162°
Bio XXL Champignon Pilzzucht Set - pilzmaennchen.de für 15,50 EUR + 5 EUR Neukundengutschein bei 30,00 EUR Bestellwert

Bio XXL Champignon Pilzzucht Set - pilzmaennchen.de für 15,50 EUR + 5 EUR Neukundengutschein bei 30,00 EUR Bestellwert

Food

Bio XXL Champignon Pilzzucht Set - pilzmaennchen.de für 15,50 EUR + 5 EUR Neukundengutschein bei 30,00 EUR Bestellwert

Preis:Preis:Preis:26€
Zum DealZum DealZum Deal
Wenn ihr Interesse an selbst gezüchteten Champignons habt, dann empfehle ich euch das folgende Angebot von pilzmaennchen.de.

Für 30 EUR Mindestbestellwert erhalten Neukunden mit dem Gutscheincode "Pilzmaennchen" an der Kasse nochmal 5 EUR Rabatt auf die Bestellung.

Bei 20,00 EUR Mindestbestellwert entfallen auch die Versandkosten.

Beispiel

2x das derzeitige Winterangebot Bio XXL Champignon Pilzzucht Set für je 15,50 EUR (regulärer Preis je 18,50 EUR) - 6 Eur gespart

1 x Gutscheincode "Pilzmaennchen" - 5 EUR gespart

Versandkosten ab 20 EUR Mindestbestellmenge frei - 3,90 EUR gespart

21 Kommentare

Dealpreis falsch

Richtig wäre: 2x 15,50 EUR -5 EUR = 26EUR

Hab ein anderes der getestet. Da kam genau 1 Pilz raus. Hat dann auch nur 5,99€ gekostet

Also ich hab da schon öfters bestellt und hatte z.B. bei der letzten Packung der XXL Champignons bestimmt 4-5 kg Pilze geerntet. Vor allem finde ich die Pilze geschmacklich wesentlich besser als die gekauften.

Ich denke aber, dass die äußeren Bedingungen, also wo die Kiste steht und die Pilze gezogen werden, mit entscheidend sind. Wir haben einen feuchten alten Keller, dort herrscht wohl ein optimales Klima für die Pilzzucht in den Kartons.

Da gibt es leider keine Fliegenpilze-Zucht zu kaufen

kann ich die jederzeit aufstellen oder muss ich auf eine bestimmte Jahreszeit warten ?

btw mit paypal sparrst du nochmal 0,93 Euro

Charwipe

kann ich die jederzeit aufstellen oder muss ich auf eine bestimmte Jahreszeit warten ?


ich hehm dich an die hand
pilzzuchtshop.eu/so-…hts

Auch für Shrooms?

Super ich bedanke mich

für die, die bei der Sache bleiben wollen... gewissen Pilzen kann man es ermöglichen, dass sie zuhause kultiviert werden. Meist ist es gar nicht so schwer das herzustellen, was jene Kulturstätten dort als Fertigpräperat verkaufen. Was man bekommt ist ein gepresster Nährboden, den ein Pilzgepflecht im Anfangsstadion schon "geimpft" worden ist. Bis zu 4 Wochen kann zumeist so eine Bestellung im Kühlschrank gelagert werden bevor sich die Pilze beschließen auch selbst bei diesen Temperaturen ihre ersten Fruchtkörper auszubilden.
Wenn sie das tun wollen ist es als Bedingung meist den vorgepressten Nährboden einmal komplett mit Wasser unterzutauchen und zu durchfeuchten. Danach hat der Pilz auch genügend Feuchtigkeit um mit Startbedingungen größer zu werden. Danach sollte man mit einer kleinen Wassersprühflasche täglich 2-3 mal den Nährboden feucht halten. Ergebnisse dann im Wochenrhythmus und dann bis zu 4 Erntewellen, danach ist meist der Nährboden ausgezehrt und kann noch als biologischen Kompost verwendet werden.
Man kann sowas natürlich auch kostengünstiger alles selber herstellen.
Petrischale plus Pilzbestandteil mit etwas Nährflüssigkeit (Malzextrakt, Kartoffelagar oder Hunde/Katzen Trockenfutter gelöst) ein Myzel heran ziehen (dauert 1-3 Tage)
Dann den Nährboden herstellen: Roggen in einem Kochtopf 45 köcheln bis die Körner aufplatzen, das ganze absieben und in sterile Aufbewahrungsbehältnisse umfüllen. Danach die Myzel den Nährboden einpflanzen und dann abwarten bis sich alles durchwachsen hat... danach passiert auch schon nach 3-6 Wochen die Fruchtkörperausbildung, so können Champignons oder Austernpilze zum Beispiel gezüchtet werden.
Grundsätzlich kann ich sagen, die Bedingungen der Pflegesets sind sehr einfach und wenn man sich an die Anleitungen hält kann man wenig verkehrt machen aber man kann es eben auch günstiger zuhause mit gegebenen Mitteln schaffen, wenn man sich mal mit der Materie auseinandersetzt
das gilt natürlich nicht für jede Pilzarten: Röhrlinge (zum Beispiel Maronenpilze) l leben in Symbiose mit Holz und diese Art von Kultivierung können wir heute noch nicht nachmachen.

Solary

für die, die bei der Sache bleiben wollen... gewissen Pilzen kann man es ermöglichen, dass sie zuhause kultiviert werden. Meist ist es gar nicht so schwer das herzustellen, was jene Kulturstätten dort als Fertigpräperat verkaufen. Was man bekommt ist ein gepresster Nährboden, den ein Pilzgepflecht im Anfangsstadion schon "geimpft" worden ist. Bis zu 4 Wochen kann zumeist so eine Bestellung im Kühlschrank gelagert werden bevor sich die Pilze beschließen auch selbst bei diesen Temperaturen ihre ersten Fruchtkörper auszubilden. Wenn sie das tun wollen ist es als Bedingung meist den vorgepressten Nährboden einmal komplett mit Wasser unterzutauchen und zu durchfeuchten. Danach hat der Pilz auch genügend Feuchtigkeit um mit Startbedingungen größer zu werden. Danach sollte man mit einer kleinen Wassersprühflasche täglich 2-3 mal den Nährboden feucht halten. Ergebnisse dann im Wochenrhythmus und dann bis zu 4 Erntewellen, danach ist meist der Nährboden ausgezehrt und kann noch als biologischen Kompost verwendet werden. Man kann sowas natürlich auch kostengünstiger alles selber herstellen. Petrischale plus Pilzbestandteil mit etwas Nährflüssigkeit (Malzextrakt, Kartoffelagar oder Hunde/Katzen Trockenfutter gelöst) ein Myzel heran ziehen (dauert 1-3 Tage) Dann den Nährboden herstellen: Roggen in einem Kochtopf 45 köcheln bis die Körner aufplatzen, das ganze absieben und in sterile Aufbewahrungsbehältnisse umfüllen. Danach die Myzel den Nährboden einpflanzen und dann abwarten bis sich alles durchwachsen hat... danach passiert auch schon nach 3-6 Wochen die Fruchtkörperausbildung, so können Champignons oder Austernpilze zum Beispiel gezüchtet werden. Grundsätzlich kann ich sagen, die Bedingungen der Pflegesets sind sehr einfach und wenn man sich an die Anleitungen hält kann man wenig verkehrt machen aber man kann es eben auch günstiger zuhause mit gegebenen Mitteln schaffen, wenn man sich mal mit der Materie auseinandersetzt das gilt natürlich nicht für jede Pilzarten: Röhrlinge (zum Beispiel Maronenpilze) l leben in Symbiose mit Holz und diese Art von Kultivierung können wir heute noch nicht nachmachen.



Sehr ausführlich. Vielen Dank!

WTF ist ein

Pilzbestandteil

???

Pilzbestandteil


der komplette Fruchtkörper, den wir als Pilz bezeichnen, ist eigentlich ein reiner Sporenproduzent. Als Pilz wird eigentlich zusätzlich das ganze für uns unsichtbare Wurzelnetzwerk unterhalb des Bodens bezeichnet, aber für uns ist meist nur das optische sichtbare das interessante daher bleibt es bei Pilz als Bezeichnung für den Fruchtkörper. Du kannst also einen xbeliebigen Bestandteil dieses "Pilzes" entnehmen und zum kultivieren nutzen... quasi einen kleinen Teil vorsichtig lösen und dann in einer Petrischale zum kultivieren bekommen, am besten einen Teil vom inneren. Grundsätzlich kann sich nämlich jeder Teil des Fruchtkörpers fortpflanzen

1313160754b50c87a87d9.jpg
hier mal ein Blick auf aktuell selbst kultivierte Austernpilze

Sodele, mein Zuchtset ist heute gekommen

Hab es gleich nach Anleitung bearbeitet, also aufgemacht, Deckerde locker-flockig drübergebröselt und die Abdeckfolie draufgelegt. Meine Wohnung hat in der Regel 18-19°C (alter Mydealzer, auch bei den Heizkosten), sollte daher gut aufgehen. In der Anleitung stehen 18°C bis max. 24°C.

Ich hab noch eine Frage an die Experten: In der Anleitung steht nichts davon, dass man in den ersten 10-14 Tagen irgendwas ausser Warten machen soll. Ist es also nicht hier schon nötig gelegentlich Wasser drüberzusprühen?

die abdeckfolie dient dazu, dass der boden nicht austrocknet...
am anfang kann es etwas dauern bis die fruchtkörper beginnen sich auszubilden, du kannst einmal das ganze wässern, danach reicht aber erstmal die abdeckfolie um zu beobachten was sich da tut. wenn sich was tut an die anleitung halten ggfs schon mal in der zwischenzeit eine kleine sprühflasche mit wasser bereitstellen, wenn nicht schon vorhanden. und wie die pilzsammler da so sagen: "Antonius behüt" anstelle von Viel Erfolg

Solary

die abdeckfolie dient dazu, dass der boden nicht austrocknet... am anfang kann es etwas dauern bis die fruchtkörper beginnen sich auszubilden, du kannst einmal das ganze wässern, danach reicht aber erstmal die abdeckfolie um zu beobachten was sich da tut. wenn sich was tut an die anleitung halten ggfs schon mal in der zwischenzeit eine kleine sprühflasche mit wasser bereitstellen, wenn nicht schon vorhanden. und wie die pilzsammler da so sagen: "Antonius behüt" anstelle von Viel Erfolg



Alles klaro, ich werde einfach mal warten und gelegentlich die Feuchte der Erde checken. Danke!

Servus,

wie lange kann ich das Set denn lagern?
Bin in den nächsten Wochen viel im Ausland und möchte daher mit der Zucht warten.

Ist das problemlos möglich oder muss man das schnell angehen?

Und? Hat schon jemand erste Ergebnisse der Zucht?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text