BMW 116i leasing inkl. Advantage plus Paket/ 5-Türer ohne Anzahlung 39 % Ersparnis
-67°Abgelaufen

BMW 116i leasing inkl. Advantage plus Paket/ 5-Türer ohne Anzahlung 39 % Ersparnis

23
eingestellt am 5. Nov 2012
Habe dieses Angebot hier entdeckt nachdem es vor kurzer Zeit bei MyDealz einen ähnlichen Deal gab.

Naja was soll man sagen der Deal ist natürlich nur was für Leute die dem Leasing nicht abgeneigt sind. Alle anderen fahren wahrscheinlich mit der Finanzierung eines Gebrauchten besser. Aber selbst für die zweifler unter euch: Man wird nicht günstiger Neuwagen fahren können als mit diesem Angebot.

Habe mal beim Konfigurator auf der offiziellen BMW Seite das Model mit der gleichen Ausstattung durchlaufen lassen und dort kommt man auf einen Leasing Betrag von 395,03 Pro Monat bei einer Laufzeit von 36 Monaten.

Plus die Überführung macht das dann auf die Drei Jahre gesehen

36*395,03+880 = 15.101,08 Euro

bei dem Leasingangebot im Link kommt man auf

36*229+880 = 9.124 !!!

macht eine Ersparnis von 5977,08 Euro in diesen drei Jahren.

Falls ich mich nicht verrechnet habe sind das gegenüber dem BMW Angebot 39,58 % Ersparnis.


Für nur 16,00 Euro pro Monat kann man dann noch bei beiden Angeboten eine Vollkasko Versicherung mit abschliessen. Meiner Meinung nach ist das spottbillig.

Falls ich irgendetwas vergessen habe bitte weisst mich darauf hin.

Achja der Neupreis OHNE Überführung für das Auto ist bei BMW 25740,00 Euro. Bei den Onlinehändlern ca. 22000 Euro. und ich glaube nicht, dass man das Auto wenn man es neu kauft nach drei Jahren noch für mehr als 13000 Euro verkaufen kann. Insofern lohnt es sich meiner Meinung nach ausnahmsweise auch für "nicht Leasing geeignete"
Zusätzliche Info
GuteRate Angebote

Gruppen

23 Kommentare

Ich stelle mal zur Diskussion, ob man nicht die Kosten einer Restwertversicherung mit einkalkulieren müsste. Aber zugegeben, dafür kenne ich mich mit dem Thema Leasing nicht genug aus. Kommentare?

Verfasser
Haribocommander

Ich stelle mal zur Diskussion, ob man nicht die Kosten einer … Ich stelle mal zur Diskussion, ob man nicht die Kosten einer Restwertversicherung mit einkalkulieren müsste. Aber zugegeben, dafür kenne ich mich mit dem Thema Leasing nicht genug aus. Kommentare?




Hmm da kenn mich mich ganz ehrlich auch nicht so aus aber da es sich ja um ein Kilometer Leasing handelt sollte das hier nicht nötig sein

suchen.mobile.de/aut…tml?scopeId=C&isSearchRequest=true&sortOption.sortBy=price.consumerGrossEuro〈=de&makeModelVariant1.makeId=3500&makeModelVariant1.modelId=2&minFirstRegistrationDate=2010-01-01&maxMileage=30000&ambitCountry=DE

13.000 nach 3 Jahren scheinen sogar recht realistisch zu sein. Ich hab für mich persönlich bisher noch kein Privatleasing Angebot gefunden, was annähernd in Frage kommen würde. Allerdings habe ich auch kein Problem damit ein Auto 10+ Jahre zu fahren. Wer alle 3 Jahre ein neues möchte fährt hier vielleicht gar nicht schlecht.

Verfasser

Ja die dreizehn sind realistisch aber man hat die Arbeit mit dem Verkaufen und ob man dann die angestrebten 13k auch bekommt ist die andere frage. Und in diesem Fall ist der aktuelle 116 eher mit dem 118i von 2009 zu vergleichen, da der neue Einstiegsmotor der 114 und nicht mehr der 116 ist. das wird sich auch auf den Gerbauchtwagenmarkt auswirken. Der 120i ist ja rausgefallen

Verfasser

COLD ?? :D:D 39 % ersparnis sind also kein DEAL ?? Da versteht man die Welt nicht mehr naja ich hoffe für die, welche sich dafür interessieren und Ahnung haben habe ich einen guten Tipp gegeben

Dafür hast du beim Leasing halt das Problem, dass du dir nich sicher sein kannst ob man nich aufgrund von kleinen Schäden noch was nachzahlen muss. Das wiegt für mich persönlich schwerer als ein unsicherer Verkaufspreis, denn da kann ich immernoch 1-2 Jahre dranhängen. Oder ist das hier bei dieser Leasingart nicht gegeben?
Da ich zu wenig Ahnung vom Leasing habe enthalte ich mich.

Verfasser

das mit den Schäden ist richtig aber die mindern auch den Verkaufspreis bei deinem gebrauchten. und wenn der verkratzt ist dann bekommst du auch nicht mehr den optimalen Preis dafür. Und ich denke man kann 3 Jahre auf sein Auto aufpassen ;-)

Btw: Wer so ein Auto neu kauft hat entweder das geld Griffbereit oder zahlt hohe Zinsen was das ganze noch teuerer macht.

10.000 Km/Jahr: Einmal zum Bäcker und zurück (Briefkasten muss schon auf dem Weg liegen!).

Verfasser

Wenn man natürlich zu seinem eigenen Scheisshaus fahren muss ist das wirklich etwas wenig :-) Achja und für 16 Euro mehr im Monat kann man auch 15000 im Jahr fahren. Oder für 32 Euro Mehr im Monat 20000 km.... das ist leider kein Argument

bei den Autokosten =AUTOCOLD

Top. Guter Preis!

Angebot ist warm aber nicht hot.

Da wird nirgendwo der Restwert angegeben. Und auch nicht, ob man zwischen Erwerb, nicht Erwerb und Anschluss-Leasing wählen kann. Vielleicht hab ich es übersehen, aber ohne diese Angaben lässt sich überhaupt keine Aussage treffen, ob das ein gutes Angebot ist. Wenn einer mal einen Leasing-Vertrag anfordert, kann er ja mal posten, was da angegeben ist.

Wir haben vor kurzen einen bei Citroen gewerblich geleastes Fahrzeug zurück gegeben. Der Händler war jetzt kein Zitronen-Händler mehr und versuchte jede Kleinigkeit bei uns aufzurechnen bzw. die Voll- und Teilkasko bis auf`s Limit auszureizten. Lackschäden, Marderschäden usw.. Das Fahrzeug stand nach 4 Jahre mit 30TKm wie neu auf dem Hof. Er war da andere Meinung und hat sogar unterhalb vom Motor nach Maderbisse in der Schalldämmmatte gesucht.
Man könnte bei 10 000,-€ Miete für einen Bmw auch über einen Skoada in der Grösse nachdenken. Da zahlt man (als EU-Fahrzeug) evtl.1-2000€ mehr, dafür ist es dann "mein" Wagen und es fällt keine Restsumme an. Dann kann man auch nach 3 Jahren aus der VK mit Gap-Deckung in die TK wechseln...

Beim KM-Leasing ist der Kauf nach Leasingende nicht vorgesehen.

Tortzdem guter Deal für die die Leasen wollen.

Gebannt

hässliche Karre...

der Deal ist nicht schlecht. Leasingfaktor wäre (253,44EUR(normalisierte Rate) / 25740EUR) * 100 = 0.98 Unter 1.0 ist gut.

Man muss aber sagen, dass BMW generell das Leasing massiv pusht und schon einmal vor ein paar Jahren die E87(und Varianten) Modelle stark subventioniert hat. Diese Rabatte wären bei Neukauf nicht möglich gewesen, und der Leasingzins lag bei meinem Modell damals auch nur bei 2.99%.

Die 10.000km im Jahr sollten auch nicht das Problem sein. Die Nachzahlung für die Mehr-KM ist oft billiger als von vornherein 20tkm p.a. auszumachen.
Man muss halt kalkulieren.
Finde den F20 aber hässlich. Da gefällt mir der 6er Golf und vor allem den neue A3 viel besser. Beide sind im Leasing wohl aber teurer als der BMW.

Ich empfehle mal bei 1erforum.de/ vorbeizuschauen - dort wird oft über Leasingkonditionen diskutiert.

stephan901

Da wird nirgendwo der Restwert angegeben. Und auch nicht, ob man zwischen … Da wird nirgendwo der Restwert angegeben. Und auch nicht, ob man zwischen Erwerb, nicht Erwerb und Anschluss-Leasing wählen kann. Vielleicht hab ich es übersehen, aber ohne diese Angaben lässt sich überhaupt keine Aussage treffen, ob das ein gutes Angebot ist. Wenn einer mal einen Leasing-Vertrag anfordert, kann er ja mal posten, was da angegeben ist.



dann hast du das prinzip leasing nicht verstanden: leasing bedeutet ==> MIETEN
und da ist keine deiner optionen vorgesehen, man kann dir das auto aber andienen.
du meinst ballonfinanzierung. und die ist was für idioten.

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen dass die 1er doch sehr eng geschnitten sind, sprich lange Beine oder dicke Ärsche mag er nicht so. Das ist sicher subjektiv, aber wenn man öfter und auch mal ne längere Strecke fährt nervt die Enge und das harte Fahrwerk schon etwas. Selbst ein Kindersitz hinter dem Fahrer ist schon grenzwertig, da haben andere Kompakte mehr nutzbaren Raum zu bieten.
Ich vote nicht weil das Angebot zwar gut klingt (ohne es final bewerten zu können da ich selber auch lieber finanziere) das Auto aber für mich nicht den Gegen- bzw. Nutzwert bringt.

jobe

dann hast du das prinzip leasing nicht verstanden: leasing bedeutet == … dann hast du das prinzip leasing nicht verstanden: leasing bedeutet ==> MIETENund da ist keine deiner optionen vorgesehen, man kann dir das auto aber andienen. du meinst ballonfinanzierung. und die ist was für idioten.



Nein, Leasing bedeutet nicht mieten!
Leasing umfasst neben Elementen der Miete auch Komponenten der Finanzierung. So ist der Erwerb des Leasing-Gegenstandes nach Ablauf der Grund-Leasing-Zeit je nach Vertragsart MÖGLICH. Dazu trägt bei einer Vermietung der Vermieter die Kosten für Reparaturen, Instandhaltung und Wartung. Beim Leasing hingegen obliegen Wartung, Reparaturen und Versicherung dem Leasingnehmer. Und der große Pferdefuß liegt im Restwert. Gerade bei günstigen Leasingverträgen werden oft astronomische Restwerte vereinbart. Dann wird jede normale Abnutzung auf die Goldwaage gelegt und der Leasingnehmer soll horrende Differenzbeträge zahlen. Beim Leasing kommt das böse Erwachen am Ende.
Also: ohne Restwertangabe sind die Angebote nicht einschätzbar. Und selbst mit bekanntem Restwert bleibt ein nicht abzuschätzendes Risiko.
Ich glaube schon, dass Ihr auf Eure Autos aufpassen könnt. Aber außer Euch sind noch jede Menge Deppen unterwegs, denen man nicht immer ausweichen kann.
Leute, kauft Euch Autos, die Ihr auch bezahlen könnt. Oder geht mit Eurer Knete in die Spielbank und setzt auf Rot oder Schwarz. Da habt wenigstens knapp 50% Chance. Wenn's klappt, könnt Ihr Euch ein besseres Auto kaufen, wenn nicht, nehmt Ihr halt den Bus.

Ich kann mirs Auto kaufen, will aber nicht. Warum soll ich dann nicht leasen?

jobe

dann hast du das prinzip leasing nicht verstanden: leasing bedeutet == … dann hast du das prinzip leasing nicht verstanden: leasing bedeutet ==> MIETENund da ist keine deiner optionen vorgesehen, man kann dir das auto aber andienen. du meinst ballonfinanzierung. und die ist was für idioten.



du verstehst dich aber selbst, oder?
leasing IST mieten. daß dabei finanzierungskomponenten einfließen ist ganz normal, weil das auto auch bezahlt werden will.

btw: es ist hier ein reines km-leasing. da ist der restwert (der im übrigen immer angegeben werden muß) völlig wumpe.
aber erzähl mal noch einen...
stephan901

Ich glaube schon, dass Ihr auf Eure Autos aufpassen könnt. Aber außer E … Ich glaube schon, dass Ihr auf Eure Autos aufpassen könnt. Aber außer Euch sind noch jede Menge Deppen unterwegs, denen man nicht immer ausweichen kann.


So einen hatten wir auch schon mal. Die letzte Nacht vor Fahrzeugrückgabe ist uns im Ort vom Händler einer mit dem Bremsengriff vom Fahrrad, hinten links an das Seitenteil angeeckt und mit dem Rad an die hintere Tür. Tiefe Kratzer in beiden Teilen>Polizei Anzeige gegen Unbekannt> hin zum Händler mit sehr übertriebener Forderung>hin zum nächsten Lackierer in AH Nähe>Schaden der VK gemeldet>Schaden repariert>Auto verspätet abgegeben wg. Unfallschadens> Händler wollte Lakierarbeiten nicht anerkennen (dort lässt er aber auch lackieren).
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text