BlackBerry Passport: 4,5" Display mit 1440 x 1440, LTE. Snapdragon 801, 3 GB RAM, 32 GB (erweiterbar), Wlan ac, DLNA, 13 MP Kamera, BlackBerry 10 OS für 261,21€ (Amazon.fr)
928°Abgelaufen

BlackBerry Passport: 4,5" Display mit 1440 x 1440, LTE. Snapdragon 801, 3 GB RAM, 32 GB (erweiterbar), Wlan ac, DLNA, 13 MP Kamera, BlackBerry 10 OS für 261,21€ (Amazon.fr)

Deal-Jäger 46
Deal-Jäger
eingestellt am 2. Okt 2016
Vergleichspreis 334€ (Schwarze Version) und 289€ in Weiss

Bei Amazon Frankreich erhaltet ihr das BlackBerry Passport in schwarz für 261,21€ inkl. Versand.

Video: youtube.com/wat…L3Y

Testberichte
notebookcheck.com/Tes…tml
computerbild.de/art…tml
connect.de/tes…tml

Display: 11,4 cm (4,5 Zoll), 24 Bit Farbtiefe
Auflösung: 1440 x 1440 Auflösung, 1:1 Bildformat
Prozessor: Qualcomm Snapdragon 801 mit 2,2 GHz Quad-Core
Arbeitsspeicher: 3 GB RAM
Speicher: 32 GB, erweiterbar über microSD-Speicherkarte bis 128 GB
Kommunikation: Wi-Fi 802.11 a/b/g/n/ac DLNA, Wi-Fi Direct, Miracast, 4G Mobile Hotspot
Mobilfunk: LTE (4G), UMTS (3G), GSM (2G)
Navigation: Unterstütztes, autonomes und simultanes GPS
Anschlüsse: Micro-USB, 3,5 mm Klinkenanschluss
Akku: Integrierter, fest installierter 3450-mAH-Akku
Sprechzeiten: Bis zu 23 Stunden UMTS-Sprechzeit
Kameras: 13 Megapixel und Autofokus, 2-MP-Fixfokus-Frontkamera
Abmessungen/ Gewicht: (L x B x H) 128 x 90,3 x 9,3 mm / 196 g
Betriebssystem: BlackBerry 10 OS
Farbe: Weiß

Beste Kommentare

Ich verstehe nicht so ganz, wie die Leute hier gegen das Blackberry Passport wettern. Ja, Blackberry stellt die Produktion von eigenen Smartphones ein, so what, das betrifft doch das Passport nicht. Und ja, das Betriebssystem wird zunehmend von Drittanbietern nicht mehr beliefert, das ist wirklich nervig. ABER, wer das Passport business-seitig nutzt, dem dürfte das weniger wichtiger sein. Das haptische Gefühl der Tastatur eines Blackberry ist nach wie vor unerreicht, und darum geht es doch beim Passport. Da kommt kein Swype und Co. hinterher, vor allem, wenn man berufsbedingt viele Fremd- und Fachwörter in seinen Mails nutzen muss. Ich habe in meinem Job ein Iphone, privat nutze ich Android, doch der Tastatur meines früheren Blackberry heule ich nach wie vor hinterher...

ener82

A, stellen Sie Ihr OS ein und gehen Uff Android undB, WhatsApp soll über einen kleinen Umweg möglich sein. Also Hot



​Falsch, sie stellen die Geräteproduktion ein (auch die Android Geräte). Sie vergeben nur noch Lizenzen an andere Hersteller.
D.h., dass es zu 99% kein Gerät mehr mit Tastatur geben wird. Zusätzlich ist BBOS tot. War es davor schon, ist es jetzt aber richtig.
Sorry, das Teil ist einfach tot , spätestens wenn alle Dienste eingestellt werden, was sicher keine 2 Jahre dauern wird.
Nostalgietelefon um 260€.
Muss jeder selber wissen.
Da es das Gerät aber auch schon im WHD um deutlich unter 200€ gab empfinde ich nen Deal eines Smartphones mit totem OS für 260€ als tierisch kalt.

Ja und? Dann stellen sie die Produktion eben ein. Ändert das was daran, dass dies ein super Smartphone ist?!

Eigentlich ein gutes Gerät, ohne das man die shice ala WhatsApp oder dergleichen mitmachen muss.

46 Kommentare

... ein HOT für den Preis

... aber mal ehrlich ... Blackberry ist tot

Wenn nur Whatsapp nicht eingestellt werden würde

sicher auch azerty tastatur layout?!?

the_hunnyvor 2 h, 29 m

sicher auch azerty tastatur layout?!?


Schau doch erstmal in das Angebot.... Dort seht QWERTZ im Text und das Bild sagt das gleiche...

Wer bitte gibt noch 260€ für ein totes System aus. Nichtmal der Preis ist extrem gut. 150€ wären ein Deal.

Blackberry stellt doch die Smartphone Produktion ein. kalt

Ja und? Dann stellen sie die Produktion eben ein. Ändert das was daran, dass dies ein super Smartphone ist?!

Wiederverkaufswert geht gegen Null.

Gutes Smartphone, gutes OS, guter Preis!

A, stellen Sie Ihr OS ein und gehen Uff Android und
B, WhatsApp soll über einen kleinen Umweg möglich sein.
Also Hot

ener82

A, stellen Sie Ihr OS ein und gehen Uff Android undB, WhatsApp soll über einen kleinen Umweg möglich sein. Also Hot



​Falsch, sie stellen die Geräteproduktion ein (auch die Android Geräte). Sie vergeben nur noch Lizenzen an andere Hersteller.
D.h., dass es zu 99% kein Gerät mehr mit Tastatur geben wird. Zusätzlich ist BBOS tot. War es davor schon, ist es jetzt aber richtig.
Sorry, das Teil ist einfach tot , spätestens wenn alle Dienste eingestellt werden, was sicher keine 2 Jahre dauern wird.
Nostalgietelefon um 260€.
Muss jeder selber wissen.
Da es das Gerät aber auch schon im WHD um deutlich unter 200€ gab empfinde ich nen Deal eines Smartphones mit totem OS für 260€ als tierisch kalt.

Es ist wirklich Schade, dass Android den Markt beherrscht und Apple hier der einzige ist, der gegensteuern kann (ohne Wertung des jeweiligen Betriebssystems)

So wird über kurz oder lang Android die Weltherrschaft an sich reißen und dann haben wir den Salat.

Frogmanvor 1 h, 11 m

Wer bitte gibt noch 260€ für ein totes System aus. Nichtmal der Preis ist extrem gut. 150€ wären ein Deal.



Nicht einmal das. Für 50 Euro vielleicht mal zum spielen, aber ansonsten ist das Ding mehr oder weniger wertlos mit einem eingestellten Betriebssystem.

habe das gerät jetzt ein halbes jahr. hochwertige verarbeitung, tolle tastatur. nerviges und nicht zuende gedachtes betriebssystem. das teil mit ios........... wäre mein held.

Eigentlich ein gutes Gerät, ohne das man die shice ala WhatsApp oder dergleichen mitmachen muss.

Ja WhatsApp wird möglich sein ab 2017, aber ohne(!) Push Benachrichtigungen und ohne Integration in den HUB. Das heißt man muss jedes Mal dann WhatsApp öffnen um zu sehen ob man Nachrichten hat. Außerdem geht das nur so lange wie WhatsApp eine Android 4.3 taugliche Version anbietet. Irgendwann werden auch die eingestellt siehe 2.3 zuletzt.

ich habe mein Passport schweren Herzens verkauft ... war aber die richtige Entscheidung.

Gibt es eigentlich die Möglichkeit, CM oder ein ähnliches Custom Rom sinnvoll da draufzumachen? Hat da jemand Erfahrungswerte?
Die Hardware des Passports für diesen Preis ist ja gar nicht mal so schlecht, oder?

Wurde schon alles gesagt was man sagen muss, Totengräber Handy BB OS hatte keine Chance gegen Giganten wie iOS und Android, bye bye BB. Nicht mal geschenkt

Dopplereffektvor 13 m

Gibt es eigentlich die Möglichkeit, CM oder ein ähnliches Custom Rom sinnvoll da draufzumachen? Hat da jemand Erfahrungswerte?



Im Prinzip wäre das möglich (weil es z.B. eine BB-interne Android-Version vom Passport gibt), aber es ist nicht bekannt wie und vor allem durch Blackberrys Sicherheit ob es irgendwann eine Möglichkeit geben wird, dort selbst ein anderes OS zu installieren.

BB sehe ich ähnlich wie Nokia (Schade). Teils super gute Hardware aber kein gescheites OS. Leider, wie andere auch schon schrieben, CM auf solcher HW wäre Klasse.

Naja, wer sich ein BB-Gerät kauft, möchte wahrscheinlich eben nicht eine Baustelle darauf haben...

mewvor 14 m

Naja, wer sich ein BB-Gerät kauft, möchte wahrscheinlich eben nicht eine Baustelle darauf haben...



CM gibt es auch als "Stable". -)

mewvor 5 m

Ja, aber nur bis CM10. Und das ist schon etwas älter.http://download.cyanogenmod.org/?type=stableDanach ging's bergab.



@stable: hast Du Recht, liegt aber vermutlich an der Zahl der Hersteller (die enorm gestiegen sind ab 10.X CM) -)
Snapshot sind aber auch recht stabil, ob das aber einem BB-Nerd reichen würde ...

Ich verstehe nicht so ganz, wie die Leute hier gegen das Blackberry Passport wettern. Ja, Blackberry stellt die Produktion von eigenen Smartphones ein, so what, das betrifft doch das Passport nicht. Und ja, das Betriebssystem wird zunehmend von Drittanbietern nicht mehr beliefert, das ist wirklich nervig. ABER, wer das Passport business-seitig nutzt, dem dürfte das weniger wichtiger sein. Das haptische Gefühl der Tastatur eines Blackberry ist nach wie vor unerreicht, und darum geht es doch beim Passport. Da kommt kein Swype und Co. hinterher, vor allem, wenn man berufsbedingt viele Fremd- und Fachwörter in seinen Mails nutzen muss. Ich habe in meinem Job ein Iphone, privat nutze ich Android, doch der Tastatur meines früheren Blackberry heule ich nach wie vor hinterher...

Ich wüßte nicht wieso das Passport in 2 Jahren nicht mehr funktionieren soll. 10.3.3 steht vor der Tür und für ein totes System noch Updates anbieten, nicht schlecht sag ich.
Sowieso witzig wie hier darüber geredet wird, denn als das Passport vor 2 Jahren verkauft wurde haben es die wenigsten von hier gekauft, obwohl da noch nichts von der Abkehr der WA und FB App bekannt war.
Wenn ihr Android oder iOS als Heilsbringung seht, na dann gute Nacht.

Seelenlandschaftvor 37 m

Ich verstehe nicht so ganz, wie die Leute hier gegen das Blackberry Passport wettern. Ja, Blackberry stellt die Produktion von eigenen Smartphones ein, so what, das betrifft doch das Passport nicht. Und ja, das Betriebssystem wird zunehmend von Drittanbietern nicht mehr beliefert, das ist wirklich nervig. ABER, wer das Passport business-seitig nutzt, dem dürfte das weniger wichtiger sein. Das haptische Gefühl der Tastatur eines Blackberry ist nach wie vor unerreicht, und darum geht es doch beim Passport. Da kommt kein Swype und Co. hinterher, vor allem, wenn man berufsbedingt viele Fremd- und Fachwörter in seinen Mails nutzen muss. Ich habe in meinem Job ein Iphone, privat nutze ich Android, doch der Tastatur meines früheren Blackberry heule ich nach wie vor hinterher...


Falsch, gerade wer das Smartphone fürs Business nutzt wird damit Probleme bekommen. V.a. weil hier Geräte oftmals in ein MDM eingebunden werden und wenn dann dort der Support fehlt, kannst du das Teil genauso gut wegwerfen. Wir hatten vor 5 Jahren tausenden BBs, jetzt genau 0 - der primäre Grund, weil die notwendige Businesssoftware drauf nicht mehr läuft. Ganz einfach.
Wenn du mit Business die Leute meinst die hier ein kleines Gewerbe angemeldet haben um ihre MyDealz Schnäppchen billig zu verhökern...ja, die mögen mit sowas glücklich werden. Solange bis das Gerät keine der notwendigen APIs mehr unterstützt, siehe Whatsapp etc.
Aber fürs richtige "Business" kannst du das Gerät komplett vergessen.
Bearbeitet von: "Frogman" 2. Okt 2016

Frogmanvor 5 m

Falsch, gerade wer das Smartphone fürs Business nutzt wird damit Probleme bekommen. V.a. weil hier Geräte oftmals in ein MDM eingebunden werden und wenn dann dort der Support fehlt, kannst du das Teil genauso gut wegwerfen. Wir hatten vor 5 Jahren tausenden BBs, jetzt genau 0 - der primäre Grund, weil die notwendige Businesssoftware drauf nicht mehr läuft. Ganz einfach.Wenn du mit Business die Leute meinst die hier ein kleines Gewerbe angemeldet haben um ihre MyDealz Schnäppchen billig zu verhökern...ja, die mögen mit sowas glücklich werden. Solange bis das Gerät keine der notwendigen APIs mehr unterstützt, siehe Whatsapp etc. Aber fürs richtige "Business" kannst du das Gerät komplett vergessen.



Kann mir nicht vorstellen dass wenn ihr eine MDM Lösung habt diese mit den BB nicht mehr funktionieren sol.
Es sei denn ihr arbeitet mit den 2. besten, die sich MobileIron nennen.

mboecklingvor 3 h, 9 m

habe das gerät jetzt ein halbes jahr. hochwertige verarbeitung, tolle tastatur. nerviges und nicht zuende gedachtes betriebssystem. das teil mit ios........... wäre mein held.


?? Nicht zu Ende gedacht? Jetzt bin ich mal gespannt, im Gegensatz zu IOS und Android besticht bb10 meiner Meinung nach vor allem mit einer workflow Intelligenz die es bei anderen Betriebssystemen nicht gibt. Allein der Hub und das echte Multitasking gibt es auf keinem anderen Betriebssystem. Man kann von überall auf alles zu greifen. Ich habe Arbeitsbedingt mehrere Handys und das Passport ist der absolute Taskkiller. Ich brauche fast nicht mehr an den Pc weil ich auf alles von der Blackberry zugreifen kann, bei meinem IPhone ärgere ich mich ständig über das "nicht zu Ende gedachte" Betriebssystem.

Allerdings ist es sehr traurig das WhatsApp eingestellt wird. Macht das Handy leider wirklich nicht mehr zeitgemäß.

bebe1231vor 31 m

Kann mir nicht vorstellen dass wenn ihr eine MDM Lösung habt diese mit den BB nicht mehr funktionieren sol.Es sei denn ihr arbeitet mit den 2. besten, die sich MobileIron nennen.


Das habe ich auch nicht gesagt (ich sprach explizit von Business Softrware) - derzeit funktioniert die MDM zwar noch, nur wie sieht es in 1 Jahr aus? Wozu soll ich einen Invest in der Höhe von 200k tätigen wenn mir keiner die Garantien gibt die Geräte mindestens über 3 Jahre in die nötige Infrastruktur einzubinden? Wir haben zur Zeit noch die BB eigene Enterprise Mobility im Einsatz, dort funktionieren logischerweise zwar die BBs, dafür kannst du bei iPhones nach jedem Release 4 Wochen warten bis die notwendige Unterstürtzung vorhanden ist und alle Fehler ausgebügelt sind.
Airwatch ist hier besser, funktioniert auch noch mit BB. Aber das eigentliche Problem ist die B2B Software die auf den Geräten laufen soll - die gibt es schlicht und einfach nicht mehr für BB. Das Thema ist durch, bitte zeig mir ein Unternehmen in der Grösse 20k Arbeitsplätz+, welches jetzt noch in BB investieren würde?
Sorry, ich richte sicher meine Infrastruktur (inkl. MDM) nicht mehr nach BB aus, bei einem Marktanteil unter 1% und der Zusage, dass das Thema Smartphones vorbei ist, ist jeder investierte € hier vergeudet.

Nicht mal in Windows Phones investieren Unternehmen noch, und da sprechen wir zumindest von einem Marktanteil von 3%, einer wundervollen Integration ins AD inkl. SCCM Support und zu Preisen von denen man nur träumen kann.

Wie gesagt, BB ist vorbei, das können sich gerne Leute kaufen die auch mit toten System leben können.
Bearbeitet von: "Frogman" 2. Okt 2016

portego

Ja und? Dann stellen sie die Produktion eben ein. Ändert das was daran, dass dies ein super Smartphone ist?!



​ Les mal meinen Kommentar nochmal! Hab ich geschrieben, dass das Smartphone schlecht ist? Nein!

Lasst euch doch keinen Bären aufbinden... etwas Googlen und ihr erfahrt das BB noch Smartphones herstellen wird (auch mit Tastatur + Android) und außerdem läuft die Android Version einwandfrei ihr müsst nur die apk installieren Benachrichtigungen kommen auch ins Hub, falls WhatsApp für Android 4.3 eingestellt wird betrifft das sowieso 50% aller Android Phones auf der Welt also immer halblang machen mit euren Behauptungen

M9Fade

Lasst euch doch keinen Bären aufbinden... etwas Googlen und ihr erfahrt das BB noch Smartphones herstellen wird (auch mit Tastatur + Android) und außerdem läuft die Android Version einwandfrei ihr müsst nur die apk installieren Benachrichtigungen kommen auch ins Hub, falls WhatsApp für Android 4.3 eingestellt wird betrifft das sowieso 50% aller Android Phones auf der Welt also immer halblang machen mit euren Behauptungen



​Danke....... Einer der wenigstens ein bisschen liest

Frogmanvor 8 h, 49 m

Das habe ich auch nicht gesagt (ich sprach explizit von Business Softrware) - derzeit funktioniert die MDM zwar noch, nur wie sieht es in 1 Jahr aus? Wozu soll ich einen Invest in der Höhe von 200k tätigen wenn mir keiner die Garantien gibt die Geräte mindestens über 3 Jahre in die nötige Infrastruktur einzubinden? Wir haben zur Zeit noch die BB eigene Enterprise Mobility im Einsatz, dort funktionieren logischerweise zwar die BBs, dafür kannst du bei iPhones nach jedem Release 4 Wochen warten bis die notwendige Unterstürtzung vorhanden ist und alle Fehler ausgebügelt sind.Airwatch ist hier besser, funktioniert auch noch mit BB. Aber das eigentliche Problem ist die B2B Software die auf den Geräten laufen soll - die gibt es schlicht und einfach nicht mehr für BB. Das Thema ist durch, bitte zeig mir ein Unternehmen in der Grösse 20k Arbeitsplätz+, welches jetzt noch in BB investieren würde?Sorry, ich richte sicher meine Infrastruktur (inkl. MDM) nicht mehr nach BB aus, bei einem Marktanteil unter 1% und der Zusage, dass das Thema Smartphones vorbei ist, ist jeder investierte € hier vergeudet.Nicht mal in Windows Phones investieren Unternehmen noch, und da sprechen wir zumindest von einem Marktanteil von 3%, einer wundervollen Integration ins AD inkl. SCCM Support und zu Preisen von denen man nur träumen kann. Wie gesagt, BB ist vorbei, das können sich gerne Leute kaufen die auch mit toten System leben können.



Ich frage mich da immer wieder wieso man Software auf einem Telefon laufen lassen will, mit der man arbeiten soll.
Für den Fall haben wir schon lange iPads.
Bei uns kommt bestenfalls noch eine E-Mail auf das Telefon.

Egal was hier verzapft wird: Blackberry baut K E I N E Smartphones mehr! Die Geräte werden nur noch von einem taiwanesischen oder thailändischen Unternehmen von dem noch nie einer was gehört hat, entwickelt und gebaut. Nix Blackberry.

Persönlich finde ich's auch extrem schade! Das Blackberry Passport in der Silver Edition ist der Knüller auch wenn das Passport für einen Blackberry einen erstaunlich durchschnittlichen Empfang hat.

bebe1231vor 13 h, 29 m

Ich frage mich da immer wieder wieso man Software auf einem Telefon laufen lassen will, mit der man arbeiten soll.Für den Fall haben wir schon lange iPads.Bei uns kommt bestenfalls noch eine E-Mail auf das Telefon.


In welcher Steinzeitbude arbeitest du? Containerlösungen aufm Handy? Datenzugriff? Citrix?

Für Email brauch ich kein Smartphone....
Und das iPad ist in Unternehmensumgebungen auch nicht sonderlich gut - fängt schon beim fehlenden Corporate Support an.

Vielleicht verstehen das einige falsch, aber dieses Passport ist bereits gebaut. Es muss nicht mehr auf eure Bestellung hin gebaut werden oder so was. Ihr kauft es und ihr bekommt es. Völlig unabhängig davon, was Blackberry in Zukunft bauen wird und was nicht.

Wenn, dann wäre vielleicht entscheidend, dass BB10 eingestellt wird.
Aber dass BB keine Android-Geräte mehr selbst herstellt sondern nur lizenziert, hat mit dem Passport oder diesem Deal überhaupt nichts zu tun.
Bearbeitet von: "mew" 3. Okt 2016

Wer benutzt bitte Schwarzbeere?



SteveBrickman2. Oktober

Es ist wirklich Schade, dass Android den Markt beherrscht und Apple hier der einzige ist, der gegensteuern kann (ohne Wertung des jeweiligen Betriebssystems)So wird über kurz oder lang Android die Weltherrschaft an sich reißen und dann haben wir den Salat.


Ich habe alle drei (Windows, Android und iOS) auf dem Handy gehabt bzw. Handys mit den Systemen drauf:

iOS: Da bin ich an iTunes gebunden, iTunes gibt es nicht für Linux, demnach unbrauchbar für mich.

Windows: Kaum Apps vorhanden, also kaum brauchbar für mich.

Android: Gefällt, hat alles und ich brauch keine lästige Software dafür zusätzlich. Nachteil: Updates.

Leider für mich null überraschend, Konkurrenz muss echt her, aber bisher ist das doch alles eher mau.
Bearbeitet von: "DaA2" 3. Okt 2016
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text