[brands4friends@eBay] Viewsonic PX747-4K UHD Heimkino DLP Projektor (4K Upscaling, natives Full HD,  3.500 ANSI Lumen, 2x HDMI, 10 Watt Lautsprecher, 1.2x optischer Zoom, HDR) Weiß
136°Abgelaufen

[brands4friends@eBay] Viewsonic PX747-4K UHD Heimkino DLP Projektor (4K Upscaling, natives Full HD, 3.500 ANSI Lumen, 2x HDMI, 10 Watt Lautsprecher, 1.2x optischer Zoom, HDR) Weiß

999,99€1.104,59€-9%eBay Angebote
8
eingestellt am 31. MaiBearbeitet von:"Xdiavel"
PVG: 1.104,59€

Bei b4f@eBay erhaltet ihr heute den Viewsonic PX747-4K UHD Heimkino DLP Projektor. Dieser nimmt Signale in UHD problemlos entgegen, rechnet das Bild aber für die UHD-Ausgabe mittels XPR-Shift-Technologie hoch. Nativ gibt es hier also "nur" 1920x1080 Pixel (Full HD). Vergesst ggf. Shoop oder Payback nicht.

Alter Deal von @El_Lorenzo : mydealz.de/dea…052

Tests:
golem.de/new…tml
rehders.de/tes…is/
netzwelt.de/vie…tml
hifitest.de/tes…640
lite-magazin.de/201…dr/

Anschlüsse:
1181613.jpg

Typ: DLP • Chips: 1x 0.47" • Auflösung (darstellbar): Ultra HD (3840x2160) • Auflösung (nativ): Full HD (1920x1080) • Helligkeit: 3500 ANSI Lumen • Kontrast: 12.000:1 • Bildverhältnis: 16:9 nativ • Bilddiagonale: 0.76-7.62m • Projektionsabstand: 0.97-11.69m • Projektionsverhältnis: 1.47:1-1.76:1 • Lampenlebensdauer: 4000/15000/- Stunden (Standard/Eco/Eco+) • Geräuschentwicklung: -/27dB(A) (Standard/Eco) • Lens-Shift: nein • Anschlüsse: 1x VGA In, 1x HDMI 2.0 (HDCP 2.2), 1x HDMI 1.4, 1x Klinke Audio In, 1x Klinke Audio Out, 2x USB 2.0, 1x RS-232 • Stromverbrauch: 330/-W (Standard/Eco) • Abmessungen (BxHxT): 332x135x261mm • Gewicht: 4.20kg • Besonderheiten: integrierte Lautsprecher (10W), 4K-Upscaling, Pixel-Shift, HDR, Rec. 709, Rec. 2020 • Herstellergarantie: zwei Jahre
1181613.jpg

Full HD vs. E-Shift vs. Native 4k


Zusätzliche Info
EBay AngeboteEBay Gutscheine

Gruppen

8 Kommentare
"Dieser nimmt Signale in UHD problemlos entgegen, rechnet das Bild aber für die UHD-Ausgabe mittels XPR-Shift-Technologie hoch. Nativ gibt es hier also "nur" 1920x1080 Pixel (Full HD)."

Warum dann "4K UHD" in der Überschrift?
Weil durch die Pixelverschiebung 4K suggeriert wird. 4K ist aber dann trotzdem immer noch kein UHD. UHD hat 8K Pixel
Leute Leute... Immer die selben Diskussionen hier...
Vergleicht die Bilder.. HD zu 4k shift und dann zu 4k nativ.. Und dann setzt das mal mit preisleistung zusammen!!
Wer 5000€ über hat wird natürlich meinen das dies shift nix für ihn sei... Wer aber dennoch gutes Bild will für unter 1000€ ja... Also versteh immer diese Diskussionen nicht!
Aber würde dennoch von diesen hier abraten da er doch schon etwas störende Geräusche produziert..

Warte auf einen guten Deal für den optuma 51... Preis Leitung wohl unschlagbar
Ein bekannter hat sich diesen beamer bei der Vatertagsaktion von Mediamarkt gekauft. Das Bild ist echt gut, haben was in 4K von Netflix gestreamt. Es stimmt schon das der Beamer relativ laut ist, aber ich persönlich empfand es nicht als störend obwohl der Beamer quasi über meinem Kopf hing.
Ich hätte ihn mir selber auch gekauft aber da meine Frau nicht auf ihre Hängelampe mittig zwischen TV und Sofa verzichten will warte ich weiter auf ein gutes Angebot für einen kurzdistanz Beamer (Hab nur 150 bis 200 cm Platz zwischen Leinwand und Beamer)

PS: falls jemand bis 1000€ Ben guten Tipp für einen kurzdistanz Beamer hat gerne mit mir teilen
VinzentVegavor 4 h, 39 m

Weil durch die Pixelverschiebung 4K suggeriert wird. 4K ist aber dann …Weil durch die Pixelverschiebung 4K suggeriert wird. 4K ist aber dann trotzdem immer noch kein UHD. UHD hat 8K Pixel


Bitte genauer erklären.

Bei 8K spricht man von UHD-2 .
Bei dem gängigen UHD (bzw. UHD-1, welches heutzutage oft als Synonym für 4K verwendet wird) liegt die Pixelzahl bei über 8 Millionen.

K steht für Kilo = Tausend und bezieht sich nicht auf die Gesamtpixel.. sonst wäre das Bild ziemlich mies


Durch die Pixelverschiebung wird nicht 4K suggeriert. Durch ein Vibrationsglas, wird jeder native Bildpunkt (während sich dieser entsprechend dem Bild anpasst) an vier verschiedene Stellen auf der Leinwand gesetzt (versetzt und jedoch überlappend mit anderen Bildpunkten).
Letztendlich suggeriert jeder Projektor ein Bild Ganz so echt sind die Sachen auf der Leinwand dann doch nicht.
Bearbeitet von: "Tom" 31. Mai
Tomvor 2 h, 53 m

Bitte genauer erklären.Bei 8K spricht man von UHD-2 .Bei dem gängigen UHD ( …Bitte genauer erklären.Bei 8K spricht man von UHD-2 .Bei dem gängigen UHD (bzw. UHD-1, welches heutzutage oft als Synonym für 4K verwendet wird) liegt die Pixelzahl bei über 8 Millionen. K steht für Kilo = Tausend und bezieht sich nicht auf die Gesamtpixel.. sonst wäre das Bild ziemlich mies Durch die Pixelverschiebung wird nicht 4K suggeriert. Durch ein Vibrationsglas, wird jeder native Bildpunkt (während sich dieser entsprechend dem Bild anpasst) an vier verschiedene Stellen auf der Leinwand gesetzt (versetzt und jedoch überlappend mit anderen Bildpunkten).Letztendlich suggeriert jeder Projektor ein Bild Ganz so echt sind die Sachen auf der Leinwand dann doch nicht.


E-shift verdoppelt die Punkte nur. Somit kommt man dann auf 4 Mio Pixel (1920 x 1080 x 2) Das Pixel wird versetzt leicht nach rechts und leicht nach unten verschoben. Je nachdem wie gut die Software arbeitet, sieht das Ergebnis dann auch gut aus. JVC macht das recht gut, hat aber schon die 5. Generation der shiftigsoftware am Start. Ist aber trotzdem noch kein UHD, weil UHD eben 8 Mio Pixel nativ hat (3840 x 2160).

Der Begriff 4K ist daher etwas missverständlich und bezog sich ursprünglich auf die Anzahl der horizontalen Pixel. Heute verwendet jeder Hersteller 4k für seine Geräte. Beamerhersteller machen sich den Begriff zu eigen und werben ebenfalls damit, verweisen dann aber auf Nachfrage auf die Gesamtanzahl der Pixel. eshift Beamer dürfen auch nicht mit UHD werben, weil sie das eben nicht können, bis auf jene die tatsächlich die native Auflösung von 3840 x 2160 haben.
VinzentVegavor 13 m

E-shift verdoppelt die Punkte nur. Somit kommt man dann auf 4 Mio Pixel …E-shift verdoppelt die Punkte nur. Somit kommt man dann auf 4 Mio Pixel (1920 x 1080 x 2) Das Pixel wird versetzt leicht nach rechts und leicht nach unten verschoben. Je nachdem wie gut die Software arbeitet, sieht das Ergebnis dann auch gut aus. JVC macht das recht gut, hat aber schon die 5. Generation der shiftigsoftware am Start. Ist aber trotzdem noch kein UHD, weil UHD eben 8 Mio Pixel nativ hat (3840 x 2160).Der Begriff 4K ist daher etwas missverständlich und bezog sich ursprünglich auf die Anzahl der horizontalen Pixel. Heute verwendet jeder Hersteller 4k für seine Geräte. Beamerhersteller machen sich den Begriff zu eigen und werben ebenfalls damit, verweisen dann aber auf Nachfrage auf die Gesamtanzahl der Pixel. eshift Beamer dürfen auch nicht mit UHD werben, weil sie das eben nicht können, bis auf jene die tatsächlich die native Auflösung von 3840 x 2160 haben.


Dieser Beamer hat XPR und vervierfacht die Pixel damit.
Gibt es Settings für den Beamer für ne Logitech Harmony Fernbedienung?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text