Bosch GMS 120 53,91€
173°Abgelaufen

Bosch GMS 120 53,91€

24
eingestellt am 26. Mai 2017
Für alle die einen Detektor zum bohren suchen ist das der perfekte Deal.

Bei Alternate gibt es ihn grade für 59,90€ und da Hornbach eine Tiefspreisgarantie hat mit 10% bekommt man ihn bei besagtem Baumarkt für 53,91€.
Bei mir steht das keine Versandkosten anfallen würden bei online Bestellung.
PVG liegt bei 69,90€ + 6,95€ = 76,85€

Der Bosch Multidetektor GMS 120 Professional bietet hohe Zuverlässigkeit. Durch automatische Kalibrierung werden alle Objekte gefunden und Anwendungsfehler vermieden. Sogar tief gelegene Objekte bis 12cm können mit dem Multidetektor GMS 120 Professional geortet werden. Eine punktgenaue Anzeige der Objektmitte macht die Center-Finder-Skala möglich. Ein beleuchtetes Display macht die Ergebnisse besser sichtbar und ein LED-Leuchtring hilft beim finden der Markierungsöffnung im Dunkeln.

Art-Nr.: 9WFDDH00

Farbe

blau

Gerätetyp

Ortungsgeräte

Verwendung

Detektieren von unterschiedlichen Metallen, Holzunterkonstruktionen und spannungsführender Leitungen.

Eigenschaften

Detektieren von unterschiedlichen Metallen, Holzunterkonstruktionen und spannungsführender Leitungen.

Features

Abschaltautomatik, ca. 5 Minuten

Anmerkungen

Max. Ortungstiefe 120 mm, Erfassungstiefe Kupfer, max. 80 mm

Stromversorgung

1x Batterie 9-V-6LR61

Eingangsspannung

9 Volt

Gewicht ohne Verpackung

270 Gramm

Zubehör

Details Schutztasche, Handschlaufe, 1x Batterie 9-V-6LR61

Weitere Infos

Drei Detektionsmodi für verschiedene Anwendungen: Trockenbau-Modus, Metall-Modus, Modus für spannungsführende Kabel

Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Ich hatte mal mein Ortungsgerät (ein älteres von Bosch) einem Kollegen geliehen, der wollte mit dem Gerät u.a. Stromleitungen orten. Ein paar Tage später hat er es mit zurückgegeben, er meinte es funktioniere nicht und es wäre doch ein Sch***teil. Er hätte nicht eine Leitung damit orten können.

Dass wollte ich nicht auf mir sitzen lassen und habe es vor Ort selbst ausprobiert. Und siehe da, (fast) alle Stromleitungen zuverlässig geortet. Im Gegensatz zu ihm habe ich die Leitungen geortet während ein Verbraucher angeschlossen und eingeschaltet war. Dies ist in dem speziellen Modus Voraussetzung, da das Gerät das elektromagnetische Feld misst, welches nur bei einem vom Strom durchflossenen Leiter entsteht. Dafür ist dieser Modus im Vergleich zur reinen Metallortung deutlich präziser.

Alternativ hätte er auch den Modus Metall wählen können, damit hätte man die Leitungen auch orten können, allerdings nicht ganz so präzise (speziell die Tiefe). Dies wird sogar in der Bedienungsanleitung explizit erwähnt. Nur gelesen hatte er sie wohl nicht.

Ihm war dies sichtlich unangenehm, zumal er selbst Ingenieur ist. Zum Schluss war er dann immer noch der Meinung dass es ein Sch***teil sei, da es ja viel zu kompliziert zu bedienen sei. Dies erklärt wohl die teilweise große Diskrepanz zwischen den einzelnen Rezensionen. Wie bereits erwähnt, mann muss die Geräte richtig bedienen können und das Prinzip der einzelnen Ortungsfunktionen verstehen.
24 Kommentare
Ja perfekt.. Jetzt müsste das teil nur noch funktionieren :-))
Das Teil ist leider relativ nutzlos. Viel zu ungenau und willkürlich.
Wenn man die Bedienungsanleitung beachtet funktioniert es eigentlich ganz gut!


Hornbach wird aber vorher die 5,99€ versand mit einberechnen... also ist der Deal in der jetzigen Form wohl eher nicht richtig.
Würde dann wohl 59,30 kosten.
Bearbeitet von: "perception" 26. Mai 2017
perception26. Mai 2017

Wenn man die Bedienungsanleitung beachtet funktioniert es eigentlich ganz …Wenn man die Bedienungsanleitung beachtet funktioniert es eigentlich ganz gut!


Echt? Da sagen Physik und etliche Handwerker was anderes.
Wunder kann man nicht erwarten. Allerdings ist man mit dem Gerät deutlich besser dran als ohne.
Pvg?
L-boxx 136 für 23,99 ist übrigens auch super
PVG liegt bei 69,90€+ 6,95€ Versand
Hab an die Versand kosten nicht gedacht da ich es direkt im Markt abgeholt habe.
Füge ich nachher hinzu wenn das nötig ist?
Bin voll zufrieden damit. Poche ebenfalls auf die Anleitung, da das Gerät nach einer Detektion in eine Art Feinmessung umschaltent.
Antics26. Mai 2017

Echt? Da sagen Physik und etliche Handwerker was anderes.

Die Physik und Handwerker sagen das man kein Metall detektieren kann? Warum sagen die das?
Ich finde das Teil ist auf jeden Fall um Längen besser als mein altes PMS100
pascalsteinke26. Mai 2017

PVG liegt bei 69,90€+ 6,95€ Versand Hab an die Versand kosten nicht ged …PVG liegt bei 69,90€+ 6,95€ Versand Hab an die Versand kosten nicht gedacht da ich es direkt im Markt abgeholt habe. Füge ich nachher hinzu wenn das nötig ist?



Ja bei Hornbach fallen keine Versandkosten an. Aber wenn man in den Markt geht und Tiefpreisgarantie will berechnen die das auf Grundlage des Gesamtpreises beim Wettbewerber (Produkpreis + evtl. anfallende Versandkosten). Also in diesem Fall 59,90€ + 5,99 Versand = 65,89 x 0,9 = 59,3€
14101905-RFktj.jpg
Bei mir wurden keine Versandkosten mit berechnet.
Bearbeitet von: "pascalsteinke" 26. Mai 2017
JohnnyBonjourno26. Mai 2017

Die Physik und Handwerker sagen das man kein Metall detektieren kann? …Die Physik und Handwerker sagen das man kein Metall detektieren kann? Warum sagen die das?



Antics26. Mai 2017

Das Teil ist leider relativ nutzlos. Viel zu ungenau und willkürlich.


Naja, wer die Anwendung nicht versteht, für den ist das tatsächlich nutzlos.
avilon26. Mai 2017

Naja, wer die Anwendung nicht versteht, für den ist das tatsächlich n …Naja, wer die Anwendung nicht versteht, für den ist das tatsächlich nutzlos.


Du bist der Beweis
Ich hatte mal mein Ortungsgerät (ein älteres von Bosch) einem Kollegen geliehen, der wollte mit dem Gerät u.a. Stromleitungen orten. Ein paar Tage später hat er es mit zurückgegeben, er meinte es funktioniere nicht und es wäre doch ein Sch***teil. Er hätte nicht eine Leitung damit orten können.

Dass wollte ich nicht auf mir sitzen lassen und habe es vor Ort selbst ausprobiert. Und siehe da, (fast) alle Stromleitungen zuverlässig geortet. Im Gegensatz zu ihm habe ich die Leitungen geortet während ein Verbraucher angeschlossen und eingeschaltet war. Dies ist in dem speziellen Modus Voraussetzung, da das Gerät das elektromagnetische Feld misst, welches nur bei einem vom Strom durchflossenen Leiter entsteht. Dafür ist dieser Modus im Vergleich zur reinen Metallortung deutlich präziser.

Alternativ hätte er auch den Modus Metall wählen können, damit hätte man die Leitungen auch orten können, allerdings nicht ganz so präzise (speziell die Tiefe). Dies wird sogar in der Bedienungsanleitung explizit erwähnt. Nur gelesen hatte er sie wohl nicht.

Ihm war dies sichtlich unangenehm, zumal er selbst Ingenieur ist. Zum Schluss war er dann immer noch der Meinung dass es ein Sch***teil sei, da es ja viel zu kompliziert zu bedienen sei. Dies erklärt wohl die teilweise große Diskrepanz zwischen den einzelnen Rezensionen. Wie bereits erwähnt, mann muss die Geräte richtig bedienen können und das Prinzip der einzelnen Ortungsfunktionen verstehen.
Antics26. Mai 2017

Du bist der Beweis

Beweis wofür? Ich hab das Gerät und ja, ich finde damit was ich "suche". Was für einen Müll du in diesem Thread absonderst, unglaublich.
Bearbeitet von: "avilon" 27. Mai 2017
avilon27. Mai 2017

Beweis wofür? Ich hab das Gerät und ja, ich finde damit was ich "suche". W …Beweis wofür? Ich hab das Gerät und ja, ich finde damit was ich "suche". Was für einen Müll du in diesem Thread absonderst, unglaublich.


Weil es bei deinen Pappwänden funktioniert, muss es noch nicht bei allen funktionieren. Je nach Putz/Material gibt es immer wieder Störungen und Fehlanzeigen. Die Dinger sind konstruktionsbedingt störanfällig und schaffen nur eine gewisse Tiefe zuverlässig. Selbst die Hersteller empfehlen nach Kalibrierung die Stellen mehrfach abzufahren. Bei meinem Putz hat Fluke nicht mal eine Chance.

Kannst ja mal im Bosch Forum schauen. Aber natürlich sind die alle zu blöd, um die Bedienungsanleitung zu lesen. In deiner ekelhaften Überheblichkeit sind andere Erfahrungen ohnehin Müll
Antics27. Mai 2017

Weil es bei deinen Pappwänden funktioniert, muss es noch nicht bei allen …Weil es bei deinen Pappwänden funktioniert, muss es noch nicht bei allen funktionieren. Je nach Putz/Material gibt es immer wieder Störungen und Fehlanzeigen. Die Dinger sind konstruktionsbedingt störanfällig und schaffen nur eine gewisse Tiefe zuverlässig. Selbst die Hersteller empfehlen nach Kalibrierung die Stellen mehrfach abzufahren. Bei meinem Putz hat Fluke nicht mal eine Chance.Kannst ja mal im Bosch Forum schauen. Aber natürlich sind die alle zu blöd, um die Bedienungsanleitung zu lesen. In deiner ekelhaften Überheblichkeit sind andere Erfahrungen ohnehin Müll


Erst hast Du geschrieben, das Teil sei nutzlos. Dem ist definitiv nicht so, ich bin froh dass ich ein Ortungsgerät habe.

Was Dein Putz mit dem Orten zu tun haben soll ist mir auch schleierhaft? Hast Du Metallspäne im Putz? Matten aus Stahlwolle an den Wänden? Oder wohnst Du in einem ehemaligen Bunker?

Meine Erfahrung mit diesen Geräten ist relativ gut, sie verbringen keine Wunder, aber von nutzlos sind sie weit entfernt. Speziell Stromleitungen lassen sich hervorragend orten, vorausgesetzt es fließt Strom (es darf nicht nur Spannung anliegen, es muss auch Strom fließen). Im Modus Metall wird es mit der Ortung von Stromleitungen schon schwieriger, da diese Leitungen halt nicht so viel Metall enthalten wie Wasserrohre oder Heizungsrohre. Aber dies sollte man sowieso nur machen wenn man die Leitung nicht belasten kann.

Wasser- und Heizungsrohre habe ich eigentlich auch gute Erfahrungen gemacht, lediglich bei Stahlbetonwänden wird es schwierig, da muss man sehr genau aufpassen und viel Zeit mitbringen. Bei Stahlbetonwänden funktioniert die Ortung von Stromleitungen (Stromdurchflossen) übrigens auch sehr gut. Was die Ortung von Holz betrifft habe ich bisher keinerlei Erfahrung gemacht, keine Ahnung ob dies funktioniert.


rantaplan27. Mai 2017

Erst hast Du geschrieben, das Teil sei nutzlos. Dem ist definitiv nicht …Erst hast Du geschrieben, das Teil sei nutzlos. Dem ist definitiv nicht so, ich bin froh dass ich ein Ortungsgerät habe.Was Dein Putz mit dem Orten zu tun haben soll ist mir auch schleierhaft? Hast Du Metallspäne im Putz? Matten aus Stahlwolle an den Wänden? Oder wohnst Du in einem ehemaligen Bunker?Meine Erfahrung mit diesen Geräten ist relativ gut, sie verbringen keine Wunder, aber von nutzlos sind sie weit entfernt. Speziell Stromleitungen lassen sich hervorragend orten, vorausgesetzt es fließt Strom (es darf nicht nur Spannung anliegen, es muss auch Strom fließen). Im Modus Metall wird es mit der Ortung von Stromleitungen schon schwieriger, da diese Leitungen halt nicht so viel Metall enthalten wie Wasserrohre oder Heizungsrohre. Aber dies sollte man sowieso nur machen wenn man die Leitung nicht belasten kann.Wasser- und Heizungsrohre habe ich eigentlich auch gute Erfahrungen gemacht, lediglich bei Stahlbetonwänden wird es schwierig, da muss man sehr genau aufpassen und viel Zeit mitbringen. Bei Stahlbetonwänden funktioniert die Ortung von Stromleitungen (Stromdurchflossen) übrigens auch sehr gut. Was die Ortung von Holz betrifft habe ich bisher keinerlei Erfahrung gemacht, keine Ahnung ob dies funktioniert.



Ich habe geschrieben "relativ nutzlos". Wenn du eine Bude hast, wo alle Leitungen unter der Tapete liegen, hast du kaum Probleme. Trotzdem gibt es auch da Fehlanzeigen. Die Putzdicke kann die Messung beeinflussen, Restfeuchte auch und bei Mesh kommt es richtig durcheinander. Ich hatte genau dieses Modell und den Vorgänger hier sowie ein professionelles Gerät von Fluke. Bosch ist im Vergleich zu Fluke Spielzeug und selbst das kam nicht mit allem zurecht.

Wer in keinem Altbau wohnt, kann sich das Geld einfach sparen, da diese Geräte zu ungenau sind. Da kann man gleich nach Installationszonen gehen bzw. ein Gerät für 15 € nehmen.

14107940-Kw6SL.jpgDanke für den Deal, kommt wie gerufen.
Nach vielem hin und her eines für 53,91€ bei Hornbach Saarbrücken abgegriffen.

Mitarbeiter in Werkzeugabteilung hat abgelehnt, da EAN bei Alternate fehlt und sie nur noch Tiefpreisgarantie (TPG) bei absolut ident. Produkt geben dürfen, EAN ist da ausschlaggebend. Auch meinte er, bei TPG gibt es nur noch gleichen Preis, nicht -10% (seit ein paar Monaten).

Das ganze nochmal an der Info probiert und nach langem Zögern hab ich doch die TPG mit -10% erhalten. Auch der Mitarbeiter hat auf fehlende EAN bei Alternate hingewiesen, dann aber auf Kulanz doch TPG gegeben. Dass -10% in der TPG abgeschafft wurden hat er nicht erwähnt.

Wisst ihr etwas von aktualisierten TPG Konditionen?

Die EAN Geschichte nervt schon, da viele Shops nicht zwingend die EAN oder Hersteller-Produktnummer angeben, höchstens deren interne Produkt ID
Bearbeitet von: "Technetium" 27. Mai 2017
Technetium27. Mai 2017

[...] Auch meinte er, bei TPG gibt es nur noch gleichen Preis, nicht -10% …[...] Auch meinte er, bei TPG gibt es nur noch gleichen Preis, nicht -10% (seit ein paar Monaten).Das ganze nochmal an der Info probiert und nach langem Zögern hab ich doch die TPG mit -10% erhalten. Auch der Mitarbeiter hat auf fehlende EAN bei Alternate hingewiesen, dann aber auf Kulanz doch TPG gegeben. Dass -10% in der TPG abgeschafft wurden hat er nicht erwähnt.Wisst ihr etwas von aktualisierten TPG Konditionen? [...]


Im Hornbach in Paderborn funktioniert das wunderbar. Allerdings nur auf lagernde Ware. Auf Bestellware gibt es keine 10% mehr sondern nur den besseren Preis.

edit: Hier gibts bereits ein Beitrag für die Hornbach TPG
Bearbeitet von: "jeffthrow" 28. Mai 2017
jeffthrow28. Mai 2017

Im Hornbach in Paderborn funktioniert das wunderbar. Allerdings nur auf …Im Hornbach in Paderborn funktioniert das wunderbar. Allerdings nur auf lagernde Ware. Auf Bestellware gibt es keine 10% mehr sondern nur den besseren Preis.edit: Hier gibts bereits ein Beitrag für die Hornbach TPG


Genau so war es an der Info. Auf das lagernde Ortungsgerät hab ich die 10% erhalten, auf Laminat (Bestellware) wären sie nur mitgegangen.
Auf der Webseite (http://www.hornbach.de/cms/de/de/mein_hornbach/dauertiefpreis/dauertiefpreis.html) ist der -10% Hinweis aber komplett entfernt worden, obwohl sie diese offensichtlich noch geben. Vllt. hat deshalb der Mitarbeiter in der Werkzeugabteilung gesagt, es gibt keine 10% mehr... Obwohl das Gerät vorrätig war (ich hatte es in der Hand).

Alles etwas undurchsichtig. Ich vermute dass es die 10% auf Lagerware bald auch nicht mehr gibt. Bis dahin: an der Info danach fragen und mitnehmen.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text