BLACK+DECKER Kompressor BD 205/50 , 2 PS 50 Liter Drucklufttank (Kaufland bis 20.6.)
310°Abgelaufen

BLACK+DECKER Kompressor BD 205/50 , 2 PS 50 Liter Drucklufttank (Kaufland bis 20.6.)

99,99€134€-25%Kaufland Angebote
13
eingestellt am 14. Jun
ab heute bis zum 20.06. im Kaufland im Angebot für 99,99€, Preisvergleich 134€ idealo.de


BLACK+DECKER

Kompressor »BD 205/50«





  • Elektromotor mit 2.850 U/min (1,5 kW/2 PS)
  • Drucklufttank ca. 50 l
  • Druck max. 8 bar
  • Ansaugvolumen ca. 210 l/min
  • Größe ca. 81 x 64 x 32 cm (ca. 30 kg)
Zusätzliche Info

Gruppen

13 Kommentare
Anscheinend leider nicht ölfrei, der Preis ist dennoch hot
Steini-So14. Jun

Anscheinend leider nicht ölfrei, der Preis ist dennoch hot


Was macht das für einen Unterschied?
Ernst gemeinte Frage.
2Rulesvor 6 m

Was macht das für einen Unterschied?Ernst gemeinte Frage.


Glaube Lackierarbeiten sind dann schon mal suboptimal.
Leider nicht hot, da die 8bar kompressoren mit gut 200l ANSAUGleistung. meist mehr oder weniger Einheitsgeräte sind.
Egal ob B&D, Metabo, Einhell, Scheppach, Güde, etc.
Siehe auch:
amazon.de/Ein…9NC
amazon.de/Met…28W
amazon.de/dp/…C5P
amazon.de/Dru…7RI
Es ist immer der 1,5KW 220V Motor der mit meist max 2850U/min dreht und bei einem etwas einfacheren Kessel bis max 8Bar verdichtet. D. H. wiederum, man kann später durch eine Kesselbrücke nicht mit einem stärkeren Kompressor kombinieren, da der Maximaldruck der üblichen Kompressoren i.d.R bei 10bar liegt.
ein weiterer Punkt ist immer die Angabe der ANSAUGleistung. Die ist aber bei weitem nicht so interessant wie die ABGABEleistung.
Beispiel METABO 8Bar:
" Der ideale Kompressor für Profis:

  • Ansaugleistung: 220 l/min
  • Füllleistung: 120 l/min
  • Effektive Liefermenge (bei 80% max. Druck): 100 l/min
  • Max. Druck: 8 bar
  • Nennaufnahmeleistung: 1.5kW
  • Max. Drehzahl: 2850 /min
  • Kesselgröße: 24l
  • Schalldruckpegel (LpA): 84 dB(A)
  • Abmessungen: 620x340x580mm
  • Gewicht: 24kg • Kabellänge: 1.5m
  • Zubehör: Universal-Schnellkupplung, Zuggriff mit Gummierung
"
Diese teil für "Profis" liefert also nicht mal 100l/min bei 8 bar.
Schlagschrauber z.B. benötigen ein Fördervolumen ab 150l/min bei 6bar Arbeitsdruck (die kleinen schwächeren. die besseren auch gerne bis 300l/min). Ein Lackierpistole, ein Druckluftbohrer, ein Meißel, Sandstrahler, alle jenseits von 150l/min Luftverbrauch. und ich spreche hier von kleinen Einstiegswerkzeugen. gerade Sandstrahler hauen gerne 200-400l/min durch. Wie sieht es in der Praxis aus? Der 8bar Kompressor bekommt eine(!) feste Radschraube gelöst oder 1,5-2 nicht so feste, bevor man warten muss, bis der Max-Druck von 8 Bar wieder aufgebaut ist.

Wofür taugen diese 8bar Einstiegsgeräte also?
1. zum Ausblasen von Schmutz, Druckluftreinigen, Airbrusch, kleine(!) Lackierarbeiten/Lackausbessserungen
2. Ködern der Verbraucher um ein 2. größeres Gerät zu verkaufen. Denn zum kurz (paar Minuten) was machen, taugen die schon, aber man kann damit nicht dauerhaft oder gar eine halbe Stunde am Stück arbeiten, ohne alle paar Minuten eine Zwangspause einzulegen.

FAZIT: Spart das Geld und investiert in ein 10Bar gerät mit einer ABGABEleistung von min 200-300l/min. Alle die nur ein wenig rumblasen wollen, DAS ist euer Gerät.

Ach ja: Ich habe selber den Metabo 8Bar Kompressor seit 2 Jahren.
Bearbeitet von: "silverSl1DE" 14. Jun
2Rulesvor 8 m

Was macht das für einen Unterschied?Ernst gemeinte Frage.


Du hast ne Öl geschmierte Verdichtereinheit, dereb ölstand überwacht werden muss. Zudem ist die Druftluft nie komplett ölfrei. Das kann im Alter mehr werden Und dann z. B. Zum lackieren ungeeignet sein.
Es gibt dafür dann ölfreie Kompressoren am Markt
Ölabscheider dran.
Bearbeitet von: "Daniel_B-e" 14. Jun
Daniel_B-e14. Jun

Ölabscheider dran.


... den kannste dir sparen.
Bzw. den ganzen Kompressor kann man sich sparen. Wie @ silverSL1DE schon schrieb, für mehr als zum Ausblasen taugt der nix. Habe damit nicht einmal 1x Schraube an meinem Auto damit aufgekommen.
Habe jetzt einen vom Kaeser und Happy. Diesen "Spielzeug-Kompressor" habe ich meinen Sohn geschenkt.
Bearbeitet von: "frautrixi" 14. Jun
@frautrixi: Wenn man mit einem 50 Liter Kessel gefüllt mit Druckluft bei einem Druck von 8 Bar nicht einmal eine Schraube losbekommt, dann ...

- wird ein zu dünner Druckluftschlauch oder ein falscher / zu stark geminderter Anschluss zum Kessel verwendet
- ist der Druckluftschrauber nicht gut genug und braucht einfach zu viel Luft oder ist nicht mehr ganz in Ordnung
- ist die Schraube zu fest angezogen oder Schraube / Gewinde nicht mehr ok ...

Ich habe auch so einen Hobbykompressor, 8 Bar und 24 Liter Kessel. Dann einen 13 Meter Druckluftschlauch mit 10mm Innendurchmesser und einen Hazet 9012SPC. Damit konnte ich problemlos auch die festgegammeltsten Schrauben lösen, auch mehrere ohne Nachpumpen. Und die Schrauben waren fest, ich habe vor dem Schlagschrauber mal ein Radkreuz zerbrochen beim Löseversuch ...

Nichts dagegen, dass ein besserer Kompressor einfach mehr Spaß macht und wenn es jetzt geht, ok.

Gruß Frederik
Bearbeitet von: "sfrederik" 14. Jun
silverSl1DEvor 2 h, 57 m

FAZIT: Spart das Geld und investiert in ein 10Bar gerät mit einer …FAZIT: Spart das Geld und investiert in ein 10Bar gerät mit einer ABGABEleistung von min 200-300bar. Alle die nur ein wenig rumblasen wollen, DAS ist euer Gerät.Ach ja: Ich habe selber den Metabo 8Bar Kompressor seit 2 Jahren.


wo finde ich 200-300bar Geräte?
d0evor 14 m

wo finde ich 200-300bar Geräte?


Taucherbedarf - zum Flaschenfüllen
Wenn dann sowas hier:


17647393.jpg
Würde ich mir schon kaufen, wenn ich ernsthaft mit Druckluft arbeiten würde.

Ich selbst habe den Sheppach HC53 DC Kompressor.
2 Zylinder
10 bar
260L/min Luftabgabemenge

Ist aber auch ein Spielzeug.
Nedmal so ein kleiner Presslufthammer funktioniert damit richtig. Einfach zu wenig Luft... so ein kleiner Elektro Bohrhammer mit Schlagstop geht da auf dauer besser ab.
Bearbeitet von: "EthanHunt" 14. Jun
sfrederik14. Jun

@frautrixi: Wenn man mit einem 50 Liter Kessel gefüllt mit Druckluft bei …@frautrixi: Wenn man mit einem 50 Liter Kessel gefüllt mit Druckluft bei einem Druck von 8 Bar nicht einmal eine Schraube losbekommt, dann ...- wird ein zu dünner Druckluftschlauch oder ein falscher / zu stark geminderter Anschluss zum Kessel verwendet- ist der Druckluftschrauber nicht gut genug und braucht einfach zu viel Luft oder ist nicht mehr ganz in Ordnung- ist die Schraube zu fest angezogen oder Schraube / Gewinde nicht mehr ok ...Ich habe auch so einen Hobbykompressor, 8 Bar und 24 Liter Kessel. Dann einen 13 Meter Druckluftschlauch mit 10mm Innendurchmesser und einen Hazet 9012SPC. Damit konnte ich problemlos auch die festgegammeltsten Schrauben lösen, auch mehrere ohne Nachpumpen. Und die Schrauben waren fest, ich habe vor dem Schlagschrauber mal ein Radkreuz zerbrochen beim Löseversuch ...Nichts dagegen, dass ein besserer Kompressor einfach mehr Spaß macht und wenn es jetzt geht, ok. Gruß Frederik



Moin, also das Gerät aus dem Deal hier habe ich vorhin beim Kaufland reduziert für 69,99 Euro gesehen...
Momentan habe ich noch original verpackt den DURO PRO Tragbarer Kompressor, (Einhell Germany AG).
Den hatte ich vor ein paar Wochen mal für reduzierte 35 Euro mitgenommen...
Der Haupteinsatzzweck bei uns sollte Luft für den Fahrradreifen und im Kinder-Spielzeug (Wasserball, Kinderpool, etc.) sein. Im besten Falle vielleicht auch mal das Nachfüllen und Kontrollieren eines Autoreifens.
Sind dafür beide Geräte geeignet, oder muss es dafür der größere von Black+Decker sein bzw. macht der aufgrund der Leistung einfach mehr Sinn falls mal etwas ausgeblasen werden muss?!
Danke dir!
Hi, sorry, hatte den Thread nicht mehr aboniert. Der kleine hat halt keinen oder nur einen ganz kleinen Tank. Die Förderleistung wird nicht riesig sein, aber deutlich mehr als die Minikompressoren zum Reifenfüllen. Es ist vermutlich ein Membrankompressor ohne Ölschmierung und -Kühlung. Also die Temperatur und Einschaltzeiten im Blick behalten. Es steht S3 25% dabei, also 2,5 Minuten an, dann 7,5 Minuten abkühlen. Für Füllzwecke ok, aber eben etwas vorsichtig mit dem Überhitzen sein.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text