Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Block House American Burger bei Edeka Hamburg
356° Abgelaufen

Block House American Burger bei Edeka Hamburg

4,99€6,19€-19%EDEKA Angebote
24
eingestellt am 20. JunVerfügbar: Hamburg

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Moin,
bei Edeka (Hamburg, evtl. auch woanders?) gibt es nächste Woche die Packung „American Burger“ mit 4x 125 gr Patties) für 4,99€.
In der Regel kosten sie sonst 6-6,50€.
Jetzt kommen wahrscheinlich die
-„zu teuer, dafür kriegt man schon 1,-Kg Hack“
- „selber machen ist besser und leckerer“
- „TK-Ware ist Mist“
usw. Kommentare.
Ich habe sie jetzt mehrfach getestet und bin wirklich angetan.
Ja - Selbermachen ist wahrscheinlich günstiger und schmeckt (wenn man das Hack richtig zu würzen weiß) evtl. auch leckerer, aber sie schmecken sehr gut (viel besser als alle anderen TK- und frischen „Kauf“-Paddies die ich probiert habe), enthalten neben Gewürzen 100% Rind, sind gut zu lagern (also für „spontane“ Burger bestens geeignet) und machen keine Arbeit / keinen Dreck. Mir ist die Geschmacksgarantie und die Arbeitserleichterung den Preisaufschlag wert.
Ich vermute fast „eisige Kälte“ (was bei TK-Ware ja passt ) aber vielleicht ist der eine oder andere über den Hinweis ja dankbar.
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Hab noch keine guten TK-Patties erlebt, aber die könnten einen Versuch wert sein, scheinen nicht nur dem Dealerstellers zu schmecken: swr.de/buf…tml
24 Kommentare
Hab noch keine guten TK-Patties erlebt, aber die könnten einen Versuch wert sein, scheinen nicht nur dem Dealerstellers zu schmecken: swr.de/buf…tml
Beste TK Patties
Bearbeitet von: "ltdcomdata" 20. Jun
Ja sind OK und die schrumbeln dir auch nicht so zusammen, dass man 2 davon aufs Brötchen tuen muss
Bearbeitet von: "Araion" 20. Jun
ltdcomdata20.06.2020 15:01

Beste TK Patties


Nope!

Die Prime Beef Black Angus Patties von Block House sind deutlich besser ... allerdings auch wesentlich teurer.

Unabhängig davon kann ich nur mal den Tipp geben, bei Netto (nur Filialen ohne Bedientheke) die eingeschweißten noname-Patties zu probieren .... Kosten glaube 5,80 € das Kilo (könnten gern mehr verlangen, wenn sie die Tiere dafür besser halten würden) und schmecken sehr gut ... vor allem wesentlich besser als der gabze TK-Kram (außer Block House) oder die frischen von anderen Diskountern (die haben immer so eine wurstartig Konsistenz).
Fleisch immer aufgetaut braten, auch Patties werden so deutlich besser.
Black-HH20.06.2020 16:00

Fleisch immer aufgetaut braten, auch Patties werden so deutlich besser.


Steht auf der Packung aber anders.
Tiefgekühlt auf den vorgeheizten (Gas-)Grill, ca. 3-4 Minuten die erste Seite grillen, umdrehen, Cheddar drauf und Deckel zu. Nach weiteren 3-4 Minuten sind sie fertig.
Sie haben Grillstreifen/Röstaromen, der Käse ist gut verlaufen/geschmolzen und sie sind trotzdem noch saftig
Aber vielleicht werde ich sie auch mal aufgetaut ausprobieren.
Bearbeitet von: "MAldi" 20. Jun
Ich hatte vor ca. 1,5 Wochen mal eine Diskussion wegen „Burger Selbermachen“ gestartet:
mydealz.de/diskussion/burger-selbermachen-womit-1600816

Tenor war, dass man am besten die Brötchen und Patties selber macht.
Ich habe in den folgenden Tagen 4 Rezepte ausprobiert und ... nun ja. Abgesehen davon das ich Burger erstmal nicht mehr sehen kann ,
ist es schon „etwas“ (hust) Arbeit und Aufwand. Habe parallel auch verschiedene Fertig-Brötchen und Patties ausprobiert (von Aldi über Edeka zu Penny und Lidl bis Kaufland) und am Ende die folgende Kombi als (für mich) beste befunden: Brioche Brötchen von Edeka und die TK-Patties von Block House.
Beides kann man „auf Vorrat“ kaufen und bei Bedarf dann innerhalb von 10-20 Minuten (je nachdem was man da noch draufhaben will/vorbereiten muss) machen.
Gekonnt Selbermachen führt bestimmt zu einem besseren Ergebnis(wenn man nicht an den blöden Brötchen scheitert ) aber Preis/Aufwands/Geschmacks technisch geht die Kombi voll in Ordnung
PS: Was ich auch empfehlen kann, ist die „Block House American Burger Sauce“ (Achtung: Gibt noch eine mit ähnlichem Namen in einer Glasflasche die aber bei weitem nicht so lecker ist).
Bearbeitet von: "MAldi" 20. Jun
Araion20.06.2020 15:30

Ja sind OK und die schrumbeln dir auch nicht so zusammen, dass man 2 davon …Ja sind OK und die schrumbeln dir auch nicht so zusammen, dass man 2 davon aufs Brötchen tuen muss


Das war übrigens bei vielen Patties (neben dem manchmal nicht so tollem Geschmack) das Hauptproblem.
Viele verlieren viel Wasser und/oder wölben sich wie die Wurstscheibe auf einem halben Brötchen das 5 Stunden in der Auslage lag
Bei "uns" schon diese Woche im Angebot.
Vermutlich Rhein Ruhr ,,,

26761553-AL73l.jpg
MAldi20.06.2020 16:28

Ich hatte vor ca. 1,5 Wochen mal eine Diskussion wegen „Burger S …Ich hatte vor ca. 1,5 Wochen mal eine Diskussion wegen „Burger Selbermachen“ gestartet:mydealz.de/diskussion/burger-selbermachen-womit-1600816Tenor war, dass man am besten die Brötchen und Patties selber macht. Ich habe in den folgenden Tagen 4 Rezepte ausprobiert und ... nun ja. Abgesehen davon das ich Burger erstmal nicht mehr sehen kann , ist es schon „etwas“ (hust) Arbeit und Aufwand. Habe parallel auch verschiedene Fertig-Brötchen und Patties ausprobiert (von Aldi über Edeka zu Penny und Lidl bis Kaufland) und am Ende die folgende Kombi als (für mich) beste befunden: Brioche Brötchen von Edeka und die TK-Patties von Block House. Beides kann man „auf Vorrat“ kaufen und bei Bedarf dann innerhalb von 10-20 Minuten (je nachdem was man da noch draufhaben will/vorbereiten muss) machen. Gekonnt Selbermachen führt bestimmt zu einem besseren Ergebnis(wenn man nicht an den blöden Brötchen scheitert ) aber Preis/Aufwands/Geschmacks technisch geht die Kombi voll in Ordnung PS: Was ich auch empfehlen kann, ist die „Block House American Burger Sauce“ (Achtung: Gibt noch eine mit ähnlichem Namen in einer Glasflasche die aber bei weitem nicht so lecker ist).


Brötchen selber machen ??
Lieber bei Edeka die Brötchen kaufen und noch bissl Butter drauf.
Die Dinger sind wirklich sehr lecker. Kein Vergleich zu den billigen von Lidl, etc.
Die schmecken gut. Werde ich zu dem Preis auch holen.
Vor paar Wochen gab es im Angebot die Irish Black Angus (oder so ähnlich) Patties 2x250g für 2,49. Die waren erstaulich gut vom Elektrogrill.
Wobei ich letztens zum ersten Mal selbstgemachte Vegi-Burger gemacht habe und die haben sogar uns Fleischfressern bestens geschmeckt, den Vegetariern sowieso.
Bearbeitet von: "greathumble" 20. Jun
Ich empfehle die In n Out Burger Sauce

m.imgur.com/HHAr9ua2

Ist schnell gemacht
In Verbindung mit der Block house Burgersauce aus dem Squeeze-gedönst echt gut !
Einer der besten Patties.

Gut auch in Hamburg Jim Block, das Original
MAldi20.06.2020 16:28

Ich hatte vor ca. 1,5 Wochen mal eine Diskussion wegen „Burger S …Ich hatte vor ca. 1,5 Wochen mal eine Diskussion wegen „Burger Selbermachen“ gestartet:mydealz.de/diskussion/burger-selbermachen-womit-1600816Tenor war, dass man am besten die Brötchen und Patties selber macht. Ich habe in den folgenden Tagen 4 Rezepte ausprobiert und ... nun ja. Abgesehen davon das ich Burger erstmal nicht mehr sehen kann , ist es schon „etwas“ (hust) Arbeit und Aufwand. Habe parallel auch verschiedene Fertig-Brötchen und Patties ausprobiert (von Aldi über Edeka zu Penny und Lidl bis Kaufland) und am Ende die folgende Kombi als (für mich) beste befunden: Brioche Brötchen von Edeka und die TK-Patties von Block House. Beides kann man „auf Vorrat“ kaufen und bei Bedarf dann innerhalb von 10-20 Minuten (je nachdem was man da noch draufhaben will/vorbereiten muss) machen. Gekonnt Selbermachen führt bestimmt zu einem besseren Ergebnis(wenn man nicht an den blöden Brötchen scheitert ) aber Preis/Aufwands/Geschmacks technisch geht die Kombi voll in Ordnung PS: Was ich auch empfehlen kann, ist die „Block House American Burger Sauce“ (Achtung: Gibt noch eine mit ähnlichem Namen in einer Glasflasche die aber bei weitem nicht so lecker ist).


Danke für die Tipps. Bin nicht so der Burgerprofi, daher die Frage: Was empfiehlst Du so, zum Fleisch noch draufzutun?
Bei wieviel Grad bratet ihr die Burger beim Gasgrill? Ich fahre mit 3-4 min je Seite bei 200-220 Grad ganz gut und die letzten 2 min kommt der Käse drauf.
Bearbeitet von: "alexnorman" 20. Jun
roebelfroebel20.06.2020 19:42

Danke für die Tipps. Bin nicht so der Burgerprofi, daher die Frage: Was …Danke für die Tipps. Bin nicht so der Burgerprofi, daher die Frage: Was empfiehlst Du so, zum Fleisch noch draufzutun?


Mmh - schwere Frage.
Kommt ja immer auf den Geschmack an und wie viel Aufwand man machen möchte.
Da mein Tierkreiszeichen „fauler Hind“ ist, begnüge ich mich mit in der Pfanne angeschmorten (und manchmal auch etwas karamellisierten) Zwiebeln und als Salat Rucola statt Eisbergsalat.
Ziemlich geil finde ich auch statt Cheddar etwas leicht bitteres wie Gorgonzola oder Stilton Käse.
Einfach mal bei Google nach Burger Rezepten suchen, inspirieren lassen und dann loslegen
Bearbeitet von: "MAldi" 20. Jun
alexnorman20.06.2020 23:08

Bei wieviel Grad bratet ihr die Burger beim Gasgrill? Ich fahre mit 3-4 …Bei wieviel Grad bratet ihr die Burger beim Gasgrill? Ich fahre mit 3-4 min je Seite bei 200-220 Grad ganz gut und die letzten 2 min kommt der Käse drauf.


So mache ich es auch.
Nach ca. 3 Minuten gucke ich wie weit die Patties sind.
Allerdings mache ich den Käse gleich beim umdrehen rauf. Ich habe das Gefühl das er dann besser zerläuft.
Apropos verlaufen: Ich falten die Käsescheiben an den Ecken immer nach innen, so das die Scheibe kleiner aber dafür dicker wird. Wenn man ihn normal auf die Patties legt, fließt viel auf den Rost und das ist eine Riesensauerei.
MAldi20.06.2020 16:28

Ich hatte vor ca. 1,5 Wochen mal eine Diskussion wegen „Burger S …Ich hatte vor ca. 1,5 Wochen mal eine Diskussion wegen „Burger Selbermachen“ gestartet:mydealz.de/diskussion/burger-selbermachen-womit-1600816Tenor war, dass man am besten die Brötchen und Patties selber macht. Ich habe in den folgenden Tagen 4 Rezepte ausprobiert und ... nun ja. Abgesehen davon das ich Burger erstmal nicht mehr sehen kann , ist es schon „etwas“ (hust) Arbeit und Aufwand. Habe parallel auch verschiedene Fertig-Brötchen und Patties ausprobiert (von Aldi über Edeka zu Penny und Lidl bis Kaufland) und am Ende die folgende Kombi als (für mich) beste befunden: Brioche Brötchen von Edeka und die TK-Patties von Block House. Beides kann man „auf Vorrat“ kaufen und bei Bedarf dann innerhalb von 10-20 Minuten (je nachdem was man da noch draufhaben will/vorbereiten muss) machen. Gekonnt Selbermachen führt bestimmt zu einem besseren Ergebnis(wenn man nicht an den blöden Brötchen scheitert ) aber Preis/Aufwands/Geschmacks technisch geht die Kombi voll in Ordnung PS: Was ich auch empfehlen kann, ist die „Block House American Burger Sauce“ (Achtung: Gibt noch eine mit ähnlichem Namen in einer Glasflasche die aber bei weitem nicht so lecker ist).


Brötchen backe ich manchmal selbst, die Jaxs sind aber für fertig Buns auch echt ok. Pattties entweder selbst machen ... dann muss aber auch das Hack ordentliche Qualität haben, sonst kann man es auch bleiben lassen ... oder Block House, bzw. wie erwähnt (vor allem wenn man viele Gäste günstig versorgen muss) die frischen von Netto.

Was am wichtigsten ist, ist aber die Soße - und da habe ich, bis auf zwei (Block House und Bulls-Eye, noch keine Fertigsoße gefunden, die genießbar ist. Da macht das selber machen noch mit Abstabd den größten Unterschied.

Dazu noch guter Cheddar, ordentlich Bacon, bissl Salatzeug und ein paar angebratene Zwiebeln mit Rotwein und Zucker/Sirup ... dann wirds richtig gut
ToNKeY20.06.2020 23:31

Brötchen backe ich manchmal selbst, die Jaxs sind aber für fertig Buns a …Brötchen backe ich manchmal selbst, die Jaxs sind aber für fertig Buns auch echt ok. Pattties entweder selbst machen ... dann muss aber auch das Hack ordentliche Qualität haben, sonst kann man es auch bleiben lassen ... oder Block House, bzw. wie erwähnt (vor allem wenn man viele Gäste günstig versorgen muss) die frischen von Netto. Was am wichtigsten ist, ist aber die Soße - und da habe ich, bis auf zwei (Block House und Bulls-Eye, noch keine Fertigsoße gefunden, die genießbar ist. Da macht das selber machen noch mit Abstabd den größten Unterschied. Dazu noch guter Cheddar, ordentlich Bacon, bissl Salatzeug und ein paar angebratene Zwiebeln mit Rotwein und Zucker/Sirup ... dann wirds richtig gut


Es gibt halt 1000 Rezepte und Varianten auf hunderten Blogs und diverse Bücher und Zeitschriften mit 500 Tipps usw.
Da ich Moment „etwas“ mehr Zeit habe, habe ich gesurft, gelesen, Bücher und Zeitschriften gewälzt und am Ende ging mir das ganze Thema gewaltig auf die Nüsse.
Ja man kann Sachen perfektionieren aber dieses noch mehr, noch besser, noch exklusiver (Kobe Rind, irgendwelche Yuzu oder Trüffelsaucen usw.)
Ist wie beim rasieren, Kaffeemachen, Whisky Wein und Gin usw.
Irgendwo hört mein Interesse dann auf und wenn ich erstmal eine praktikable Lösung (gutes Produkt mit überschaubaren Aufwand zu vertretbaren Preis) gefunden habe, lege ich das Thema zur Seite und das nächste kommt.
Vielleicht reizt es mich irgendwann nochmal, aber so lange werden es meistens fertige Buns (wobei ich da nicht ausschließen will diese nochmal selber zu machen - zumal man sie scheinbar gut einfrieren kann) und TK-Patties.
Aber stimmt schon - wenn man Zeit und Lust hat kann man da einiges machen und probieren.
gestern Abend die Block House 200 gramm Variante mit den Block House Bans gegrillt!
Sauce selbst angeschmixt mit Heinz Ketchup und Heinz Mayo, Verhältnis 2zu1.
Dazu cheddar Käse bei den restlichen 1:30min auf den Patti und dazu Bacon und Röstzwiebel!
Einfach nur geil!
26768907-SpCHv.jpg
Bearbeitet von: "TDCroPower" 21. Jun
Ich werds mal ausprobieren, einfach ums zu testen. BH ist ja grundsätzlich nicht die unterste Preiskategorie, aber manches schmeckt einfach gut, daher werd ichs testen, danke für den Tipp, in Südhamburg bzw. Nordniedersachsen gilt das Angebot auch :-)
Verdammt jetzt hab ich Hunger.
Naja morgen mal schauen, was unser Edeka sagt.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text