Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Boxcryptor (Cloud-Verschlüsselung) Jahresabo mit Gutschein um 40% reduziert (Personal oder Business, Dealpreis = Personal)
263° Abgelaufen

Boxcryptor (Cloud-Verschlüsselung) Jahresabo mit Gutschein um 40% reduziert (Personal oder Business, Dealpreis = Personal)

21,60€36€-40%Boxcryptor Angebote
16
eingestellt am 12. Feb
Hey Leute,

zum Valentinstag wird die Cloud-Verschlüsselungs-Lösung Boxcryptor mit dem Gutscheincode LOVE40N um 40% reduziert. Der Rabatt kann auf eine Personal-Jahreslizenz (=21,60€ statt 36€) oder eine Business-Jahreslizenz (=43,20€ statt 72€) angewandt werden.

Im Newsletter heißt es: "Machen Sie jetzt ein Upgrade und sparen Sie 40% im ersten Jahr von Boxcryptor Personal oder Business." Demnach ist der Preis nur für das erste Jahr gültig, im darauffolgenden Jahr wird der Standardpreis fällig, sofern man das Abo nicht kündigt. Nutzen können sollten alle diejenigen das Angebot, die derzeit kein kostenpflichtiges Abo am Laufen haben. Korrigiert mich, falls das nicht stimmt.


Boxcryptor nutzt Ende-zu-Ende-Verschlüsselungstechnologie, um Eure Daten in gängigen Cloud-Diensten vor fremden Zugriff zu schützen. Ich habe bisher die Free-Version genutzt und war sehr zufrieden mit dieser.

Wofür ein kostenpflichtiger Account?
- mehr als ein Cloud-Service nutzbar (Free-Version limitiert Euch auf max. 1 Anbieter, z.B. nur OneDrive oder nur Google Drive)
- unbegrenzte Anzahl an Geräten (im Gegensatz zu max. 2 in der Free-Version)
- Dateinamenverschlüsselung

In der Businesslizenz ist natürlich die gewerbliche Nutzung inklusive, außerdem diverse Gruppenfeatures.

Der 40% Gutscheincode ist noch bis zum 14.02.19 gültig. Es spricht also nichts dagegen, den Service erst im Free-Tier auszuprobieren. In den Kontoeinstellungen kann man auch ein 7-tägiges Probeabo starten, falls man mal die Pro-Features ausprobieren möchte.
Zusätzliche Info
Boxcryptor Angebote

Gruppen

Beste Kommentare
Nope, Boxcryptor ist nicht besser als Cryptomator. Eher anders rum.

Cryptomator ist die sicherere Variante, denn das teilen von verschlüsselten Informationen ist immer eine Lücke. Man gibt nicht irgendwelche Schlüssel über öffentliche Wege frei bzw dem Anbieter die Möglichkeit mit dem Schlüssel was anzufangen.

Wer es gerne sicher für seine Daten hat, nimmt Cryptomator oder die entsprechenden kostenfreien Linux Pendants (die übrigens bei Cryptomator und Boxcryptor die Grundlage sind).

Ich für meinen Teil habe mich lange mit dem Thema auseinander gesetzt, und kann von den beiden nur den Cryptomator empfehlen. Der macht sicher und nicht sicher-mit-Hintertür wie Boxcryptor. Und wenn man unbedingt verschlüsselte Dateienn teilen will, dann gibt es dafür auch andere Möglichkeiten, z.B. indem man unterschiedliche Tresore für unterschiedliche Dinge anlegt.

Der Deal ist gut, das angebotene Produkt hingegen nicht. Da ist Cryptomator die eindeutige Empfehlung.

PS: Ja, ich habe beide ausprobiert, und das über ein Jahr lang. Boxcryptor gibt bzw gab es bei der Telekom für ein Jahr kostenfrei, Cryptomator ist es ohnehin. Beide laufen auch nebeneinander auf demselben System.

EDIT: Im Übrigen bin ich nicht auf Dinge eingegangen, die ohnehin beide können. Beide unterstützen alle Cloud-Dienste, ob Google oder MS oder was auch immer.
Bearbeitet von: "Paddy0174" 12. Feb
16 Kommentare
Beim Überfliegen keine Option für Bestandskunden gesehen, oder?
svendevvor 3 m

Beim Überfliegen keine Option für Bestandskunden gesehen, oder?


Es heißt explizit "sparen Sie 40% im ersten Jahr", scheint leider also nur für all diejenigen zu gelten, die aktuell kein Abo haben.
guter Deal. Wollte ich auch gerade einstellen..Leider ein paar Minuten zu spät!

So wie ich das verstehe, ist der Gutschein nur für Kunden ohne Abo einsetzbar.
20763882-A8WpZ.jpg
Ist Boxcryptor besser als die Freeware Cryptomator?
TVDocvor 41 m

Ist Boxcryptor besser als die Freeware Cryptomator?


Ich nutze Boxcryptor, mit der Free Lizenz auch kostenlos möglich.

Vorteil: unterstützt quasi jede Cloud, Sitz in Deutschland (Entwickler von Cryptomator sind soweit ich weiß auch Deutsche?), viel mehr Funktionen als Cryptomator speziell 2FA für mich wichtig und die Möglichkeit verschlüsselte Ordner mit anderen zu teilen.
Nope, Boxcryptor ist nicht besser als Cryptomator. Eher anders rum.

Cryptomator ist die sicherere Variante, denn das teilen von verschlüsselten Informationen ist immer eine Lücke. Man gibt nicht irgendwelche Schlüssel über öffentliche Wege frei bzw dem Anbieter die Möglichkeit mit dem Schlüssel was anzufangen.

Wer es gerne sicher für seine Daten hat, nimmt Cryptomator oder die entsprechenden kostenfreien Linux Pendants (die übrigens bei Cryptomator und Boxcryptor die Grundlage sind).

Ich für meinen Teil habe mich lange mit dem Thema auseinander gesetzt, und kann von den beiden nur den Cryptomator empfehlen. Der macht sicher und nicht sicher-mit-Hintertür wie Boxcryptor. Und wenn man unbedingt verschlüsselte Dateienn teilen will, dann gibt es dafür auch andere Möglichkeiten, z.B. indem man unterschiedliche Tresore für unterschiedliche Dinge anlegt.

Der Deal ist gut, das angebotene Produkt hingegen nicht. Da ist Cryptomator die eindeutige Empfehlung.

PS: Ja, ich habe beide ausprobiert, und das über ein Jahr lang. Boxcryptor gibt bzw gab es bei der Telekom für ein Jahr kostenfrei, Cryptomator ist es ohnehin. Beide laufen auch nebeneinander auf demselben System.

EDIT: Im Übrigen bin ich nicht auf Dinge eingegangen, die ohnehin beide können. Beide unterstützen alle Cloud-Dienste, ob Google oder MS oder was auch immer.
Bearbeitet von: "Paddy0174" 12. Feb
Paddy0174vor 1 h, 11 m

Nope, Boxcryptor ist nicht besser als Cryptomator. Eher anders rum. …Nope, Boxcryptor ist nicht besser als Cryptomator. Eher anders rum. Cryptomator ist die sicherere Variante, denn das teilen von verschlüsselten Informationen ist immer eine Lücke. Man gibt nicht irgendwelche Schlüssel über öffentliche Wege frei bzw dem Anbieter die Möglichkeit mit dem Schlüssel was anzufangen.Wer es gerne sicher für seine Daten hat, nimmt Cryptomator oder die entsprechenden kostenfreien Linux Pendants (die übrigens bei Cryptomator und Boxcryptor die Grundlage sind).Ich für meinen Teil habe mich lange mit dem Thema auseinander gesetzt, und kann von den beiden nur den Cryptomator empfehlen. Der macht sicher und nicht sicher-mit-Hintertür wie Boxcryptor. Und wenn man unbedingt verschlüsselte Dateienn teilen will, dann gibt es dafür auch andere Möglichkeiten, z.B. indem man unterschiedliche Tresore für unterschiedliche Dinge anlegt.Der Deal ist gut, das angebotene Produkt hingegen nicht. Da ist Cryptomator die eindeutige Empfehlung.PS: Ja, ich habe beide ausprobiert, und das über ein Jahr lang. Boxcryptor gibt bzw gab es bei der Telekom für ein Jahr kostenfrei, Cryptomator ist es ohnehin. Beide laufen auch nebeneinander auf demselben System.EDIT: Im Übrigen bin ich nicht auf Dinge eingegangen, die ohnehin beide können. Beide unterstützen alle Cloud-Dienste, ob Google oder MS oder was auch immer.


kann ich so 100% unterschreiben. cryptomator sei euch wärmstens empfohlen.
deal ist natürlich trotzdem gut, wenn es unbedingt boxcryptor sein muss.
Ist es aber nicht so das Cryptmator eine Container-ösung ist und Boxcryptor einzelne Dateien verschlüsselt? So zumindest meine ich es in Erinnerung zu haben als ich es mal getestet habe.

Ich selbst nutze für meine Daten Boycrpytor in Verbindung mit der Dropbox. Ich habe mehrere Geräte (Laptop, PC, Handy, Geschäft) von dem ich auf meinen Datenbestand zugreife. Das ist über einen Container alla Crypmator nur semi-gut. Oder habe ich damals beim Crypmator etwas übersehen?
Paddy0174vor 1 h, 30 m

Nope, Boxcryptor ist nicht besser als Cryptomator. Eher anders rum. …Nope, Boxcryptor ist nicht besser als Cryptomator. Eher anders rum. Cryptomator ist die sicherere Variante, denn das teilen von verschlüsselten Informationen ist immer eine Lücke. Man gibt nicht irgendwelche Schlüssel über öffentliche Wege frei bzw dem Anbieter die Möglichkeit mit dem Schlüssel was anzufangen.Wer es gerne sicher für seine Daten hat, nimmt Cryptomator oder die entsprechenden kostenfreien Linux Pendants (die übrigens bei Cryptomator und Boxcryptor die Grundlage sind).Ich für meinen Teil habe mich lange mit dem Thema auseinander gesetzt, und kann von den beiden nur den Cryptomator empfehlen. Der macht sicher und nicht sicher-mit-Hintertür wie Boxcryptor. Und wenn man unbedingt verschlüsselte Dateienn teilen will, dann gibt es dafür auch andere Möglichkeiten, z.B. indem man unterschiedliche Tresore für unterschiedliche Dinge anlegt.Der Deal ist gut, das angebotene Produkt hingegen nicht. Da ist Cryptomator die eindeutige Empfehlung.PS: Ja, ich habe beide ausprobiert, und das über ein Jahr lang. Boxcryptor gibt bzw gab es bei der Telekom für ein Jahr kostenfrei, Cryptomator ist es ohnehin. Beide laufen auch nebeneinander auf demselben System.EDIT: Im Übrigen bin ich nicht auf Dinge eingegangen, die ohnehin beide können. Beide unterstützen alle Cloud-Dienste, ob Google oder MS oder was auch immer.


Ich habe Cryptomator vor längerer Zeit mal ausprobiert. Damals war das aber a****langsam. Habe dann zeitweilig Boxcryptor Classic (EncFS) verwendet. (Das ist bekanntermaßen nicht 100% sicher, aber man kann Dateinamen verschlüsseln. Das geht bei Boxcyptor nur mit der Bezahlversion)
Ist Cryptomator heute schneller?
Boxcryptor = autohot
Habe noch eine boxcryptor classic Lizenz Und nutze sie auf dem Handy, Laptops und Rechnern. Nicht ganz so komfortabel wie die neue Version aber es funktioniert. Unschlagbar für mobile Geräte die Verschlüsselung ohne Container Lösung.
Hasenherz201612.02.2019 14:18

Habe noch eine boxcryptor classic Lizenz Und nutze sie auf dem Handy, …Habe noch eine boxcryptor classic Lizenz Und nutze sie auf dem Handy, Laptops und Rechnern. Nicht ganz so komfortabel wie die neue Version aber es funktioniert. Unschlagbar für mobile Geräte die Verschlüsselung ohne Container Lösung.


Das macht Cryptomator auch, die Container waren ja encfs. Die mobile App ist auf Android richtig gut. Ich konnte mit boxcryptor meine Fotos nicht entschlüsseln, mit Cryptomator schon (ca 3500 Bilder je Ordner).

n00bvor 50 m
Ich habe Cryptomator vor längerer Zeit mal ausprobiert. Damals war das aber a****langsam. Habe dann zeitweilig Boxcryptor Classic (EncFS) verwendet. (Das ist bekanntermaßen nicht 100% sicher, aber man kann Dateinamen verschlüsseln. Das geht bei Boxcyptor nur mit der Bezahlversion)Ist Cryptomator heute schneller?


Cryptomator:
Ich hab hier auf dem Rechner nur einen abgespeckten Tresor, das wären 24,2GB, 9354 Dateien in 280 Ordnern.

Zeit zum entschlüsseln ca zwei bis drei Sekunden (abgelesen an der Systemuhr). Zum verschlüsseln sehr ähnliche Zeit bei knapp 700MB neu hinzugefügt. Kleine Sachen (pdf, word usw) nicht merkbar.

Also ich finde den schnell.

EDIT: Die Zitierfunktion ist hier aber auch überabeitungswürdig...
Bearbeitet von: "Paddy0174" 12. Feb
Paddy017412. Feb

Ich hab hier auf dem Rechner nur einen abgespeckten Tresor, das wären …Ich hab hier auf dem Rechner nur einen abgespeckten Tresor, das wären 24,2GB, 9354 Dateien in 280 Ordnern.Zeit zum entschlüsseln ca zwei bis drei Sekunden (abgelesen an der Systemuhr). Zum verschlüsseln sehr ähnliche Zeit bei knapp 700MB neu hinzugefügt. Kleine Sachen (pdf, word usw) nicht merkbar.Also ich finde den schnell.


Du kannst aber nicht 24GB Daten in 3sec schreiben, oder?
Ich meinte, dass Cryptomator beim Schreiben (Verschlüsseln) von Dateien gefühlt sehr langsam war. Deutlich langsamer als Boxcryptor Classic.
Aber egal. Inzwischen liegt alles lokal auf dem NAS. Da brauche ich mich nicht mehr um Verschlüsselung kümmern. Habe eh nix mehr in der Cloud.
Bearbeitet von: "n00b" 14. Feb
Jetzt muss ich leider nachfragen, ich versteh nicht ganz, was Du meinst..

Der Tresor ist mit 24GB ja schon erstellt, wenn ich den öffne (PW eingeben), dann braucht er ca zwei bis drei Sekunden, bis ich im Explorer auf alle Inhalte zugreifen kann. Ungefähr die gleiche Zeit brauche ich, wenn ich ca 700MB im Explorer in den Tresor geschoben habe zum wieder verschlüsseln / schliessen.

Oder meintest Du die Zeit, die ich zum rein schieben brauche? Das müsste ich nochmal testen, wieviel länger das braucht, wenn man es in den Tresor oder einen anderen, unverschlüsselten Ordner schiebt. Gefühlt hab ich da keinen Unterschied...
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text