Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Bose Headphones 700
708° Abgelaufen

Bose Headphones 700

275€349€-21%OTTO Angebote
18
eingestellt am 14. Dez 2019

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Ein echtes Schnäppchen ist der Kopfhörer Bose Noise Cancelling Headphones 700. Dazu könnt ihr euch bis zum 31.12.2019 mit dem Code 84564 die Versandkosten streichen. Insgesamt zahlt ihr 275 Euro, den derzeitigen Bestpreis im Internet.
Zusätzliche Info
VGP liegt bei 279€! Also gute 1% günstiger
OTTO AngeboteOTTO Gutscheine
Wenn Du weiterklickst und anschließend z.B. etwas kaufst, erhält mydealz u.U. dafür Geld vom jeweiligen Anbieter. Dies hat allerdings keinen Einfluss darauf, was für Deals gepostet werden. Du kannst in unserer FAQ und bei Über mydealz mehr dazu erfahren.

Gruppen

Beste Kommentare
Wie kommst du auf den Vergleichspreis? 279€ eher
Bearbeitet von: "Tucan" 14. Dez 2019
Nimm lieber den Neukundenrabatt raus, wird hier nicht gern gesehen.
David_Fischer14.12.2019 15:40

Mein erster Deal


Super und danke das du dich an der Community beteiligst! leider wird dein erster Deal leider kalt werden. Aber mach einfach weiter so und lass dich nicht entmutigen. Kleiner Tipp, nutze Idealo zur VGP Suche

Ach ja Otto in Verbindung mit dem Wort Neukundengutschein ist hier ein rotes Tuch!
Bearbeitet von: "SirPhilippF" 14. Dez 2019
Über 100° was los mit euch !!!!!


24253564-DaKhm.jpg
18 Kommentare
Mein erster Deal
Wie kommst du auf den Vergleichspreis? 279€ eher
Bearbeitet von: "Tucan" 14. Dez 2019
Nimm lieber den Neukundenrabatt raus, wird hier nicht gern gesehen.
Er hat das böse Wort gesagt
Neukund und Newsletter.
David_Fischer14.12.2019 15:40

Mein erster Deal


Super und danke das du dich an der Community beteiligst! leider wird dein erster Deal leider kalt werden. Aber mach einfach weiter so und lass dich nicht entmutigen. Kleiner Tipp, nutze Idealo zur VGP Suche

Ach ja Otto in Verbindung mit dem Wort Neukundengutschein ist hier ein rotes Tuch!
Bearbeitet von: "SirPhilippF" 14. Dez 2019
Haar379314.12.2019 15:45

Neukund und Newsletter.


Alle voten und keiner merkt es
Über 100° was los mit euch !!!!!


24253564-DaKhm.jpg
Sind die besser als die Sony WH-1000?
jzdealz14.12.2019 16:36

Sind die besser als die Sony WH-1000?


Sie sind anders. Kauf beide und schaue, welche eher zu dir passen.
clintwood14.12.2019 16:48

Sie sind anders. Kauf beide und schaue, welche eher zu dir passen.


Großartige Idee
Danke!
jzdealz14.12.2019 16:36

Sind die besser als die Sony WH-1000?


Jemand hat in Amazon kommentiert. Finde es sinnvoll

St1985

Bose NC 700 vs. Bose QC35 (vs. Sony WH-1000XM3)

Ich habe die Bose Noise Cancelling Headphones 700 bereits vor einigen Tagen erhalten und wollte ursprünglich von meinen Bose QC35 darauf umsteigen. Warum ich sie wieder zurückschicken werde, möchte ich im Folgenden erläutern.

Kurz zur Historie:
Die Bose QC35 besitze ich bereits seit einigen Jahren. Ich nutze sie täglich auf der Arbeit zwischen 4 und 8h. Der Komfort ist überragend, der Klang ist relativ gut und das Noise Cancelling war damals marktführend, mittlerweile ist es aufgrund des recht starken Wettbewerbs durch Sony ganz ok. Zwischenzeitlich bin ich für kurze Zeit auf die Sony WH-1000XM3 umgestiegen. Die Soundqualität und das Noise Cancelling sind extrem gut im Vergleich zu den Bose QC35, jedoch sind dort die Ohrmuscheln zu flach, so dass meine Ohren daran anliegen und nach kurzer Zeit anfangen zu schmerzen. Auch das Kopfband ist bei den QC35 deutlich besser gelungen. Da ich die Kopfhörer mehrere Stunden am Stück trage, ist der Komfort absolut essentiell und so musste ich die Sony mit einem weinenden Auge wieder verkaufen, wohlwissend, dass offenbar ein hervorragender Sound und ANC sich miteinander verbinden lassen. Meine Hoffnung lag nun auf den Nachfolgern der QC35, auf die man doch recht lange warten musste. Offiziell soll es sich laut Bose bei den 700ern gar nicht um den Nachfolger der QC35 handeln (sehen wir bald auch noch die QC45?), interessant ist aber, dass Bose in der FAQ besonders ausführlich auf die Unterschiede der beiden Kopfhörer eingeht.

Kommen wir nun zu den Bose NC 700:
Meine Erwartungen sind angesichts der guten Erfahrungen mit den QC35 (und auch Sony 1000XM3) ziemlich hoch. Insofern sind meine Kritikpunkte meist ein Meckern auf "hohem Niveau", wobei man dies angesichts des Preises von knapp 400€ wohl auch erwarten kann.

Soundqualität:
Der Sound ist definitiv detailreicher als bei den Bose QC35. Man nimmt Details in den Liedern wahr, von denen man gar nicht wusste, dass diese existieren. Das Problem ist aber: Wenn man die Sony 1000XM3 einmal gehört hat, ist man angefixt. Der Sound der Bose ist recht neutral/linear. So kann ich die Musik über sehr lange Zeit hören, bzw. mich quasi berieseln lassen. Mit den Sony ist der Bass etwas stärker, die Musik macht richtig Spaß. Nur mit den Sony habe ich mich auf die Couch gesetzt, zurückgelehnt und nur der Musik zugehört und es einfach genossen. Stundenlang "berieseln" lassen konnte ich mich bei den Sony allerdings nicht, hier bekam ich aufgrund des etwas zu prägnanten Basses irgendwann Kopfschmerzen.
Die Bose 700 sind von der Soundqualität zwischen den Bose QC35 und den Sony 1000XM3 einzuordnen. Der Sound ist sehr gut und vor allem in lauten Umgebungen absolut ausreichend. Wenn man Musik wirklich genießen will und trotzdem auf Noise Cancelling nicht verzichten möchte, sind die Sony die bessere Wahl.

Noise-Cancelling:
- Das Bild ist relativ ähnlich zur Soundqualität. Der Maßstab ist hier der Sony 1000XM3. Die Bose 700er reihen sich zwischen den QC35ern und den 1000XM3 ein. Im Prinzip ist das Noise Cancelling bei den 700ern eine leicht stärkere Variante der QC35er. Die Sony übersteuern gefühlt manchmal etwas beim Noise Cancelling, bzw. scheinen dort recht aggressiv abgestimmt zu sein. Diesen Eindruck hat man bei den Bose 700 nicht.
- Richtig gut bei den Bose 700 ist der Modus mit abgeschaltetem NC. Bei den Bose QC35 wurde einfach alles in der Umgebung "dumpf". Bei den Sony wurden vor allem Stimmen sehr synthetisch/Roboter-haft weitergegeben. Hohe Töne wurden deutlich zu stark weitergeleitet, so dass das Tastaturklackern extrem laut war. Dies ist bei den Bose 700ern im Gegensatz nahezu perfekt gelöst. Man hat wirklich das Gefühl, als hätte man keine Kopfhörer auf. Die Mikrofone nehmen zwar die Umgebungsgeräusche auf und leiten diese weiter, dies gelingt aber so gut, dass man fast denkt, man hätte gar keine Kopfhörer auf. Hut ab, damit hätte ich nicht gerechnet.
- Das Grundrauschen ist bei den 700ern in meinen Augen deutlich Prägnanter, als bei den QC35. Ich höre nahezu immer bei recht geringer Lautstärke und insbesondere bei klassischer Pianomusik ist dies stark wahrnehmbar. Liegt vielleicht daran, dass die 700er allgemein etwas lauter sind (für die gleiche Lautstärke muss ich am Handy einen geringeren Wert einstellen). Ich hoffe, dass Bose hier mit einem Update nochmal Verbesserungen nachliefert. Das Rauschen tritt merkwürdigerweise nur dann auf, wenn Musik abgespielt wird. Mit dem Noise-Cancelling an sich scheint es weniger zu tun zu haben.
- Ich habe ein leichtes Rauschen auf der linken Ohrmuschel. Ich weiß nicht warum und manchmal ist es weg. Ich vermute es handelt sich um ein Software-Thema und dass Bose das noch in den Griff bekommt. So wie es jetzt ist, wäre es für mich ein Rücksendegrund, da man das Gefühl hat, dass das NC auf dem einen Ohr etwas stärker ist. Ich hoffe, dass Bose dies für die übrigen Modelle noch in den Griff bekommt. Das Rauschen liegt immer vor, auch wenn das Noise-Cancelling abgeschaltet ist.

Anrufqualität:
Kurz gesagt: Die Bose 700 gewinnen. Mit Abstand. Die Mikrofonqualität ist unheimlich gut. Besser geht es fast nicht. Dies ist auch der Punkt den Bose (zurecht) stark bewirbt. Hier haben die Ingenieure ganze Arbeit geleistet. Die Wahrnehmung des Gesprächspartners ist ebenfalls sehr gut, in den Optionen kann auch eingestellt werden, wie stark man Stimmen aus der Umgebung selbst hören möchte. Hat auch den Vorteil, dass man selbst beim Telefonieren nicht mehr so schreit (wie bei den QC35 teilweise der Fall, da man sich selbst auch deutlich schlechter gehört hat).

Tragekomfort:
- Der für mich quasi wichtigste Punkt. Ich trage die Kopfhörer stundenlang und es darf nichts drücken oder irgendwann anfangen zu schmerzen, sonst ist der Musikgenuss dahin. Wie oben bereits geschrieben war dies der einzige Grund, warum ich nicht von den Bose QC35 zu den Sony 1000XM3 gewechselt bin. Die Bose 700 liegen zwischen den beiden Geräten. Die Ohrpolster sind so angenehm wie bei den Bose QC35 und somit besser als die der Sony (hier werden die Ohren gerne auch mal nach kurzer Zeit sehr warm). Das Kopfband ist bei den 700ern recht gut, wenn auch knapp hinter den QC35. Nach meinem Empfinden aber besser als bei den Sony.
- Negativ fällt die hohe Klemmkraft der 700er auf. Eventuell lässt sich diese noch reduzieren, indem man die Kopfhörer etwas nach außen biegt, das habe ich bisher jedoch noch nicht versucht.
- Das Gewicht der 700er ist auch bei sehr langer Tragezeit angenehm. Die 700er liegen nachgemessen bei 263g, die QC35 bei 238g.
- Als Fazit kann ich (für mich- Komfort ist immer subjektiv) sagen, dass die QC35 nach wie vor den absoluten Spitzenplatz bei Kopfhörern haben. Ich kann sie quasi den ganzen Tag aufhaben, ohne etwas davon zu merken. Danach kommen die 700er (werden aufgrund der Klemmkraft nach 0,5-1h unangenehm) und zuletzt die Sony (werden bereits nach 15min. unangenehm und ich konnte sie kaum länger als 1h am Stück aufsetzen).

Weitere Punkte/Sonstiges:

- Obwohl ich mich als recht technikaffin beschreiben würde, habe ich eine halbe Ewigkeit gebraucht, um herauszufinden, wie man die Bose 700er überhaupt an- und abschaltet. Das lange Drücken von irgendwelchen Knöpfen bringt gar nichts und im Handbuch konnte ich nichts finden, ebenso wenig in der App. Es hat eine ganz Zeit gedauert, bis ich gemerkt habe, dass ein kurzer Druck auf den Bluetooth-Knopf sowohl zum Ein- als auch Ausschalten reicht. Wenn man es einmal weiß sehr angenehm, jedoch muss man erstmal drauf kommen (oder ich hab mich sehr dumm angestellt). Am besten löst es in meinen Augen immer noch der QC35 mit seinem Schiebe-Schalter, bei dem man eindeutig und auch von außen erkennt, ob der Kopfhörer an ist. Am schlechtesten ist hier der Sony, bei dem man teilweise probehören muss, ob dieser noch Musik abspielt.
- Die Qualität der Verarbeitung ist bei den 700ern hervorragend. Meckern auf sehr hohem Niveau: Ich hätte gerne die Rastpositionen für die einzelnen Stufen der Kopfweitenverstellung zurück und etwas "präsentere" Tasten, die man nicht suchen muss. Aber wirklich Meckern auf hohem Niveau.
- Die Bedienung über die Touch-Elemente klappt hervorragend. Ich weiß nicht, ob die 700er bei sehr kalten Temperaturen die gleichen Probleme bekommen, wie es die Sony 1000XM3 haben, aber bisher gibt es hier nichts zu meckern. Einzig das "Hand auflegen" auf eine Ohrmuschel beim Sony finde ich sehr elegant gelöst. Diese Funktion hat der Bose 700 nicht, dort muss man eine Taste auf der linken Seite kurz gedrückt halten und die Musik wird pausiert. Wenn man die taste dann erneut drückt geht es direkt weiter. Aber ganz ehrlich? Ich finde es extrem unhöflich mit aufgesetzten Kopfhörern mit einem Gesprächspartner zu sprechen, daher setze ich die Kopfhörer in diesem Fall ohnehin ab, bzw. schiebe die entsprechende Kopfhörermuschel vom Ohr.
- Die App scheint nicht wirklich im mobilen Netz zu funktionieren und hat auch so Verbindungsprobleme. Hier muss Bose noch nachbessern. Einen eingebauten Equalizer vermisst man auch. Zwar kann man über Apple Music und Spotify nachstellen, es aber für jede App einzeln zu machen ist etwas nervig. Mit dem Spotify Equalizer lässt sich der Klang in meinen Augen bei den 700ern in meinen Augen nochmal deutlich verbessern.
- Bei Videos ist der Ton der 700er nach meinen tests synchron zum Bild. War er bei Handy/Laptop auch bei den QC35ern.
- Die Laufzeitangabe der Batterie erfolgt nun immer in Stunden, nicht mehr in Prozent. Scheint aber recht präzise zu sein und passt auch nach meiner Erfahrung zur Nutzung.

Fazit:
Die Bose NC 700 sind ein durchaus gelungener Nachfolger des QC35. Klang und Noise-Cancelling haben sich leicht verbessert. Der Tragekomfort hat sich durch die höhere Klemmkraft verschlechtert. Die Qualität der Mikrofone in einer lauten Umgebung ist in meinen Augen marktführend. Der Preis ist mit gut 400€ zu hoch angesetzt. Gerechtfertigt wäre ein Preis knapp 50€ über den Bose QC35. Wer mit dem Tragekomfort der Sony 1000XM3 klarkommt, sollte sich diese genauer anschauen. Für wen Komfort die größte Rolle spielt, der ist nach wie vor bei den Bose QC35 am besten aufgehoben.

Ehrlich gesagt frage ich mich, für wen die NC700 entwickelt wurden. Ich habe fast das Gefühl, dass sie am Besten im Call-Center oder in Großraumbüros aufgehoben sind, da die Anrufqualität wohl der größte Vorteil gegenüber anderen Kopfhörern ist. Wie bereits erwähnt, werde ich meine NC700 wieder zurückschicken, ich hatte da mehr erwartet und zudem ein Rauschen auf der linken Ohrmuschel, welches bei geringer Lautstärke deutlich wahrnehmbar ist.

Meine jetzigen Bose 700 werde ich aufgrund des für den Preis etwas zu geringe Leistung und dem leichten Rauschen auf dem linken Ohr wider zurückschicken. Wenn der Preis etwas runtergeht, könnten sie aber durchaus meine QC35 ablösen.

727 people found this helpful
jzdealz14.12.2019 17:07

Großartige Idee Danke!


Achso, du wolltest keine ehrliche Meinung hören? Sag das doch gleich!

Schau dir die Vergleiche mal an. Manche Eigenschaften sind beim Bose besser, andere dafür beim Sony. Ohne genauen Anwendungsfall kannst du keine adäquate Empfehlung bekommen. Und welche dir vom Klangbild und dem Tragekomfort am besten zusagen, kannst nur du entscheiden. Wofür gibt es denn das Rückgaberecht? Genau für so ein Szenario. Alternativ kannst du auch zum nächsten MM oder Saturn fahren und beide testen.
Der Preis ist falsch. 289 in der günstigsten Version. Jetzt kommt mir nicht mit Neukundenbonus. Das gehört nicht in den Dealpreis.
posterboy14.12.2019 18:21

Der Preis ist falsch. 289 in der günstigsten Version. Jetzt kommt mir …Der Preis ist falsch. 289 in der günstigsten Version. Jetzt kommt mir nicht mit Neukundenbonus. Das gehört nicht in den Dealpreis.


Hey,

Das mein erster Deal...man kann nicht alles wissen. Aber deine Laune lässt auch zu wünschen übrig.
David_Fischer14.12.2019 18:25

Hey,Das mein erster Deal...man kann nicht alles wissen. Aber deine Laune …Hey,Das mein erster Deal...man kann nicht alles wissen. Aber deine Laune lässt auch zu wünschen übrig.


Ich habe super Laune, kam vielleicht falsch rüber. Sorry
Jetzt 269€ bei cyberport. (Mit gutschein code PSEOFFER30 - Preis gilt nur Online und in Verbindung mit diesem Rabattcode und ist pro Bestellung nur einmal einlösbar und nicht mit anderen Rabattaktionen oder Gutscheinen kombinierbar. Code im Warenkorb unter -Gutscheine einlösen- eingeben. (Stand der letzten Änderung 21.12.2019 10:05)
Dein Kommentar

Neuer Deal-Poster! Das ist der erste Deal von David_Fischer. Hilf, indem Du Tipps postest oder Dich einfach für den Deal bedankst.

Avatar
@
    Text