Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Bosch ebike Ladegerät
273° Abgelaufen

Bosch ebike Ladegerät

129€159,90€-19%
54
eingestellt am 7. Mai

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Hallo auf der Suche nach einem Ladegerät für mein ebike bin ich hier gelandet. Scheint mir ein sehr guter Preis zu sein. Ist das Schnellladegerät für Bosch Performance Line
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
kappel7707.05.2020 09:42

Ich habe mir ein zweites hier gekauft. Ist zwar kein Schnellladegerät aber …Ich habe mir ein zweites hier gekauft. Ist zwar kein Schnellladegerät aber ich bin eh 8 Stunden auf Arbeit.Warum ein Zweites Ladegerät ?Ich habe zur Arbeit eine Strecke von 50 km. Macht am Tag 100 km. An sonnigen, windstillen und warmen Tagen hält der Akku die 100 km. Im Winter oder an windigen Tagen eben nicht ansatzweise. Dafür habe ich Ladegerät auf Arbeit liegen und kann den Akku für den Rückweg neu laden.


100 km Arbeitsweg aufm e-bike ... Respekt ;-)
mT_Sara07.05.2020 09:35

Zu meinem Shimano E Bike gab es eines dazu 😜


Der Deal ist für reiche Sparfüchse gedacht. Denen ist es zu anstrengend das Ladegerät mit zu ihrem Ferienhaus am Gardasee zu schleppen.
Ich habe mir ein zweites hier gekauft. Ist zwar kein Schnellladegerät aber ich bin eh 8 Stunden auf Arbeit.

Warum ein Zweites Ladegerät ?

Ich habe zur Arbeit eine Strecke von 50 km. Macht am Tag 100 km. An sonnigen, windstillen und warmen Tagen hält der Akku die 100 km. Im Winter oder an windigen Tagen eben nicht ansatzweise. Dafür habe ich Ladegerät auf Arbeit liegen und kann den Akku für den Rückweg neu laden.
Bearbeitet von: "kappel77" 7. Mai
mT_Sara07.05.2020 09:35

Zu meinem Shimano E Bike gab es eines dazu 😜


Ich habe circa 1,28 Sekunden gebraucht um mir ein Szenario auszudenken, bei dem man ein zweites Ladegerät brauchen könnte. :P
54 Kommentare
Zu meinem Shimano E Bike gab es eines dazu 😜
mT_Sara07.05.2020 09:35

Zu meinem Shimano E Bike gab es eines dazu 😜


Ich habe circa 1,28 Sekunden gebraucht um mir ein Szenario auszudenken, bei dem man ein zweites Ladegerät brauchen könnte. :P
mT_Sara07.05.2020 09:35

Zu meinem Shimano E Bike gab es eines dazu 😜


Der Deal ist für reiche Sparfüchse gedacht. Denen ist es zu anstrengend das Ladegerät mit zu ihrem Ferienhaus am Gardasee zu schleppen.
Es soll auch mal Elektronik kaputt gehen. Oder man hat eine zweite Lokalität (Arbeit/Garten/Zweitwohnung) weiter weg und möchte dort sein Bike laden können.
Ist leider nicht so praktisch klein, dass man es einfach in einem Rucksack mitführt...
Bearbeitet von: "SUPERuschi" 7. Mai
Zweitaccount07.05.2020 09:37

Ich habe circa 1,28 Sekunden gebraucht um mir ein Szenario auszudenken, …Ich habe circa 1,28 Sekunden gebraucht um mir ein Szenario auszudenken, bei dem man ein zweites Ladegerät brauchen könnte. :P


Du brauchst ja auch einen Zweitaccount, könnte auch an dir liegen, das du alles doppelt benötigst.

Sicherlich wird der eine oder andere auch mal ein Ersatzgerät benötigen, die Anzahl dürfet aber sehr gering sein und dann je nach Hersteller gibt es ja unterschiedliche Ladegeräte. Die Gruppe der potenziellen Käufer dürfte sehr geringfügig ausfallen.
Ich habe mir ein zweites hier gekauft. Ist zwar kein Schnellladegerät aber ich bin eh 8 Stunden auf Arbeit.

Warum ein Zweites Ladegerät ?

Ich habe zur Arbeit eine Strecke von 50 km. Macht am Tag 100 km. An sonnigen, windstillen und warmen Tagen hält der Akku die 100 km. Im Winter oder an windigen Tagen eben nicht ansatzweise. Dafür habe ich Ladegerät auf Arbeit liegen und kann den Akku für den Rückweg neu laden.
Bearbeitet von: "kappel77" 7. Mai
sag-ich-nicht07.05.2020 09:41

Du brauchst ja auch einen Zweitaccount, könnte auch an dir liegen, das du …Du brauchst ja auch einen Zweitaccount, könnte auch an dir liegen, das du alles doppelt benötigst.Sicherlich wird der eine oder andere auch mal ein Ersatzgerät benötigen, die Anzahl dürfet aber sehr gering sein und dann je nach Hersteller gibt es ja unterschiedliche Ladegeräte. Die Gruppe der potenziellen Käufer dürfte sehr geringfügig ausfallen.


Muss man bei Deals mittlerweile schon die "Gruppe der potenziellen Käufer" bedenken? Mir ist übrigens ein Szenario ohne "Ersatzgerät" eingefallen, darfst also gerne noch etwas überlegen

Edit: Jetzt steht die Lösung bereits mehrfach in den Kommentaren. Deine Antwort gilt also nicht mehr
Bearbeitet von: "Zweitaccount" 7. Mai
kappel7707.05.2020 09:42

Ich habe mir ein zweites hier gekauft. Ist zwar kein Schnellladegerät aber …Ich habe mir ein zweites hier gekauft. Ist zwar kein Schnellladegerät aber ich bin eh 8 Stunden auf Arbeit.Warum ein Zweites Ladegerät ?Ich habe zur Arbeit eine Strecke von 50 km. Macht am Tag 100 km. An sonnigen, windstillen und warmen Tagen hält der Akku die 100 km. Im Winter oder an windigen Tagen eben nicht ansatzweise. Dafür habe ich Ladegerät auf Arbeit liegen und kann den Akku für den Rückweg neu laden.


100 km Arbeitsweg aufm e-bike ... Respekt ;-)
Preisvergleich ist so nicht richtig. Nächster Preis liegt inkl. Versand bei 133€
r2-bike.com/BOS…ger

Bzw. 122,99 bei Megabike Stuttgart...
Bearbeitet von: "IntroBLN" 7. Mai
Chip-Tuning plus zweiter Akku rockt beim 4.Gen
Mein Händler hat mir von dem 6A-Ladegerät aufgrund der Belastung der Akku abgeraten. Neuen Rädern liegt sogar nur noch das 2A-Gerät bei.
atitsbest07.05.2020 09:47

Chip-Tuning plus zweiter Akku rockt beim 4.Gen


Welche Geschwindigkeit erreichst du damit dann?
Zweitaccount07.05.2020 09:52

Welche Geschwindigkeit erreichst du damit dann?



wahrscheinlich 50 km/h wenn die Übersetzung passt
KallG07.05.2020 09:48

Mein Händler hat mir von dem 6A-Ladegerät aufgrund der Belastung der Akku a …Mein Händler hat mir von dem 6A-Ladegerät aufgrund der Belastung der Akku abgeraten. Neuen Rädern liegt sogar nur noch das 2A-Gerät bei.



Das ist einfach falsch. selbst mit dem 6A Ladegerät und 500Wh akku belastet man die Zellen kaum.
man ist immer noch bei 1/8 dessen womit die Zellen fürs Datenblatt getestet werden...
Die Rechnung hatte ich schonmal bei einem Deal geschrieben. Je nach akku 400 - 625 Wh sind 4-6 Zellen paralell geschaltet.
Man läd die einzelnen Zellen also mit 1-1,5A. Da lachen die nur. (Datenblatt erlaubt 8-10A)

Also kurz: das 6A Ladegerät ist in keiner weiße schlecht für die Akkus. man wird nach 1000 Ladezyklen nicht messen können ob man mit 2A oder 6A geladen hat.

die 2A liegen bei weil sie für den Hersteller günstiger sind...

bei meinem Bike war einmal 2 und einmal 6A dabei...


Der Preis ist so lala... gab es schon öfter unter 100€.


und noch eine Situation wo man ein zweites brauchen kann: zusatzakku.
ich fahre öfter mit 625+500 Wh akku und wenn beide leer sind muss man sonst immer nachschauen wann der erste voll ist und dann umstecken. mit einem 2A Ladegerät wären das ca 18 Stunden....

hier gibt es zu den Zeiten eine Übersicht:
bosch-ebike.com/de/…er/
Bearbeitet von: "Aufhax" 7. Mai
Kein Deal: Gibt es hier für 125€ inkl. Versand!
Zweitaccount07.05.2020 09:37

Ich habe circa 1,28 Sekunden gebraucht um mir ein Szenario auszudenken, …Ich habe circa 1,28 Sekunden gebraucht um mir ein Szenario auszudenken, bei dem man ein zweites Ladegerät brauchen könnte. :P


Gibt doch überall Ladestationen....
Im ernst.
witziger weise habe ich letztens genau nach dem gesucht, da es wesendlich schneller ist a ls das standardmäßig Mitgelieferte (2A) und habe das für 125,00 euro auch gefunden: fun-corner.de/de/…BwE

deswegen würde ich sagen cold
mT_Sara07.05.2020 10:06

Gibt doch überall Ladestationen....Im ernst.



Könntest du in meiner Stadt bitte 4-5 aufstellen. Hier gibt es so gut wie keine. Und in dem "Dorf", in dem ich arbeite, gibt es überhaupt keine.
Preis ist eher normal. Einen Deal sehe ich hier jetzt nicht.

Für die Ferienbude tut es bestimmt auch das compact, das gibt es auch schon ab 70€...
kappel7707.05.2020 09:55

wahrscheinlich 50 km/h wenn die Übersetzung passt


Als Spitze schon, locker im Durchschnitt gehen ~45, damit macht man schon gut Meter.
atitsbest07.05.2020 10:25

Als Spitze schon, locker im Durchschnitt gehen ~45, damit macht man schon …Als Spitze schon, locker im Durchschnitt gehen ~45, damit macht man schon gut Meter.


nix für mich. Dafür fahre ich zu viele Kilometer.
Sollte es mal zum Unfall kommen, dann wird als erstes dein Rad einkassiert und geschaut ob es frisiert wurde. Dann erlischt jeglicher Versicherungsschutz - ob Schuld oder keine Schuld am Unfall
kappel7707.05.2020 10:40

nix für mich. Dafür fahre ich zu viele Kilometer. Sollte es mal zum Unfall …nix für mich. Dafür fahre ich zu viele Kilometer. Sollte es mal zum Unfall kommen, dann wird als erstes dein Rad einkassiert und geschaut ob es frisiert wurde. Dann erlischt jeglicher Versicherungsschutz - ob Schuld oder keine Schuld am Unfall


no risk, no fun
atitsbest07.05.2020 10:43

no risk, no fun


kann man so locker sagen, solange nix schlimmes passiert
kappel7707.05.2020 10:44

kann man so locker sagen, solange nix schlimmes passiert


Notfalls halt Fahrerflucht begehen Oder schnell ne Pulle Vodka auf Ex nehmen und hoffen, dass man über 2 Promille kommt
atitsbest07.05.2020 10:43

no risk, no fun



"Fun" geht auch mit einem sauber angemeldetem S-Pedelec.
Scouty07.05.2020 10:59

"Fun" geht auch mit einem sauber angemeldetem S-Pedelec.


Jo, aber ist deutlich teuer.
atitsbest07.05.2020 11:00

Jo, aber ist deutlich teuer.



Dann wohl: No Money, No Fun! ;-)
kappel7707.05.2020 10:44

kann man so locker sagen, solange nix schlimmes passiert


Die Polizei ist inzwischen auch besser aufgestellt um Manipulationen zu erkennen.Das Ding wird dann übrigens ein Motorrad, kein Moped, da nicht bei 45 bauartbedingt abgeriegelt wird.
Also ein Kombination aus:
Fahren ohne FS (falls man Motorrad nicht hat), Steuer-, Versicherungs- und Zulassungsverstößen.
Und das ist noch der Glücksfall, bei nem Unfall wirds existenzgefährdend.

Aber: ich war auch so als ich jünger war und mir wars egal.
Scouty07.05.2020 11:01

Dann wohl: No Money, No Fun! ;-)


Nö, geht ja auch mit dem Chip ganz geil Und damit auch sicher nicht passiert, setze ich eine Gesichtsmaske auf, nicht das ich vom Fahrtwind noch ein Hüstelchen bekomme.
Bearbeitet von: "atitsbest" 7. Mai
130€ ist echt viel für ein Netzteil + Ladeelektronik aber ist original Teil
mT_Sara07.05.2020 10:06

Gibt doch überall Ladestationen....Im ernst.


Ich habe noch keine gesehen. Wie schauen die denn aus? Sind die immer öffentlich zugänglich? Wer stellt die auf?
Ich suche einen Bosch Gepäckträgerakku. Hat da wer einen Tipp, wo man die günstig bekommt?

Aktuell ist der dran:Teilenummer - OEM Code: 027500751

Es soll ein kompletter Akku sein und kein Zellentausch.
Bearbeitet von: "Scouty" 7. Mai
Scouty07.05.2020 11:11

Ich suche einen Bosch Gepäckträgerakku. Hat da wer einen Tipp, wo man die g …Ich suche einen Bosch Gepäckträgerakku. Hat da wer einen Tipp, wo man die günstig bekommt? Aktuell ist der dran:Teilenummer - OEM Code: 027500751Es soll ein kompletter Akku sein und kein Zellentausch.


billig geht nur über Ebay Kleinanzeigen, so 250-350€.
Stefan23407.05.2020 11:17

billig geht nur über Ebay Kleinanzeigen, so 250-350€.



Um dann da im zweifel direkt nen Zellentausch machen zu müssen... Hm. Das würde ich gerne vermeiden.
Knipa07.05.2020 09:38

Der Deal ist für reiche Sparfüchse gedacht. Denen ist es zu anstrengend d …Der Deal ist für reiche Sparfüchse gedacht. Denen ist es zu anstrengend das Ladegerät mit zu ihrem Ferienhaus am Gardasee zu schleppen.


Ist dein Ego wirklich so klein?
Scouty07.05.2020 11:22

Um dann da im zweifel direkt nen Zellentausch machen zu müssen... Hm. Das …Um dann da im zweifel direkt nen Zellentausch machen zu müssen... Hm. Das würde ich gerne vermeiden.


auf den Bosch ist eine Seriennummer, aus der lässt sich das Herstelldatum lesen. Wenn der Akku nicht alt ist, ist das Risiko gering.
Will man sicher sein mit Gewährleistung wirds schwer unter 500€ für den 500Wh Akku zu kommen.
atitsbest07.05.2020 10:25

Als Spitze schon, locker im Durchschnitt gehen ~45, damit macht man schon …Als Spitze schon, locker im Durchschnitt gehen ~45, damit macht man schon gut Meter.


Und wenn du jetzt im Durchschnitt 60 fahren könntest, dann könntest du ja noch mehr Meter machen?
Ich kapiere es einfach nicht, wenn man jetzt nicht gerade einen Weg zur Arbeit zurücklegen muss, wieso spielt es dann eine Rolle, wie viele Meter ich machen kann?

Wenn einer 200-400km/Tag auf dem Rennrad macht mit reiner Muskelkraft, dann ist das echt eine Leistung. Aber 45 Durchschnitt mit der Kraft des Kohle/Atom- oder sonstigem Strom?

Wie gesagt, ich verstehe es nicht.
Jetzt brauche ich nur noch ein E-Bike...
coffee_cream07.05.2020 11:58

Und wenn du jetzt im Durchschnitt 60 fahren könntest, dann könntest du ja n …Und wenn du jetzt im Durchschnitt 60 fahren könntest, dann könntest du ja noch mehr Meter machen?Ich kapiere es einfach nicht, wenn man jetzt nicht gerade einen Weg zur Arbeit zurücklegen muss, wieso spielt es dann eine Rolle, wie viele Meter ich machen kann?Wenn einer 200-400km/Tag auf dem Rennrad macht mit reiner Muskelkraft, dann ist das echt eine Leistung. Aber 45 Durchschnitt mit der Kraft des Kohle/Atom- oder sonstigem Strom?Wie gesagt, ich verstehe es nicht.


Die Übesetzung erlaubt keine 60km/h bei moderater Trittfrequenz.
Aufhax07.05.2020 10:00

... mit dem 6A Ladegerät und 500Wh akku belastet man die Zellen …... mit dem 6A Ladegerät und 500Wh akku belastet man die Zellen kaum...Datenblatt erlaubt 8-10A ... wird nach 1000 Ladezyklen nicht messen können ob man mit 2A oder 6A geladen hat...


Das ist auch nicht der Grund, klar machen 6, 8 oder 10 A Ladestrom den Zellen nix aus wenn sie für 10 C oder mehr ausgelegt sind.
Das eigentliche Problem bei reihengeschalteten Akkupacks liegt in der Zellenbalancierung. Während des Ladevorgangs fließen neben dem Hauptladestrom durch den Gesamtpack zusätzlich relativ kleine Ausgleichsströme zwischen den Zellgruppen, um diese möglichst auf das gleiche Spannungsniveau zu bringen. Und je geringer der Gesamtladestrom vom Ladegerät ist desto mehr Zeit ist auch für die Balancierung verfügbar. Je höher der Strom aus dem Ladegerät ist desto schneller wird zwar die Ladeschlussspannung des Packs erreicht und abgeschaltet. Nur hat man dann aber keine ausbalancierten Zellen, sondern einige mit vllt. 4,25 V und andere mit nur 4,15 V. Mit dem Effekt, dass 1. die volle Kapazität des Akkupacks nicht bereitgestellt wird und 2. einzelne Zellgruppen leicht überladen werden, was leider zu Lasten deren Lebensdauer (und somit des gesamten Packs) geht.
Also *ich* würde in Anbetracht von mehreren Hundert € die so ein Fahrradakku kostet im Regelfall langsam laden und den Schnellader nur in Ausnahmefällen nutzen
Bearbeitet von: "no_Dealz" 7. Mai
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text