Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
BlaBlaCar Buchungsgebühren Flat für 6 Monate [13.3-13.6]
216° Abgelaufen

BlaBlaCar Buchungsgebühren Flat für 6 Monate [13.3-13.6]

1,99€14,99€-87%
39
eingestellt am 23. Feb 2018Bearbeitet von:"4004"

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Deal: Bis spätestens 13.6.18 das BlaBlaCar Nutzungspaket für 6 Monate kaufen und 13€ sparen

Seitdem BlaBlaCar die Führungsrolle der Mitfahrgelegenheiten in Europa übernommen hat, haben Sie schleichend teure Buchungsgebühren eingeführt, die telefonische Kontaktmöglichkeit vor Buchung abgeschafft und die Bargeldzahlung durch Onlinezahlung gezwungenermaßen ersetzt und somit das Mitfahren komplizierter gemacht.

Damit ist ab 13.3.18 Schluss.




Offensichtlich haben die alternativen Mitfahrgelegenheitsportale, die ohne Gebühren und Zwänge arbeiten, durch stetigen Wachstum und Bekanntheitszuwachs in den letzten Monaten BlaBlaCar Angst gemacht:

- bessermitfahren.de
- fahrgemeinschaft.de(ADAC Mitfahrclub)
- mitfahren.de
- flinc.org
(alle 4 jeweils auch als App verfügbar)

Interessant ist übrigens auch die Meta Mitfahrgelegenheitsvergleichseite: fahrtfinder.net
Dort kann man alle Mitfahrangebote von allen gängigen Portalen direkt mit einer Suche vergleichen

Auf BlaBlaCar kann man aktuell mit Sofortüberweisung, PayPal oder Kreditkarte buchen und ab 13.3 wieder Fahrten, die der Fahrer mit Barzahlung inseriert, bar bezahlen. Zusätzlich bietet BlaBlaCar Vertrauen durch Bewertungen, der Möglichkeit BlaBlaCar Profile mit Facebook zu verbinden und eine zusätzliche automatische Versicherung (Unfall und Pannen + Rückversand vergessener Gegenstände) von AXA.

Die Mitfahrgelegenheit besteht zusätzlich stark in Konkurrenz zu Flixbus, auf busliniensuche.de oder fromatob.de kann man direkt BlaBlaCar Angebote mit Flixbus Bus-Verbindungen bzw. Deutsche Bahn Zug-Verbindungen vergleichen, da bekanntlich die Ticketpreise steigen, je später man ein Ticket bucht, bei Mitfahrgelegenheiten sind die Preise konstant, ein Auto kann aber natürlich schneller ausgebucht werden




Der Deal besteht darin, pünktlich vor dem 13.6 das Nutzungspaket für 6 Monate zu kaufen, um ein halbes Jahr bis max. Mitte Dezember 13€ (= 87%) zu sparen!
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
doerfisch23.02.2018 08:19

Gleiche Taktik wie Nestlé in Afrika.



Wie man solche Verbindungen hier immer konstruieren kann, wird mir ewig schleierhaft bleiben. Der nächste Kommentar ist dann irgendwas mit der AfD...
Monchhichhiiiii23.02.2018 09:35

Hauptsache Deine Tasche füllt sich!


Denk was du willst. Die Gebühren sind zu hoch angesetzt und sind Wucher. Entweder akzeptable Preise oder man nutzt etwas anderes. Das werden ja gemerkt haben das die Mehrheit auf ein anderes Portal ausweicht weil die Gebühren einfach keine Relation darstellen. Mit 0,50€ pro Buchung Vermittlungsgebühr wurden die immer noch sicherlich Gewinn machen ;).
39 Kommentare
Nachdem ich jahrelang Gebühren bezahlt, kommt das zu spät für mich.
Lol jetzt kostet es noch Geld
Von free to commerz
daylighty23.02.2018 08:11

Lol jetzt kostet es noch Geld Von free to commerz


Gleiche Taktik wie Nestlé in Afrika.
doerfisch23.02.2018 08:19

Gleiche Taktik wie Nestlé in Afrika.



Wie man solche Verbindungen hier immer konstruieren kann, wird mir ewig schleierhaft bleiben. Der nächste Kommentar ist dann irgendwas mit der AfD...
daylighty23.02.2018 08:11

Lol jetzt kostet es noch Geld Von free to commerz


Schon seit Ewigkeiten
jdxx23.02.2018 08:24

Schon seit Ewigkeiten


Ja okay habe bestimmt 4-5 Jahre letzte mal genutzt wo ich keineAuto hätte
bremen23.02.2018 08:23

Wie man solche Verbindungen hier immer konstruieren kann, wird mir ewig …Wie man solche Verbindungen hier immer konstruieren kann, wird mir ewig schleierhaft bleiben. Der nächste Kommentar ist dann irgendwas mit der AfD...


Die AFD hat auch Autos!

Ne Spass, damals war Blablacar die kostenlose Alternative zu mfg.de, dann wurde es gekauft und monetarisiert.

Ich hätte ja nix dagegen, einfach immer 1€ vom Fahrpreis anzudrücken für den Service. Aber das anteilig an den Fahrpreis zu machen ist gemein. Der Gegenwert ist unabhängig von der Strecke. Zudem der online Zwang bei Bezahlung, nicht gut. Das war der Grund mich da abzumelden, 80% der Anfragen waren schon so gerichtet, dass direkt gefragt wurde, ob man nicht auch ohne Buchung mitfahren kann. Echt doof das alles... Will wieder ne simple Möglichkeit, mein Auto anzubieten. Ist doch win win win.
riddleman23. Feb 2018

Die AFD hat auch Autos!Ne Spass, damals war Blablacar die kostenlose …Die AFD hat auch Autos!Ne Spass, damals war Blablacar die kostenlose Alternative zu mfg.de, dann wurde es gekauft und monetarisiert. Ich hätte ja nix dagegen, einfach immer 1€ vom Fahrpreis anzudrücken für den Service. Aber das anteilig an den Fahrpreis zu machen ist gemein. Der Gegenwert ist unabhängig von der Strecke. Zudem der online Zwang bei Bezahlung, nicht gut. Das war der Grund mich da abzumelden, 80% der Anfragen waren schon so gerichtet, dass direkt gefragt wurde, ob man nicht auch ohne Buchung mitfahren kann. Echt doof das alles... Will wieder ne simple Möglichkeit, mein Auto anzubieten. Ist doch win win win.



Kann ich ja auch verstehen... Hab da auch mal was angefragt, günstig wäre das nicht gewesen. Vielleicht merkt man ja aber mit dieser Flatrate, dass die Buchungszahlen hochgehen und das Preismodell überdacht werden sollte.
Ich denke da vielleicht etwas hart aber das ist meine Meinung.

Damals war Mitfahrgelegenheit die Seite wo man kostenlos Mitfahrgelegenheiten suchen/finden konnte. Als die das auf Gebühren angepasst haben sind die ziemlich schnell kaputt gegangen weil die User auf eine andere kostenlose Plattform aufgesprungen sind. In dem Fall war es zu BlaBlaCar. Jetzt wollen die wieder profitieren und haben ein Gebührensystem eingeführt. Ich hoffe das die Nutzer sich wieder umschauen auf eine neue kostenlose Alternative. Ich seh es nicht ein Leute mitzunehmen die pro Person einen prozentualen hohen Anteil an Gebühren an blablacar Abdrücken. Das ist ungerecht weil meist Studenten, die eh nicht viel haben, diese Plattform nutzen.
Für meine angeworbene Fahrt möchte ich 4 Euro haben; und auch so eingestellt. Der Kunde bezahlt am Ende 5 Euro und die Differenz geht an BlaBlaCar.

Damit sich jeder ein Bild machen kann, wie hoch die Gebühren momentan sind.
Bearbeitet von: "abeko" 23. Feb 2018
engino23.02.2018 08:50

Ich denke da vielleicht etwas hart aber das ist meine Meinung.Damals war …Ich denke da vielleicht etwas hart aber das ist meine Meinung.Damals war Mitfahrgelegenheit die Seite wo man kostenlos Mitfahrgelegenheiten suchen/finden konnte. Als die das auf Gebühren angepasst haben sind die ziemlich schnell kaputt gegangen weil die User auf eine andere kostenlose Plattform aufgesprungen sind. In dem Fall war es zu BlaBlaCar. Jetzt wollen die wieder profitieren und haben ein Gebührensystem eingeführt. Ich hoffe das die Nutzer sich wieder umschauen auf eine neue kostenlose Alternative. Ich seh es nicht ein Leute mitzunehmen die pro Person einen prozentualen hohen Anteil an Gebühren an blablacar Abdrücken. Das ist ungerecht weil meist Studenten, die eh nicht viel haben, diese Plattform nutzen.



Euch ist klar das ein solcher Anbieter nicht von Luft und Liebe leben kann! Jeder der eine Fahrt anbietet macht dies um seine Kosten für diese Fahrt zu senken. Sonst könntest Du die Fahrt ja auch kostenfrei anbieten, wenn Du weist das Studenten wenig Geld haben. Aber das der Anbieter der es Dir mit seiner Plattform überhaupt erst ermöglicht einen solchen Mitfahrer zu finden, um Deine Kosten zu senken, auch Geld verdienen darf/muss, das gestehst DU diesem Anbieter nicht zu. Nein,du rufst noch dazu auf den Anbieter zu wechseln. Was stimmt mit Dir nicht?
Bearbeitet von: "Monchhichhiiiii" 23. Feb 2018
Monchhichhiiiii23.02.2018 09:26

Euch ist klar das ein solcher Anbieter nicht von Luft und Liebe leben …Euch ist klar das ein solcher Anbieter nicht von Luft und Liebe leben kann! Jeder der eine Fahrt anbietet macht dies um seine Kosten für diese Fahrt zu senken. Sonst könntest Du die Fahrt ja auch kostenfrei anbieten, wenn Du weist das Studenten wenig Geld haben. Aber das der Anbieter der es Dir mit seiner Plattform überhaupt erst ermöglicht einen solchen Mitfahrer zu finden, um Deine Kosten zu senken, auch Geld verdienen darf/muss, das gestehst DU diesem Anbieter nicht zu. Nein,du rufst noch dazu auf den Anbieter zu wechseln. Was stimmt mit Dir nicht?


Tut mir leid. Wenn ein Anbieter Wucheranteile haben möchte, finde ich das gierig und werde das nicht unterstützen. Das was sie machen ist sich eine goldene Nase zu verdienen in dem sie nichts machen. Wenn Sie Pauschale 0,50€ verlangen als Vermittlungsgebühr wäre das für mich i.O.. Aber sie verlangen manchmal sogar bis zu 30% von der Fahrt als Gebühr. Das ist einfach Wucher und Abzocke. Dann lieber eine von den anderen Anbietern die das kostenlos anbieten. Vielleicht sogar ihre Homepage über Werbung finanzieren.
engino23.02.2018 09:32

Tut mir leid. Wenn ein Anbieter Wucheranteile haben möchte, finde ich das …Tut mir leid. Wenn ein Anbieter Wucheranteile haben möchte, finde ich das gierig und werde das nicht unterstützen. Das was sie machen ist sich eine goldene Nase zu verdienen in dem sie nichts machen. Wenn Sie Pauschale 0,50€ verlangen als Vermittlungsgebühr wäre das für mich i.O.. Aber sie verlangen manchmal sogar bis zu 30% von der Fahrt als Gebühr. Das ist einfach Wucher und Abzocke. Dann lieber eine von den anderen Anbietern die das kostenlos anbieten. Vielleicht sogar ihre Homepage über Werbung finanzieren.



Hauptsache Deine Tasche füllt sich!
Monchhichhiiiii23.02.2018 09:35

Hauptsache Deine Tasche füllt sich!


Denk was du willst. Die Gebühren sind zu hoch angesetzt und sind Wucher. Entweder akzeptable Preise oder man nutzt etwas anderes. Das werden ja gemerkt haben das die Mehrheit auf ein anderes Portal ausweicht weil die Gebühren einfach keine Relation darstellen. Mit 0,50€ pro Buchung Vermittlungsgebühr wurden die immer noch sicherlich Gewinn machen ;).
Diese ganzen Meckerer immer. Fahrt doch einfach mit dem Fernbus und gut ist.
engino23. Feb 2018

Denk was du willst. Die Gebühren sind zu hoch angesetzt und sind Wucher. …Denk was du willst. Die Gebühren sind zu hoch angesetzt und sind Wucher. Entweder akzeptable Preise oder man nutzt etwas anderes. Das werden ja gemerkt haben das die Mehrheit auf ein anderes Portal ausweicht weil die Gebühren einfach keine Relation darstellen. Mit 0,50€ pro Buchung Vermittlungsgebühr wurden die immer noch sicherlich Gewinn machen ;).


Ich inseriere wenn ich Lust auf Gesellschaft habe auf 3 Portalen. Bisher kamen die Mitfahrer alle von BlaBlaCar leider.
Ganz früher gab es Mitfahrgelegenheit.de, dort haben Fahrer einfach unverbindlich eine Fahrt eingestellt mit Kontaktdaten und jeder konnte ihn anrufen und den Rest hat man einfach außerhalb der Plattform ausgemacht. Geld gab es dann Bar und die Welt war wunderbar. Es hat niemanden etwas gekostet, es war eine einfache Plattform, werbefinanziert. Bin damit 3 Jahre lang gependelt und es gab bis auf ein paar nicht erschienene Mitfahrer keinerlei Probleme. Wofür für sowas einfaches heutzutage Gebühren notwendig sind, bleibt mit schleierhaft
Ich fahr db
Bei meiner üblicher Fahrt (ca.150km) bezahle ich 2€ Gebühren. Also lohnt sich die Flat für 6 Monate schon bei 2 Fahrten. Hot!

Finde jedoch auch, dass die Plattform ihre Marktposition ausnutzt um überhöhte Gebühren zu fordern.
daylighty23. Feb 2018

Lol jetzt kostet es noch Geld Von free to commerz


BWL 101
Monchhichhiiiii23.02.2018 09:26

Euch ist klar das ein solcher Anbieter nicht von Luft und Liebe leben …Euch ist klar das ein solcher Anbieter nicht von Luft und Liebe leben kann! Jeder der eine Fahrt anbietet macht dies um seine Kosten für diese Fahrt zu senken. Sonst könntest Du die Fahrt ja auch kostenfrei anbieten, wenn Du weist das Studenten wenig Geld haben. Aber das der Anbieter der es Dir mit seiner Plattform überhaupt erst ermöglicht einen solchen Mitfahrer zu finden, um Deine Kosten zu senken, auch Geld verdienen darf/muss, das gestehst DU diesem Anbieter nicht zu. Nein,du rufst noch dazu auf den Anbieter zu wechseln. Was stimmt mit Dir nicht?


Hier gehts nicht darum ob eine Gebühr gezahlt werden soll, sondern wie hoch diese sein sollte. Der Markt wird es am Ende regeln. Einen Server und eine Datenbank von Nutzern und Fahrten zu betreiben benötigt sicher nicht solch hohe Gebühren, das ganze Brimborium das blablacar drumherum gebaut hat benötigt es: Marketing, Moderation & Support, Buchhaltung, Versicherung etc

Es werden auch wieder schlankere Plattformen auf den Markt kommen.
humpty23.02.2018 11:41

Hier gehts nicht darum ob eine Gebühr gezahlt werden soll, sondern wie …Hier gehts nicht darum ob eine Gebühr gezahlt werden soll, sondern wie hoch diese sein sollte. Der Markt wird es am Ende regeln. Einen Server und eine Datenbank von Nutzern und Fahrten zu betreiben benötigt sicher nicht solch hohe Gebühren, das ganze Brimborium das blablacar drumherum gebaut hat benötigt es: Marketing, Moderation & Support, Buchhaltung, Versicherung etc Es werden auch wieder schlankere Plattformen auf den Markt kommen.


Oh mann... hoffentlich macht sich von Euch mal keiner Selbstständig, und ist dann auf Kunden wie Euch angewiesen!
Gutes Argument!
Monchhichhiiiii23.02.2018 11:48

Oh mann... hoffentlich macht sich von Euch mal keiner Selbstständig, und …Oh mann... hoffentlich macht sich von Euch mal keiner Selbstständig, und ist dann auf Kunden wie Euch angewiesen!


Gutes Argument. Aber kannst sicher erklären, warum eine Mitfahrgelegenheits-Portal mehr sein muss als bspw. ein ebay-Kleinanzeigen (Betriebskosten gedeckelt durch Werbung) o.ä?
humpty23.02.2018 11:53

Gutes Argument! Gutes Argument. Aber kannst sicher erklären, warum eine …Gutes Argument! Gutes Argument. Aber kannst sicher erklären, warum eine Mitfahrgelegenheits-Portal mehr sein muss als bspw. ein ebay-Kleinanzeigen (Betriebskosten gedeckelt durch Werbung) o.ä?



eBay Kleinanzeigen wird mit Sicherheit über eBay selbst abgefangen. Des weiteren kannst Du auch bei eBay Kleinanzeigen kostenpflichtige Dienste buchen.

Es ist einfach so, jedes Unternehmen MUSS Geld verdienen. Und es wird sicher kein Unternehmen geben was absichtlich die Einnahmen so rechnet das es gerade so die Kosten denken kann nur damit anderen die Gebühren gerechtfertigt erscheinen.

Noch einmal, ich finde es einfach ein Unding das man selbst Geld nimmt (für eine Fahrt die man eh gemacht hätte, sich ein zweites Poloch freut wenn man die Fahrt mit 3-4 Mitfahrern besetzen konnte und eventuell noch mit Gewinn rausgeht) aber das Unternehmen welches einem diese Möglichkeit erst eingeräumt hat, als Abzocker bezeichnet!
Der Dienst war früher kostenlos und wurde auch so angepriesen, dass man nie Gebühren verlangen würde. Irgendwann kam bei BlaBlaCar die Zweckdemenz und es wurden doch Gebühren verlangt. Ist für mich daher cold.
Monchhichhiiiii23.02.2018 12:15

eBay Kleinanzeigen wird mit Sicherheit über eBay selbst abgefangen. Des …eBay Kleinanzeigen wird mit Sicherheit über eBay selbst abgefangen. Des weiteren kannst Du auch bei eBay Kleinanzeigen kostenpflichtige Dienste buchen.Es ist einfach so, jedes Unternehmen MUSS Geld verdienen. Und es wird sicher kein Unternehmen geben was absichtlich die Einnahmen so rechnet das es gerade so die Kosten denken kann nur damit anderen die Gebühren gerechtfertigt erscheinen.Noch einmal, ich finde es einfach ein Unding das man selbst Geld nimmt (für eine Fahrt die man eh gemacht hätte, sich ein zweites Poloch freut wenn man die Fahrt mit 3-4 Mitfahrern besetzen konnte und eventuell noch mit Gewinn rausgeht) aber das Unternehmen welches einem diese Möglichkeit erst eingeräumt hat, als Abzocker bezeichnet!


Wenn die Gebühren und die Bezahlung gerechtfertigt wären, wäre ich deiner Meinung. So wie es ist, ist es Abzocke. Das hat bei mfg.de nicht funktioniert und wird sich hier auch wieder zeigen. Ich bin nicht bereit das weiter zu unterstützen.
Das Unternehmen lebt von seinen Kunden, nicht umgekehrt. Ich kann meine "Dienstleistung" auch anderweitig anbieten, wo mir die Preispolitik besser zusagt. Wenn sich der Aufwand nicht mehr lohnt, such ich mir was neues, das war bei mfg.de so und war bei blabla so.

Nebenbei:
Wenn das Thema mal endlich sinnvoll gehandhabt wird, sollte es einfach eine offizielle Plattform geben, von einer Behörde. Ohne den Gedanken, Geld zu verdienen, ohne großen Aufwand. Einfach zum Allgemein-Nutzen. Profi-Fahrer hätten da halt keinen Zutritt...
Ist BlaBlaCar nicht seit einiger Zeit schon ziemlich tot? Ich habe die Plattform früher gerne und oft genutzt, aber in den letzten 1-2 Jahren hat sich sowohl das Angebot an angebotenen Fahrten als auch an Mitfahrern meiner Wahrnehmung nach stark reduziert.
Monchhichhiiiii23.02.2018 12:15

eBay Kleinanzeigen wird mit Sicherheit über eBay selbst abgefangen. Des …eBay Kleinanzeigen wird mit Sicherheit über eBay selbst abgefangen. Des weiteren kannst Du auch bei eBay Kleinanzeigen kostenpflichtige Dienste buchen.Es ist einfach so, jedes Unternehmen MUSS Geld verdienen. Und es wird sicher kein Unternehmen geben was absichtlich die Einnahmen so rechnet das es gerade so die Kosten denken kann nur damit anderen die Gebühren gerechtfertigt erscheinen.Noch einmal, ich finde es einfach ein Unding das man selbst Geld nimmt (für eine Fahrt die man eh gemacht hätte, sich ein zweites Poloch freut wenn man die Fahrt mit 3-4 Mitfahrern besetzen konnte und eventuell noch mit Gewinn rausgeht) aber das Unternehmen welches einem diese Möglichkeit erst eingeräumt hat, als Abzocker bezeichnet!



Du Kannst kostenpflichtige Dienste Buchen, aber dennoch ist das Grundgerüst zur durchführung kostenlos - Zumal Kleinanzeigen vom Datenaufwand wahrscheinlich noch Aufwändiger was die Verwaltung und IT-Strukturen angeht
abeko23. Feb 2018

Für meine angeworbene Fahrt möchte ich 4 Euro haben; und auch so e …Für meine angeworbene Fahrt möchte ich 4 Euro haben; und auch so eingestellt. Der Kunde bezahlt am Ende 5 Euro und die Differenz geht an BlaBlaCar. Damit sich jeder ein Bild machen kann, wie hoch die Gebühren momentan sind.


Seit wann, wenn ich eine Fahrt für 4 € einstelle kostet es den Mitfahrer 6€ oder weiß ich was nicht richtig
riddleman23. Feb 2018

Ohne den Gedanken, Geld zu verdienen,


Genau das ist das perfide , Du willst Geld verdienen, andere dürfen es nicht!
hucklegerry23. Feb 2018

Du Kannst kostenpflichtige Dienste Buchen, aber dennoch ist das …Du Kannst kostenpflichtige Dienste Buchen, aber dennoch ist das Grundgerüst zur durchführung kostenlos - Zumal Kleinanzeigen vom Datenaufwand wahrscheinlich noch Aufwändiger was die Verwaltung und IT-Strukturen angeht


Wie gesagt, das Kostengerüst fängt sicher die Mutter ebay ab. dort existiert ja alles was sie brauchen und somit muss Kleinanzeigen nicht auf eigenen Beinen stehen.
riddleman23.02.2018 13:29

Wenn die Gebühren und die Bezahlung gerechtfertigt wären, wäre ich deiner M …Wenn die Gebühren und die Bezahlung gerechtfertigt wären, wäre ich deiner Meinung. So wie es ist, ist es Abzocke. Das hat bei mfg.de nicht funktioniert und wird sich hier auch wieder zeigen. Ich bin nicht bereit das weiter zu unterstützen.Das Unternehmen lebt von seinen Kunden, nicht umgekehrt. Ich kann meine "Dienstleistung" auch anderweitig anbieten, wo mir die Preispolitik besser zusagt. Wenn sich der Aufwand nicht mehr lohnt, such ich mir was neues, das war bei mfg.de so und war bei blabla so.Nebenbei:Wenn das Thema mal endlich sinnvoll gehandhabt wird, sollte es einfach eine offizielle Plattform geben, von einer Behörde. Ohne den Gedanken, Geld zu verdienen, ohne großen Aufwand. Einfach zum Allgemein-Nutzen. Profi-Fahrer hätten da halt keinen Zutritt...


Jedes Unternehmen MUSS Geld verdienen. Das Einmaleins der BWL! Dir al Angestellten mag das egal sein weil Dein Gehalt jeden Monat kommt. Aber auch das muss irgendwo herkommen. Und ich glaube nicht das Deine Firma, in der Du arbeitest irgendwas verschenkt!
Monchhichhiiiii24. Feb 2018

Jedes Unternehmen MUSS Geld verdienen. Das Einmaleins der BWL! Dir al …Jedes Unternehmen MUSS Geld verdienen. Das Einmaleins der BWL! Dir al Angestellten mag das egal sein weil Dein Gehalt jeden Monat kommt. Aber auch das muss irgendwo herkommen. Und ich glaube nicht das Deine Firma, in der Du arbeitest irgendwas verschenkt!


Mein Ansatz liegt ja auch darin, dass das Interesse der Allgemeinheit dazu führen sollte, dass das öffentlich gefördert wird.

Und trotzdem, selbst wenn du es der freie Marktwirtschaft überlässt, dann muss sich blablacar die Kritik gefallen lassen, dass ihr Kostenmodell falsch ist. Wenn jede Fahrt 50c kosten würde, oder nen €, dann ist das ok. Wenn ich aber prozentual für eine fixe Leistung zahlen soll, finde ich das falsch. Und da es in der Marktwirtschaft so geregelt wird, verlasse ich dann den Anbieter. Und da es sogar kostenfreie Anbieter gibt, versuche ich es erst da... Also genau nach deiner Idee! Wenn blablacar nachhaltig Geld verdienen will, sollen sie es vernünftig machen. Wucher führt zu Kundenverlust.

Wenn meine Firma Wucher betreiben würde, würde kein OEM die Produkte kaufen. Bei mir sogar noch einfacher, wenn ich meine Firma mehr koste, als ich im Jahr einspare, hab ich einen schlechten Job gemacht. Bei mir ist das ganz gut zu beziffern.
Hat jemand lust einen für mich anzuschreiben für eine Fahrt? Habe weder Paypal noch Kreditkarte ....
daylighty23. Feb

Ja okay habe bestimmt 4-5 Jahre letzte mal genutzt wo ich keineAuto hätte



ALS
Meine Güte wird hier diskutiert. Es ist doch ganz einfach: Blablacar muss Geld verdienen. Ob die es richtig machen oder nicht entscheiden die Nutzer, indem sie die Dienstleistung nutzen oder eben nicht. Springen zu viele ab, ist das Modell der Monetarisierung gescheitert und sie müssen sich was Neues einfallen lassen. Persönlich würde ich sagen, sie sollen einfach Werbung auf der Seite schalten, von mir aus auch wenn man sich eine Fahrt genauer anschauen möchte, kommt ein Clip (jedoch nicht bei jedem Fahrtangsbot) von wenigen Sekunden und danach geht es weiter. Dann würden zwar wieder viele rumheulen weil "zu viel Werbung" gezeigt wird aber besser als verbindlich etwas abdrücken zu müssen. Und selbst wenn es Gebühren gibt, wie hoch diese auch sein mögen. Entweder man macht mit oder nicht. Ohne Geld zu verdienen würde niemand eine Dienstleistung anbieten. In jedem Fall muss einzeln über die Art und Weise entschieden werden, wie genug Geld verdient werden kann, um zu wachsen und zugleich die Mehrheit der Nutzer das akzeptiert, sprich weiterhin nutzt.
Bearbeitet von: "Mozzie" 5. Mai 2018
Wie buche ich die Flat ohne eine Fahrt zu buchen? Ich muss demnächst keine machen, aber würde trotzdem gerne die flat buchen....
Die neuen Nutzungspakete sind insb. für Wenignutzer unverhältnismäßig. Heute eine (recht kurze) Fahrt für eigentlich (!) 6 € gefunden und wurde aufgefordert, entweder 5 € für 1 Tag oder 6 € für 1 Monat Nutzung zu zahlen. Ja, ich spare immer noch Geld gegenüber Fernbus und Bahn, aber die Leistung von blablacar (automatisierte Vermittlung über eine Webseite, die wahrscheinlich bei Amazon AWS gehosted wird, wo die für meine Suche benötigte Rechenleistung nur Centbruchteile kostet) ist hier bei weitem die 5 € nicht wert.

Klar, für Vielnutzer kann es sich ggü. dem bisherigen Gebührenmodell (was ich übrigens als sehr transparent loben muss) lohnen.

Blablacar nutzt hier eine Monopolstellung aus, für über 10 Ergebnisse bei blablacar habe ich bei anderen Anbietern für meine Strecke genau null gefunden. Aber das kann sich ja alles ändern, ich wittere schon ein Geschäftsmodell
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text