181°
ABGELAUFEN
BOSE Acoustimass 10 Series IV
BOSE Acoustimass 10 Series IV

BOSE Acoustimass 10 Series IV

Preis:Preis:Preis:699€
Zum DealZum DealZum Deal
Gerade als Preiswecker bei Idealo rein bekommen:

BOSE Acoustimass 10 Series IV für 699 € bei Cyberport versandkostenfrei (bei Vorkasse, Kreditkarte, PayPal, Sofortüberweisung)

Nächster Vergleichspreis geht bei 850 € los.


Über das System selber brauch ich ja nichts zu schreiben und über die Vor- und/oder Nachteile von Bose auch nicht.

Bitte verschont euch und mich mit den leidigen Diskussionen, ob Bose nun sein Geld wert ist oder nicht.

28 Kommentare

Bose-Bashing in 3...2...1...


Ach ja: guter Preis.

Sehr guter Preis! Hot!

Ist Bose und insbesondere dieses System sein Geld wert?

Bose böse.

Verfasser


Du willst es wirklich wissen? Dann frag' doch Chuck Norris!

Preis passt



Nein, dieses System ist viel mehr wert.


#Fakt

#keinPlastik

#Bosebeschdelan

habe mir das BOSE Acoustimass 10 Series IV

letzte woche bei MM gekauft, ich war lange auf der suche

dann der mega deal 600€ mit receiver onkyo 535

haben noch 4stück da gehabt, schmeissen es raus da das nachfoge modell da ist,

allerdings kann man da nicht die boxen verdrehen.

bin voll zu frieden

hab bose kopfhörer und die sind jeden cent wert. kann den hype um die beats nicht verstehen. die haben nur bass und null klang.

hab seit Jahren ein Bosesytem und bin sehr zufrieden.

Preis ist HOT

überteuerter Brüllwürfelmist

Einfach selber mal informieren, insbesondere bei Leuten die sich intensiv mit Klang beschäftigen und mehr als nur ihr Bose Set gehört haben. Für 700 Euro gibt es besseres. Und rein physikalisch gesehen kann aus diesen Brüllwürfeln halt nix gutes raus kommen. Nicht mal Gott könnte dafür sorgen das sowas gut klingt.


@robinsoncrouso: Frühe Beats waren schlecht. Inzwischen sind sie besser geworden. Ihr Geld sind sie natürlich trotzdem nicht wert, da gibt es besseres. Bose und Beats sind halt eher Modemarken, viel Marketing, ein wenig Design, und das wars. Klang spielt eine untergeordnete Rolle.

Na dann gib doch Gegenbeispiele an, was für 700€ besseres zu haben ist!?


Allgemein kann jeder. Dann wird der Kommentar ein wenig konstruktiver



Fürs Gästeklo vollkommen ausreichend.

Vor ein paar Monaten war das Set bei Cyberport schonmal für den gleichen Preis im Angebot. Da hatte ich zugeschlagen und bin bzgl. des Größen-/ Leistungsvehältnisses begeistert. Wenn man mehr Platz hat, gibt es zu dem Preis sicherlich besseres, z.B. von Canton. Zuhause habe ich deren LE Serie. Aber bei wenig vorhandenen Platz ist dieses Bose set top!

doppelt

Bei dem Sytem aus diesem Deal kann man definitiv die Boxen "verdrehen". Du hast also ein anderes System. Anders ist ein Preis von 600€ inklusive Receiver auch nicht nachvollziehbar.

Und bzgl. des Nachfolgemodells. Die V Serie gibt es schon lange.

ja ich sage ja bei dem neuen kann man sie nicht verdrehen , bei dem alten schon und es ist schon richtig das ich dieses sytem habe und für 600 bekommen habe

und das es das v sytsem schon lange gibt stimmt auch nicht ganz denn erst seit juni wird die alte Acoustimass 10 Series IV, nicht mehr hergestellt, und somit will diese auch kein händler mehr rumstehen haben deshalb die günstigen preise momentan

Dann stell doch hier mal 'nen Scan vom Kassenbon rein.

Und wieso hattest du davon keinen Deal hier reingestellt?


Die V Serie ist schon seit Mai diesen Jahres auf idealo.de gelistet.


So ziemlich fast alles, vorausgesetzt man hat mehr Platz. Egal welche Marke. Canton, B&W, KEF, Nubert, Wharfedale, Quadral, evtl. sogar Teufel... alle haben irgendwas in dem Preisbereich was besser klingt (und ja, man muss dann auf Surround verzichten. Dafür klingts wenigstens gut). Ansonsten würde ich zu dem Logitech Deal letztens greifen. Mag vielleicht nicht besser sein, aber wenigstens spart man viel Geld.


Die BOSE Teile haben nicht genug Platz für einen richtigen Hochtöner, deswegen fehlen die richtigen Höhen. Der Mitteltöner soll ja trotzdem Höhen spielen, dafür muss er klein sein. Für einen richtigen Mitteltöner der auch im unteren Mitteltonbereich spielen kann ist eh kein Platz da. Sprich den unteren Mitteltonbereich können die BOSE nicht. Da wo Stimmen z.B. sind. Da muss dann der Subwoofer eingreifen. Schafft er nicht ganz, und damit er es wenigstens halbwegs schafft sind sehr kleine (für Subwooferverhältnisse) Lautsprecher eingebaut. Mehrere, aber das reicht halt nicht, die Oberfläche ist dennoch klein. Nachteil ist dass der Subwoofer leicht ortbar ist, die Aufstellung schwieriger wird (man hört ja wo er steht, die Sprache kommt da raus), und wirklich tief kann er auch nicht. Versucht BOSE zu kompensieren indem sie dick auftragen, sagen wir so ca. im 100 Hz Bereich. Kann einem recht schnell auf die Nerven gehen, und Tiefbass ist halt nicht.


Normalerweise verwendet man einen vernünftig dimensionierten Tiefmitteltöner der entweder vom Bassbereich bis zu sagen wir 2000-3000 Hz spielt, und dann einen Hochtöner der den Rest übernimmt. Oder, wenn mehr Geld da ist, einen richtigen ausreichend groß dimensionierten Tieftöner, der sich um den Bereich da unten kümmert, einen Mitteltöner für die Mitten und einen Hochtöner ab 2000-3000 Hz, vielleicht eher Richtung 3000 dann. Damit hat man den ganzen Frequenzbereich abgedeckt. Bei den 2 Chassis Lösungen ist evtl. auch ein Subwoofer noch sinnvoll.


Nubert hat eine vernünftige aktive Lösung die man für knapp 700 bekommen kann, da braucht man auch keinen Verstärker. Tiefbässe braucht man nicht zu erwarten, aber dennoch wird ordentlich was abgedeckt, und vor allem gibt es keine großen Löcher.

Ich weiß nicht was hier manche für Klangwunder erwarten. Sind wir doch mal realistisch - für 700€ bekommst man gerade mal zwei durchschnittliche Standlautsprecher.. Wer dann von einem solchen System Kinofeeling erwartet, dem kann ich auch nicht helfen..




Als 5.1 System mit Subwoofer? Da wirst du lange suchen müssen. Außerdem mag es nicht jeder, kühlschrankgroße im Wohnzimmer stehen zu haben, sondern will die Boxen unauffällig platzieren. Genau dafür sind sie gedacht.


Naja, lieber guter Stereoklang als mäßiger Surroundklang...


Aber ja, bei 700 Euro bleibts bei Stereo. Dafür aber ordentlich. 2 nuPro A100 oder wenn man das Budget etwas streckt A200, kann man später ja noch um 2 weitere und einen Subwoofer erweitern. So richtig groß sind die auch nicht, aber zumindest groß genug.


Oh ja, und ich halte schon relativ viel von den dicken Logitech Sets z.B. Sind die richtig gut? Nö. Aber sind die BOSE ja auch nicht. Dafür sind die Logitech aber günstig.

Und wenn man die 700€ in nur einen Lautsprecher investiert, bekommt man einen noch besseren. Man kann dann ja nach und nach erweitern.


Der Vergleich ist totaler Blödsinn, da es sich hier um ein 5.1 System handelt.




Genau dieselbe Grütze hast du doch letztens erst in einem anderen Bose-Thread abgesondert?!

Kopierst du den Text jetzt immer durch?

Wenn dir Bose nicht zusagt - okay.

Wenn du den Platz und vor allem die Strecke für großvolumige Boxen hast - stell dir die Butze mit Riesenholzkästen voll und schraub 1000er Töppe rein.

Wenn du einen ernstzunehmenden Kickbaß in deiner Wohnung mit den Nachbarn klar kriegst - toll für dich.


Aber hör auf, Apfel mit Birnen zu vergleichen und erzähl keinen Unsinn über Frequenzbänder.

In diesem Meßprotokoll fehlen in einem schmalen Band etwa 2-3dB, was sicher nicht perfekt, sondern der Größe geschuldet ist.

Die vielen Tester der Systeme sind natürlich auch alle Idioten und niemand außer dir hat Peilung.


Klar gibts besseres, aber nicht in dieser Größe, mit diesem Konzept und Design.

Nochmal für dich: bei deiner Beschreibung wäre die Acoustimass-Reihe ein unterdimensioniertes Karaoke-System ohne Gesangsstimmen. Und das ist einfach Quatsch.


Wenn der Frequenzgang zum BOSE gehören würde, ok. Aber...


lautsprechershop.de/hif…xxx


Hab ich was verpasst? Ich dachte die BOSE sehen anders aus?

Stimmt, hab's korrigiert. Ändert aber nichts am Inhalt der Aussage.

Siehe auch hier

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text