Biometrische Passfotos selbst erstellen zu reinen Druckpreisen
-48°Abgelaufen

Biometrische Passfotos selbst erstellen zu reinen Druckpreisen

7
eingestellt am 21. Okt 2010
Falls ihr noch bis zum 1. November euren Ausweis "verlieren" wollt und ein neues Passbild braucht, gibt es hier eine Anleitung, wie ihr diese sehr kostengünstig (reine Druckpreise) erstellen könnt.

Alle Links hier sollen keine Werbung sein, sondern lediglich die Vorgehensweise, wie ich mir Passfotos für weniger als 0,5 € innerhalb von zwei Stunden (von der ersten Fotografie über Nachbearbeitung bis hin zum Ausdruck) gemacht habe.

Ihr braucht lediglich ein Bild, das den Ansprüchen der Bundesdruckerei genügt:
bundesdruckerei.de/de/…tml

Hier noch Tipps zur Fotografie, Google hilft auch gut weiter in der Hinsicht.
foto-howto.de/fot…tml

Danach verwendet ihr den PASSBILD GENERATOR: passbild-generator.de

Dort seht ihr ganz genau, wie groß euer Kopf maximal / minimal sein darf, wo der Haaransatz sein muss, wo die Augen und so weiter, damit das Bild als biometrisch durchgeht. Des Weiteren könnt ihr auch noch Kontrast und Helligkeit anpassen, das Bild drehen und weitere Feinkorrekturen machen.

Bild vom Interface: passbild-generator.de/bil…jpg

Zu guter Letzt speichert ihr das Ganze im 10x15 Format einfach als .jpg, das Programm generiert automatisch mehrere Passbilder der korrekten Größe als ein 10x15 cm großes Jpeg Bild. Damit geht ihr zu dem Fotodruck Geschäft eures Vertrauens und habt somit beliebig oft ausdruckbare Passfotos zum Preis von jeweils einem Bild.

Ps: Das Programm Passbild Generator ist Freeware, der Entwickler (ich kenne ihn nicht und bin auch nicht verwandt oder verschwägert - aber ich weiß gute Arbeit zu würdigen) freut sich sicher über eine kleine Spende - für die "richtigen" Passbilder hätte man sowieso mehr gezahlt als einen kleinen Centbetrag.

7 Kommentare

Die Software kenne ich, die ist wirklich super (war aber schon immer frei). Allerdings muss man biometrische Fotos auch mit 600 dpi drucken lassen, einfach zu Aldi- oder Lidlfotos reicht also nicht.

Abgesehen davon gibt's für Amateurfotografen viel mehr zu beachten als die richtige Lage der Nase. Helligkeit, Schattenwurf, Hintergrund, ... ganz so einfach ist es nicht.

Wollte mir schon keinen neuen alten holen, weil mir der Aufwand mit passbild zu groß war. Aber so probier ichs auf jeden fall mal

hat wunderbar geklappt!
Das Programm ist top, aber die Hauptarbeit liegt in nem guten Bild mit ausgeleuchtetem Raum und so...
Schattenwurf, Spiegelungen und so darf halt nich sein

Für den alten Personalausweis gelten doch die Bestimmungen von 1998? Danach kann ein biometrisches Passbild verwendet werden, muss aber nicht.

Noch was, um das der neue teurer wird: man kann nicht mehr die Bewerbungsbilder aufbrauchen.

Habe gestern noch den alten Perso beantragt, da braucht man noch kein neues biometrisches Foto für. Habe die o.g. Software und 8 Bilder auf Format 10x15 gespeichert und in der Drogerie ausgedruckt.
Kann also nur empfehlen, bei Bedarf noch diesen Monat einen neuen Perso zu beantragen.

Habe gestern noch den alten Perso beantragt, da braucht man noch kein neues biometrisches Foto für. Habe die o.g. Software und 8 Bilder auf Format 10x15 gespeichert und in der Drogerie ausgedruckt.
Kann also nur empfehlen, bei Bedarf noch diesen Monat einen neuen Perso zu beantragen.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text