518°
ABGELAUFEN
Berlin - Tel Aviv Hin- und Rückflug ab 142 € [November '17 - März '18]
Berlin - Tel Aviv Hin- und Rückflug ab 142 € [November '17 - März '18]

Berlin - Tel Aviv Hin- und Rückflug ab 142 € [November '17 - März '18]

Redaktion
Preis:Preis:Preis:142€
Zum DealZum DealZum Deal
Die israelische Billigairline UP bietet im Sale gerade Flüge von Berlin (SXF) nach Tel Aviv für 142 € an. Reisezeitraum für die günstigsten Flüge ist November 2017 bis März 2018.
Billigairline bedeutet aber leider auch hier, dass kein Aufgabegepäck inklusive ist, dies würde 42 € pro Streck extra kosten.

■ Beispieldaten

  • 19.11.2017 - 26.11. 2017 = 142 €
  • 03.12.2017 - 10.12.2017 = 142 €
  • 07.01.2018 - 14.01.2018 = 142 €
  • 03.02.2018 - 10.02.2018 = 151 €
  • 04.03.2018 - 11.03.2018 = 142 €

... es sind noch sehr viele weitere Daten möglich, spielt einfach mal ein bisschen rum.

  • Reise- und Sicherheitshinweise für Israel des Auswärtigen Amts findet ihr hier.
  • An Insiders Guide to Tel Aviv hier.

978237.jpg

Beste Kommentare

Generell muss ich von einer Reise nach Israel abraten. El-Al und Up (Billig-Tochter von El-Al) nehmen vor dem Flug eine Selektion der Fluggäste mit Hilfe von kürzeren oder längeren Befragungen vor. Dabei werden stets schon einige Leute aussortiert. Die dürfen dann einfach nicht mitfliegen und bekommen auch den Flugpreis nicht erstattet. Sicherheitsüberprüfung nennt sich das.

Die nächste Hürde gilt es in Israel zu überwinden. Dort findet eine zweite Selektion der Nicht-Juden statt. Meine Freundin (Blond. Europäisches, normales Aussehen. Politisch niemals links oder rechts aktiv) wurde dabei im Januar gar nicht erst ins Land gelassen, sondern am Airport abgewiesen. Genau so wie sieben weitere Personen aus dem gleichen Flug (alles keine Araber). Der Grund für die Abweisung wurde nicht genannt. Unter "Grund" steht im Formular lediglich bereits vorgedruckt die Standard-Floskel: Prevention of illegal immigration considerations.

Was im Anschluss folgte war eine Tortour die ich keinem Menschen jemals zumuten möchte.

Bei der Einreise in Israel kann halt alles ganz schnell gehen. Einfach zur Passkontrolle, Einreisekarte ausstellen lassen, rein. Wenn die Einreisekontrolle Dich aussiebt (das passiert scheinbar sehr oft), wirst Du zunächst zu einem Verhör geschickt. Da musst Du in einem Warteraum sitzen und wirst von mehreren Beamten einzeln und nacheinander befragt. Von diversen (dummen) Fragen oder einem komischen Verhalten der Leute solltest Du Dich nicht beunruhigen lassen. Auch nicht von Drohungen. Wenn man Dich hier endgültig nicht haben will und tatsächlich nicht rein lässt, dann musst Du einfach warten. Tickets selbst umbuchen, Anwälte einschalten, Botschaft anrufen... hilft alles nichts. Keiner wird Dir in dem Fall helfen können. Darauf weist auch "dezent" unsere Botschaft hin. Allerdings ohne genau darauf einzugehen was später wirklich passieren kann. Du wirst dann "abgeschoben". Mit Stempel im Pass. Geht über eine komplette Seite und ist nicht zu übersehen. Was den Pass im Endeffekt für viele Länder entwertet. Eine Möglichkeit diesem Stempel im Pass zu widersprechen hat man nicht. Auch wenn auf der offiziellen Touristen-Seite von Israel immer beschwichtigend steht, dass es bei der Einreise über den Airport keinen Stempel mehr gibt: Diese Info ist grundlegend falsch...!!!

Die Prozedur sieht vor, dass Du mit der gleichen Fluggesellschaft wieder ans Ausgangsziel geschickt wirst. Wenn Du nach Tel Aviv aus Berlin eingereist bist, dann wird man Dich wieder in den Flieger nach Berlin schicken. Findet der Flug nicht täglich statt oder ist dieser ausgebucht, so musst Du auf den nächsten verfügbaren Flug warten. Pro Flug können maximal 10 Personen zurückgeschickt werden. Wenn irgendwer aggressiv gegenüber dem Sicherheitspersonal auftritt (wütende Beschimpfungen reichen aus), so wird diese Person als "Gefahr" eingestuft. Dann dürfen mit dem jeweiligen Flug nur maximal drei Personen zurück. Keine 10. Du hast keine Möglichkeit den Rückflug selbst auszusuchen oder auch anstatt nach Berlin (z.B. auf eigene Kosten) selbst direkt wieder zu einem anderen Ziel in Deutschland zu fliegen.

Findet man keinen schnellen Rückflug für Dich, so wirst Du ins Gefängnis gebracht. Telefon und Gepäck werden Dir abgenommen. Du darfst vorher nur die nötigsten Dinge (z.B. Kleidung für ein paar Tage) herausholen. Wie lange Du im Gefängnis warten musst hängt vom Rückflug ab. Ein genaues Datum erfährst Du nicht. Du wirst einige Stunden vor dem Rückflug einfach abgeholt.

Meine Freundin durfte eine Woche auf den Rückflug warten. Und das obwohl mehrere Flüge pro Woche zur Verfügung gestanden hätten. Sie wurde im Givon Prison in Ramla untergebracht. In einer Zelle mit acht Betten in der die "Häftlinge" zusammen oder in Schichten schlafen mussten. Denn auf acht Betten kamen teilweise bis zu 14 Personen in der Zelle. Essen und Getränke wurden eher sporadisch ausgeteilt. Meistens gab es wirklich nur das sprichwörtliche Brot und Wasser. Die Möglichkeiten der Körperhygiene erbärmlich.

christianskasvor 2 h, 26 m

Generell muss ich von einer Reise nach Israel abraten. El-Al und Up …Generell muss ich von einer Reise nach Israel abraten. El-Al und Up (Billig-Tochter von El-Al) nehmen vor dem Flug eine Selektion der Fluggäste mit Hilfe von kürzeren oder längeren Befragungen vor. Dabei werden stets schon einige Leute aussortiert. Die dürfen dann einfach nicht mitfliegen und bekommen auch den Flugpreis nicht erstattet. Sicherheitsüberprüfung nennt sich das.Die nächste Hürde gilt es in Israel zu überwinden. Dort findet eine zweite Selektion der Nicht-Juden statt. Meine Freundin (Blond. Europäisches, normales Aussehen. Politisch niemals links oder rechts aktiv) wurde dabei im Januar gar nicht erst ins Land gelassen, sondern am Airport abgewiesen. Genau so wie sieben weitere Personen aus dem gleichen Flug (alles keine Araber). Der Grund für die Abweisung wurde nicht genannt. Unter "Grund" steht im Formular lediglich bereits vorgedruckt die Standard-Floskel: Prevention of illegal immigration considerations. Was im Anschluss folgte war eine Tortour die ich keinem Menschen jemals zumuten möchte.Bei der Einreise in Israel kann halt alles ganz schnell gehen. Einfach zur Passkontrolle, Einreisekarte ausstellen lassen, rein. Wenn die Einreisekontrolle Dich aussiebt (das passiert scheinbar sehr oft), wirst Du zunächst zu einem Verhör geschickt. Da musst Du in einem Warteraum sitzen und wirst von mehreren Beamten einzeln und nacheinander befragt. Von diversen (dummen) Fragen oder einem komischen Verhalten der Leute solltest Du Dich nicht beunruhigen lassen. Auch nicht von Drohungen. Wenn man Dich hier endgültig nicht haben will und tatsächlich nicht rein lässt, dann musst Du einfach warten. Tickets selbst umbuchen, Anwälte einschalten, Botschaft anrufen... hilft alles nichts. Keiner wird Dir in dem Fall helfen können. Darauf weist auch "dezent" unsere Botschaft hin. Allerdings ohne genau darauf einzugehen was später wirklich passieren kann. Du wirst dann "abgeschoben". Mit Stempel im Pass. Geht über eine komplette Seite und ist nicht zu übersehen. Was den Pass im Endeffekt für viele Länder entwertet. Eine Möglichkeit diesem Stempel im Pass zu widersprechen hat man nicht. Auch wenn auf der offiziellen Touristen-Seite von Israel immer beschwichtigend steht, dass es bei der Einreise über den Airport keinen Stempel mehr gibt: Diese Info ist grundlegend falsch...!!!Die Prozedur sieht vor, dass Du mit der gleichen Fluggesellschaft wieder ans Ausgangsziel geschickt wirst. Wenn Du nach Tel Aviv aus Berlin eingereist bist, dann wird man Dich wieder in den Flieger nach Berlin schicken. Findet der Flug nicht täglich statt oder ist dieser ausgebucht, so musst Du auf den nächsten verfügbaren Flug warten. Pro Flug können maximal 10 Personen zurückgeschickt werden. Wenn irgendwer aggressiv gegenüber dem Sicherheitspersonal auftritt (wütende Beschimpfungen reichen aus), so wird diese Person als "Gefahr" eingestuft. Dann dürfen mit dem jeweiligen Flug nur maximal drei Personen zurück. Keine 10. Du hast keine Möglichkeit den Rückflug selbst auszusuchen oder auch anstatt nach Berlin (z.B. auf eigene Kosten) selbst direkt wieder zu einem anderen Ziel in Deutschland zu fliegen.Findet man keinen schnellen Rückflug für Dich, so wirst Du ins Gefängnis gebracht. Telefon und Gepäck werden Dir abgenommen. Du darfst vorher nur die nötigsten Dinge (z.B. Kleidung für ein paar Tage) herausholen. Wie lange Du im Gefängnis warten musst hängt vom Rückflug ab. Ein genaues Datum erfährst Du nicht. Du wirst einige Stunden vor dem Rückflug einfach abgeholt. Meine Freundin durfte eine Woche auf den Rückflug warten. Und das obwohl mehrere Flüge pro Woche zur Verfügung gestanden hätten. Sie wurde im Givon Prison in Ramla untergebracht. In einer Zelle mit acht Betten in der die "Häftlinge" zusammen oder in Schichten schlafen mussten. Denn auf acht Betten kamen teilweise bis zu 14 Personen in der Zelle. Essen und Getränke wurden eher sporadisch ausgeteilt. Meistens gab es wirklich nur das sprichwörtliche Brot und Wasser. Die Möglichkeiten der Körperhygiene erbärmlich.



Was ist das denn für ein Schauermärchen? Gibts dafür auch eine Quelle? (außer EI)
Ich war seit 2002 bestimmt schon zehnmal dort, und es gab nie ernsthafte Probleme. Alleine, mit Freunden oder Ehefrau. 2mal war ich in einer längeren Befragung, das stinkt mir dann auch, aber ich wurde noch nie abgewiesen. Hab auch noch von niemandem gehört, der abgewiesen worden wäre, und ich hab beruflich damit zu tun.

Wunderschönes Land mit mehr Sehenswürdigkeiten und Abwechslung als in den meisten anderen Ländern. Mittelmeer, Totes Meer, Rotes Meer, Jerusalem als Ursprung vieler Kulturen, Tel Aviv als moderne und offene Stadt mit wunderschönem Strand und Feiermöglichkeiten. Ein must-see für alle offenen, interessierten und toleranten Menschen - alle anderen können gern zuhause bleiben und die Welt durch das Fernsehen erkunden

christianskasvor 3 h, 11 m

Generell muss ich von einer Reise nach Israel abraten. El-Al und Up …Generell muss ich von einer Reise nach Israel abraten. El-Al und Up (Billig-Tochter von El-Al) nehmen vor dem Flug eine Selektion der Fluggäste mit Hilfe von kürzeren oder längeren Befragungen vor. Dabei werden stets schon einige Leute aussortiert. Die dürfen dann einfach nicht mitfliegen und bekommen auch den Flugpreis nicht erstattet. Sicherheitsüberprüfung nennt sich das.Die nächste Hürde gilt es in Israel zu überwinden. Dort findet eine zweite Selektion der Nicht-Juden statt. Meine Freundin (Blond. Europäisches, normales Aussehen. Politisch niemals links oder rechts aktiv) wurde dabei im Januar gar nicht erst ins Land gelassen, sondern am Airport abgewiesen. Genau so wie sieben weitere Personen aus dem gleichen Flug (alles keine Araber). Der Grund für die Abweisung wurde nicht genannt. Unter "Grund" steht im Formular lediglich bereits vorgedruckt die Standard-Floskel: Prevention of illegal immigration considerations. Was im Anschluss folgte war eine Tortour die ich keinem Menschen jemals zumuten möchte.Bei der Einreise in Israel kann halt alles ganz schnell gehen. Einfach zur Passkontrolle, Einreisekarte ausstellen lassen, rein. Wenn die Einreisekontrolle Dich aussiebt (das passiert scheinbar sehr oft), wirst Du zunächst zu einem Verhör geschickt. Da musst Du in einem Warteraum sitzen und wirst von mehreren Beamten einzeln und nacheinander befragt. Von diversen (dummen) Fragen oder einem komischen Verhalten der Leute solltest Du Dich nicht beunruhigen lassen. Auch nicht von Drohungen. Wenn man Dich hier endgültig nicht haben will und tatsächlich nicht rein lässt, dann musst Du einfach warten. Tickets selbst umbuchen, Anwälte einschalten, Botschaft anrufen... hilft alles nichts. Keiner wird Dir in dem Fall helfen können. Darauf weist auch "dezent" unsere Botschaft hin. Allerdings ohne genau darauf einzugehen was später wirklich passieren kann. Du wirst dann "abgeschoben". Mit Stempel im Pass. Geht über eine komplette Seite und ist nicht zu übersehen. Was den Pass im Endeffekt für viele Länder entwertet. Eine Möglichkeit diesem Stempel im Pass zu widersprechen hat man nicht. Auch wenn auf der offiziellen Touristen-Seite von Israel immer beschwichtigend steht, dass es bei der Einreise über den Airport keinen Stempel mehr gibt: Diese Info ist grundlegend falsch...!!!Die Prozedur sieht vor, dass Du mit der gleichen Fluggesellschaft wieder ans Ausgangsziel geschickt wirst. Wenn Du nach Tel Aviv aus Berlin eingereist bist, dann wird man Dich wieder in den Flieger nach Berlin schicken. Findet der Flug nicht täglich statt oder ist dieser ausgebucht, so musst Du auf den nächsten verfügbaren Flug warten. Pro Flug können maximal 10 Personen zurückgeschickt werden. Wenn irgendwer aggressiv gegenüber dem Sicherheitspersonal auftritt (wütende Beschimpfungen reichen aus), so wird diese Person als "Gefahr" eingestuft. Dann dürfen mit dem jeweiligen Flug nur maximal drei Personen zurück. Keine 10. Du hast keine Möglichkeit den Rückflug selbst auszusuchen oder auch anstatt nach Berlin (z.B. auf eigene Kosten) selbst direkt wieder zu einem anderen Ziel in Deutschland zu fliegen.Findet man keinen schnellen Rückflug für Dich, so wirst Du ins Gefängnis gebracht. Telefon und Gepäck werden Dir abgenommen. Du darfst vorher nur die nötigsten Dinge (z.B. Kleidung für ein paar Tage) herausholen. Wie lange Du im Gefängnis warten musst hängt vom Rückflug ab. Ein genaues Datum erfährst Du nicht. Du wirst einige Stunden vor dem Rückflug einfach abgeholt. Meine Freundin durfte eine Woche auf den Rückflug warten. Und das obwohl mehrere Flüge pro Woche zur Verfügung gestanden hätten. Sie wurde im Givon Prison in Ramla untergebracht. In einer Zelle mit acht Betten in der die "Häftlinge" zusammen oder in Schichten schlafen mussten. Denn auf acht Betten kamen teilweise bis zu 14 Personen in der Zelle. Essen und Getränke wurden eher sporadisch ausgeteilt. Meistens gab es wirklich nur das sprichwörtliche Brot und Wasser. Die Möglichkeiten der Körperhygiene erbärmlich.

​So einen dämlichen Schmarrn habe ich lange nicht gehört. Die Karnevalszeit ist vorbei, noch nicht mitbekommen.Die Menschen in Israel sind sehr freundlich.
65 Kommentare

Das ist kalte Zeit in Israel aber mit mehr Sonne als in Deutschland!

Verfasser Redaktion

angefragtvor 2 m

Das ist kalte Zeit in Israel aber mit mehr Sonne als in Deutschland!


Stimmt, sollten im Mittel immer noch so 20° C sein am Tag.

Top Deal für alle Antideutschen!
Spaß beiseite... Wäre es nicht Berlin, würde ich sofort buchen. Israel

Lässt sich auch gut mit den Ryanair-Flügen nach Eliat kombinieren, da UP netterweise oneway nicht viel teurer ist Muss nachher mal Urlaubstage checken

che_chevor 40 m

Stimmt, sollten im Mittel immer noch so 20° C sein am Tag.



Zwischen 11 und 20 Grad Celsius, je nachdem wo in Israel und zu welcher Tageszeit. Tagsüber kann es ganz nett sein aber Nachts brauchst du eine gut heißende Air Condition, nicht immer vorhanden. Regenwahrscheinlichkeit inbegriffen!
Bearbeitet von: "angefragt" 21. Mär

wurstpetervor 1 m

Lässt sich auch gut mit den Ryanair-Flügen nach Eliat kombinieren, da UP n …Lässt sich auch gut mit den Ryanair-Flügen nach Eliat kombinieren, da UP netterweise oneway nicht viel teurer ist Muss nachher mal Urlaubstage checken



Was willst Du denn am Ballerman Eilat, außerhalb der Saison?

Israel - hot. Auch mit Gepäck bleibt es ein Schnäppchenpreis!

angefragtvor 28 m

Das ist kalte Zeit in Israel aber mit mehr Sonne als in Deutschland!


du hast echt aufgepasst in der schule

angefragtvor 11 m

Zwischen 11 und 20 Grad Celsius, je nachdem wo in Israel und zu welcher …Zwischen 11 und 20 Grad Celsius, je nachdem wo in Israel und zu welcher Tageszeit. Tagsüber kann es ganz nett sein aber Nachts brauchst du eine gut heißende Air Condition, nicht immer vorhanden. Regenwahrscheinlich inbegriffen!


Und wie heißt sie nun?

Schade, sowas ab Düsseldorf/Köln und ich hätte sofort gebucht Israel

kalt

Tel Aviv ist eine unheimlich tolle, vielseitige Stadt. Leider vor Ort nicht unbedingt günstig, aber es lohnt sich alle Mal.

März 2017, momentan 12 bis 21° Zimmer Temperatur dort

März ist ein guter Reisezeitraum. Ich war im Mai dort und es war schon teilweise grenzwertig von den Temperaturen her. Die Nächte sind recht kühl. Da sollte man sich auf jeden fall eine Jacke mitnehmen. Wer hier mit Regenwarscheinlichkeit anfängt hat keine Ahnung. In Israel regnet es wenns hoch kommt 10 mal im Jahr. Und wer bedenken mit der Terrorgefahr hat kann beruhigt sein: Israel ist das sicherste Land im nahen Osten

Da fällt mir ein Lied von Ideal ein. Näää da will ich nicht hin. Preis ist Top

angefragtvor 1 h, 7 m

Tagsüber kann es ganz nett sein aber Nachts brauchst du eine gut heißende A …Tagsüber kann es ganz nett sein aber Nachts brauchst du eine gut heißende Air Condition, nicht immer vorhanden.


AC kühlt nur. Für das, was du meinst, gibt es einen total exotischen Fachbegriff: "Heizung"

makromvor 5 m

AC kühlt nur. Für das, was du meinst, gibt es einen total exotischen F …AC kühlt nur. Für das, was du meinst, gibt es einen total exotischen Fachbegriff: "Heizung"



Nicht in Israel, die meisten Air Conditions dort können Kühlen und Heizen!

calle469vor 1 h, 3 m

Und wie heißt sie nun?



Jedesmal anders

angefragtvor 11 m

Nicht in Israel, die meisten Air Conditions dort können Kühlen und Heizen!


Hat ja nichts mit dem Land zu tun, AC bedeutet Luft kühlen, nicht heizen. Ist aber weltweit recht üblich, dass Kombigeräte verbaut werden, die AC und Heizung kombinieren.

War vor 3 Jahren dort. Tagesausflüge nach Jerusalem und zum Toten Meer sind empfehlenswert. Hatte einen Mietwagen dort - absolut problemlos.

Israel muss schön sein, aber zu gefährlich, besonders ballungsgebiete

Schönes Land. Fairer Preis. Hoffentlich dann noch mit Muezin, denn das gehört einfach zur Geschichte des Landes.

Ob hier das gebashe auch dazu führt, dass der ganze Kommentar Bereich gesperrt wird, wie beim Türkei Deal.
Das war echt ein Trauerspiel, wie sich selbst auf Deal Seiten politische Sichten aufmachen, dass einem Angst und bange wird.

wieso sollte man dort hinfahren/hinfliegen? frage ist ernst gemeint...
mir fallen 20 orte ein, wo es sicherlich schöner sein wird...

Amkovor 4 m

wieso sollte man dort hinfahren/hinfliegen? frage ist ernst gemeint... …wieso sollte man dort hinfahren/hinfliegen? frage ist ernst gemeint... mir fallen 20 orte ein, wo es sicherlich schöner sein wird...


Damit man es einmal gesehen hat ?
Reisen hat einen gewissen Selbstzweck und bedarf nicht unbedingt eines festgelegten Ziels.

Mir fällt dazu "Eis am Stiel" ein .

13681866-MO5kF.jpg


PS: Ich würde mir die Stadt und das Land gerne mal ansehen, aber Berlin ist mir zu weit weg.

Tel Aviv schient eine schöne Stadt zu sein, leider liegt sie in Israel
Bearbeitet von: "hongdae" 21. Mär

Bierstuebelvor 2 h, 16 m

Wer hier mit Regenwarscheinlichkeit anfängt hat keine Ahnung. In Israel …Wer hier mit Regenwarscheinlichkeit anfängt hat keine Ahnung. In Israel regnet es wenns hoch kommt 10 mal im Jahr.


wenn du schon von "keine Ahnung" sprichst, bitte die korrekten Zahlen nehmen. Sind um die 18 ;-) klimatabelle.info/asi…ael

Wunderschönes Land mit mehr Sehenswürdigkeiten und Abwechslung als in den meisten anderen Ländern. Mittelmeer, Totes Meer, Rotes Meer, Jerusalem als Ursprung vieler Kulturen, Tel Aviv als moderne und offene Stadt mit wunderschönem Strand und Feiermöglichkeiten. Ein must-see für alle offenen, interessierten und toleranten Menschen - alle anderen können gern zuhause bleiben und die Welt durch das Fernsehen erkunden

ungetablevor 12 m

Wunderschönes Land mit mehr Sehenswürdigkeiten und Abwechslung als in den m …Wunderschönes Land mit mehr Sehenswürdigkeiten und Abwechslung als in den meisten anderen Ländern. Mittelmeer, Totes Meer, Rotes Meer, Jerusalem als Ursprung vieler Kulturen, Tel Aviv als moderne und offene Stadt mit wunderschönem Strand und Feiermöglichkeiten. Ein must-see für alle offenen, interessierten und toleranten Menschen - alle anderen können gern zuhause bleiben und die Welt durch das Fernsehen erkunden


Danke! Genau so ist es!

Ich check einfach nicht warum der Flug direkt bei elal / up 162€ kostet, über den Vergleich dann aber ab 142€ zu haben ist.. Klar fallen da dann noch KK Gebühren an, man ist trotzdem bei 150€.. Sehr, sehr mysteriös das Ganze ^^

Soweit ich weiß bedeutet eine Reise nach Israel für die meisten das automatische aus für eine Reise in den Iran und umgekehrt. Da lohnt es sich mehr als einen Pass zu besitzen.

Admin

Leute, was für andere Deals gilt, gilt auch hier: Bitte keine politischen Diskussionen. Wie schon oft gesagt wurde: Dafür gibt es bessere Foren/Seiten. Hier geht es um Deals, im vorliegenden Fall um günstige Flüge. Wer nicht dahin möchte egal aus welchem Grund: Fein. Für alle, denen es anders geht, sollen die Kommentare hier aber u.a. zum Erfahrungsaustausch dienen.

Wir haben daher ein paar Kommentare entfernt.
Bearbeitet von einem Moderator "geht*" 21. Mär

thezymovor 6 m

Soweit ich weiß bedeutet eine Reise nach Israel für die meisten das a …Soweit ich weiß bedeutet eine Reise nach Israel für die meisten das automatische aus für eine Reise in den Iran und umgekehrt. Da lohnt es sich mehr als einen Pass zu besitzen.


Es ist auch durchaus möglich in Deutschland 2 Reisepässe zu bekommen. Das sollte aber die wenigsten betreffen.

CP1234vor 6 m

Es ist auch durchaus möglich in Deutschland 2 Reisepässe zu bekommen. Das s …Es ist auch durchaus möglich in Deutschland 2 Reisepässe zu bekommen. Das sollte aber die wenigsten betreffen.


Du meinst ohne doppelte Staatsbürgerschaft wie sie alle EU-Bürger besitzen? Wäre mir neu, dass man 2 gültige deutsche Reisepässe besitzen kann.

thezymovor 26 m

Soweit ich weiß bedeutet eine Reise nach Israel für die meisten das a …Soweit ich weiß bedeutet eine Reise nach Israel für die meisten das automatische aus für eine Reise in den Iran und umgekehrt. Da lohnt es sich mehr als einen Pass zu besitzen.


Israel macht keine Einreise-Stempel mehr in den Pass. Man bekommt stattdessen ein kleines Ticket das man im Pass mit sich tragen sollte und wieder entfernen kann nach Ausreise.

makromvor 3 h, 30 m

Hat ja nichts mit dem Land zu tun, AC bedeutet Luft kühlen, nicht heizen. …Hat ja nichts mit dem Land zu tun, AC bedeutet Luft kühlen, nicht heizen. Ist aber weltweit recht üblich, dass Kombigeräte verbaut werden, die AC und Heizung kombinieren.


AC bedeutet "Air Conditioning", nicht "cooling". Das sollte also auch "heizen" umfassen.

Generell muss ich von einer Reise nach Israel abraten. El-Al und Up (Billig-Tochter von El-Al) nehmen vor dem Flug eine Selektion der Fluggäste mit Hilfe von kürzeren oder längeren Befragungen vor. Dabei werden stets schon einige Leute aussortiert. Die dürfen dann einfach nicht mitfliegen und bekommen auch den Flugpreis nicht erstattet. Sicherheitsüberprüfung nennt sich das.

Die nächste Hürde gilt es in Israel zu überwinden. Dort findet eine zweite Selektion der Nicht-Juden statt. Meine Freundin (Blond. Europäisches, normales Aussehen. Politisch niemals links oder rechts aktiv) wurde dabei im Januar gar nicht erst ins Land gelassen, sondern am Airport abgewiesen. Genau so wie sieben weitere Personen aus dem gleichen Flug (alles keine Araber). Der Grund für die Abweisung wurde nicht genannt. Unter "Grund" steht im Formular lediglich bereits vorgedruckt die Standard-Floskel: Prevention of illegal immigration considerations.

Was im Anschluss folgte war eine Tortour die ich keinem Menschen jemals zumuten möchte.

Bei der Einreise in Israel kann halt alles ganz schnell gehen. Einfach zur Passkontrolle, Einreisekarte ausstellen lassen, rein. Wenn die Einreisekontrolle Dich aussiebt (das passiert scheinbar sehr oft), wirst Du zunächst zu einem Verhör geschickt. Da musst Du in einem Warteraum sitzen und wirst von mehreren Beamten einzeln und nacheinander befragt. Von diversen (dummen) Fragen oder einem komischen Verhalten der Leute solltest Du Dich nicht beunruhigen lassen. Auch nicht von Drohungen. Wenn man Dich hier endgültig nicht haben will und tatsächlich nicht rein lässt, dann musst Du einfach warten. Tickets selbst umbuchen, Anwälte einschalten, Botschaft anrufen... hilft alles nichts. Keiner wird Dir in dem Fall helfen können. Darauf weist auch "dezent" unsere Botschaft hin. Allerdings ohne genau darauf einzugehen was später wirklich passieren kann. Du wirst dann "abgeschoben". Mit Stempel im Pass. Geht über eine komplette Seite und ist nicht zu übersehen. Was den Pass im Endeffekt für viele Länder entwertet. Eine Möglichkeit diesem Stempel im Pass zu widersprechen hat man nicht. Auch wenn auf der offiziellen Touristen-Seite von Israel immer beschwichtigend steht, dass es bei der Einreise über den Airport keinen Stempel mehr gibt: Diese Info ist grundlegend falsch...!!!

Die Prozedur sieht vor, dass Du mit der gleichen Fluggesellschaft wieder ans Ausgangsziel geschickt wirst. Wenn Du nach Tel Aviv aus Berlin eingereist bist, dann wird man Dich wieder in den Flieger nach Berlin schicken. Findet der Flug nicht täglich statt oder ist dieser ausgebucht, so musst Du auf den nächsten verfügbaren Flug warten. Pro Flug können maximal 10 Personen zurückgeschickt werden. Wenn irgendwer aggressiv gegenüber dem Sicherheitspersonal auftritt (wütende Beschimpfungen reichen aus), so wird diese Person als "Gefahr" eingestuft. Dann dürfen mit dem jeweiligen Flug nur maximal drei Personen zurück. Keine 10. Du hast keine Möglichkeit den Rückflug selbst auszusuchen oder auch anstatt nach Berlin (z.B. auf eigene Kosten) selbst direkt wieder zu einem anderen Ziel in Deutschland zu fliegen.

Findet man keinen schnellen Rückflug für Dich, so wirst Du ins Gefängnis gebracht. Telefon und Gepäck werden Dir abgenommen. Du darfst vorher nur die nötigsten Dinge (z.B. Kleidung für ein paar Tage) herausholen. Wie lange Du im Gefängnis warten musst hängt vom Rückflug ab. Ein genaues Datum erfährst Du nicht. Du wirst einige Stunden vor dem Rückflug einfach abgeholt.

Meine Freundin durfte eine Woche auf den Rückflug warten. Und das obwohl mehrere Flüge pro Woche zur Verfügung gestanden hätten. Sie wurde im Givon Prison in Ramla untergebracht. In einer Zelle mit acht Betten in der die "Häftlinge" zusammen oder in Schichten schlafen mussten. Denn auf acht Betten kamen teilweise bis zu 14 Personen in der Zelle. Essen und Getränke wurden eher sporadisch ausgeteilt. Meistens gab es wirklich nur das sprichwörtliche Brot und Wasser. Die Möglichkeiten der Körperhygiene erbärmlich.

thezymovor 30 m

Du meinst ohne doppelte Staatsbürgerschaft wie sie alle EU-Bürger b …Du meinst ohne doppelte Staatsbürgerschaft wie sie alle EU-Bürger besitzen? Wäre mir neu, dass man 2 gültige deutsche Reisepässe besitzen kann.


Ist in Ausnahmefällen möglich.

Z.B.:
service-bw.de/lei…g-0

thezymovor 1 h, 16 m

Soweit ich weiß bedeutet eine Reise nach Israel für die meisten das a …Soweit ich weiß bedeutet eine Reise nach Israel für die meisten das automatische aus für eine Reise in den Iran und umgekehrt. Da lohnt es sich mehr als einen Pass zu besitzen.


Nein, beides so nicht richtig.

Israel interessiert sich für das iranische Visum nicht wirklich, es ist auf jeden Fall grundsätzlich kein Einreisehindernis. Du wirst höchstens bei der Sicherheitskontrolle gefragt, was du da gemacht hast.

Und Iran bekommt vom Israel-Aufenthalt nichts mit, weil du in Israel nur eine Einlegekarte in den Pass, aber keinen Stempel bekommst. Nur die Boxershorts mit israelischer Flagge, die du auf dem Carmel-Market in Tel Aviv gekauft hast, solltest du vielleicht nicht bei einer Reise in den Iran tragen

christianskasvor 2 h, 26 m

Generell muss ich von einer Reise nach Israel abraten. El-Al und Up …Generell muss ich von einer Reise nach Israel abraten. El-Al und Up (Billig-Tochter von El-Al) nehmen vor dem Flug eine Selektion der Fluggäste mit Hilfe von kürzeren oder längeren Befragungen vor. Dabei werden stets schon einige Leute aussortiert. Die dürfen dann einfach nicht mitfliegen und bekommen auch den Flugpreis nicht erstattet. Sicherheitsüberprüfung nennt sich das.Die nächste Hürde gilt es in Israel zu überwinden. Dort findet eine zweite Selektion der Nicht-Juden statt. Meine Freundin (Blond. Europäisches, normales Aussehen. Politisch niemals links oder rechts aktiv) wurde dabei im Januar gar nicht erst ins Land gelassen, sondern am Airport abgewiesen. Genau so wie sieben weitere Personen aus dem gleichen Flug (alles keine Araber). Der Grund für die Abweisung wurde nicht genannt. Unter "Grund" steht im Formular lediglich bereits vorgedruckt die Standard-Floskel: Prevention of illegal immigration considerations. Was im Anschluss folgte war eine Tortour die ich keinem Menschen jemals zumuten möchte.Bei der Einreise in Israel kann halt alles ganz schnell gehen. Einfach zur Passkontrolle, Einreisekarte ausstellen lassen, rein. Wenn die Einreisekontrolle Dich aussiebt (das passiert scheinbar sehr oft), wirst Du zunächst zu einem Verhör geschickt. Da musst Du in einem Warteraum sitzen und wirst von mehreren Beamten einzeln und nacheinander befragt. Von diversen (dummen) Fragen oder einem komischen Verhalten der Leute solltest Du Dich nicht beunruhigen lassen. Auch nicht von Drohungen. Wenn man Dich hier endgültig nicht haben will und tatsächlich nicht rein lässt, dann musst Du einfach warten. Tickets selbst umbuchen, Anwälte einschalten, Botschaft anrufen... hilft alles nichts. Keiner wird Dir in dem Fall helfen können. Darauf weist auch "dezent" unsere Botschaft hin. Allerdings ohne genau darauf einzugehen was später wirklich passieren kann. Du wirst dann "abgeschoben". Mit Stempel im Pass. Geht über eine komplette Seite und ist nicht zu übersehen. Was den Pass im Endeffekt für viele Länder entwertet. Eine Möglichkeit diesem Stempel im Pass zu widersprechen hat man nicht. Auch wenn auf der offiziellen Touristen-Seite von Israel immer beschwichtigend steht, dass es bei der Einreise über den Airport keinen Stempel mehr gibt: Diese Info ist grundlegend falsch...!!!Die Prozedur sieht vor, dass Du mit der gleichen Fluggesellschaft wieder ans Ausgangsziel geschickt wirst. Wenn Du nach Tel Aviv aus Berlin eingereist bist, dann wird man Dich wieder in den Flieger nach Berlin schicken. Findet der Flug nicht täglich statt oder ist dieser ausgebucht, so musst Du auf den nächsten verfügbaren Flug warten. Pro Flug können maximal 10 Personen zurückgeschickt werden. Wenn irgendwer aggressiv gegenüber dem Sicherheitspersonal auftritt (wütende Beschimpfungen reichen aus), so wird diese Person als "Gefahr" eingestuft. Dann dürfen mit dem jeweiligen Flug nur maximal drei Personen zurück. Keine 10. Du hast keine Möglichkeit den Rückflug selbst auszusuchen oder auch anstatt nach Berlin (z.B. auf eigene Kosten) selbst direkt wieder zu einem anderen Ziel in Deutschland zu fliegen.Findet man keinen schnellen Rückflug für Dich, so wirst Du ins Gefängnis gebracht. Telefon und Gepäck werden Dir abgenommen. Du darfst vorher nur die nötigsten Dinge (z.B. Kleidung für ein paar Tage) herausholen. Wie lange Du im Gefängnis warten musst hängt vom Rückflug ab. Ein genaues Datum erfährst Du nicht. Du wirst einige Stunden vor dem Rückflug einfach abgeholt. Meine Freundin durfte eine Woche auf den Rückflug warten. Und das obwohl mehrere Flüge pro Woche zur Verfügung gestanden hätten. Sie wurde im Givon Prison in Ramla untergebracht. In einer Zelle mit acht Betten in der die "Häftlinge" zusammen oder in Schichten schlafen mussten. Denn auf acht Betten kamen teilweise bis zu 14 Personen in der Zelle. Essen und Getränke wurden eher sporadisch ausgeteilt. Meistens gab es wirklich nur das sprichwörtliche Brot und Wasser. Die Möglichkeiten der Körperhygiene erbärmlich.



Was ist das denn für ein Schauermärchen? Gibts dafür auch eine Quelle? (außer EI)
Ich war seit 2002 bestimmt schon zehnmal dort, und es gab nie ernsthafte Probleme. Alleine, mit Freunden oder Ehefrau. 2mal war ich in einer längeren Befragung, das stinkt mir dann auch, aber ich wurde noch nie abgewiesen. Hab auch noch von niemandem gehört, der abgewiesen worden wäre, und ich hab beruflich damit zu tun.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text