281°
[BG] GM320 Infrarot Thermometer Temperaturmesser -50 bis 330°C

[BG] GM320 Infrarot Thermometer Temperaturmesser -50 bis 330°C

ElektronikBanggood Angebote

[BG] GM320 Infrarot Thermometer Temperaturmesser -50 bis 330°C

Preis:Preis:Preis:6,96€
Zum DealZum DealZum Deal
Bei Banggood gibts das GM320 gerade für einen ganz guten Preis. Damit lassen sich zum Beispiel im Haus eine Wärmebrücke, bzw. Kältebrücke suchen oder ideal um den nächsten Hitzerekord festzuhalten

Nächster Preis bei eBay und Amazon ab ca. 9,50€


Beschreibung:

Data Hold function.
Laser Target Pointer ON / OFF selection.
Backlight ON / OFF selection.
Auto Power Shut Off in 7 seconds without any operation.


Specifications :

Temperature range : -50℃ - 330℃
Accuracy : ±1.5% or ±1.5℃
Resolution : ±1% or ±1℃
Distance Spot Ratio : 12 : 1
Emissivity : 0.95 preset
Resolution : 0.1℃ / 0.1°F
Red Laser Power : less than 0.5 MW
Power supply : 2 x 1.5V AAA battery (Not included.)
Product Dimension : 140 x 85 x 35mm (L x W x H)

20 Kommentare

kommen die über Ebay und Amazon auch direkt aus CN?

Selber zuhause.... für den Otto Normalverbraucher völlig ok

Leider kann ich es fürs Grillen und den Kamin nicht nutzen da bei 330°C Schluß ist und die da erst Anfangen und hoch bis 1000 Grad gehen...

Aber dafür ist der Preis dann auch 20 mal so hoch....

Daher hier ein HOT

+- 1,5 k is wohl n witz...

sven007

Selber zuhause.... für den Otto Normalverbraucher völlig ok Leider kann ich es fürs Grillen und den Kamin nicht nutzen da bei 330°C Schluß ist und die da erst Anfangen und hoch bis 1000 Grad gehen... Aber dafür ist der Preis dann auch 20 mal so hoch.... Daher hier ein HOT


...willste wissen wie heiß die kohlen brennen oder wie heiß das steak ist?

der preis ist gut.
auch dass kein 9 block benötigt wird.
aber ist schon etwas ungenau...

FishJoe

+- 1,5 k is wohl n witz...



Über diese Messspanne ist das eigentlich ziemlich gut! Vor allem zu diesem Preis. Für ein Raumthermometer natürlich nicht, aber da reden wir von ganz anderer Messspanne.

sven007

Selber zuhause.... für den Otto Normalverbraucher völlig ok Leider kann ich es fürs Grillen und den Kamin nicht nutzen da bei 330°C Schluß ist und die da erst Anfangen und hoch bis 1000 Grad gehen... Aber dafür ist der Preis dann auch 20 mal so hoch.... Daher hier ein HOT


Ich glaube weder noch. Temperatur vom Steak misst man innen und nicht außen. Ich denke um zu schauen wie heiß der Rost ist bspw.

Artemiis

aber ist schon etwas ungenau...



Wenn die +-1.5 C/% stimmen ist das schon ganz okay. Selbst deutlich teurere bzw. professionelle Messgeräte sind nicht deutlich genauer. Zumal man ja auch immer einen festen Emissionsgrad annimmt und somit die Messung von vornherein ungenau ist.

Aktuell 7,07€

sven007

Selber zuhause.... für den Otto Normalverbraucher völlig ok Leider kann ich es fürs Grillen und den Kamin nicht nutzen da bei 330°C Schluß ist und die da erst Anfangen und hoch bis 1000 Grad gehen... Aber dafür ist der Preis dann auch 20 mal so hoch.... Daher hier ein HOT




Ja, find ich auch. Die Betriebstemperatur meines Holzkohlegrils liegt auch in etwa bei 750-800°C.

Für PC Hardware, Übertakten etc. gut geeignet ??

Und hat jemand zufällig noch ein Coupon Code ?

Für PC Hardware kannst aber besser ein Multimeter mit Temp. Fühler holen, kosten auch nicht viel und sind genauer

HOT - gekeuft

son ding such ich bis 900 oder 1000 grad. gibts auch, kost leider überall an die 40eur

Habe ich mir letztes Jahr schon zulegt für ebenfalls 6,84€. Einer der zigtausend Deals, für die ich keine Verwendung sehe aber unbedingt haben mußte weil sooooo hot. Lag Monatelang nur so rum bis ich bemerkt habe, dass es ein genialer Laserpointer ist. Für lange Sommernächte ideal.

Kann man das auch für Fieber nutzen?

Kann man damit die Wassertemperatur einer Waschmaschine messen?

Der Knackpunkt liegt beim Emissionsgrad!
Die Messgenauigkeit wird idR von den Herstellern für sog. schwarze Strahler definiert, deren Emissionsgrad mit 1,0 definiert ist. Je nach Hersteller (Flir, Impac,...) kommen da im industriellen Bereich teilweise theoretische Messgenauigkeiten von 0,1K zustande die in der Praxis nicht zu erreichen sind.

Man muss auch die Größe des Messflecks berücksichtigen, der Strahlengang hängt von der verbauten Optik ab. Das was man immer im TV sieht, dass die Moderatoren mit einem Handpyrometer über zig Meter z.B. einen Kochtopf anpeilen und dessen Temperatur messen ist praktisch unmöglich.
Aus der Messtechnik gibts die treffende Aussage: Wer misst, misst Mist!

Man schaue sich z.B. einmal "den" Emissionsgrad von Aluminium an: bossert-weissinger.de/pdf…pdf

Je nach Oberflächenbeschaffenheit liegt man da schnell 50..70...100°C neben der tatsächlichen Temperatur.
Erschwerend kommt hinzu, dass im langwelligen Messbereich und zugleich Temperaturen unter 100°C sich z.B. die Wärmestrahlung z.B. der Körpertemperatur oder des Glühfadens einer Glühbirne in der metallischen Oberfläche reflektiert, man misst nicht den Alutopf sondern die Temperatur der Beleuchtung

Bei der Vermessung von Gebäuden wird der Emissionsgrad auch gerne genutzt um die Messergebnisse zu verfälschen...

Fazit: So ein Handpyrometer ist ein sehr nettes Spielzeug, aber man muss wissen wie man die Messwerte interpretieren muss und darf sich nicht blind auf die Messung verlassen.

Meins kam heute an und geht sogar bis 380° C. Macht einen sehr wertigen und stabilen Eindruck. Danke für den Deal.

Habe heute mal zugeschlagen, seid Ihr denn mit dem Teil zufrieden ?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text