Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Bewässerungscomputer ab heute bei ALDI SÜD für 29,99 Euro
458° Abgelaufen

Bewässerungscomputer ab heute bei ALDI SÜD für 29,99 Euro

51
eingestellt am 16. AprBearbeitet von:"markoes"

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

UPDATE: Nächste Woche (Donnerstag, 7.5.) gibt es ebenfalls einen Bewässerungscomputer bei Aldi Nord für den gleichen Preis!

Original-Deal: ALDI SÜD hat ab heute (16.4.) einen Bewässerungscomputer für 29,99 Euro im Angebot, es gibt ihn in 2 Varianten:

  • Bewässerungscomputer mit 2 Auslässen:
    – 2 unabhängige Ausgänge zur Bewässerung verschiedener Gartenbereiche (z. B. Rasen hinterm Haus und Blumenbeete davor)
  • Bewässerungscomputer mit Regensensor:
    – Regensensor misst Bodenfeuchtigkeit (Feuchtigkeitswert in 5 Stufen einstellbar)
    – keine Bewässerung bei Regen oder ausreichender Bodenfeuchte


1569644.jpg
(Das ist das Modell mit Regensensor)


Die Ausstattung / Highlights:

  • einfache Montage und Programmierung
  • frei wählbare Bewässerungstage mit bis zu 4 Bewässerungsintervallen täglich programmierbar
  • einfache Montage und intuitive Programmierung
  • inkl. Batterien
  • 3 Jahre Garantie
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Ich habe das Ding gerade angebaut, vor zwei Jahren gekauft, weil ich meinen Gardena gekillt habe.

Soweit funktioniert das Ding, aber es gibt eine nervige Einschränkung, die mich richtig ankotzt:

Anders als beim Gardena kann man nicht manuell bewässern, ohne im Menü herum zu fummeln. Heißt also, wenn ich einen Wasserkreis außerhalb der Zeit bewässern möchte, muss ich mehrere Menüpunkte durchspringen, bis am Ende Wasser fließt. Man kann die Zeit definieren, die das Wasser bis zum Abschalten fließen soll, aber:

Das Gerät springt dann nicht mehr in die Automatik zurück. Die muss man wieder im Menü einstellen, von selbst geht das nicht. Und das nervt mich kolossal, weil das beim Gardena einfach ein Klick auf einen Knopf ist, Zeit auswählen und fertig. Die Programme bleiben davon unberührt.

Würde ich mir unter dieser Prämisse nicht nochmal kaufen und werde den C1060plus von Gardena per Ersatzteil reparieren.
ButterKnecht16.04.2020 13:02

Bewässerungscomputer klingt so nach 1993


"Rad" und "Feuer" klingen auch so nach Steinzeitalter, funktionieren aber auch. Es muss nicht für alles eine "App" geben oder ein "i" davor
Bearbeitet von: "Nuriel_SGE" 16. Apr
51 Kommentare
Spannender Preis für das Gebotene! Taugt das Ding etwas? Hat da jemand Erfahrungen mit gemacht? Ich wäre schon mit etwa drei Jahren Lebenszeit zufrieden.
Es wird jetzt kein Gardena sein, denke ich. Aber prinzipiell sind die Aldi Sachen ja recht gut, ich hab z.B. diese günstigen Solar-Gartenleuchten, die halten immer noch, was man von anderen aus dem Baumarkt nicht sagen kann. Ich denke für den Preis wird der echt ok sein, leider lohnt sich der bei mir nicht (Terrasse zu klein). Aber ich hoffe, jemand anderem hilft's!
XadaX16.04.2020 12:36

Spannender Preis für das Gebotene! Taugt das Ding etwas? Hat da jemand …Spannender Preis für das Gebotene! Taugt das Ding etwas? Hat da jemand Erfahrungen mit gemacht? Ich wäre schon mit etwa drei Jahren Lebenszeit zufrieden.


Ich sekundiere. Kennt jemand den eigentlichen Hersteller und dessen Modellbezeichnung? Mich interessiert insbesondere die Verarbeitung der Durchleitung und der Ventile.
riot33r16.04.2020 12:40

Ich sekundiere. Kennt jemand den eigentlichen Hersteller und dessen …Ich sekundiere. Kennt jemand den eigentlichen Hersteller und dessen Modellbezeichnung? Mich interessiert insbesondere die Verarbeitung der Durchleitung und der Ventile.


Sieht für mich verdächtig nach dem "GLO 51" aus: Bei eBay 90€ + Versand:

ebay.de/i/2…066
Ich habe das Ding gerade angebaut, vor zwei Jahren gekauft, weil ich meinen Gardena gekillt habe.

Soweit funktioniert das Ding, aber es gibt eine nervige Einschränkung, die mich richtig ankotzt:

Anders als beim Gardena kann man nicht manuell bewässern, ohne im Menü herum zu fummeln. Heißt also, wenn ich einen Wasserkreis außerhalb der Zeit bewässern möchte, muss ich mehrere Menüpunkte durchspringen, bis am Ende Wasser fließt. Man kann die Zeit definieren, die das Wasser bis zum Abschalten fließen soll, aber:

Das Gerät springt dann nicht mehr in die Automatik zurück. Die muss man wieder im Menü einstellen, von selbst geht das nicht. Und das nervt mich kolossal, weil das beim Gardena einfach ein Klick auf einen Knopf ist, Zeit auswählen und fertig. Die Programme bleiben davon unberührt.

Würde ich mir unter dieser Prämisse nicht nochmal kaufen und werde den C1060plus von Gardena per Ersatzteil reparieren.
XadaX16.04.2020 12:36

Spannender Preis für das Gebotene! Taugt das Ding etwas? Hat da jemand …Spannender Preis für das Gebotene! Taugt das Ding etwas? Hat da jemand Erfahrungen mit gemacht? Ich wäre schon mit etwa drei Jahren Lebenszeit zufrieden.


Hatte mal die Version mit Regensensor (den habe ich allerdings nicht ausprobiert).
Das Teil ist für den Preis OK und macht was es soll.
Würde den mit 2 Ausgängen nehmen, da kann man 2 Bereiche (wie beschrieben z.b. Beet mit Microbewässerung für einzelne Pflanzen und Rasen mit Flächenregner) unabhängig von einander bewässern.
Bin inzwischen auf eine etwas aufwändige Installation mit Magnetventil en umgestiegen, die dauerhaft installiert ist.
TXLRudi16.04.2020 12:46

Ich habe das Ding gerade angebaut, vor zwei Jahren gekauft, weil ich …Ich habe das Ding gerade angebaut, vor zwei Jahren gekauft, weil ich meinen Gardena gekillt habe.Soweit funktioniert das Ding, aber es gibt eine nervige Einschränkung, die mich richtig ankotzt:Anders als beim Gardena kann man nicht manuell bewässern, ohne im Menü herum zu fummeln. Heißt also, wenn ich einen Wasserkreis außerhalb der Zeit bewässern möchte, muss ich mehrere Menüpunkte durchspringen, bis am Ende Wasser fließt. Man kann die Zeit definieren, die das Wasser bis zum Abschalten fließen soll, aber: Das Gerät springt dann nicht mehr in die Automatik zurück. Die muss man wieder im Menü einstellen, von selbst geht das nicht. Und das nervt mich kolossal, weil das beim Gardena einfach ein Klick auf einen Knopf ist, Zeit auswählen und fertig. Die Programme bleiben davon unberührt.Würde ich mir unter dieser Prämisse nicht nochmal kaufen und werde den C1060plus von Gardena per Ersatzteil reparieren.


Also die Version von diesem Jahr habe ich eben gekauft, da musst du nur die nach rechts Taste drücken bist du auf Manual stehst und dann ok drücken, das war's

Auf dem Display steht GLO 52, eben geschaut

Ich finde das Ding gut und recht intuitiv
Bearbeitet von: "thessj" 16. Apr
Irgendwie vertraue ich den Anschlüssen nicht. Ich hatte mal einen Aldi Schlauch mit dazugehörigen Anschlüssen. Die kamen mit dem Wasserdruck nicht klar und sind mega oft abgesprungen. Seitdem ich Gardena benutze tritt das Phänomen nicht mehr auf. Sonst top Preis für das was er bietet.
thessj16.04.2020 12:49

Also die Version von diesem Jahr habe ich eben gekauft, da musst du nur …Also die Version von diesem Jahr habe ich eben gekauft, da musst du nur die nach rechts Taste drücken bist du auf Manual stehst und dann ok drücken, das war's :)Auf dem Display steht GLO 51 oder 52 glaube ich, muss ich nochmal draußen schauenIch finde das Ding gut und recht intuitiv



Ja, es sind aber mehrere Klicks, bis Wasser kommt. Beim Gardena ist es einer, nämlich auf die Taste "Man." - und Wasser fließt.

Aber das wäre alles ja noch okay, Hauptgrund meiner Ablehnung ist, dass er nicht von selber wieder auf AUTO zurückspringt.
TXLRudi16.04.2020 12:46

Ich habe das Ding gerade angebaut, vor zwei Jahren gekauft, weil ich …Ich habe das Ding gerade angebaut, vor zwei Jahren gekauft, weil ich meinen Gardena gekillt habe.Soweit funktioniert das Ding, aber es gibt eine nervige Einschränkung, die mich richtig ankotzt:Anders als beim Gardena kann man nicht manuell bewässern, ohne im Menü herum zu fummeln. Heißt also, wenn ich einen Wasserkreis außerhalb der Zeit bewässern möchte, muss ich mehrere Menüpunkte durchspringen, bis am Ende Wasser fließt. Man kann die Zeit definieren, die das Wasser bis zum Abschalten fließen soll, aber: Das Gerät springt dann nicht mehr in die Automatik zurück. Die muss man wieder im Menü einstellen, von selbst geht das nicht. Und das nervt mich kolossal, weil das beim Gardena einfach ein Klick auf einen Knopf ist, Zeit auswählen und fertig. Die Programme bleiben davon unberührt.Würde ich mir unter dieser Prämisse nicht nochmal kaufen und werde den C1060plus von Gardena per Ersatzteil reparieren.



Lege Dir doch nen Bypass mit Ventil.
lellbeck16.04.2020 12:58

Lege Dir doch nen Bypass mit Ventil.



Warum :-) Geht doch (eigentlich) auch so.
Der Gardena-Regensensor (1188-20) kostet allein fast 60€ und wesentlich besser als dieser hier wird der kaum sein. Top-Angebot für kleines Geld.
Ich überlege direkt, zu Aldi zu gehen, den Bewässerungscomputer dem Nachbarn zu schenken und den Regensensor zu behalten
Bewässerungscomputer klingt so nach 1993
ButterKnecht16.04.2020 13:02

Bewässerungscomputer klingt so nach 1993


"Rad" und "Feuer" klingen auch so nach Steinzeitalter, funktionieren aber auch. Es muss nicht für alles eine "App" geben oder ein "i" davor
Bearbeitet von: "Nuriel_SGE" 16. Apr
Ich habe mir jetzt auch eins mit dem Sensor geholt und wenn's gefällt, dann auch noch das Teil mit zwei Auslässen.
Nuriel_SGE16.04.2020 13:25

"Rad" und "Feuer" klingen auch so nach Steinzeitalter, funktionieren aber …"Rad" und "Feuer" klingen auch so nach Steinzeitalter, funktionieren aber auch. Es muss nicht für alles eine "App" geben oder ein "i" davor


Ja oder z.b. elektronische Gitarre, voll 50er Jahre, geht doch alles am Lappi heutzutage oder nicht?
Nuriel_SGE16.04.2020 13:25

"Rad" und "Feuer" klingen auch so nach Steinzeitalter, funktionieren aber … "Rad" und "Feuer" klingen auch so nach Steinzeitalter, funktionieren aber auch. Es muss nicht für alles eine "App" geben oder ein "i" davor


Nimm das doch nicht so ernst
DarthKroko16.04.2020 13:00

Der Gardena-Regensensor (1188-20) kostet allein fast 60€ und wesentlich b …Der Gardena-Regensensor (1188-20) kostet allein fast 60€ und wesentlich besser als dieser hier wird der kaum sein. Top-Angebot für kleines Geld.Ich überlege direkt, zu Aldi zu gehen, den Bewässerungscomputer dem Nachbarn zu schenken und den Regensensor zu behalten



Falls der kompatibel ist...
TXLRudi16.04.2020 12:46

Ich habe das Ding gerade angebaut, vor zwei Jahren gekauft, weil ich …Ich habe das Ding gerade angebaut, vor zwei Jahren gekauft, weil ich meinen Gardena gekillt habe.Soweit funktioniert das Ding, aber es gibt eine nervige Einschränkung, die mich richtig ankotzt:Anders als beim Gardena kann man nicht manuell bewässern, ohne im Menü herum zu fummeln. Heißt also, wenn ich einen Wasserkreis außerhalb der Zeit bewässern möchte, muss ich mehrere Menüpunkte durchspringen, bis am Ende Wasser fließt. Man kann die Zeit definieren, die das Wasser bis zum Abschalten fließen soll, aber: Das Gerät springt dann nicht mehr in die Automatik zurück. Die muss man wieder im Menü einstellen, von selbst geht das nicht. Und das nervt mich kolossal, weil das beim Gardena einfach ein Klick auf einen Knopf ist, Zeit auswählen und fertig. Die Programme bleiben davon unberührt.Würde ich mir unter dieser Prämisse nicht nochmal kaufen und werde den C1060plus von Gardena per Ersatzteil reparieren.


Kann man das nicht mit so einem Wasser Verteiler regeln? Ich hab so einen Verteiler für 5 Schläuche von Gardena. Kann ich nicht an einen so ein Teil ranmachen?
Die werden wohl schnell weg sein?
marcus8316.04.2020 14:03

Kann man das nicht mit so einem Wasser Verteiler regeln? Ich hab so einen …Kann man das nicht mit so einem Wasser Verteiler regeln? Ich hab so einen Verteiler für 5 Schläuche von Gardena. Kann ich nicht an einen so ein Teil ranmachen?



Nein, weil dafür ja die Uhr "weiterschalten" muss. Ich will halt nur, dass man per Knopfdruck den Wasserfluss auf Bedarf freigeben kann und wenn das erledigt ist, soll die Programmierung davon nicht beeinflusst werden. Das ist bei Gardena wirklich besser gelöst als hier. Ich lass den erstmal dran, aber wie gesagt. Vom Grundsatz trägt mich dieser Umstand zur Empfehlung, dies eher nicht zu kaufen
TXLRudi16.04.2020 14:15

Nein, weil dafür ja die Uhr "weiterschalten" muss. Ich will halt nur, dass …Nein, weil dafür ja die Uhr "weiterschalten" muss. Ich will halt nur, dass man per Knopfdruck den Wasserfluss auf Bedarf freigeben kann und wenn das erledigt ist, soll die Programmierung davon nicht beeinflusst werden. Das ist bei Gardena wirklich besser gelöst als hier. Ich lass den erstmal dran, aber wie gesagt. Vom Grundsatz trägt mich dieser Umstand zur Empfehlung, dies eher nicht zu kaufen


Natürlich kann man das an einem Verteiler machen. Man hat die Uhr/Computer/App an einem Auslass, der immer offen ist, genauso wie der Haupthahn. Alle noch freien Ventile sind zu. Will man Wasser entnehmen, dreht man nur an einem der freien Ventile und schon fliesst es, muss man auch nichts mehr drücken. Und die Automatik fasst man dann auch nicht mehr an. Man kann so auch mehrere Uhren an einem Verteiler hängen.

Sieht vllt. nicht schön aus aber funktioniert. Irgendwann lohnt sich halt evtl. dann eher der Master mit einem schaltbaren Verteiler, aber das war mir in meinem Fall auch zu teuer, da mir 3-4 Kreise völlig reichen in meinem überschaubaren Garten.
Nuriel_SGE16.04.2020 15:00

Natürlich kann man das an einem Verteiler machen. Man hat die …Natürlich kann man das an einem Verteiler machen. Man hat die Uhr/Computer/App an einem Auslass, der immer offen ist, genauso wie der Haupthahn. Alle noch freien Ventile sind zu. Will man Wasser entnehmen, dreht man nur an einem der freien Ventile und schon fliesst es, muss man auch nichts mehr drücken. Und die Automatik fasst man dann auch nicht mehr an. Man kann so auch mehrere Uhren an einem Verteiler hängen.Sieht vllt. nicht schön aus aber funktioniert. Irgendwann lohnt sich halt evtl. dann eher der Master mit einem schaltbaren Verteiler, aber das war mir in meinem Fall auch zu teuer, da mir 3-4 Kreise völlig reichen in meinem überschaubaren Garten.



Sorry, aber wenn wir beide den gleichen Verteiler meinen von Gardena oder vergleichbar, dann schalten diese doch quasi im Kreis weiter. Also durch sinkenden Wasserdruck geht das Ventil zu und dreht weiter auf die nächste Öffnung. Und so weiter. Wenn Du also Wasser entnommen hast, musst Du doch natürlich händisch den Verteiler wieder zurück drehen auf die Ausgangsposition?
lellbeck16.04.2020 13:43

Falls der kompatibel ist...


Der Mechanismus ist simpel. Vom Bodenfeuchtesensor geht ein zweiadriges Kabel ab. Je nachdem, ob der Schwellwert der Feuchtigkeit erreicht ist, ist der Kontakt entweder geschlossen oder offen. Zumindest die (standalone-)Sensoren von Gardena, Hunter, Bird etc. arbeiten nach dem Prinzip, ich vermute(!) mal nicht, daß man sich für den GLO irgendwas proprietäres ausgedacht hat.
Ich hätte irgendwie angst immer auf dauerwasser zu stellen. Wenn da mal was undicht wird, dann läuft das wasser unebobachtet. Bin da etwas ängstlich glaub
riot33r16.04.2020 12:40

Ich sekundiere. Kennt jemand den eigentlichen Hersteller und dessen …Ich sekundiere. Kennt jemand den eigentlichen Hersteller und dessen Modellbezeichnung? Mich interessiert insbesondere die Verarbeitung der Durchleitung und der Ventile.


amazon.de/dp/…8AK
Weiss jemand ob man an den Computern mit 2 Auslässen auch einen regensensor anschließen kann?
TXLRudi16.04.2020 15:05

Sorry, aber wenn wir beide den gleichen Verteiler meinen von Gardena oder …Sorry, aber wenn wir beide den gleichen Verteiler meinen von Gardena oder vergleichbar, dann schalten diese doch quasi im Kreis weiter. Also durch sinkenden Wasserdruck geht das Ventil zu und dreht weiter auf die nächste Öffnung. Und so weiter. Wenn Du also Wasser entnommen hast, musst Du doch natürlich händisch den Verteiler wieder zurück drehen auf die Ausgangsposition?


Eben nicht, das wäre der schaltbare Verteiler, den man z. B. mit Master betreiben kann, den Sie wahrscheinlich meinen. Ich meine eine 08/15 manuelle Verzweigung. Da läuft nichts im Kreis. Ich habe es (aktuell noch) so
25813370-rGVr8.jpg, aber der 2-wege-Verteiler reicht jetzt nimmer und weicht einem 4er. Da kommen 2 2er Computer dran, ein Auslass für den Schlauch und einer bleibt frei für dreckige Hände.

Klar, man sollte idealerweise nichts parallel machen, um mit schwankendem Druck nicht die Geräte ggf. zu verwirren. Aber die Programme laufen bei mir entweder früh morgens oder spät abends alle versetzt. Da wird zu der Zeit nicht manuell dran gegangen.
labertasche16.04.2020 15:21

Ich hätte irgendwie angst immer auf dauerwasser zu stellen. Wenn da mal …Ich hätte irgendwie angst immer auf dauerwasser zu stellen. Wenn da mal was undicht wird, dann läuft das wasser unebobachtet. Bin da etwas ängstlich glaub


Na gut, irgendwo ist ja immer Dauerwasser, spätestens beim Hausanschluss. Und ohne geht eine automatisierung nicht. Im Zweifel gibt es da auch Sensoren für, wenn man unbedingt möchte.

Oder noch besser einen Nachbar, der abstellwn kann, wenn man nicht da ist
DarthKroko16.04.2020 15:20

Der Mechanismus ist simpel. Vom Bodenfeuchtesensor geht ein zweiadriges …Der Mechanismus ist simpel. Vom Bodenfeuchtesensor geht ein zweiadriges Kabel ab. Je nachdem, ob der Schwellwert der Feuchtigkeit erreicht ist, ist der Kontakt entweder geschlossen oder offen. Zumindest die (standalone-)Sensoren von Gardena, Hunter, Bird etc. arbeiten nach dem Prinzip, ich vermute(!) mal nicht, daß man sich für den GLO irgendwas proprietäres ausgedacht hat.


Kannst du bitte Rückmeldung geben ob es bei dir klappt?
Nuriel_SGE16.04.2020 16:59

Eben nicht, das wäre der schaltbare Verteiler, den man z. B. mit Master …Eben nicht, das wäre der schaltbare Verteiler, den man z. B. mit Master betreiben kann, den Sie wahrscheinlich meinen. Ich meine eine 08/15 manuelle Verzweigung. Da läuft nichts im Kreis. Ich habe es (aktuell noch) so [Bild] , aber der 2-wege-Verteiler reicht jetzt nimmer und weicht einem 4er. Da kommen 2 2er Computer dran, ein Auslass für den Schlauch und einer bleibt frei für dreckige Hände.Klar, man sollte idealerweise nichts parallel machen, um mit schwankendem Druck nicht die Geräte ggf. zu verwirren. Aber die Programme laufen bei mir entweder früh morgens oder spät abends alle versetzt. Da wird zu der Zeit nicht manuell dran gegangen.


Ja nee, das ist mir angesichts der 1 Tastendruck-Lösung viel zu viel Gefuddel.

Ich habe meinen Garten an der Uhr, sprich alle automatischen Bewässerung + Rasensprenger. Die gehen morgens an, 04:00 Uhr. An ganz heißen Tagen sprenge ich gegen 1800 Uhr nochmal und das eben händisch, ohne Programm.

Beim Gardena ein Tastendruck, der sich nicht auf die Programmierung auswirkt. Hier ist es leider so, dass die Uhr nach dem Abschalten auf OFF schaltet und nicht auf Auto. Damit wäre am Folgetag die automatische Bewässerung hin.

Das hat Gardena schon gut gelöst
9V oder AA
TXLRudi16.04.2020 22:50

Ja nee, das ist mir angesichts der 1 Tastendruck-Lösung viel zu viel …Ja nee, das ist mir angesichts der 1 Tastendruck-Lösung viel zu viel Gefuddel. Ich habe meinen Garten an der Uhr, sprich alle automatischen Bewässerung + Rasensprenger. Die gehen morgens an, 04:00 Uhr. An ganz heißen Tagen sprenge ich gegen 1800 Uhr nochmal und das eben händisch, ohne Programm. Beim Gardena ein Tastendruck, der sich nicht auf die Programmierung auswirkt. Hier ist es leider so, dass die Uhr nach dem Abschalten auf OFF schaltet und nicht auf Auto. Damit wäre am Folgetag die automatische Bewässerung hin.Das hat Gardena schon gut gelöst


Das "Gefuddel" ist ja nicht wegen der 1-Tasten-Lösung, sondern weil mir zwei Kreise nicht reichen, ich will die 4 schon unterschiedlich handhaben. Und Wasser zu entnehmen ist über einen Drehhahn eh bequemer als unter der Uhr. Aber hier ging es ja darum, dass es gar nicht geht. Ansonsten kann das ja jeder gerne machen, wie er mag.
Nuriel_SGE16.04.2020 23:58

Das "Gefuddel" ist ja nicht wegen der 1-Tasten-Lösung, sondern weil mir …Das "Gefuddel" ist ja nicht wegen der 1-Tasten-Lösung, sondern weil mir zwei Kreise nicht reichen, ich will die 4 schon unterschiedlich handhaben. Und Wasser zu entnehmen ist über einen Drehhahn eh bequemer als unter der Uhr. Aber hier ging es ja darum, dass es gar nicht geht. Ansonsten kann das ja jeder gerne machen, wie er mag.



Nee ;-) Es ging nicht um Wasserentnahme, das hab ich separat. Es ging darum, einen an der Uhr hängenden Bewässerungskreis außer der Reihe zu sprengen, also zusätzlich von Hand ausgelöst, ohne Einfluss auf die Uhr selbst zu nehmen. Da gefällt mir die Lösung dieses Produktes hier nicht.
TXLRudi17.04.2020 05:57

Nee ;-) Es ging nicht um Wasserentnahme, das hab ich separat. Es ging …Nee ;-) Es ging nicht um Wasserentnahme, das hab ich separat. Es ging darum, einen an der Uhr hängenden Bewässerungskreis außer der Reihe zu sprengen, also zusätzlich von Hand ausgelöst, ohne Einfluss auf die Uhr selbst zu nehmen. Da gefällt mir die Lösung dieses Produktes hier nicht.


ah, an der Uhr hängender Kreis wäre das Stichwort, ich habe nur "Wasserfluss freigeben" gesehen. Ja, das stimmt dann, ja. In meinem Fall müsste ich dafür einmal umstöpseln und zurück
Hab das Teil seit gestern.
Funktionert soweit. A und B ist programmiert und läuft!

Manuelle Wasserausgabe hakt extrem bei mir.
Habe auf B manuell gestellt und er macht A und B auf für die besagte Zeit.

Hat das Phenomen bei manuell auch?
Bauerpower16.04.2020 22:37

Kannst du bitte Rückmeldung geben ob es bei dir klappt?


Sorry, aber leider sind die Heuschrecken eingefallen und der Bewässerungscomputer war laut Kassiererin (denn alle anderen Mitarbeiter haben sich schön verpisst) gestern um 8 schon ausverkauft. Online bestellen ist nicht und Nachlieferung steht in den Sternen.
Vielleicht hol ich mir für einen ähnlichen Preis auch etwas von Royal Gardineer. Der dort mitgelieferte Bodenfeuchtesensor soll laut Rasensprenger-Profi auf jeden Fall kompatibel zum Gardena sein.
Kann man an den GLO 52 auch den Regensensor montieren. Vorrichtung ist vorhanden. :/
Gekauft letzte Woche, ist super und relativ einfach einzustellen.
Manuelle Funktion ist zwar nicht nur ein Knopfdruck aber einfach einzustellen, aber in 5 Sekunden auch erledigt.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text