bfu-Kinderpost kostenlos bestellen !
218°Abgelaufen

bfu-Kinderpost kostenlos bestellen !

19
eingestellt am 4. Jun
Die bfu will Eltern helfen, Kinder vor Unfällen zu bewahren. Sie stellt dazu Eltern gratis alle sechs Monate bis zum vollendeten achten Lebensjahr die «bfu-Kinderpost» zu.

Die achtseitigen Broschüren im Format A5 sind dem jeweiligen Entwicklungsstand der Kinder angepasst und informieren die Eltern über typische Unfallgefahren. Sie geben Tipps und Anregungen zur Erhöhung der Sicherheit der Kinder im Haushalt, bei Spiel und Sport sowie im Strassenverkehr.
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
StPaulixvor 1 m

Typische Unfallgefahren für Kinder? Steckdosen? Reinigungsmittel? Autos? …Typische Unfallgefahren für Kinder? Steckdosen? Reinigungsmittel? Autos? Köter? Handy am Steuer bei den Eltern?Wozu braucht es da noch eine Broschüre? Wenn ich so etwas lese, frage ich mich wie es meine Eltern geschafft haben mich ohne große Schäden an Leib und Seele groß zu bekommen.



Die hatten auch Hilfe!!
19 Kommentare
Lokal / Schweiz only?
Typische Unfallgefahren für Kinder? Steckdosen? Reinigungsmittel? Autos? Köter? Handy am Steuer bei den Eltern?

Wozu braucht es da noch eine Broschüre? Wenn ich so etwas lese, frage ich mich wie es meine Eltern geschafft haben mich ohne große Schäden an Leib und Seele groß zu bekommen.
StPaulixvor 1 m

Typische Unfallgefahren für Kinder? Steckdosen? Reinigungsmittel? Autos? …Typische Unfallgefahren für Kinder? Steckdosen? Reinigungsmittel? Autos? Köter? Handy am Steuer bei den Eltern?Wozu braucht es da noch eine Broschüre? Wenn ich so etwas lese, frage ich mich wie es meine Eltern geschafft haben mich ohne große Schäden an Leib und Seele groß zu bekommen.



Die hatten auch Hilfe!!
Super, danke
StPaulixvor 11 m

Typische Unfallgefahren für Kinder? Steckdosen? Reinigungsmittel? Autos? …Typische Unfallgefahren für Kinder? Steckdosen? Reinigungsmittel? Autos? Köter? Handy am Steuer bei den Eltern?Wozu braucht es da noch eine Broschüre? Wenn ich so etwas lese, frage ich mich wie es meine Eltern geschafft haben mich ohne große Schäden an Leib und Seele groß zu bekommen.


Kann nicht schaden sich das nochmal durch den Kopf gehen zu lassen
StPaulixvor 15 m

Typische Unfallgefahren für Kinder? Steckdosen? Reinigungsmittel? Autos? …Typische Unfallgefahren für Kinder? Steckdosen? Reinigungsmittel? Autos? Köter? Handy am Steuer bei den Eltern?Wozu braucht es da noch eine Broschüre? Wenn ich so etwas lese, frage ich mich wie es meine Eltern geschafft haben mich ohne große Schäden an Leib und Seele groß zu bekommen.


An Leib und Seele vielleicht nicht aber alles andere scheint betroffen zu sein!
Joerg_Lippmannvor 44 m

Lokal / Schweiz only?


Ich probiere es aus
Die Broschüre bestellen die gleichen Hubschraubereltern, die ihre Ableger dann mit dem SUV bis zum Abitur bis vor die Schule kutschieren damit ihnen auf dem gefährlichen Schulweg nichts passiert.
StPaulixvor 7 m

Die Broschüre bestellen die gleichen Hubschraubereltern, die ihre Ableger …Die Broschüre bestellen die gleichen Hubschraubereltern, die ihre Ableger dann mit dem SUV bis zum Abitur bis vor die Schule kutschieren damit ihnen auf dem gefährlichen Schulweg nichts passiert.


So ein Quatsch hab ich selten gehört.. Unabhängig davon ob du diese Tips anwendest bzw umsetzt, kann das doch auch als Erinnerung für Sachen dienen die du noch brauchst wie z.B einen Fahradhelm usw usw..
Fire94vor 10 m

als Erinnerung für Sachen dienen die du noch brauchst wie z.B einen …als Erinnerung für Sachen dienen die du noch brauchst wie z.B einen Fahradhelm usw usw..


Ja, klar. Weil mein Kind über Nacht in das fahrradfähige Alter kommt, eine gute Fee ein Fahrrad vor die Haustür gezaubert hat und die debilen Eltern nicht von alleine darauf kommen einen Helm zu kaufen. Wenn man dafür eine Broschüre braucht, frage ich mich wie man es überhaupt geschafft Kinder in die Welt zusetzen... ohne Broschüre.
StPaulixvor 10 m

Ja, klar. Weil mein Kind über Nacht in das fahrradfähige Alter kommt, eine …Ja, klar. Weil mein Kind über Nacht in das fahrradfähige Alter kommt, eine gute Fee ein Fahrrad vor die Haustür gezaubert hat und die debilen Eltern nicht von alleine darauf kommen einen Helm zu kaufen. Wenn man dafür eine Broschüre braucht, frage ich mich wie man es überhaupt geschafft Kinder in die Welt zusetzen... ohne Broschüre.


Wahrscheinlich bist du der erste der um Hilfe schreit wenn dem Kind was passiert und du nicht weißt was zutun ist. Aber so Pessimistisch wie du hier durch MyDealz stolperst solltest du eine Broschüre für's glücklich und nett sein bestellen, gibt bestimmt ein Freebie dafür.
bfu = Beratungsstelle für Unfallverhütung
Bearbeitet von: "maltee" 4. Jun
StPaulixvor 4 h, 27 m

Die Broschüre bestellen die gleichen Hubschraubereltern, die ihre Ableger …Die Broschüre bestellen die gleichen Hubschraubereltern, die ihre Ableger dann mit dem SUV bis zum Abitur bis vor die Schule kutschieren damit ihnen auf dem gefährlichen Schulweg nichts passiert.


Ich habe so ein Bild vor Augen: Sie (Mama) blond, Stöckelschuhe, bringt ihr Kind mit dem Porsche Cayenne (gerne auch alternativ ab BMW X 5 aufwärts) zum Kindergarten.
.....
Die Frage für die Allgemeinheit ist, ob der Schulweg für das Kind nicht ungefährlicher zu Fuß wäre, als der Schadstoffausstoß bei so einem Auto bei einer Kurzstrecke für alle, die es Einatmen.
Rantanplan01vor 17 m

Ich habe so ein Bild vor Augen: Sie (Mama) blond, Stöckelschuhe, bringt …Ich habe so ein Bild vor Augen: Sie (Mama) blond, Stöckelschuhe, bringt ihr Kind mit dem Porsche Cayenne (gerne auch alternativ ab BMW X 5 aufwärts) zum Kindergarten


Ich komme jeden Morgen an einer Schule vorbei und genau die sehe ich da. Wahlweise auch im VW-Bus mit "Lisa an Bord" Aufkleber. Wenn es schnell gehen muss, hält Mama auch gerne mal auf dem Radweg, dauert ja nicht lange. Hauptsache die eigenen Blagen kommen unbeschadet zu Schule.
"Google, google aus dem Handy in meiner Hand,
wie ist die Gefahr für mein Kind schnell gebannt?"

"Frau Userin, verhütet so weit es noch geht, oder ist es dafür schon leider zu spät?"

Ich frag mich wie Eltern das früher nur geschafft haben, normalerweise müßte der Mensch schon längst ausgestorben sein"

Mutter: "Schnell google nach "Säbelzahntiger, Kind und Gefahr"
Vater: "Säbelzahntiger, Wind und Haar?"
Mutter: "NEIN! Säbelzahntiger, Kind und ... Ach! Zu spät! Google mal nach 'Säbelzahntiger Mahlzeit satt'"
StPaulixvor 13 h, 46 m

Ja, klar. Weil mein Kind über Nacht in das fahrradfähige Alter kommt, eine …Ja, klar. Weil mein Kind über Nacht in das fahrradfähige Alter kommt, eine gute Fee ein Fahrrad vor die Haustür gezaubert hat und die debilen Eltern nicht von alleine darauf kommen einen Helm zu kaufen. Wenn man dafür eine Broschüre braucht, frage ich mich wie man es überhaupt geschafft Kinder in die Welt zusetzen... ohne Broschüre.



Einige sind ja auch noch so: Helm? Habe ich als Kind nicht gebraucht und bin trotzdem groß geworden. Braucht das Kind auch nicht. Steckdosensicherung? Hatten wir auch nicht, wenn das eine gewischt bekommt lernt es das.

Tatsächlich haben die meisten Eltern keine Ahnung was sie machen müssen, wenn ein Unfall passiert.

Was sind die 5 häufigsten Unfälle (nicht tödlich) bei Kindern?

- Verschlucken
--> So was wie Batterien muss sofort raus.Manche Deppen glauben - ist ja nicht schlimm.Kommt alles von selber raus.

- Verbrennungen
--> Kühlen. Nicht gefrieren.
Aber als Beispiel: Früher war es klar: Kind liegt in der Krippe, Mutter kocht -> Kind kommt nicht an den Herd und es gab tatsächlich statistisch weniger Verbrennungen wie heute. Heute: Tragen, Tragen, Tragen. "Am besten" in einem Tuch,. Natürlich auch beim Kochen. Und gleich einbinden in alles -> Verbrennungen sind häufiger geworden.

- Brüche
--> Arzt. Viele Deppen haben irgendwann mal was von Schienen gesehen und machen Sachen damit schlimmer.

- Offene Wunden
--> Arzt. Du ahnst gar nicht was für Salben manche Eltern drauf tun...

- Platz 1: Kopfverletzungen
--> Weißt du, wie man mittlerweile ein Kind in eine stabile Seitenlage bringt? Wenn du das mal vor 15 Jahren in der Fahrschule bei Erwachsenen hattest -> mittlerweile absolut veraltet und im Notfall meist vergessen.

Für die meisten schnellen Sachen reicht ein Entschäumer, Aktivkohle zum binden und Pflaster. Entschäumer und Aktivkohle empfiehlt sich für die Kleinen, die schnell mal auch irgendwas giftiges erwischen. Und etliche Eltern haben ehrlich gesagt leider keine Ahnung mehr, dass die schöne Pflanze da giftig ist. Und das Smartphone lenkt gerne ab. 2017 sind allein 9 Kinder unter 5 Jahren ertrunken... Passiert schnell. Kennst du trockenes Ertrinken? Selten, passiert aber häufiger bei Kindern im Vergleich zu Erwachsenen.
Heute gibt es halt viel mehr Freizeitsachen bei denen Eltern nicht mehr nachdenken ob sie gefährlich sind - nach dem Motto der Betreiber passt schon auf.

Etwas anderes modernes sind momentan Familienbetten.Grade junge Mütter die aufgeschlossen sein wollen finden die gut. Nachteil ist neben der höheren Trennungsquote schlicht, das Kinder nach Studien darin häufiger ersticken oder überhitzen. Aber so modern wie das ist muss wohl auf das Risiko aufmerksam gemacht werden. Die häufigste Todesart bei Kindern unter 1 -> Ersticken.
Früher (tm) lagen auch noch nicht so viele Kabel zum Ersticken rum. Wohnungen waren meist kleiner mit sehr wenig Sachen in Reichweite der Kinder.

Und ja - ich habe den Eindruck, dass Menschen dümmer werden.
2002 lag die Unfallquote bei unter 1 Jährigen bei denen ein Krankenhausaufenthalt erforderlich war schon bei 2,5 %. 2012 bei 3,5%. Und das ist ehrlich gesagt verflucht hoch.
Ein bisschen angemessene Prävention kann sehr viel Schaden vermeiden, bzw. lindern.

Hoffentlich ist das ernste Thema lustig, freudig, farbig aufbereitet.
Für alles was mit Pflaster und einem Lolli nicht zu reparieren geht, gibt es die 112. Die Wache ist in Sichtweite, aus eigener Erfahrung weiß ich, dass die Fahrt zum nächsten Kinderkrankenhaus mit Blaulicht nur 6-8 Minuten dauert. ;-)
Bearbeitet von: "StPaulix" 5. Jun
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text