Boston A 360 Standlautsprecher für 399,-- € inkl. Versand - Audio Testsieger!
133°Abgelaufen

Boston A 360 Standlautsprecher für 399,-- € inkl. Versand - Audio Testsieger!

12
eingestellt am 14. Dez 2011
Moin,

heute als Tagesangebot bei Soundpick: ein paar gut klingende Boston A 360 Standlautsprecher für 399,-- € inkl. Versand (bei Vorkasse). Vergleichspreise fangen bei 800,-- € Paarpreis an. Es handelt sich um geprüfte B-Ware, was i.d.R. nicht wirklich eine Einschränkung bedeutet.

Sehr gute Testergebnisse; Audio vergibt in Ausgabe 4/2011 immerhin 75 Klangpunkte und wertet ein überragend für das Preis-/Leistungsverhältnis. Die Zeitschrift Stereo (Ausgabe 9/2011) urteilt ähnlich und wertet den Klang mit "Exzellent".

Fazit: Ein sehr gut klingender Lautsprecher zu einem mehr als attraktiven Preis!

12 Kommentare

Preis wirklich hot, soviel kostet sonst das Stück. Auchbei den Nachbarn in Polen deutlich teurer, nur in den USA gleicher Preis (bei bescheidenen 300€ VSK^^).

Sehr hot! Spitzen Preis-Klang - Verhältnis, sowas ist im Surroundbereich nicht erreichbar.

Bitte angeben: GEPRÜFTE B-Ware !

1.Referenzklasse
2.High end Klasse
3.Spitzenklasse
4.Oberklasse, und hier gab es den 1.Platz mit 75 punkten im AudioTest!
5.Mittelklasse
6.Standartklasse

Für den Preis in der Oberklasse ein Super Angebot.
Bei der Wahl der Qual hätte ich allerdings schon am 11.12.11
die Elac FS68.2 für 533,00 gewählt.Der Deal wurde allerdings nur 37 Grad heiß - gut angelegte 134,00 € Differenz - es sind eben ein Haufen Experten unterwegs!
Gruss wayan

Völlig egal was die Presse schreibt: Immer selbst hören und vergleichen! Geschmäcker und Erwartungen sind sehr verschieden. Aber bei kostenloser Rücksendung ist das ja kein Problem. HOT!

und auch schon wieder ausverkauft... ich steh wohl jedes mal zu spät auf für soundpick:(

Verfasser

Bei dem Preis eigentlich auch kein Wunder. Schade nur, dass es offenbar nur sehr geringe Stückzahlen gegeben hat.

@Wayan

Super Hinweis. Finde die Elac FS68 und FS68.2 ebenfalls absolut genial und in der Preisklasse (selbst wenn man den regulären Preis zahlt) sensationell. Ein wirklich toller Lautsprecher - habe mal blind verschiedene Modelle in der Klasse 300-799 EUR (Stück) gehört und fand die Elac am besten. Wer es kleiner mag, sollte sich den Regallautsprecher aus der Serie, den BS63, anhören.

Hallo,

weis jmd. wie sich die Boston A360 bei Actionfilmen und Rockmusik schlagen? Habe gelesen der Bass sei etwas dünn...
Hat jmd. die Boxen schon Probegehört?
Danke und Gruß

Morgen:
Standlautsprecher Boston A 360 [Satin Kirsche/Wood Grain]
soundpick.de

Also alle die es verpasst haben: morgen früh aufstehen!

weis jmd wie die Boston A360 sich bei Actionfilmen und Rockmusik schlägt?
Der Bass soll eher mager sein. Kann dazu jmd etwas sagen?
Danke und gruß

@all Quelle: Audio.de
Um möglichst alles richtig zu machen holte man sich Hilfe, das Know-How und das unbestechliche Ohr von Karl-Heinz Fink, der für die Entwicklung und Abstimmung zahlloser erfolgreicher Lautsprecher verantwortlich zeichnet.

Das Spitzenmodell der A-Serie, die A-360, ist eine echte 3-Wege-Box mit einem nur neun Zentimeter kleinen Mitteltöner, der eine transparente Stimmwiedergabe mit einem guten Rundstrahlverhalten kombinieren soll, ohne die Einzoll-Gewebe­kalotte mit einer zu tiefen Trennfrequenz quälen zu müssen.
Boston A 360
Bild vergrößern
© AUDIO

Etwa 10 Grad am Hörer vorbei. Geht auch in großen Räumen mit weniger Dynamik. Mit Wandabstand experimentieren.

Die beiden 17er-Bässe sehen äußerlich unscheinbar aus und wecken bei unbedarften HiFi-Fans den Eindruck von Plastik – aber Irrtum: Die Membranen bestehen aus einem hochwertigen und akustisch günstigen Glasfaser-Polymer und wurden mit der neuesten Klippel-Verzerrungsanalyse auf optimales Hubverhalten gezüchtet.

Klassenbezogen riesigen Aufwand betrieb man beim Gehäuse: Das ist nicht nur äußerlich mit Hochglanzoberflächen aus ­Vinyl und Lederoptik ein Hingucker, sondern im Inneren auch mit zahlreichen Verstrebungen, runder Mittelton­kammer, verstärkter Deckenplatte und einer um 60 Grad schräg eingesetzten zweiten Bodenplatte gegen jede Art von Resonanz und Interferenz gewappnet.
Lyric Ti-60
Bild vergrößern
© Archiv

Passt zu: Eine besondere Empfehlung verdient die Boston A 360 für ihre Kombinationsgabe mit Verstärkern aus den 1960er bis 1980ern und Röhren mit 8-Ohm-Klemme.

Hörtest

Bei der Abstimmung fällt im Labor eine kleine Senke im Präsenzbereich auf. Die macht den Klang der Boston A 360 aber keineswegs diffus, sondern kompensiert nur die Kantenreflexionen. Im Hörraum präsentierte der Newcomer bei Leonard Cohens „Songs From The Road“ eine ideale Balance zwischen sonorem Stimmeinsatz, Sanftheit und dynamischem Feingefühl.
Boston A 360
Bild vergrößern
© AUDIO

Ausgewogen mit leichter Oberbassbetonung, Präsenzsenke nur auf Achse, gutes Rundstrahlen. Sehr sanfte ­Impedanz, Klirr gering.

Am beeindruckendsten war wohl der riesige Raum, den sie, einem Imax-Film ähnlich, in alle Dimensionen ausbreitete. Die aufgefächerten Klänge von Tschaikowskys „Dorn­röschen“-Ballett (Previn, LSO) wusste sie ebenso transparent wie homogen darzustellen, wobei besonders ihre feindynamischen Fähigkeiten eine Empfehlung verdienen. In leisen Passagen gefühlvoll, bei Blechbläser-Einsätzen auch gern mal schmissig – so muss eine Allround-Box klingen.

Nur bei sehr harten und schnellen Rhythmen wie Mega­deaths „Countdown To Extinction“ – natürlich mit stilgerechter doppelter Bassdrum – fehlte ihr etwas Bestimmheit im zugegebermaßen sehr trocken aufgenommenen Tiefbassbereich, wo sie einen leichten Hang zur Gutmütigkeit offenbarte und den harten Beats etwas die Durchschlagkraft nahm.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text