BMW 118i 5-Türer 18 Zoll LM, PDC, Sitzheizung *** 169€ *** monatlich bei 36 Monaten für Privat und Gewerbe Leasing ohne Anzahlung
443°Abgelaufen

BMW 118i 5-Türer 18 Zoll LM, PDC, Sitzheizung *** 169€ *** monatlich bei 36 Monaten für Privat und Gewerbe Leasing ohne Anzahlung

68
eingestellt am 14. Mär
Beim stöbern bin ich wieder auf den 118i gestoßen, diesen Wagen hatte ich schonmal für 159€ gepostet. Jetzt habe ich gesehen das der Wagen zwar um 10€ teurer geworden ist, jedoch hat er Sonderaustattung im Wert von 16€ spendiert bekommen. Laut Anbieter ist der Wagen noch frei konfigurierbar.

Die Lieferzeit beträgt ca. 8 Wochen. Wer einen Wagen sofort ab Lager benöigt sollte sich diesen Wagen mal ansehen. Hier handelt es sich um einen sofort verfügbaren Lagerwagen.

gute-rate.de/Fah…tml


Wieder zurück zum eigentlichen Deal. Den Dealpreis habe ich so erreichnet:
36 Raten * 169 € + 499 € Überführungskosten = 6583 € Dealpreis

Kilometerleasing ohne Anzahlung über die Bmw Bank
36 Monate Laufzeit
10000 Km pro Jahr kosten 169€
15000 Km pro Jahr kosten 189€
20000 Km pro Jahr kosten 209€

Mehr Km kosten 4,38 Cent
Minder Km werden mit 2,92 Cent vergütet
Toleranz über die gesamte Leasinglaufzeit beträgt 2500 Km
zzgl. 499€ Bereitstellungskosten


  • Stoff Move Anthrazit/Schwarz
  • Steuerung EfficientDynamics
  • Reifendruckanzeige
  • Lederlenkrad
  • Interieurleisten Satinsilber matt
  • Warndreieck und Verbandkasten
  • Deaktivierung Beifahrerairbag
  • Regensensor und automatische Fahrlichtsteuerung
  • Zusätzliche 12-V-Steckdosen
  • Intelligenter Notruf
  • TeleServices
  • Multifunktion für Lenkrad
  • Freisprecheinrichtung mit USB-Schnittstelle
  • Radio BMW Professional
  • 18 Zoll Leichtmetallräder (Sommer)
  • zusätzlich bestellbar: LED Scheinwerfer Aufpreis 12.00 EUR
  • zusätzlich bestellbar: Glasdach Aufpreis 12.00 EUR
  • zusätzlich bestellbar: Navigation Business Aufpreis 18.00 EUR
  • zusätzlich bestellbar: Winterkompletträder auf Stahlfelge Aufpreis 15.00 EUR
  • zusätzlich bestellbar: Automatik Getriebe Aufpreis 30.00 EUR

Lt. Anbieter, weitere Sonderausstattung auf Anfrage.

Beste Kommentare

Natoflex87vor 8 m

Am Ende der 3 Jahre stehe ich halt ohne Auto da und habe 6583 € weniger in …Am Ende der 3 Jahre stehe ich halt ohne Auto da und habe 6583 € weniger in der Tasche. Sehe ich doch richtig oder?Sonstige Pro und Contras?





Das Pro wäre wohl dass man einen zuverlässigen Neuwagen fährt dessen Wertverlust nach 3 Jahren Nutzung beim Verkauf nicht wesentlich niedriger wäre als das Mieten zu den obrigen Konditionen.



Also wenns denn unbedingt ein neuer sein muss, für garantiert begrenzte Zeit, dann ist das für Private halbwegs interessant. Sonst würde ich mal behaupten dass ich für 7t€ auch schon einen vernünftigen Gebrauchtwagen bekomme, den kann ich günstig versichern, in freie Werkstätten bringen und nach 3 Jahren in die Presse fahren wenn mir danach ist, oder behalten oder für sicherlich 3t€ immernoch verkaufen.
Bearbeitet von: "JollyRoger81" 14. Mär

Hui, sind Ferien oder was ist hier los?

SchnappiXXLvor 4 m

​Auch hier möchte ich meine Gedanken loswerden Bleiben wir do …​Auch hier möchte ich meine Gedanken loswerden Bleiben wir doch, um die Vergleichbarkeit zu wahren bei diesem 1er BMW. Ich weiß nun nicht, welchen Zustand (Alter, km, etc) man für knapp 7000€ bei einem gebrauchten 1er BMW erwarten kann, ich vermute aber schon etwas älter bzw. viele km runter. Aus meiner Erfahrung, steckt man nach gewisser Zeit immer wieder, immer mehr Kohle für Reparaturen etc. in das Auto. Nehmen wir mal an für 7000€ ist er 5 Jahre alt und hat 80-90t km runter. Jetzt fährst du ihn im Vergleich zu diesem Neuwagenleasing auch 3 weitere Jahre. Ich will nicht wissen, wieviel Geld man in der Zeit für Reparaturen, Inspektionen etc man neben der Anschaffungskosten von 7000€ in die Hand nehmen muss. Nunja... bitte nicht falsch verstehen, aber momentan versuche ich für mich herauszufinden, warum PL so schlecht sein soll. Daher meine Gedankenausflüge

​ganz falsche herangehensweise: du kaufst genau den gleichen BMW für 27k statt 32k Liste und musst dich fragen, ob du nach 3 Jahren und den analogen Kilometern mehr oder weniger als 20,5k für den Wagen bekommen würdest.
68 Kommentare

Nichts besonderes. Gibt es dauerhaft.

Allgemeine Frage:
Ist Leasing wirklich lohnenswert

haggi94vor 2 m

Allgemeine Frage:Ist Leasing wirklich lohnenswert

Eine allgemeine Antwort ist da allerdings nicht so einfach möglich

deenevor 2 m

Eine allgemeine Antwort ist da allerdings nicht so einfach möglich


Am Ende der 3 Jahre stehe ich halt ohne Auto da und habe 6583 € weniger in der Tasche. Sehe ich doch richtig oder?
Sonstige Pro und Contras?

Pro:
Neuwagengeruch

Ich bin überzeugt! Danke
@Natoflex87

Spaß beiseite. 6583€ weniger ist schon was .
Ich kann mich nicht entschieden ob ich lease oder auf Kredit kaufen soll.

haggi94vor 8 m

Allgemeine Frage:Ist Leasing wirklich lohnenswert


Allgemeine Gegenfrage: Ist Rot Deine Lieblingsfarbe?

haggi94vor 9 m

Allgemeine Frage:Ist Leasing wirklich lohnenswert

​Auch wenn ich mich selbst bisher noch nicht ans Privatleasing gewagt habe, jedoch schon viele Gedanken darum gemacht: Ich finde die Fragestellung nicht korrekt.
Meines Erachtens ist es genau sowenig lohnenswert sich ein Auto zu kaufen (bis auf wenige Ausnahmen, welche eine Wertsteigerung mit den Jahren erfahren). Ich als Privatmensch will mich weder durch Kauf noch durch Leasing finanziell "bereichern". Klar, Selbstständige können halt den Vorteil nutzen die Raten als Ausgaben anzugeben. Aber das ist für mich doch nicht die Intension oder ausschlaggebende Punkt, mich für PL zu entscheiden.

Allerdings werde ich vermutlich auch mal PL mit einem Jahresvertrag testen.

Außer dem Fakt, das beim Kauf die Karre mein Eigen ist, sehe ich kaum Nachteile ggü. dem Leasing.

Natoflex87vor 8 m

Am Ende der 3 Jahre stehe ich halt ohne Auto da und habe 6583 € weniger in …Am Ende der 3 Jahre stehe ich halt ohne Auto da und habe 6583 € weniger in der Tasche. Sehe ich doch richtig oder?Sonstige Pro und Contras?





Das Pro wäre wohl dass man einen zuverlässigen Neuwagen fährt dessen Wertverlust nach 3 Jahren Nutzung beim Verkauf nicht wesentlich niedriger wäre als das Mieten zu den obrigen Konditionen.



Also wenns denn unbedingt ein neuer sein muss, für garantiert begrenzte Zeit, dann ist das für Private halbwegs interessant. Sonst würde ich mal behaupten dass ich für 7t€ auch schon einen vernünftigen Gebrauchtwagen bekomme, den kann ich günstig versichern, in freie Werkstätten bringen und nach 3 Jahren in die Presse fahren wenn mir danach ist, oder behalten oder für sicherlich 3t€ immernoch verkaufen.
Bearbeitet von: "JollyRoger81" 14. Mär

VGP?

Natoflex87vor 10 m

Am Ende der 3 Jahre stehe ich halt ohne Auto da und habe 6583 € weniger in …Am Ende der 3 Jahre stehe ich halt ohne Auto da und habe 6583 € weniger in der Tasche. Sehe ich doch richtig oder?Sonstige Pro und Contras?



Wenn du dir ein "neues" Auto kaufst und nach 3 Jahren es verkaufst....wieviel Geld hast du dann weniger????
Ich denke auch bei einem 1er BMW mehr als 6500€.
Wenn du einen 10Jahren alten 1er nimmst und 3 Jahre fährst, hast du sicherlich weniger Wertverlust.
Jetzt kannst du aber mal zum Spass fragen, was dich ein "neuer" Motor z.B. kosten würde, falls der kaputt geht.
Fakt ist, wer ein neues Auto fahren möchte ist bei sowas gut bedient.
Bearbeitet von: "hicom200" 14. Mär

Natoflex87vor 8 m

Am Ende der 3 Jahre stehe ich halt ohne Auto da und habe 6583 € weniger in …Am Ende der 3 Jahre stehe ich halt ohne Auto da und habe 6583 € weniger in der Tasche. Sehe ich doch richtig oder?Sonstige Pro und Contras?


Du hast sogar noch viel "mehr" weniger in der Tasche. Treibstoff, Ölwechsel, Waschanlage, Scheibenfrostschutz, Parkgebühren in der Innenstadt -> Alternativ Strafzettel wegen Falschparken und zu schnell fahren, Maut in IT, F und anderen Ländern, abgefahrene Reifen wechseln (bei 36 Monaten Leasing wahrscheinlich).


Natoflex87vor 9 m

Am Ende der 3 Jahre stehe ich halt ohne Auto da und habe 6583 € weniger in …Am Ende der 3 Jahre stehe ich halt ohne Auto da und habe 6583 € weniger in der Tasche. Sehe ich doch richtig oder?Sonstige Pro und Contras?

​So, wir stellen deinen Vergleich mal auf ein Level: du hast das gleiche Auto zuvor gekauft und (aus welchen Gründen auch immer) verkaufst du es nun.

Was bekommst du noch dafür? Wie hoch ist der Wertverlust nach den 3 Jahren? Gewiss von Modell zu Modell individuell, ich gehe aber mal davon aus, dass es ähnlich viel sein wird, wie die bspw. hier 6500€.

Hui, sind Ferien oder was ist hier los?

hicom200vor 5 m

Wenn du dir ein "neues" Auto kaufst und nach 3 Jahren es …Wenn du dir ein "neues" Auto kaufst und nach 3 Jahren es verkaufst....wieviel Geld hast du dann weniger????Ich denke auch bei einem 1er BMW mehr als 6500€.Wenn du einen 10Jahren alten 1er nimmst und 3 Jahre fährst, hast du sicherlich weniger Wertverlust.Jetzt kannst du aber mal zum Spass fragen, was dich ein "neuer" Motor z.B. kosten würde, falls der kaputt geht.Fakt ist, wer ein neues Auto fahren möchte ist bei sowas gut bedient.

Das ist eine Frage des Einkaufs. Nicht einmal BMW verkauft noch Fahrzeuge zum normalen Listenpreis, so dass die die Frage nach der Differenz zwischen EK und VK stellen musst. Wenn du halbwegs vernünftig beim Kauf verhandelst solltest du auf eine vergleichbare Summe kommen. Schließlich besteht das Leasing aus der Abzinsung des Wertverlustes und der Kapitalbindung auf eine Monatsrate. Der einzige Unterschied ist hier, dass dir der Rabatt bereits automatisch gewährt wird, so dass sich der Wertverlust und somit die Monatsrate niedriger verhält.

JollyRoger81vor 16 m

Das Pro wäre wohl dass man einen zuverlässigen Neuwagen fährt dessen We …Das Pro wäre wohl dass man einen zuverlässigen Neuwagen fährt dessen Wertverlust nach 3 Jahren Nutzung beim Verkauf nicht wesentlich niedriger wäre als das Mieten zu den obrigen Konditionen. Also wenns denn unbedingt ein neuer sein muss, für garantiert begrenzte Zeit, dann ist das für Private halbwegs interessant. Sonst würde ich mal behaupten dass ich für 7t€ auch schon einen vernünftigen Gebrauchtwagen bekomme, den kann ich günstig versichern, in freie Werkstätten bringen und nach 3 Jahren in die Presse fahren wenn mir danach ist, oder behalten oder für sicherlich 3t€ immernoch verkaufen.


​Auch hier möchte ich meine Gedanken loswerden





Bleiben wir doch, um die Vergleichbarkeit zu wahren bei diesem 1er BMW.

Ich weiß nun nicht, welchen Zustand (Alter, km, etc) man für knapp 7000€ bei einem gebrauchten 1er BMW erwarten kann, ich vermute aber schon etwas älter bzw. viele km runter. Mal davon abgesehen, dass man meine Garantie mehr erwarten dürfte (außer bestenfalls über Händler eine einjährige Gebrauchtwagengarantie).

Aus meiner Erfahrung, steckt man nach gewisser Zeit immer wieder, immer mehr Kohle für Reparaturen etc. in das Auto.

Nehmen wir mal an für 7000€ ist er 5 Jahre alt und hat 80-90t km runter. Jetzt fährst du ihn im Vergleich zu diesem Neuwagenleasing auch 3 weitere Jahre.

Ich will nicht wissen, wieviel Geld man in der Zeit für Reparaturen, Inspektionen etc man
neben
der Anschaffungskosten von 7000€ in die Hand nehmen muss.

Nunja... bitte nicht falsch verstehen, aber momentan versuche ich für mich herauszufinden, warum PL so schlecht sein soll. Daher meine Gedankenausflüge
Bearbeitet von: "SchnappiXXL" 14. Mär

JollyRoger81vor 4 m

Das ist eine Frage des Einkaufs. Nicht einmal BMW verkauft noch Fahrzeuge …Das ist eine Frage des Einkaufs. Nicht einmal BMW verkauft noch Fahrzeuge zum normalen Listenpreis, so dass die die Frage nach der Differenz zwischen EK und VK stellen musst. Wenn du halbwegs vernünftig beim Kauf verhandelst solltest du auf eine vergleichbare Summe kommen. Schließlich besteht das Leasing aus der Abzinsung des Wertverlustes und der Kapitalbindung auf eine Monatsrate. Der einzige Unterschied ist hier, dass dir der Rabatt bereits automatisch gewährt wird, so dass sich der Wertverlust und somit die Monatsrate niedriger verhält.

​vollkommen richtig.

der tatsächliche Wertverlust ist beim gekauften Fahrzeug nur leider immer schwierig zu bemessen, je nachdem was der Hersteller in den kommenden Jahren veranstaltet.

wenn nach einem Jahr der Nachfolger gezeigt wird der einfach 1000x interessanter ist, beim Einser nicht besonders schwierig, dann wäre man wohl mit Leasing besser gefahren.

wenn man hingegen das Facelift so gegen die Wand setzt sowie Skoda beim octavia hat man keine Probleme

Wo kann man im Angebot die Preise für die anderen Laufleistungen einsehen?

SchnappiXXLvor 4 m

​Auch hier möchte ich meine Gedanken loswerden Bleiben wir do …​Auch hier möchte ich meine Gedanken loswerden Bleiben wir doch, um die Vergleichbarkeit zu wahren bei diesem 1er BMW. Ich weiß nun nicht, welchen Zustand (Alter, km, etc) man für knapp 7000€ bei einem gebrauchten 1er BMW erwarten kann, ich vermute aber schon etwas älter bzw. viele km runter. Aus meiner Erfahrung, steckt man nach gewisser Zeit immer wieder, immer mehr Kohle für Reparaturen etc. in das Auto. Nehmen wir mal an für 7000€ ist er 5 Jahre alt und hat 80-90t km runter. Jetzt fährst du ihn im Vergleich zu diesem Neuwagenleasing auch 3 weitere Jahre. Ich will nicht wissen, wieviel Geld man in der Zeit für Reparaturen, Inspektionen etc man neben der Anschaffungskosten von 7000€ in die Hand nehmen muss. Nunja... bitte nicht falsch verstehen, aber momentan versuche ich für mich herauszufinden, warum PL so schlecht sein soll. Daher meine Gedankenausflüge

​ganz falsche herangehensweise: du kaufst genau den gleichen BMW für 27k statt 32k Liste und musst dich fragen, ob du nach 3 Jahren und den analogen Kilometern mehr oder weniger als 20,5k für den Wagen bekommen würdest.

unmz1985vor 3 m

​ganz falsche herangehensweise: du kaufst genau den gleichen BMW für 27k st …​ganz falsche herangehensweise: du kaufst genau den gleichen BMW für 27k statt 32k Liste und musst dich fragen, ob du nach 3 Jahren und den analogen Kilometern mehr oder weniger als 20,5k für den Wagen bekommen würdest.

​Da gebe ich dir Recht, grds. ist mein Gedanke auch dieser. Mein Beispiel baute auf die Annahme von JollyRoger81 auf.

Beim 1er kann man mit einem Wertverlust von ca. 35-40 % nach drei Jahren und einer Laufleistuung von ca. 30-40 tkm rechnen.

Natoflex87vor 33 m

Am Ende der 3 Jahre stehe ich halt ohne Auto da und habe 6583 € weniger in …Am Ende der 3 Jahre stehe ich halt ohne Auto da und habe 6583 € weniger in der Tasche. Sehe ich doch richtig oder?Sonstige Pro und Contras?



Kannst ja auch kaufen und wenn du vom Hof des Händler gefahren bist, haste schon 5.000 € Verlust gemacht (natürlich leicht übertrieben, aber ich denke du weißt was ich meine^^).

Ein Auto ist so oder so die Geldvernichtungsmaschine schlecht hin. Ob Leasing oder Kauf bestimmt rein der Nutzungszweck.

SchnappiXXLvor 14 m

​Auch hier möchte ich meine Gedanken loswerden Bleiben wir do …​Auch hier möchte ich meine Gedanken loswerden Bleiben wir doch, um die Vergleichbarkeit zu wahren bei diesem 1er BMW. Ich weiß nun nicht, welchen Zustand (Alter, km, etc) man für knapp 7000€ bei einem gebrauchten 1er BMW erwarten kann, ich vermute aber schon etwas älter bzw. viele km runter. Mal davon abgesehen, dass man meine Garantie mehr erwarten dürfte (außer bestenfalls über Händler eine einjährige Gebrauchtwagengarantie). Aus meiner Erfahrung, steckt man nach gewisser Zeit immer wieder, immer mehr Kohle für Reparaturen etc. in das Auto. Nehmen wir mal an für 7000€ ist er 5 Jahre alt und hat 80-90t km runter. Jetzt fährst du ihn im Vergleich zu diesem Neuwagenleasing auch 3 weitere Jahre. Ich will nicht wissen, wieviel Geld man in der Zeit für Reparaturen, Inspektionen etc man neben der Anschaffungskosten von 7000€ in die Hand nehmen muss. Nunja... bitte nicht falsch verstehen, aber momentan versuche ich für mich herauszufinden, warum PL so schlecht sein soll. Daher meine Gedankenausflüge

Deine Überlegungen sind genau richtig. Ich zum Beispiel habe Mitte letzen Jahres einen ca. 12 Jahre alten BMW mit gut 100tkm für 8,5t€ verkauft und kann daher aus eigener Erfahrung berichten dass zu diesen Eckdaten öfter "mal was ist". Querlenker schlagen aus, Federn brechen, Batterien geben den Geist auf, usw. Wenn du es also rational betrachtest ist das PL sinnvoll da du einen NW mit Garantie und Kulanz fährst und mit keinerlei weiteren Kosten rechnen musst. Ein GW ist natürlich immer ein wenig risikobehaftet. Es gibt auch sehr teure Baugruppen die kaputt gehen können. Trotzdem sind die meisten Reparaturen wahrscheinlich nur verschleißbedingt und du darfst sie auch in freien Werkstätten durchführen lassen (BMW Stundensätze liegen mittlerweile auf Volljuristen-Niveau).
Allerdings wenn du gaaanz rational an den Fahrzeugkauf rangehst wirst du wahrscheinlich ohnehin besser beraten sein mit einem Asiaten und langer Garantie (z.B. KIA Jahreswagen mit 5-6 Jahren Restgarantie), denke für 6,5t€ wird man da auch schon fündig und irgendwas wird man schon noch beim Verkauf bekommen.

Habe jetzt auch mal interessehalber schnell geschaut. Mit meinen geschätzten 5 Jahre und 80-90tkm lag ich ja Welten entfernt von der Realität.

Entweder ich muss für solche Werte ab ca. 10.000€ in die Hand nehmen, oder für 7000€ ein um die 10 Jahre altes Modell mit minimum(!) 150.000km in Kauf nehmen.

Puh....


Bitte gern noch ein paar Argumente gegen PL. Nicht, dass ich etwas Essentiellen übersehe.
Bearbeitet von: "SchnappiXXL" 14. Mär

SchnappiXXLvor 17 m

​Auch hier möchte ich meine Gedanken loswerden Bleiben wir do …​Auch hier möchte ich meine Gedanken loswerden Bleiben wir doch, um die Vergleichbarkeit zu wahren bei diesem 1er BMW. Ich weiß nun nicht, welchen Zustand (Alter, km, etc) man für knapp 7000€ bei einem gebrauchten 1er BMW erwarten kann, ich vermute aber schon etwas älter bzw. viele km runter. Mal davon abgesehen, dass man meine Garantie mehr erwarten dürfte (außer bestenfalls über Händler eine einjährige Gebrauchtwagengarantie). Aus meiner Erfahrung, steckt man nach gewisser Zeit immer wieder, immer mehr Kohle für Reparaturen etc. in das Auto. Nehmen wir mal an für 7000€ ist er 5 Jahre alt und hat 80-90t km runter. Jetzt fährst du ihn im Vergleich zu diesem Neuwagenleasing auch 3 weitere Jahre. Ich will nicht wissen, wieviel Geld man in der Zeit für Reparaturen, Inspektionen etc man neben der Anschaffungskosten von 7000€ in die Hand nehmen muss. Nunja... bitte nicht falsch verstehen, aber momentan versuche ich für mich herauszufinden, warum PL so schlecht sein soll. Daher meine Gedankenausflüge



Hier muss ich ihm Recht geben. Die vielen und teuren Reparaturen treffen tatsächlich auf den Bayerischen Mist Wagen (BMW) zu. Keinerlei Kulanz von BMW bei Reparaturfällen nach der Garantiezeit... Finger weg!

krokodealsvor 6 m

Hier muss ich ihm Recht geben. Die vielen und teuren Reparaturen treffen …Hier muss ich ihm Recht geben. Die vielen und teuren Reparaturen treffen tatsächlich auf den Bayerischen Mist Wagen (BMW) zu. Keinerlei Kulanz von BMW bei Reparaturfällen nach der Garantiezeit... Finger weg!

​Ich selbst spreche da aus Erfahrung durch meine bisherigen Audis. War auch nicht speziell auf BMW oder diesen 1er beschränkt, sondern allgemein für in die Jahre gekommene KFZ.

Bestes Gegenbeispiel: eine Bekannte hat sich einen damals 3 Jahre alten Fiat Panda (169) gekauft und bis heute, also nach jetzt weiteren 5 Jahren, noch keinerlei nenneswerte Reparaturen gehabt. Toll. Klar, man kann mal Glück haben oder auch Pech und bei einem Neuwagen jeden Monat in die Werkstatt gurken (auch Beispiel im Bekanntenkreis mit einem Insignia).

gibt es kein Angebot inkl. Versicherung bis 200,00€?

Kleine einfache Rechnung: ich kaufe einen Neuwagen für 20.000. nach 3 Jahren zahle ich mindestens für Service und evtl auch Verschleiß und verkaufe das Auto anschließend für 12.000. ich stehe mit 8.000 weniger da und ohne Auto

Wenn man ein Neuwagen möchte dürfte Leasing sich "immer" Lohnen, da das Leasing meistens weniger kostet als der Wertverlust in den ersten Jahren oder genau so viel wie der Wertverlust (man bezahlt nämlich eigentlich den Wertverlust).

Wenn man allerdings einen jungen gebrauchten, oder evtl. ein Jahreswagen, Tageszulassung holt... so ist der Wertverlust bereits von anderen bezahlt und man bekommt ein fast Neuwagen einige Prozent günstiger.

Bsp.: Habe letztes Jahr ein 1 Jahr "alten" Vorführwagen für 35k gekauft mit 1000km auf der Uhr. Neupreis wäre >60k gewesen. Für mich ist das Neuwagen genug. Im Leasing hätte ich genau die Differenz zwischen den 60k und den 35k bezahlt. So gehört mir der Wagen in 3 Jahren und ich kann ihn dann noch für mind. 25k verkaufen.

egegegvor 6 m

Wenn man ein Neuwagen möchte dürfte Leasing sich "immer" Lohnen, da das L …Wenn man ein Neuwagen möchte dürfte Leasing sich "immer" Lohnen, da das Leasing meistens weniger kostet als der Wertverlust in den ersten Jahren oder genau so viel wie der Wertverlust (man bezahlt nämlich eigentlich den Wertverlust).Wenn man allerdings einen jungen gebrauchten, oder evtl. ein Jahreswagen, Tageszulassung holt... so ist der Wertverlust bereits von anderen bezahlt und man bekommt ein fast Neuwagen einige Prozent günstiger.Bsp.: Habe letztes Jahr ein 1 Jahr "alten" Vorführwagen für 35k gekauft mit 1000km auf der Uhr. Neupreis wäre >60k gewesen. Für mich ist das Neuwagen genug. Im Leasing hätte ich genau die Differenz zwischen den 60k und den 35k bezahlt. So gehört mir der Wagen in 3 Jahren und ich kann ihn dann noch für mind. 25k verkaufen.


wer zahlt denn bitte für 1 Jahr Leasing 25k für ein Auto mit 60k Listenpreis??

Natoflex87vor 58 m

Am Ende der 3 Jahre stehe ich halt ohne Auto da und habe 6583 € weniger in …Am Ende der 3 Jahre stehe ich halt ohne Auto da und habe 6583 € weniger in der Tasche. Sehe ich doch richtig oder?Sonstige Pro und Contras?


Stimmt aber 3Jahren hast du keine Reparaturkosten und du hast deine Ruhe, bei einem Gebrauchtfahrzeug musst du immer im Durchschnitt 300-500€ pro Jahr Reparaturkosten rechnen (Natürlich kann sein dass du Glück hast und nix passiert) ...

lulu936vor 3 m

https://mobile.1und1.de/peugeot-208-leasing#flatrate



sollte schon ein 1er sein

benisvor 6 m

wer zahlt denn bitte für 1 Jahr Leasing 25k für ein Auto mit 60k L …wer zahlt denn bitte für 1 Jahr Leasing 25k für ein Auto mit 60k Listenpreis??


So habe ich das nicht gemeint. Ich wollte sagen das wenn man ein 60k Auto 3 Jahre lang fährt es schon mal 25k kosten kann im Leasing. Inbs. wenn man keinen Deal nutzt und nicht verhandelt... sondern einfach zum Händler geht und sagt "ich will auto, leasing, 30k km/j"

Natoflex87vor 1 h, 7 m

Am Ende der 3 Jahre stehe ich halt ohne Auto da und habe 6583 € weniger in …Am Ende der 3 Jahre stehe ich halt ohne Auto da und habe 6583 € weniger in der Tasche. Sehe ich doch richtig oder?Sonstige Pro und Contras?

​ich denke ein pro ist dass ich über die 3 Jahre für 170euro im Monat einen zuverlässigen neuwagen habe. und ich muss nicht 6500 euro sofort für ein Gebrauchtwagen hinlegen.

ob sich das lohnt...vermutlich nicht! aber für manche macht das bestimmt Sinn.

egegegvor 24 m

Wenn man ein Neuwagen möchte dürfte Leasing sich "immer" Lohnen, da das L …Wenn man ein Neuwagen möchte dürfte Leasing sich "immer" Lohnen, da das Leasing meistens weniger kostet als der Wertverlust in den ersten Jahren oder genau so viel wie der Wertverlust (man bezahlt nämlich eigentlich den Wertverlust).Wenn man allerdings einen jungen gebrauchten, oder evtl. ein Jahreswagen, Tageszulassung holt... so ist der Wertverlust bereits von anderen bezahlt und man bekommt ein fast Neuwagen einige Prozent günstiger.Bsp.: Habe letztes Jahr ein 1 Jahr "alten" Vorführwagen für 35k gekauft mit 1000km auf der Uhr. Neupreis wäre >60k gewesen. Für mich ist das Neuwagen genug. Im Leasing hätte ich genau die Differenz zwischen den 60k und den 35k bezahlt. So gehört mir der Wagen in 3 Jahren und ich kann ihn dann noch für mind. 25k verkaufen.

​Das ist gewiss auch eine gute Konstellation und im Falle des Kaufs eine denkbare Alternative.
Allerdings hinkt der direkte Vergleich nun einfach an der Tatsache, dass es sich bei deinem Beispiel eben nicht um einen Neuwagen handelt.

Auch der Gedanke "hätte ursprünglich >60k gekostet" und "bekomme noch 25k nach 3 Jahren" finde ich nicht Grundlage der Überlegung. Ausgangspunkt ist doch für mich immer der Preis, den ich am Kauftag auf den Tresen gelegt habe, und den Preis, den ich am Verkaufstag dann noch erziele.
Ergo hast du in deinem Fall/Beispiel nach 3 Jahren 10k€ weniger und nach Verkauf kein Auto mehr.
Und jetzt bitte nicht "dann habe ich ja aber immer noch 25k" - dir hast du ja durch die Abzahlung in den letzten 3 Jahren faktisch vorgestreckt.
Beim Leasing hingegen "ersparst" du dir das Vorstrecken (sei es in Form von Barzahlung oder Ratenzahlung bei bestenfalls 0,0% Finanzierung, oft in Verbindung mit einer Baranzahlung).

Finde seltsam, dass es günstiger ist, z.B. 10t km zu nehmen und alle Mehrkilometer nachzuzahlen, als direkt die 15t km zu nehmen

d3sp3rados13vor 7 m

Finde seltsam, dass es günstiger ist, z.B. 10t km zu nehmen und alle …Finde seltsam, dass es günstiger ist, z.B. 10t km zu nehmen und alle Mehrkilometer nachzuzahlen, als direkt die 15t km zu nehmen

​Zwar nicht viel auf die vollen 5000er gerechnet, aber in der Tat.
Gerade, wenn man (mal abgesehen von der Toleranz) knapp über der vertraglichen Fahrleistung liegt deutlich besser, als die ggf. "zur Sicherheit" höhere km Anzahl gebucht zu haben.

Danke für den Hinweis

SchnappiXXLvor 8 m

​Zwar nicht viel auf die vollen 5000er gerechnet, aber in der Tat. …​Zwar nicht viel auf die vollen 5000er gerechnet, aber in der Tat. Gerade, wenn man (mal abgesehen von der Toleranz) knapp über der vertraglichen Fahrleistung liegt deutlich besser, als die ggf. "zur Sicherheit" höhere km Anzahl gebucht zu haben. Danke für den Hinweis



Danke, dachte schon, hätte irgendwas vergessen :P
Würde man, inkl. der Toleranz, die vollen 47.500km des 15tkm Tarifs ausnutzen, wäre der 10tkm Tarif immerhin noch 63€ günstiger.

Was ich mir hier frage ist: Soweit ich weiß ist das Navi Business doch bei allen 1ern Facelift Serie. Das Navi Pro ist Sonderausstattung. Hier wird das als Zusatz angeboten? Kennt sich hier jemand aus

Goldenshower1337vor 6 m

Was ich mir hier frage ist: Soweit ich weiß ist das Navi Business doch bei …Was ich mir hier frage ist: Soweit ich weiß ist das Navi Business doch bei allen 1ern Facelift Serie. Das Navi Pro ist Sonderausstattung. Hier wird das als Zusatz angeboten? Kennt sich hier jemand aus

Ne, das Navi Business ist nicht Serie. Nur der Monitor ist ab jetzt schon immer drin.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text