Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
[Lokal Berlin] WeShare Carsharing in Berlin gestartet
159° Abgelaufen

[Lokal Berlin] WeShare Carsharing in Berlin gestartet

0,24€0,28€-14%WeShare Angebote
25
eingestellt am 27. Jun
In Berlin ist eben WeShare gelauncht.
Die Fahrzeuge sind anscheinend alle elektrische VW Golfe. Geschäftsgebiet ist ähnlich zu DriveNow / car2go / ShareNow, also innerer Berliner Ring und Flughäfen TXL + SXF.

Preismodell:
Preis pro Minute: 0,19€
Versicherung: 1€ pro Miete (450€ SB)
Registrierung: 0€ (bis Ende August)

Bei 20 Minuten Fahrt wären es dann 0,24€ pro Minute inklusive Versicherung

car2go liegt momentan bei Preisen ab 0,19€ / Minute für einen Smart Fortwo und 0,28€ / Minute für eine A-Klasse. Beides inklusive Versicherung.

Geschäftsgebiet:
1399394.jpg
Zusätzliche Info
WeShare Angebote

Gruppen

Beste Kommentare
Eben noch gesehen, dass es auch keine Flughafen-Gebühr bis Ende August gibt
Bearbeitet von: "h2o2" 27. Jun
25 Kommentare
Eben noch gesehen, dass es auch keine Flughafen-Gebühr bis Ende August gibt
Bearbeitet von: "h2o2" 27. Jun
kann ich sehr empfehlen, habe die Testphase mit 10 ct/min + 5ct/Miete öfter genutzt. Deren Support ist sehr gut erreichbar und hilfsbereit. Die Autos sind super!
Schade, dass die Testphase jetzt vorbei ist. Insbesondere den 1€, der immer berechnet wird, finde ich ziemlich schmerzlich. Gerade bei kürzen Strecken kann der ganz schön ins Gewicht fallen
wie kommst Du auf den car2go-Vergleichspreis? Dort geht es ab 19ct los, oder in der A-Klasse bei 28 car2go.com/DE/…ts/
Dort ist die Versicherung inklusive, bei 20 Minuten Fahrt sind es mit WeShare effektiv 24ct.
Die 1€ pro Miete machen für mich den ganzen Carsharing-Service kaputt. Wenn ich mit dem Auto eine Stunde unterwegs bin, wird sich das rentiert haben, aber eben nicht bei einer 10 Minuten-Fahrt.
Bearbeitet von: "aWesome" 27. Jun
Wo ist der Deal?
Yeah, der nächste Carsharing-Anbieter, der mit seiner eigenen Fahrzeugflotte das eigentliche Problem nicht löst, sondern verstärkt. Mehr davon
Michalala27.06.2019 12:13

wie kommst Du auf den car2go-Vergleichspreis? Dort geht es ab 19ct los, …wie kommst Du auf den car2go-Vergleichspreis? Dort geht es ab 19ct los, oder in der A-Klasse bei 28 https://www.car2go.com/DE/de/berlin/costs/Dort ist die Versicherung inklusive, bei 20 Minuten Fahrt sind es mit WeShare effektiv 24ct.


Hab ehrlich gesagt nur die DriveNow App geöffnet, dort einen Smart von car2go ausgewählt und den Minutenpreis kopiert. Nutze bisher eher Emmy und manchmal DriveNow. Werd's ergänzen!
h2o227.06.2019 12:25

Hab ehrlich gesagt nur die DriveNow App geöffnet, dort einen Smart von …Hab ehrlich gesagt nur die DriveNow App geöffnet, dort einen Smart von car2go ausgewählt und den Minutenpreis kopiert. Nutze bisher eher Emmy und manchmal DriveNow. Werd's ergänzen!


der Preis bei car2go ist flexibel je nach Auslastung/Nachfrage o.ä.
Michalala27.06.2019 12:39

der Preis bei car2go ist flexibel je nach Auslastung/Nachfrage o.ä.


Ah, danke für die Info WeShare nutzt wohl nach Aussage in der Pressekonferenz vorhin kein dynamisches Pricing.
louse27.06.2019 12:23

Wo ist der Deal?



Keine Anmeldegebühr und reduzierter Minutenpreis bis Ende August
weiß jemand ob es noch eine erweiterung des nutzungsgebietes geben wird?
"Ab September sollen Tarife in drei Kategorien zu einem durchschnittlichen Minutenpreis von 29 Cent angeboten werden"
also ab September kein Unterschied zu car2go, bis dahin für mich vor allem ein Deal von oder zum Flughafen
Die eGolfs machen einfach viel mehr Spaß zu fahren und es sind zumindest jetzt noch meistens Fahrzeuge mit ein paar Hundert Kilometern auf dem Tacho. Also ich finde den Anbieter super, habe die Beta-Phase auch mitgemacht und fleißig genutzt. Die haben auch schon eine echt ordentliche Flotte, da war ich wirklich überrascht. Der Support ist gut und die App Umsetzung gelungen! Der eine Euro pro Miete ist allerdings wirklich ärgerlich.
zxcd27.06.2019 12:28

Yeah, der nächste Carsharing-Anbieter, der mit seiner eigenen …Yeah, der nächste Carsharing-Anbieter, der mit seiner eigenen Fahrzeugflotte das eigentliche Problem nicht löst, sondern verstärkt. Mehr davon


Was meinst du damit? Wenigstens handelt es sich hier um Elektroautos und im allgemeinen sind weniger rumstehende Autos doch eine schöne Sache. Wenn die dann auch noch leiser sind und günstiger als die Konkurrenz. Ist doch prima.
@LuketheDuke3000 Genau so sieht es in der Praxis doch aber nicht aus. Ursprünglich sollte Carsharing die Masse an Autos in Städten eindämmen. In der Praxis ist aber das Gegenteil der Fall: Je mehr Anbieter es gibt, desto mehr Fahrzeuge stehen auch wieder rum.

Car2Go, DriveNow, Sixt, WeShare, Flinkster u.v.m. haben alle eine eigene Flotte. Wenn jeder dieser Anbieter 1.000 Autos in die Stadt stellen, hast du allein mit denen 5.000 zusätzliche Autos in der Stadt. Dass zeitgleich 5.000 Menschen vom Kauf eines eigenen Fahrzeugs absehen, weil sie auf Carsharing-Anbieter zurückgreifen, ist nahezu ausgeschlossen => ergo steigt die Zahl der innerstädtischen Fahrzeuge.
zxcd27.06.2019 12:28

Yeah, der nächste Carsharing-Anbieter, der mit seiner eigenen …Yeah, der nächste Carsharing-Anbieter, der mit seiner eigenen Fahrzeugflotte das eigentliche Problem nicht löst, sondern verstärkt. Mehr davon


Boah ich kotzen , erst dieses bvgtaxi, clevershuttle, miles, sixt ...jetzt noch mehr.
Macht doch die ganze scheiss City mit den scheiss Shuttle und Share voll.

Teilweise jetzt schon elendlich n Parkplatz zu bekommen, jetzt stehen noch mehr ungenutzte Fahrzeuge sinnlos rum!


Unterstütz deine Aussage voll und ganz - als ob die Menschen umsteigen, eher nutzen sie dann diese Angebote als die BVG zu nutzen, es ist kein Weniger nutzen, sondern nur quasi eine "Umnutzung" , von Tram/Bus/etc. auf Auto/Share/Shuttle-gedöns.
oDaRkYo27.06.2019 15:22

Teilweise jetzt schon elendlich n Parkplatz zu bekommen, jetzt stehen noch …Teilweise jetzt schon elendlich n Parkplatz zu bekommen, jetzt stehen noch mehr ungenutzte Fahrzeuge sinnlos rum!


Naja, wahrscheinlich steht doch genau DEIN Fahrzeug die meiste Zeit sinnlos rum und kann auch nur von dir genutzt werden. Das ist der UNTERSCHIED zum Carsharing. Davon hast du aber anscheinend auch keine Ahnung, bei der Aufzählung... insofern: Wayne?!

Das ist wirklich kein Deal.
Das tollste an diesen Angeboten sind die Fahrer... Meist wenig Fahrerfahrung, und dann mit Vollgas durch die Innenstadt um am Ende eine Minute zu sparen... Bis auf diese Smartmülleimer sind die Fahrzeuge auch bestens ausgestattet und nicht untermotorissiert... zum
Es gibt tatsächlich Menschen, die sich über Vielfalt beschweren. Konkurrenz belebt das Geschäft.
Gibt es eine genauere Karte vom Geschäftsgebiet? Am besten zum reinzoomen
Bearbeitet von: "Wasweissdennich" 28. Jun
Wasweissdennich28.06.2019 17:08

Gibt es eine genauere Karte vom Geschäftsgebiet? Am besten zum reinzoomen


ja, in der app.
oDaRkYo27.06.2019 15:22

Boah ich kotzen , erst dieses bvgtaxi, …Boah ich kotzen , erst dieses bvgtaxi, clevershuttle, miles, sixt ...jetzt noch mehr.Macht doch die ganze scheiss City mit den scheiss Shuttle und Share voll.Teilweise jetzt schon elendlich n Parkplatz zu bekommen, jetzt stehen noch mehr ungenutzte Fahrzeuge sinnlos rum! Unterstütz deine Aussage voll und ganz - als ob die Menschen umsteigen, eher nutzen sie dann diese Angebote als die BVG zu nutzen, es ist kein Weniger nutzen, sondern nur quasi eine "Umnutzung" , von Tram/Bus/etc. auf Auto/Share/Shuttle-gedöns.


Da gibt es eine ganz einfache Lösung: Private PKW haben in der Innenstadt nichts mehr zu suchen. Einfach nur noch Sharing-Dienste, Taxis und ÖPNV erlauben, der Rest muss draußen bleiben.
Wenn jetzt noch die Parkplätze überall was kosten, dann schaffen sich hoffentlich mehr Menschen das Auto ab
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text