Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
BenQ EX3203R - 31,5" Curved WQHD Gaming-Monitor (144 Hz, VA, HDR, AMD FreeSync 2, adaptive Sync, HDMI, DisplayPort, USB-C, VESA)
364° Abgelaufen

BenQ EX3203R - 31,5" Curved WQHD Gaming-Monitor (144 Hz, VA, HDR, AMD FreeSync 2, adaptive Sync, HDMI, DisplayPort, USB-C, VESA)

372,18€423,99€-12% 17,48€ Amazon.es Angebote
Expert (Beta)12
Expert (Beta)
364° Abgelaufen
BenQ EX3203R - 31,5" Curved WQHD Gaming-Monitor (144 Hz, VA, HDR, AMD FreeSync 2, adaptive Sync, HDMI, DisplayPort, USB-C, VESA)
eingestellt am 31. Aug 2020

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Hallo zusammen,

bei amazon.es erhaltet ihr den o.g. Bildschirm derzeit für 372,18€ inkl. Versand. Login mit deutschen Daten, Bezahlung per Kreditkarte oder Bankeinzug.

PVG



Merkmale:

  • Gute Gaming Performance: Smoothes Gaming dank 144Hz, FreeSync 2 und einer 16:9 2K QHD Bildqualität
  • Konnektivität: USB Typ-C, HDMI 2.0 und DP-Port 1.4 für den leichten Wechsel zwischen den Mediengeräten
  • HDR und B.I.+: Brightness Intelligence Plus und HDR sorgen zusammen für eine dynamische Helligkeit und Schärfe
  • Curved: Realistisches Gaming dank Panorama-Ansicht mit 1800R Krümmung
  • Eye-Care Technologie: Flicker Free und Low Bluelight unterstützen Ihre Augen auch bei langen Gaming Sessions


1645281.jpg

Daten:

Diagonale
31.5"/80cm
Auflösung
2560x1440, 16:9, 93dpi
Helligkeit
400cd/m²
Kontrast
3.000:1 (statisch), 20.000.000:1 (dynamisch)
Reaktionszeit
4ms (GtG), keine Angabe (MPRT)
Blickwinkel
178°/178°
Panel
VA, DisplayHDR 400
Form
gebogen (curved), 1800R/1.8m
Beschichtung
matt (non-glare)
Hintergrundbeleuchtung
White-LED, flicker-free, Blaulichtfilter
Farbtiefe
8bit (16.8 Mio. Farben)
FRC
unbekannt
Farbraum
keine Angabe (sRGB), keine Angabe (Adobe RGB), 90% (DCI-P3), keine Angabe (REC 709)
Bildwiederholfrequenz
144Hz
Variable Synchronisierung
Adaptive Sync, AMD FreeSync Premium Pro (48-144Hz via DisplayPort, 48-144Hz via HDMI, mit LFC-Support, mit HDR)
Signalfrequenz
30-167kHz (horizontal), 45-144Hz (vertikal)
Anschlüsse
2x HDMI 2.0, 1x DisplayPort 1.4, 1x USB-C 3.0 mit DisplayPort 1.2 (shared)
Weitere Anschlüsse
N/A
USB-Hub Out
2x USB-A 3.0
USB-Hub In
1x USB-C 3.0 mit DisplayPort 1.2 (shared)
Audio
1x Line-Out
Ergonomie
60mm (Höhe), N/A (Pivot), N/A (Drehung), +20°/-5° (Neigung)
Farbe
schwarz (Displayrahmen), schwarz (untere Blende), silber (Standfuß), grau/schwarz (Rückseite)
VESA
100x100 (belegt)
Leistungsaufnahme
100W (maximal), 64W (typisch), keine Angabe (Energielabel), 0.5W (Standby)
Jahresverbrauch
93.44kWh
Energieeffizienzklasse
C
Stromversorgung
DC-In (externes Netzteil)
Screen-to-Body-Ratio
87.8% (berechnet)
Abmessungen (BxHxT)
718x538x224mm (mit Standfuß), 713x437x83mm (ohne Standfuß)
Gewicht
8.10kg (mit Standfuß), keine Angabe (ohne Standfuß)
Besonderheiten
mechanische Tasten, Lichtsensor, Picture-in-Picture, Sicherheitsschloss (Kensington), HDCP 2.2


1645281.jpg


LG
Seabeard
Zusätzliche Info
Beste Kommentare


Das beurteilt jeder ein wenig anders, ich persönlich empfinde es als "scharf" ab 120 dpi/ppi, bei 32" und WQHD bist du bei 92 dpi zum vergleich FullHD/1080p auf 27" sind 82 dpi.
Du musst dich also vermutlich als Zocker für "knackig" oder FPS entscheiden
12 Kommentare
Eignet sich der Monitor auch für die Bildbearbeitung?
Brandy31.08.2020 10:00

Eignet sich der Monitor auch für die Bildbearbeitung?


prinzipiell schon, ABER:

Du hast immer eine gewisse Verzerrung. Ich (UX-DESIGNER) kann damit nicht valide Arbeiten.
Mal eine ernstgemeinte Frage an alle, die diesen oder einen ähnlichen Monitor haben:

Ist bei der Größe WQHD tatsächlich noch ausreichend bei "normalem" Sitzabstand am Schreibtisch? Ich habe derzeit einen 25" Dell mit WQHD und bin ob der Schärfe etc. sehr angetan im Vergleich zu dem 24" FHD daneben. Aber nochmal 7" größer bei gleicher Auflösung klingt für mich als wäre das zumindest grenzwertig?

Dank und Gruß
Daniel


Das beurteilt jeder ein wenig anders, ich persönlich empfinde es als "scharf" ab 120 dpi/ppi, bei 32" und WQHD bist du bei 92 dpi zum vergleich FullHD/1080p auf 27" sind 82 dpi.
Du musst dich also vermutlich als Zocker für "knackig" oder FPS entscheiden
Brandy31.08.2020 10:00

Eignet sich der Monitor auch für die Bildbearbeitung?


Ist dafür noch okay, würde ich sagen, sofern Du die Möglichkeit hast, das Gerät selbst zu kalibrieren.

Laut Prad kommt der Monitor auf folgende Werte:
"Bei der Farbraumuntersuchung ermitteln wir zunächst die Abdeckung des sRGB-Farbraums. Hier liefert der BenQ EX3203R vor der Kalibrierung gute 93 % und nach der Kalibrierung sehr gute 98 %.
Zusätzlich deckt der BenQ EX3203R den DCI-P3-Farbraum zu 90 % ab. Dieser ist ähnlich groß wie Adobe RGB, nur etwas nach Rot verschoben. In der zweiten Grafik wird das sehr schön dargestellt und zeigt die Unterdeckung in den grünen Farben. Der Adobe Farbraum wird mit 82 % abgedeckt."

Mein Hauptargument gegen professionelles Arbeiten mit derartigen Monitoren ist allerdings das Attribut curved. Die Verzerrung ist meiner Meinung nach zu krass.
Mal eine Grundsätzliche Frage zu der VA-Technik: Ich habe bei meinem Monitor das Gefühl, das im unteren Bereich die Farben blasser sind. Ist das normal?
Den Benq oder lieber den von xiaomi ?
Bearbeitet von: "Mario_Hartfiel" 31. Aug
Urmo31.08.2020 10:17

Das beurteilt jeder ein wenig anders, ich persönlich empfinde es als …Das beurteilt jeder ein wenig anders, ich persönlich empfinde es als "scharf" ab 120 dpi/ppi, bei 32" und WQHD bist du bei 92 dpi zum vergleich FullHD/1080p auf 27" sind 82 dpi.Du musst dich also vermutlich als Zocker für "knackig" oder FPS entscheiden


Danke für deine Meinung! Da ich nebenbei auch ein wenig Bildbearbeitung mache und mit diversen Anwendungen Remote arbeite, ist mir die Schärfe durchaus wichtig, wichtiger als ein paar FPS (shooter spiel ich fast nie). Insofern schau ich mich lieber woanders um, vielen Dank nochmal!
dwood7931.08.2020 10:58

Danke für deine Meinung! Da ich nebenbei auch ein wenig Bildbearbeitung …Danke für deine Meinung! Da ich nebenbei auch ein wenig Bildbearbeitung mache und mit diversen Anwendungen Remote arbeite, ist mir die Schärfe durchaus wichtig, wichtiger als ein paar FPS (shooter spiel ich fast nie). Insofern schau ich mich lieber woanders um, vielen Dank nochmal!



Gerne doch. Mir persönlich war die Auflösung auch wichtiger, bei Egoshootern kann ich ohnehin nicht mehr mithalten (was mich nicht hindert die hin und wieder mal zu spielen).
Hab derzeit den BenQ EW3270U, das sind dann bei 31,5" UHD 140dpi, damit bin ich sehr glücklich. Apple bezeichned ab ca. 200dpi die Retina Displays. Hier erkenne ich auch noch den Unterschied zu meinem BenQ, jedoch fällt der sehr gering aus. Aber ab da halte ich eine höhrere Dichte (zumindest beim Monitor) für sinnbefreit (auch hier natürlich der persönliche Eindruck).

Ich denke in der Richtung solltest du dich umsehen (31,5 bzw 32", UHD, flat und "farbtreue", da sollte sich für 300-400 etwas vernünftiges finden lassen wenn 60Hz ausreichen.
Urmo31.08.2020 11:06

Gerne doch. Mir persönlich war die Auflösung auch wichtiger, bei E …Gerne doch. Mir persönlich war die Auflösung auch wichtiger, bei Egoshootern kann ich ohnehin nicht mehr mithalten (was mich nicht hindert die hin und wieder mal zu spielen).Hab derzeit den BenQ EW3270U, das sind dann bei 31,5" UHD 140dpi, damit bin ich sehr glücklich. Apple bezeichned ab ca. 200dpi die Retina Displays. Hier erkenne ich auch noch den Unterschied zu meinem BenQ, jedoch fällt der sehr gering aus. Aber ab da halte ich eine höhrere Dichte (zumindest beim Monitor) für sinnbefreit (auch hier natürlich der persönliche Eindruck).Ich denke in der Richtung solltest du dich umsehen (31,5 bzw 32", UHD, flat und "farbtreue", da sollte sich für 300-400 etwas vernünftiges finden lassen wenn 60Hz ausreichen.


Ebenso hier. Zocke jetzt lieber mit weniger FPS aber dafür mit diesem geilen, nicht flimmerndem Bild. Ab 130 dpi ist es ok. Ab 160 dpi ist es phantastisch.
Urmo31.08.2020 11:06

Gerne doch. Mir persönlich war die Auflösung auch wichtiger, bei E …Gerne doch. Mir persönlich war die Auflösung auch wichtiger, bei Egoshootern kann ich ohnehin nicht mehr mithalten (was mich nicht hindert die hin und wieder mal zu spielen).Hab derzeit den BenQ EW3270U, das sind dann bei 31,5" UHD 140dpi, damit bin ich sehr glücklich. Apple bezeichned ab ca. 200dpi die Retina Displays. Hier erkenne ich auch noch den Unterschied zu meinem BenQ, jedoch fällt der sehr gering aus. Aber ab da halte ich eine höhrere Dichte (zumindest beim Monitor) für sinnbefreit (auch hier natürlich der persönliche Eindruck).Ich denke in der Richtung solltest du dich umsehen (31,5 bzw 32", UHD, flat und "farbtreue", da sollte sich für 300-400 etwas vernünftiges finden lassen wenn 60Hz ausreichen.


Nochmals vielen Dank, sehr schön erklärt und nachvollziehbar. Ich schau mich mal um :-)
dwood7931.08.2020 10:08

Mal eine ernstgemeinte Frage an alle, die diesen oder einen ähnlichen …Mal eine ernstgemeinte Frage an alle, die diesen oder einen ähnlichen Monitor haben:Ist bei der Größe WQHD tatsächlich noch ausreichend bei "normalem" Sitzabstand am Schreibtisch? Ich habe derzeit einen 25" Dell mit WQHD und bin ob der Schärfe etc. sehr angetan im Vergleich zu dem 24" FHD daneben. Aber nochmal 7" größer bei gleicher Auflösung klingt für mich als wäre das zumindest grenzwertig?Dank und GrußDaniel


Ich habe einen der professionelleren Bildbearbeitungsmonitore von BENQ in der Größe und mit der Auflösung. Wenn es um Content creation, Videos und Spiele geht sehe ich persönlich keinen Unterschied zwischen wqhd und 4k, aber bei textdokumenten fällt es mir mittlerweile doch ab und zu störend auf, besonders wenn die Schrift etwas kleiner eingestellt ist.

Fürs Gaming finde ich die Auflösung perfekt, ist halt immer noch die beste Mischung aus Schärfe und fps.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text