 Zoll, VA Panel, Full HD, 4 ms, Lautsprecher, 2x HDMI, VGA [notebooksbilliger.de]

Preis:Preis:Preis:169€
Zum DealZum DealZum Deal
Als Teil des Adventskalenders von Notebooksbilliger befindet sich hinter dem 14. Türchen der Benq EW2775ZH Monitor im Angebot für 169 Euro versandkostenfrei.

Der Vergleichspreis beträgt laut Idealo etwa 190 Euro.

Diagonale: 27"/68.6cm • Auflösung: 1920x1080, 16:9 • Helligkeit: 300cd/m² • Kontrast: 3.000:1 (statisch), 20.000.000:1 (dynamisch) • Reaktionszeit: 4ms • Blickwinkel: 178°/178° • Panel: VA (AMVA+) • Bildwiederholfrequenz: 60Hz • Anschlüsse: VGA, 2x HDMI 1.4 • Weitere Anschlüsse: N/A • Ergonomie: N/A • VESA: N/A • Leistungsaufnahme: 42W (typisch), 0.5W (Standby) • Besonderheiten: LED-Backlight, Lautsprecher (2x 2W), flicker-free, Slim Bezel • Herstellergarantie: drei Jahre

Beste Kommentare

Was die Einstellungen angeht: Low Blue Light Plus mit Bright Intelligence ist prinzipiell eine gute Sache, allerdings kann man damit die Bildhelligkeit nicht auf ein bestimmtes Niveau bringen, sondern der Lichtsensor sucht sich selber eine passende Einstellung. Daher habe Picture Mode / Bildmodus "User / Benutzer" genommen (hab auf Englisch eingestellt, weil Fachbegriffe gerne mal schlecht übersetzt werden, gelle, Leute mit AMD-Grafikkarten?).

Brightness/Helligkeit auf 30. 100 ist viel zu hell, erwartungsgemäß. Farbtemperatur "User Define", mit R 96, G 81, B 100. Muss man selber gegentesten. Ich musste sehr viel beim Grünkanal rausnehmen, kann sich aber je nach Gerät unterscheiden. Farbtemperatur Benutzerdefiniert mit dem verlinkten Bild einstellen, bis das Weiß richtig Weiß ist und die Portraits stimmig aussehen.

upload-pictures.de/bil…jpg


AMA auf High. OFF ist zu langsam, Premium hat zu viele Überschwinger. Picture mode wie gesagt auf User (unter Picture Advanced). Super Resolution aus, führt zu Überschärfungsartefakten. HDMI RGB PC Range auf 0-255 stellen, dann im Treiber bei NVIDIA unter Auflösung ändern -> Dynamischer Ausgabebereich: Voll. Unbedingt diese Kombination, nicht nur eins von beiden umstellen. Erklärung: Standard ist 16-235, weil HDMI für TVs entwickelt wurde, es ist eine Art aufgebohrte DVI-Schnittstelle. Da für Video immer die Helligkeitswerte von 16-235 verwendet werden. Aber am PC kann man ruhig den vollen Farbraum einstellen. Nur muss man das manuell auf beiden Seiten erstmal aktivieren. Sonst hat man eine sehr merkwürdige Darstellung. Also entweder auf 16-235 lassen und im Treiber auch, oder die andere Kombination.

Insgesamt wirklich ein gutes Bild mit gleichmäßiger Helligkeitsverteilung usw... bin zufrieden.
Bearbeitet von: "Mike500" 14. Dez 2016

ich schaue schon länger hin und wieder mal nach 27-28" monitoren, aber die sind so teuer, wenn man 144hz und mehr als full-hd haben will. da kommt man schon fast auf den gedanken, sich mit full-hd und 60hz zufriedenzugeben, denn da kriegt man für echt gutes geld super monitore
44 Kommentare

hab das ding seit knapp 2 wochen aus nem alten deal und bin nach wie vor zufrieden

BenQ finde ich gut. Habe ich auch hier.
Bearbeitet von: "Mandy24" 14. Dez 2016

ich schaue schon länger hin und wieder mal nach 27-28" monitoren, aber die sind so teuer, wenn man 144hz und mehr als full-hd haben will. da kommt man schon fast auf den gedanken, sich mit full-hd und 60hz zufriedenzugeben, denn da kriegt man für echt gutes geld super monitore

82 dpi yeaah ! Augenkrebs gibts inklusive 🎉

Hallo, ich habe den Monitor seit einigen Wochen und bin sehr zufrieden mit dem Gerät. Die Farben, der Schwarzerwert und auch die Ausleuchtung sind top! Die Lautsprecher sind zwar auf der Rückseite angebracht, aber dank Soundübertragung per HDMI und Line-Out am Monitor kann man seine Lautsprecher dort einfach anschließen. Dadurch entfällt der Kabelsalat an der PC-Rückseite. LG Clumpsy
Bearbeitet von: "Clumpsy" 14. Dez 2016

Was die Einstellungen angeht: Low Blue Light Plus mit Bright Intelligence ist prinzipiell eine gute Sache, allerdings kann man damit die Bildhelligkeit nicht auf ein bestimmtes Niveau bringen, sondern der Lichtsensor sucht sich selber eine passende Einstellung. Daher habe Picture Mode / Bildmodus "User / Benutzer" genommen (hab auf Englisch eingestellt, weil Fachbegriffe gerne mal schlecht übersetzt werden, gelle, Leute mit AMD-Grafikkarten?).

Brightness/Helligkeit auf 30. 100 ist viel zu hell, erwartungsgemäß. Farbtemperatur "User Define", mit R 96, G 81, B 100. Muss man selber gegentesten. Ich musste sehr viel beim Grünkanal rausnehmen, kann sich aber je nach Gerät unterscheiden. Farbtemperatur Benutzerdefiniert mit dem verlinkten Bild einstellen, bis das Weiß richtig Weiß ist und die Portraits stimmig aussehen.

upload-pictures.de/bil…jpg


AMA auf High. OFF ist zu langsam, Premium hat zu viele Überschwinger. Picture mode wie gesagt auf User (unter Picture Advanced). Super Resolution aus, führt zu Überschärfungsartefakten. HDMI RGB PC Range auf 0-255 stellen, dann im Treiber bei NVIDIA unter Auflösung ändern -> Dynamischer Ausgabebereich: Voll. Unbedingt diese Kombination, nicht nur eins von beiden umstellen. Erklärung: Standard ist 16-235, weil HDMI für TVs entwickelt wurde, es ist eine Art aufgebohrte DVI-Schnittstelle. Da für Video immer die Helligkeitswerte von 16-235 verwendet werden. Aber am PC kann man ruhig den vollen Farbraum einstellen. Nur muss man das manuell auf beiden Seiten erstmal aktivieren. Sonst hat man eine sehr merkwürdige Darstellung. Also entweder auf 16-235 lassen und im Treiber auch, oder die andere Kombination.

Insgesamt wirklich ein gutes Bild mit gleichmäßiger Helligkeitsverteilung usw... bin zufrieden.
Bearbeitet von: "Mike500" 14. Dez 2016

Nicht schlecht. Wenn ich nicht vor zwei Monaten einen geholt hätte würde ich jetzt hier zuschlagen.

Weiß jemand, ob man den auch an ein neues MacBook Pro mit den neuen USB-C Buchsen anschließen kann? Evtl. Adapter HDMI auf USB-C ? Danke!
Bearbeitet von: "ddirk" 14. Dez 2016

ddirkvor 4 m

Weiß jemand, ob man den auch an ein neues iBook Pro mit den neuen USB-C Buchsen anschließen kann? Evtl. Adapter HDMI auf USB-C ? Danke!



Keine Ahnung ob Apple das so "erlaubt"^^ DeR Monitor hat einen Standardisierten Anschluß, da musst du Apple fragen mit ihrer Donglebüchse

Sieht so aus, als könne man keine Wandhalterung anbringen. Schade.

Ist der auch zum Zocken geeignet oder eher für Bild/Videowiedergabe?
Bearbeitet von: "JocklJugin" 14. Dez 2016

Frage in die Runde was denkt wie ist der im Vergleich zum Samsung Curved Monitor C27F396FHU den es vor 2 Tagen gab? Dieser ist gerade auf dem Weg zu mir.


Einsatzbereich ist >90% Office.


Achso der Monitor ist übrigens morgen früh auch in den Blitzdeals wieder. Letzte mal hat er 167 € gekostet (da hatte ich aber leider keine ergattert und daher jetzt schwenk auf Samsung).

JocklJuginvor 2 m

Ist der auch zum Zocken geeignet oder eher für Bild/Videowiedergabe?

​Was spielst du den so für Spiele?

Stuart0610vor 1 m

​Was spielst du den so für Spiele?


nur RTS und Moba. Kaum 1st person zeug

Mike500vor 1 h, 39 m

Was die Einstellungen angeht: Low Blue Light Plus mit Bright Intelligence ist prinzipiell eine gute Sache, allerdings kann man damit die Bildhelligkeit nicht auf ein bestimmtes Niveau bringen, sondern der Lichtsensor sucht sich selber eine passende Einstellung. Daher habe Picture Mode / Bildmodus "User / Benutzer" genommen (hab auf Englisch eingestellt, weil Fachbegriffe gerne mal schlecht übersetzt werden, gelle, Leute mit AMD-Grafikkarten?).Brightness/Helligkeit auf 30. 100 ist viel zu hell, erwartungsgemäß. Farbtemperatur "User Define", mit R 96, G 81, B 100. Muss man selber gegentesten. Ich musste sehr viel beim Grünkanal rausnehmen, kann sich aber je nach Gerät unterscheiden. Farbtemperatur Benutzerdefiniert mit dem verlinkten Bild einstellen, bis das Weiß richtig Weiß ist und die Portraits stimmig aussehen.[Bild] AMA auf High. OFF ist zu langsam, Premium hat zu viele Überschwinger. Picture mode wie gesagt auf User (unter Picture Advanced). Super Resolution aus, führt zu Überschärfungsartefakten. HDMI RGB PC Range auf 0-255 stellen, dann im Treiber bei NVIDIA unter Auflösung ändern -> Dynamischer Ausgabebereich: Voll. Unbedingt diese Kombination, nicht nur eins von beiden umstellen. Erklärung: Standard ist 16-235, weil HDMI für TVs entwickelt wurde, es ist eine Art aufgebohrt DVI-Schnittstelle. Da für Video immer die Helligkeitswerte von 16-235 verwendet werden. Aber am PC kann man ruhig den vollen Farbraum einstellen. Nur muss man das manuell auf beiden Seiten erstmal aktivieren. Sonst hat man eine sehr merkwürdige Darstellung. Also entweder auf 16-235 lassen und im Treiber auch, oder die andere Kombination.Insgesamt wirklich ein gutes Bild mit gleichmäßiger Helligkeitsverteilung usw... bin zufrieden.



Kurze Frage daher den Lichtsensor nutzt du gar nicht? Wäre ja eigentlich der Hauptgrund für mich für das Gerät speziell wenn es abends dunkler wird.

bestellt, mal luschern ob er was taugt

Klostivor 40 m

Kurze Frage daher den Lichtsensor nutzt du gar nicht? Wäre ja eigentlich der Hauptgrund für mich für das Gerät speziell wenn es abends dunkler wird.



Momentan nicht, da ich nicht ganz dahinter gestiegen bin, also wie er mit der "Sensorempfindlichkeit"-Einstellung reagiert. Egal was ich eingestellt habe, das Bild hatte nicht die Bildhelligkeit, die ich mir wünschte. Zudem muss man wohl erstmal den "Low Light Blue Plus"-Modus als generellen Bildmodus unter "Erweitert" einstellen, erst ann kann man "Bright Intelligence" regeln. Da fand ich es erstmal einfacher, es manuell einzustellen, Helligkeit 30 sollte um die 140 cd/m² liegen, vielleicht etwas darunter.

Ideal wäre es, wenn man ein Helligkeitsfenster definieren könnte, also mit "Helligkeit" eine Maximalvorgabe und dann noch ein Minimum für den Sensor. Denn der Sensor regelt zwar fleißig und sichtbar, ich hatte ihn aber nicht auf das für mich ideale Niveau bekommen.

Mike500vor 22 m

Momentan nicht, da ich nicht ganz dahinter gestiegen bin, also wie er mit der "Sensorempfindlichkeit"-Einstellung reagiert. Egal was ich eingestellt habe, das Bild hatte nicht die Bildhelligkeit, die ich mir wünschte. Zudem muss man wohl erstmal den "Low Light Blue Plus"-Modus als generellen Bildmodus unter "Erweitert" einstellen, erst ann kann man "Bright Intelligence" regeln. Da fand ich es erstmal einfacher, es manuell einzustellen, Helligkeit 30 sollte um die 140 cd/m² liegen, vielleicht etwas darunter.Ideal wäre es, wenn man ein Helligkeitsfenster definieren könnte, also mit "Helligkeit" eine Maximalvorgabe und dann noch ein Minimum für den Sensor. Denn der Sensor regelt zwar fleißig und sichtbar, ich hatte ihn aber nicht auf das für mich ideale Niveau bekommen.


Alles klar danke Mike,
ich teste dann einfach mal den Samsung der hoffentlich heute kommt und dann sehe ich ja ob das Feature vermisse.

Ausverkauft.

27 Zoll und FullHD....Aber ich will nichts gesagt haben.

Hab ihn Freundin gekauft, die ist super zufrieden. 27 Zoll und WQHD / 4k kostet halt doch noch ne ganze Ecke mehr.

Ich würde auch lieber einen dicken Mercedes fahren anstatt nen Opel...

Klostivor 2 h, 51 m

Frage in die Runde was denkt wie ist der im Vergleich zum Samsung Curved Monitor C27F396FHU den es vor 2 Tagen gab? Dieser ist gerade auf dem Weg zu mir. Einsatzbereich ist >90% Office. Achso der Monitor ist übrigens morgen früh auch in den Blitzdeals wieder. Letzte mal hat er 167 € gekostet (da hatte ich aber leider keine ergattert und daher jetzt schwenk auf Samsung).


Also der C27F390FHU ist meiner Meinung nach perfekt. Spielen lässt es sich auch ganz gut. Ich sehe Full HD als keine Blockade um Inhalte auf einem 27 Zoll großen Monitor genießen zu können...

Wenn du einen Monitor mit Curved suchst, der dann noch FreeSync hat, dann würde ich den von Samsung nehmen
Stylisch ist er auch noch...

Dealdroid00vor 1 h, 21 m

Also der C27F390FHU ist meiner Meinung nach perfekt. Spielen lässt es sich auch ganz gut. Ich sehe Full HD als keine Blockade um Inhalte auf einem 27 Zoll großen Monitor genießen zu können... Wenn du einen Monitor mit Curved suchst, der dann noch FreeSync hat, dann würde ich den von Samsung nehmen Stylisch ist er auch noch...


Danke dann bin ich mal gespannt auf das Teil morgen

Helligkeit: 300cd/m²


Da hat ja mein tv mehr...

wie kann man eigentlich einen Bildschirm ohne Höhenverstellbarkeit kaufen?

TheTimetravelervor 10 m

wie kann man eigentlich einen Bildschirm ohne Höhenverstellbarkeit kaufen?


du kaufst dir einfach einen Bildschirm ohne Höhenverstellbarkeit

Unomaganvor 21 m

Helligkeit: 300cd/m²Da hat ja mein tv mehr...



Tut beim PC-Monitor überhaupt nichts zur Sache. Für Bildschirmarbeit ist eine Bildhelligkeit von 130-140 cd/m² empfohlen. Beim TV hat man, besonders jetzt durch HDR, eine völlig andere Situation. Man will eine Spitzenhelligkeit wenn möglich über 1000 cd/m² (Ultra HD Premium), und zwar für die HDR-Spitzlichter. Diese >1000 cd/m² müssen aber auch nur für ein paar Sekunden in einem kleinen Weißfenster gehalten werden. Es ist also für kurzzeitige helle HDR-Effekte gedacht, und kein genereller Dauerwert. Je höher der Weißanteil im Bild, desto geringer die Spitzenhelligkeit, bei vollflächigem Weiß hat man meist nur um die 500 cd/m² mit "Ultra HD Premium"-Geräten, weil sonst Stromverbrauch und Wärmeentwicklung zu hoch würden.

Und dies auch nur im HDR-Betrieb. Würde man mit SDR-Inhalten (=Nicht-HDR) das Bild auf 500 cd/m² regeln - also ohne das entsprechende HDR-Mastering, welches das Bild insgesamt dunkler einpegelt und nur bei den hellen Effekten richtig Dampf macht - bräuchte man eine Sonnenbrille. Ein normaler Film ohne HDR-Mastering ist überhaupt nicht dafür ausgelegt, bei 500 cd/m² angezeigt zu werden, das würde blenden wie sonstwas.

Fairerweise muss man sagen, Spitzenhelligkeit ist auch nicht alles bei HDR-fähigen TVs. Der reine HDR10-Standard macht überhaupt keine Vorgaben, wie gut der HDR-Eindruck am Ende sein muss, dies wird nur in gewissem Rahmen für das "Ultra HD Premium"-Logo gemacht. Doch selbst damit gibt es noch großen Spielraum in der Qualität des HDR-Bildes. Denn für das Logo wird lediglich mit bestimmtem Testmaterial gemessen, welches keine realen Szenen abbildet. Etwaiges Blooming, Haloing, spaltenweise Aufhellungen etc. - kurzum, jedwege Defizite beim Local Dimming - sind für das Logo egal. Trotzdem ist Unterschied im Dynamikumfang zwischen UHD-Einstiegsmodell und "Ultra HD Premium"-Gerät beachtlich. Aber beim Monitor braucht man keinen enormen Dynamikumfang, den man ausreizen kann, sondern ein ermüdungsfreies Arbeiten, und dort sind 300 cd/m² in jedem Fall zu viel.
Bearbeitet von: "Mike500" 14. Dez 2016

teigbaekkahvor 10 h, 9 m

ich schaue schon länger hin und wieder mal nach 27-28" monitoren, aber die sind so teuer, wenn man 144hz und mehr als full-hd haben will. da kommt man schon fast auf den gedanken, sich mit full-hd und 60hz zufriedenzugeben, denn da kriegt man für echt gutes geld super monitore



Einen ähnlichen Kompromiss habe ich nun nach mehr als einem halben Jahr Suche gemacht. Ich war auf der Suche nach einem WQHD Monitor für Office Zwecke mit 24 Zoll aufwärts - nun bin ich bei FHD mit 23 Zoll. Hat ein Drittel der ursprünglichen Schmerzgrenze gekostet und ich bin glücklich.

1920x1080 auf 27 Zoll ?

Für Gamer sicherlich OK ... Bei Office Anwendungen würde mich das nerven

Welches Kabel brauche ich eigentlich, um eine Soundwiedergabe zu bekommen? Reicht dafür nicht das HDMI-Kabel? Oder funktioniert das nicht, weil ich über die Grafikkarte keinen Ton geschickt bekomme

rolfdafiftyninevor 54 s

Welches Kabel brauche ich eigentlich, um eine Soundwiedergabe zu bekommen? Reicht dafür nicht das HDMI-Kabel? Oder funktioniert das nicht, weil ich über die Grafikkarte keinen Ton geschickt bekomme



hdmi kabel reicht.

Tagespostvor 8 m

hdmi kabel reicht.



okay und was muss ich einstellen, damit ich Ton bekomme?

/edit: Problem gefunden: Kopfhörer waren angeschlossen
Bearbeitet von: "rolfdafiftynine" 14. Dez 2016

HardwareHorstvor 6 m

1920x1080 auf 27 Zoll ? Für Gamer sicherlich OK ... Bei Office Anwendungen würde mich das nerven



Was soll denn da so nerven? Klar ist das keine besonders feine Auflösung, aber man kann dadurch auch alles bequem lesen selbst aus zurückgelehnter Position. Und das bei 100%-Skalierung in Windows. Und man sieht ja nicht etwa Treppenstufen an Kanten etc... es ist einfach nur weniger fein aufgelöst, mit dem Vorteil der stets guten Lesbarkeit von Schriften aller Art. Wenn ich mir da UHD auf 27" vorstelle, da brauche ich eine hohe Skalierung in Windows, und wie man weiß, skalieren nicht alle Dinge so gut hoch bei allen Programmen. Und vierfache Rechenpower für die Grafikkarte bei Spielen.

rolfdafiftyninevor 4 m

okay und was muss ich einstellen, damit ich Ton bekomme?



du musst lediglich das hdmi kabel anschließen.

Tagespostvor 1 m

du musst lediglich das hdmi kabel anschließen.



Stimmt. Konnte nicht ahnen, dass Freundin ihre Kopfhörer angeschlossen hatte...

JocklJuginvor 5 h, 50 m

nur RTS und Moba. Kaum 1st person zeug



Nur für Shooter würde ich 144Hz nehmen, für dich ist also 60Hz perfekt geeignet.

Ich hab das Bild oben in meinem Beitrag mal in einen Link umgewandelt. Mydealz scheint das Bild für das Forum in eine kleinere Version umzurechnen. Also nehmt besser das volle Bild aus dem Link für die Farbeinstellung. Das Weiß im Hintergrund soll neutral Weiß werden, dabei die Gesichter weder kränklich von der Hautfarbe, noch Sonnenbrand.

Stuart0610vor 7 m

Nur für Shooter würde ich 144Hz nehmen, für dich ist also 60Hz perfekt geeignet.



Danke für den Tipp, jetzt ist er leider schon ausverkauft

Mike500vor 13 h, 6 m

Tut beim PC-Monitor überhaupt nichts zur Sache. Für Bildschirmarbeit ist eine Bildhelligkeit von 130-140 cd/m² empfohlen. Beim TV hat man, besonders jetzt durch HDR, eine völlig andere Situation. Man will eine Spitzenhelligkeit wenn möglich über 1000 cd/m² (Ultra HD Premium), und zwar für die HDR-Spitzlichter. Diese >1000 cd/m² müssen aber auch nur für ein paar Sekunden in einem kleinen Weißfenster gehalten werden. Es ist also für kurzzeitige helle HDR-Effekte gedacht, und kein genereller Dauerwert. Je höher der Weißanteil im Bild, desto geringer die Spitzenhelligkeit, bei vollflächigem Weiß hat man meist nur um die 500 cd/m² mit "Ultra HD Premium"-Geräten, weil sonst Stromverbrauch und Wärmeentwicklung zu hoch würden.Und dies auch nur im HDR-Betrieb. Würde man mit SDR-Inhalten (=Nicht-HDR) das Bild auf 500 cd/m² regeln - also ohne das entsprechende HDR-Mastering, welches das Bild insgesamt dunkler einpegelt und nur bei den hellen Effekten richtig Dampf macht - bräuchte man eine Sonnenbrille. Ein normaler Film ohne HDR-Mastering ist überhaupt nicht dafür ausgelegt, bei 500 cd/m² angezeigt zu werden, das würde blenden wie sonstwas.Fairerweise muss man sagen, Spitzenhelligkeit ist auch nicht alles bei HDR-fähigen TVs. Der reine HDR10-Standard macht überhaupt keine Vorgaben, wie gut der HDR-Eindruck am Ende sein muss, dies wird nur in gewissem Rahmen für das "Ultra HD Premium"-Logo gemacht. Doch selbst damit gibt es noch großen Spielraum in der Qualität des HDR-Bildes. Denn für das Logo wird lediglich mit bestimmtem Testmaterial gemessen, welches keine realen Szenen abbildet. Etwaiges Blooming, Haloing, spaltenweise Aufhellungen etc. - kurzum, jedwege Defizite beim Local Dimming - sind für das Logo egal. Trotzdem ist Unterschied im Dynamikumfang zwischen UHD-Einstiegsmodell und "Ultra HD Premium"-Gerät beachtlich. Aber beim Monitor braucht man keinen enormen Dynamikumfang, den man ausreizen kann, sondern ein ermüdungsfreies Arbeiten, und dort sind 300 cd/m² in jedem Fall zu viel.


Wenn ich mir einen Monitor kaufe, dann will ich (auch) damit zocken

Und beim spielen sieht man schon wie hell / dunkel max helligkeit bzw. deren Bandbreite eine Auswirkung hat.

Für zu spät kommende gibt es den Monitor aktuell (noch 3,5 Stunden oder bis alle) bei Amazon als Blitzangebot:
amazon.de/Ben…TF8
ebenfalls für 169 € (2 € teurer als beim letztem mal)
Bearbeitet von: "Klosti" 15. Dez 2016
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text