Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Blitzangebot Paar 36 W 6500K 4500LM H11 H7 H4 HB3 HB4 COB LED Schweinwerfer Lampe
77° Abgelaufen

Blitzangebot Paar 36 W 6500K 4500LM H11 H7 H4 HB3 HB4 COB LED Schweinwerfer Lampe

8,97€36,81€-76%Banggood Angebote
23
eingestellt am 21. MaiBearbeitet von:"Jev84"

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Hallo Leute,

auf banggood.com läuft gerade Blitzangebot für LED Scheinwerfer. Mit der banggood-App wird es sogar noch weniger kosten. Es kostet nämlich nur 7,07€ (Versand ist kostenlos)
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Leider in Deutschland nicht zugelassen...
Julz21.05.2019 17:14

Wieso sollte die Autolobby das verbieten? Die leuchtmittel Momenten sind …Wieso sollte die Autolobby das verbieten? Die leuchtmittel Momenten sind doch von den gleichen Herstellern.



Weil ihnen dann das Geschäft mit Xeon und Led Scheinwerfern für vierstellige Aufpreise flöten geht, plus ein "Kauf dir doch was neues Merkmal"... oder doch "Mittelklasse statt Kleinwagen" weil, LED gibts erst ab...
In den Usa, Australien usw. übriegens kein Thema die Dinger zu nutzen, bloss hier.
Bearbeitet von: "Michali" 21. Mai
23 Kommentare
Leider in Deutschland nicht zugelassen...
als Fernlicht fürs Moped 🏍
Perlator21.05.2019 17:00

Leider in Deutschland nicht zugelassen...



Zum Glück.
Soweit ich weiß bringen die nix bei Linsenscheinwerfern. Kann das einer bestätigen?
therealpink21.05.2019 17:02

Zum Glück.



Leider. Das sagt der ADAC. Eindeutig ein Sicherheitsgewinn dur LED Retrofits möglich.
Getestet wurden übrigens CHINA LEDs der Firma: Nighteye

An den Gesetzgeber
  • ­Erarbeitung von Regelungen und Gesetzen für den Einsatz und die Zulassung von ggf. fahrzeugspezifischen LED-Leuchtmitteln und universal einsetzbaren LED-Retrofits in Fahrzeugen für Glühlampentechnik mit entsprechender Festlegung der technischen Spezifikationen


adac.de/inf…spx
Bearbeitet von: "Michali" 21. Mai
therealpink21.05.2019 17:02

Zum Glück.


In Bezug auf diesen gefährlichen China-Müll ja.
Aber ein Test des ADAC hat gezeigt, dass qualitativ hochwertige LED Retrofits (also Osram, Philips etc.) nicht blenden / keine Gefahr darstellen.
Aber die werden so oder so in der EU/Deutschland nicht zugelassen werden. Dafür sorgt die Autolobby schon. Leider.
Bearbeitet von: "McGarrett" 21. Mai
McGarrett21.05.2019 17:07

In Bezug auf diesen gefährlichen China-Müll ja.Aber ein Test des ADAC hat g …In Bezug auf diesen gefährlichen China-Müll ja.Aber ein Test des ADAC hat gezeigt, dass qualitativ hochwertige LED Retrofits (also Osram, Philips etc.) nicht blenden / eine Gefahr darstellen.Aber die werden so oder so in der EU/Deutschland nicht zugelassen werden. Dafür sorgt die Autolobby schon. Leider.


Wieso sollte die Autolobby das verbieten? Die leuchtmittel Momenten sind doch von den gleichen Herstellern.
Julz21.05.2019 17:14

Wieso sollte die Autolobby das verbieten? Die leuchtmittel Momenten sind …Wieso sollte die Autolobby das verbieten? Die leuchtmittel Momenten sind doch von den gleichen Herstellern.



Weil ihnen dann das Geschäft mit Xeon und Led Scheinwerfern für vierstellige Aufpreise flöten geht, plus ein "Kauf dir doch was neues Merkmal"... oder doch "Mittelklasse statt Kleinwagen" weil, LED gibts erst ab...
In den Usa, Australien usw. übriegens kein Thema die Dinger zu nutzen, bloss hier.
Bearbeitet von: "Michali" 21. Mai
McGarrett21.05.2019 17:07

...Aber ein Test des ADAC hat gezeigt, dass qualitativ hochwertige LED …...Aber ein Test des ADAC hat gezeigt, dass qualitativ hochwertige LED Retrofits (also Osram, Philips etc.) nicht blenden / eine Gefahr darstellen...


Genau das nachzuweisen ist doch Teil der Zulassung. Ohne Nachweis eben keine Zulassung. So what. Sonst würdest du übermorgen vielleicht bspw auf deine nicht zugelassene Bremse drücken, und nix... Oder das vom ungeprüften China-Herd ausgelöste Küchenfeuer mit einem ungeprüften Bangladesh-Feuerlöscher löschen wollen, und nix... Ist mMn schon gut so, dass es CE, TÜV usw. gibt. Dass es die EU Hersteller preislich auskosten und uns sicherlich hier und da melken ist eine andere Sache.
Michali21.05.2019 17:17

Weil ihnen dann das Geschäft mit Xeon und Led Scheinwerfern für v …Weil ihnen dann das Geschäft mit Xeon und Led Scheinwerfern für vierstellige Aufpreise flöten geht, plus ein "Kauf dir doch was neues Merkmal"... oder doch "Mittelklasse statt Kleinwagen" weil, LED gibts erst ab...In den Usa, Australien usw. übriegens kein Thema die Dinger zu nutzen, bloss hier.


This.

Zwar ziehen bei einigen Herstellern mittlerweile bereits Serienmäßig 25W Xenon (wo es keine Nightbreaker etc gibt) oder relativ schwache LEDs ein.
Aber bei vielen sind eben noch Halogen Serie. Und bei einem Polo etwa überlege ich da dann doch doppelt ob ich da mehrere hunderte Euros in die LED Scheinwerfer investiere oder hinterher Retrofits einbaue und lediglich eine schlechtere Optik habe.
Mills21.05.2019 17:39

Genau das nachzuweisen ist doch Teil der Zulassung. Ohne Nachweis eben …Genau das nachzuweisen ist doch Teil der Zulassung. Ohne Nachweis eben keine Zulassung. So what. Sonst würdest du übermorgen vielleicht bspw auf deine nicht zugelassene Bremse drücken, und nix... Oder das vom ungeprüften China-Herd ausgelöste Küchenfeuer mit einem ungeprüften Bangladesh-Feuerlöscher löschen wollen, und nix... Ist mMn schon gut so, dass es CE, TÜV usw. gibt. Dass es die EU Hersteller preislich auskosten und uns sicherlich hier und da melken ist eine andere Sache.


He? Selbst wenn die ganzen Hersteller eine Zulassung dafür beantragen wollen (bei einhalten aller Spezifikation) wäre das nicht möglich, da es kein Gesetz für die Zulassung dieser Mittel gibt. Und eben das wird eben auch nicht kommen.

Ich hab ja auch nicht gesagt, dass man einfach so ohne Prüfung alle LED Retrofits zulassen soll, eben nur dass man es ermöglichen soll für diese eine Zulassung zu erhalten....
Ich hab in der App nen Preis von 8,86€ , warum?
Michali21.05.2019 17:17

Weil ihnen dann das Geschäft mit Xeon und Led Scheinwerfern für v …Weil ihnen dann das Geschäft mit Xeon und Led Scheinwerfern für vierstellige Aufpreise flöten geht, plus ein "Kauf dir doch was neues Merkmal"... oder doch "Mittelklasse statt Kleinwagen" weil, LED gibts erst ab...In den Usa, Australien usw. übriegens kein Thema die Dinger zu nutzen, bloss hier.


Zu wenige denken genauso. Das man nichts Hinterfragen soll, beginnt ja schon spätestens in der Grundschule.
Mills21.05.2019 17:39

Genau das nachzuweisen ist doch Teil der Zulassung. Ohne Nachweis eben …Genau das nachzuweisen ist doch Teil der Zulassung. Ohne Nachweis eben keine Zulassung. So what. Sonst würdest du übermorgen vielleicht bspw auf deine nicht zugelassene Bremse drücken, und nix... Oder das vom ungeprüften China-Herd ausgelöste Küchenfeuer mit einem ungeprüften Bangladesh-Feuerlöscher löschen wollen, und nix... Ist mMn schon gut so, dass es CE, TÜV usw. gibt. Dass es die EU Hersteller preislich auskosten und uns sicherlich hier und da melken ist eine andere Sache.


"CE" heisst doch Chinese Export, oder nicht?
Setze 500 auf "deutscher Michel".
Neall21.05.2019 17:51

Na und?


Legal - illegal - scheißegal?
Kommt einem zumindest so vor, wenn man mal ein Auge auf die Beleuchtung von Fahrzeugen hat.
leyla21.05.2019 20:13

Legal - illegal - scheißegal?Kommt einem zumindest so vor, wenn man mal …Legal - illegal - scheißegal?Kommt einem zumindest so vor, wenn man mal ein Auge auf die Beleuchtung von Fahrzeugen hat.


Es gibt, glaube ich gravierendere bauliche Veränderungen, als nur ne andere "Birne" reinzustecken....meinst nicht???....oder is das schon kriminelle Energie ne LED zu betreiben?????
Bearbeitet von: "Neall" 21. Mai
Ich meine nicht, die LED Standlicht'"Birne", oder das Leuchtmittel für´s Tagfahrlicht, sondern eher 100W Xenons, in normalen Scheinwerfern und das ganze so blau, das man Augenkrebs davon bekommt oder eine Batterie von 6 Scheinwerfern auf dem Überrollbügel, usw.
leyla21.05.2019 21:19

Ich meine nicht, die LED Standlicht'"Birne", oder das Leuchtmittel für´s T …Ich meine nicht, die LED Standlicht'"Birne", oder das Leuchtmittel für´s Tagfahrlicht, sondern eher 100W Xenons, in normalen Scheinwerfern und das ganze so blau, das man Augenkrebs davon bekommt oder eine Batterie von 6 Scheinwerfern auf dem Überrollbügel, usw.


Arbeits Scheinwerfer sind zulässig, Man darf sie aber nicht während der Fahrt betreiben....
Mills21.05.2019 17:39

Genau das nachzuweisen ist doch Teil der Zulassung. Ohne Nachweis eben …Genau das nachzuweisen ist doch Teil der Zulassung. Ohne Nachweis eben keine Zulassung. So what. Sonst würdest du übermorgen vielleicht bspw auf deine nicht zugelassene Bremse drücken, und nix... Oder das vom ungeprüften China-Herd ausgelöste Küchenfeuer mit einem ungeprüften Bangladesh-Feuerlöscher löschen wollen, und nix... Ist mMn schon gut so, dass es CE, TÜV usw. gibt. Dass es die EU Hersteller preislich auskosten und uns sicherlich hier und da melken ist eine andere Sache.



Du hast aber viel Gott Vertrauen in diese wirtschaftlich ausgerichteten Prüforganisationen. Gerade der TÜV, der mit dem Staudamm in Brasilien und den französischen Brustimplantaten bewiesen hat, dass sie letztlich doch nur ein Wirtschaftsunternehmen sind. Und hört bitte vom Ammenmärchen auf, dass es nur in Deutschland Sicherheit gibt. In China werden Geschäftsführer lange in den Knast gesteckt oder gar mit Genickschuss hingerichtet, wenn sie Produkte mit enormen Gefahrenpotential an den Markt bringen. Ebenso ist man in den USA schnell den Rest seines Lebens im Knast - oder darf die eine oder andere Milliarde an Schadenersatz zusammen kratzen - während hier in Deutschland die Politik dafür sorgt, das möglichst niemand zur Rechenschaft gezogen wird. Aktuell bester Beleg: Monsanto/Bayer mit RoundUp. In den USA ist es nach den ersten Urteilen zu gefährlich für den Menschen (inkl. Milliardenstrafen) - und hier in Deutschland ist es Wurst, ob Menschen daran erkranken können. Auch der VW Dieselskandal: Luftverschmutzung gehört auch zu den Gesundheitsthemen. In den USA wurde aufgrund des kriminellen Verstoß bereits gehandelt und ordentlich eingebuchtet. Hier in Deutschland legt der gepriesene TÜV höchstens die Fahrzeuge auf kosten der Halter still. Winterkorn und Co haben kaum etwas zu befürchten - und die sind die führenden Köpfe in diesem Fall.

Und ohne das "unsichere" Ausland müsstest Du als selbstversorgender Bergbauer in der Einöde leben. Jedes Produkt hat letztlich ausländische Komponenten - die nach Landesrecht produziert wurde. Mag sein, dass das Gesamtprodukt für den deutschen Markt nochmal abgenommen wird, aber dank PIP weiß man dass die Zulassung auch bei Gefahr erhält.

Würde der TÜV liefern, wie Du darauf vertraust, dürfte so ein Riesenfehler wie beim Dieselskandal nicht auftreten. Aber Du hast recht: Im Ausland zugelassene LED Leuchtmittel sind gefährlich, weil der Gesetzgeber und letztlich der ausführende TÜV diese verbietet. Technisch muss es keinen Grund geben, der Wunsch der Legislative reicht.

In dem Fall muss ich gestehen, gibt es zum Glück die EU. Was würden wir ohne die Regelung mit der ABE mit e-Kennzeichnung für jeden Mist zum TÜV Pilgern müssen, um etwas einzutragen. Früher musste ich mein Glashebedach und meine Anhängerkupplung eintragen lassen - tolles Geschäft für den TÜV! Heute Baut man es ein, und fertig. Hier hoffe ich auf das europäische Ausland. Die werden auf Dauer weniger Verständnis für die Ablehnung der LED Leuchtmittel haben, schließlich geht es auch um steigende Verkehrssicherheit und geringere Umweltbelastung.
Wie kommst Du in der Beschreibung auf 4500lm? Auf der Bestellseite steht was von 8000lm, oder bin ich grad auf dem falschen Dampfer?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text