-138°
ABGELAUFEN
Bis zu 3% garantierte Zinsen und 125€ Startguthaben bei Cashboard.de

Bis zu 3% garantierte Zinsen und 125€ Startguthaben bei Cashboard.de

Verträge & Finanzen

Bis zu 3% garantierte Zinsen und 125€ Startguthaben bei Cashboard.de

Admin

Hier bei uns im Forum kam das Thema „Cashboard“ und andere Robo-Advisor ja schon öfter auf. Da es aktuell einen neuen Deal für alle Neukunden gibt und der früher oder später vermutlich eh hier landen würde, wollte ich dazu mal einen Übersichtsartikel schreiben, denn es handelt sich dabei um ein vielleicht nicht unbedingt komplexes, aber dennoch erklärungsbedürftiges Finanzprodukt.

Cashboard wirbt ja mehr oder weniger damit, dass man ohne Risiko auf mindestens 2% Zinsen (bzw. beim vorliegenden Angebot bis zu 3%) kommen kann. Zwar garantiert Cashboard in der Tat bis zu 3% Zinsen, allerdings ist das zugrundeliegende Kapital, auf das die Zinsen gezahlt werden, nur in einem von drei Fällen – nämlich sofern ihr euch für das Kapitalschutzkonto (um das es hier allerdings auch geht) entscheidet – durch Cashboard abgesichert. Euer Geld wird ja in Form von Fonds & ETFs (Kapitalschutzkonto), Aktien und Anleihen angelegt, sollten diese im Laufe der Anlage an Wert verlieren, gleicht Cashboard diesen Verlust im Falle des Kapitalschutzkontos am Ende aus. Durch den Einlagensicherungsfonds sind nämlich natürlich nur die eigentlichen Anlagen gegen eine Insolvenz der Bank (in diesem Fall eBase, Tochtergesellschaft von comdirect) gesichert. Eine Versicherung gegen reinen Wertverlust besteht dort natürlich nicht.

Vor kurzem wurde Cashboard mit 2 Mio. Euro Risikokapital von Pro7 und weiteren Investoren ausgestattet und macht aktuell einen vielversprechend Eindruck, zudem haben wir auf Nachfrage auch erfahren, dass eine Vermögensschadenshaftpflichtversicherung besteht, sollte Cashboard in Zahlungsschwierigkeiten kommen. Es ist somit recht unwahrscheinlich, dass Cashboard am Ende der Laufzeit eventuelle Kursverluste nicht ausgleichen kann. Bedenken sollte man das Risiko allerdings trotzdem.

Kommen wir zu den Kosten. Hier kann ich mich prinzipiell kurz fassen: Es gibt keine. Es fallen weder Kontoführungs-, Depotführungs- noch Transaktionsgebühren an. Cashboard erhebt lediglich eine Gewinnbeteiligung von 10% auf jeden Betrag, der den garantierten Mindestzins übersteigt.

Beispiel: Man legt 1000€ an und erreicht eine Rendite von 5% (50€). Davon wird der Mindestzins von 2% (20€) abgezogen und auf die verbleibenden 30€ die 10%ige Gewinnbeteiligung berechnet. Man zahlt also 3€ an Cashboard. Die erreichten 1050€ gelten nun als sogenannte neue High Watermark, d.h. erst wenn sich der Wert auf 1050€ + Mindestzinsen gesteigert hat, werden erneut 10% Gewinnbeteiligung fällig.

Euer angelegtes Geld ist täglich verfügbar. Das jeweilige zusätzliche Startguthaben wird allerdings in langfristigen Werten angelegt und somit muss man bei einer Auszahlung auf diesen Teil zunächst verzichten. Cashboard selber gibt an, dass dieser Teil in ein bis vier Jahren in monatlichen Raten zurückgezahlt wird.

Alles in allem ist es somit vor allem für Leute interessant, die mal die neuen Investmentmöglichkeiten von sogenannten Fin-Tech Unternehmen rumspielen möchten. Wir möchten euch bitten, euch nur dafür zu entscheiden, wenn ihr wisst, was ihr macht. Wenn das der Fall ist, dann viel Spaß beim Investieren. Wenn ihr schon Cashboard oder andere Robo-Advisor nutzt, teilt doch auch eure Erfahrungen in den Kommentaren.

TL;DR

Mini FAQ:

Ist mein Geld sicher?

Hier muss man unterscheiden. Dank des Einlagensicherungsfonds ist euer angelegtes Kapital gegen eine Involvenz der Bank abgesichert, das betrifft NICHT etwaige Kursverluste.

Hier greift dann der Kapitalschutz von Cashboard, der im schlimmsten Fall durch die Vermögensschadenshaftpflicht abgesichert sein sollte.


Gibt es eine Schufa-Prüfung?

Ja, durch die Partnerbank eBase.



So, nachdem ich hoffentlich alles wichtige erwähnt habe, kommen wir mal zum eigentlichen Angebot. Aktuell bietet Cardboard nämlich höhere Zinsen und mehr Startguthaben bei höheren Anlagebeträgen, die Staffelung sieht folgendermaßen aus:

100€ bis 999,99€: 50€ Startguthaben und 2% garantierte Zinsen
1000€ bis 1999,99€: 65€ Startguthaben und 2,2% garantierte Zinsen
2000€ bis 4999,99€: 100€ Startguthaben und 2,5% garantierte Zinsen
ab 5000€: 125€ Startguthaben und 3% garantierte Zinsen

Um das Startguthaben final zu bekommen, muss man mindestens 3 Monaten Kunde bei Cashboard bleiben, allgemein kann das Vertragsverhältnis von beiden Vertragsparteien jederzeit bis zum 15. eines Monats ohne Angabe von Gründen durch schriftliche Kündigungserklärung (z. B. Brief, Fax, E-Mail) zum Ende des Monats beendet werden.

Wählt man also die Variante mit Kapitalschutz und legt sein Geld für mindestens 12 Monate (Mindestlaufzeit um die garantierten Zinsen zu bekommen) an, so ergibt sich folgende Rechnung im Fall der garantierten Zinsen:

Anlagesumme: 1000€
Startguthaben: 65€
Garantierter Zins: 2,2%

Anlagewert nach einem Jahr: (1000€ + 65€) * 1,022 = 1088,43€ bzw. 88,43€ Gewinn

Beispiel für 100€:

Anlagesumme: 100€
Startguthaben: 50€
Garantierter Zins: 2%

Anlagewert nach einem Jahr: (100€ + 50€) * 1,02 = 151€ bzw. 51€ Gewinn

Ich habe mit den garantierten Mindestzinsen gerechnet, weil keiner euch versprechen kann, dass ihr mehr bekommt. Die Rechnungen ergeben sich unter den oben ausführlich erläuterten Umständen.

Beste Kommentare

hieveryone

Ich bin schon seit Längerem bei CASHBOARD und bei mir funktioniert alles einwandfrei. Super nette Mitarbeiter, übersichtliches Dashboard und erste Gewinne habe ich mit meinem Konto auch schon erzielt. Kann es voll und ganz weiter empfehlen. :-)



Dafür bist Du ja noch nicht lange hier X) ein Schelm wer etwas böses denkt.

36 Kommentare

Habt Ihr da nen extradeal ausgehandelt? Cashboard - MyDealz zeigt er mir an

Zahle ich Steuern auf die Zinsen? Da ich meinen Freistellungsauftrag woanders habe

Durch den Einlagensicherungsfonds sind nämlich natürlich nur die eigentlichen Anlagen gegen eine Insolvenz der Bank (in diesem Fall eBase, Tochtergesellschaft von comdirect) gesichert. Eine Versicherung gegen reinen Wertverlust besteht dort natürlich nicht.


Richtigstellung:
Aktien usw sind nicht durch einen Einlagensicherungsfond abgesichert, diese werden lediglich bei einer Pleite herausgegeben.

Kann ich an der Aktion teilnehmen wenn ich bereits CASHBOARD Kunde bin? Das MyDealz Angebot gilt ausschließlich für Neukunden.

irgendwie fehlen mir die relevanten Informationen bzw diese sind nur verwaschen enthalten.....was für ein finanzprodukt ist das? kauft man wertpapiere? wenn ja welche?

Oh, da hält aber jemand seinen Deal sauber!
Gibt es soviel Provision?
Hagelt es gleich Abmahnungen?

Wie lange gelten die 3%? Dazu findet man gar nichts....

LowerHell

Oh, da hält aber jemand seinen Deal sauber! Gibt es soviel Provision? Hagelt es gleich Abmahnungen?


Ein Parallel-Kommentier-Dient wäre nett. Mit großen Freiheiten, aber ausgefeilten Filtermöglichkeiten.
Nicht nur auf myDealz bezogen.

"CASHBOARD bietet unter der URL cashboard.de eine Technologieplattform, auf der Du verschiedene Anlageprodukte (z. B. Tagesgeld, Festgeld, Fonds und weitere) auswählen und auf Deinem persönlichen Bankkonto/-depot selbstständig und vollautomatisch anlegen kannst. CASHBOARD selbst vertreibt keine Finanzanlagen, sondern stellt nur die Online-Plattform zur einfachen Auswahl, Auswertung und Steuerung."

Was ist, wenn man sein Konto dort nur eröffnet und das Geld dort parkt. Bekommt man trotzdem die Zinsen?


Habe bei der Aktion mit dem 50€ Amazon Gutschein mitgemacht. Hat geklappt, aber empfehlen kann ich Cashboard nicht. Bei mir hat es mit dem Portfolio viele Probleme gegeben, viele Ausreden waren die Folge. Nicht seriös für mich.
Wenn man mitmachen will dann kann ich nur raten den minimalen Einsatz von 100€ zu nehmen, da ist das Risiko am geringsten.
Edit: Beim Chat wird man üblicherweise geduzt.

adeis1234

Habt Ihr da nen extradeal ausgehandelt? Cashboard - MyDealz zeigt er mir an Zahle ich Steuern auf die Zinsen? Da ich meinen Freistellungsauftrag woanders habe



Haha... Was ist das bitte für eine Frage?

Hab die letzte Aktion genutzt und hab den Gutschein bekommen.

Die machen grad massiv TV-Werbung. Werbespot ist auf der Site ganz unten.
Zudem stand irgendwo sie gehören zum Pro7-Konzern. Unseriös sind die auf keinen Fall.

adeis1234

Wie lange gelten die 3%? Dazu findet man gar nichts....



Hallo,
CASHBOARD garantiert den Mindestzins bis Ende 2016.

Liebe Grüße,
Dein CASHBOARD Team

xUser

irgendwie fehlen mir die relevanten Informationen bzw diese sind nur verwaschen enthalten.....was für ein finanzprodukt ist das? kauft man wertpapiere? wenn ja welche?



Hallo,
eine genauere Aufschlüsselung unserer Finanzprodukte findest Du hier: cashboard.de/cbp…lio

Liebe Grüße,
Deine CASHBOARD Team

Durch den Einlagensicherungsfonds sind nämlich natürlich nur die eigentlichen Anlagen gegen eine Insolvenz der Bank (in diesem Fall eBase, Tochtergesellschaft von comdirect) gesichert. Eine Versicherung gegen reinen Wertverlust besteht dort natürlich nicht.



Die Einlagensicherung gilt für Spar- und Sichteinlagen, also umgangssprachlich ausgedrückt für Guthaben, Tages- und Festgeld. Damit ist zum Beispiel Deine Einzahlung abgesichert. Fonds, ETFs, Anleihen etc. sind als Wertpapiere aber ebenso zu 100% abgesichert. Diese gelten als sog. "Sondervermögen". Auch im Extremfall der Insolvenz der Bank sind Sondervermögen damit abgesichert.

Durch den Einlagensicherungsfonds sind nämlich natürlich nur die eigentlichen Anlagen gegen eine Insolvenz der Bank (in diesem Fall eBase, Tochtergesellschaft von comdirect) gesichert. Eine Versicherung gegen reinen Wertverlust besteht dort natürlich nicht.


Es greift aber kein Einlagensicherungsfond bei Fonds, ETF's pp, diese Aussage ist einfach falsch!

Hallo,

Da hast Du Recht, daher die Antwort und Richtigstellung. Sichtguthaben: Absicherung durch Einlagensicherung. Fonds, ETF`s usw.: Absicherung als Sondervermögen.

Liebe Grüße
Dein CASHBOARD Team

CASHBOARD_de

Hallo, Da hast Du Recht, daher die Antwort und Richtigstellung. Sichtguthaben: Absicherung durch Einlagensicherung. Fonds, ETF`s usw.: Absicherung als Sondervermögen. Liebe Grüße Dein CASHBOARD Team

Muss man als Kontoinhaber Anlagen kaufen?

Als was zählt das Startguthaben?
Wenn ich schon 10.000€ einzahlen würde, würden dann auf die 125€ auch noch die Zinsgarantie gelten (trotz eigentlicher Begrenzung auf 10.000€)?

Ich finde dieses Angebot gut. Warum drückt ihr alle cold? Natürlich ist das kein Ersatz für Festgeld. Allein schon wegen der Zinsen :-) Aber eine schöne Sache um mal professionelles Money managment aus zu probieren

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text