216°
ABGELAUFEN
Brennenstuhl Steckdosenleiste mit Stromkostenmessanzeige EM 235 bei voelkner.de [15,03 € mit Quipu]
Brennenstuhl Steckdosenleiste mit Stromkostenmessanzeige EM 235 bei voelkner.de [15,03 € mit Quipu]
ElektronikVoelkner Angebote

Brennenstuhl Steckdosenleiste mit Stromkostenmessanzeige EM 235 bei voelkner.de [15,03 € mit Quipu]

Preis:Preis:Preis:16€
Zum DealZum DealZum Deal
Brennenstuhl Steckdosenleiste mit Stromkostenmessanzeige bei voelkner.de

Kostenpunkt 16 € inkl. versandkosten

Idealo-Preis alternate.de 18,78 €

Qipu möglich (7,20% Messtechnik) sind 0,97 €

=> effektiv zahlt man also 15,03 €

40 Kommentare

fast 20 min. und kein Kommentar?

Hmm... kaufen oder nicht?

Mocca

fast 20 min. und kein Kommentar?Hmm... kaufen oder nicht?


Nein, kauf dir ne normale Steckerleiste, und ein extra Strommessgerät.
-> Deutlich genauer, flexibler, günstiger und ja sogar stromsparender

Edit: Der Preis hier scheint aber gut zu sein^^

Zur Strommessung mittels der Steckdosenleiste kann ich nix sagen, aber zur Steckdosenleiste an sich:
Habe mich zum Neujahr wegen der Erhöhung der Stromkosten aufgerüstet und ein Kumpel hat mir Brennenstuhl empfohlen. (Habe 4x 8er und 1x 12 der Eco Line)
Bin hochzufrieden mit den Leisten, vor allem zeigen Sie keinen Verschleiß was die Schalttechnik angeht. (Nach einiger Zeit fangen einige ja an nicht mehr einzurasten, das ist bei Brennenstuhl bis jetzt nicht der Fall !)

Für 16 Euro kann man eigentlich nichts falsch machen

Verfasser

Mocca

fast 20 min. und kein Kommentar?Hmm... kaufen oder nicht?



Günstiger? Ein halbwegs gutes Strommessgerät kostet doch schon 14-15 € Brennenstuhl ist auch kein China-Schrott ohne Marke (ja hergestellt wirds trotzdem da....)

Verfasser

Bei Amazon gibt es eine 4 von 5 Sternen Bewertung (Preis bei Amazon 19,49 € + Marketplace Versandkosten?)

Ich weiss nicht, wie man so ein komplexes Gerät für so wenig Geld herstellen kann. An den Funktionen gibt es nichts zu meckern, aktueller Stromverbruach (A), Energieverbrauch aktuell (W) und insgesamt (kWh), Maximale Last (W), Uhrzeit, Co2-Verbrauch (meiner Meinung nach sinnlos), Spannung (V) und Frequenz (Hz, auch meist unnötig). Die Knöpfe sind nichts für dicke Finger und die Einstellung der Stromtarife ist etwas "pfrimelig". Ansonsten allse OK. Offenbar werden sogar Leistungsaufnahmen um 1 W noch registriert.

Leider kann das Gerät NICHT, wie ich gehofft hatte, die Betriebszeit der eingesteckten Verbraucher ermitteln. Es gibt zwar eine Zeitanzeige für Betriebsdauer, aber die misst die Zeit, die diese Steckdosenleiste selbst in Betrieb ist. MAcht auch wenig Sinn, finde ich.

Ansonsten ein faszinierendes Teil.

Verfasser

Bei Amazon gibt es eine 4 von 5 Sternen Bewertung (Preis bei Amazon 19,49 € + Marketplace Versandkosten?)

Ich weiss nicht, wie man so ein komplexes Gerät für so wenig Geld herstellen kann. An den Funktionen gibt es nichts zu meckern, aktueller Stromverbruach (A), Energieverbrauch aktuell (W) und insgesamt (kWh), Maximale Last (W), Uhrzeit, Co2-Verbrauch (meiner Meinung nach sinnlos), Spannung (V) und Frequenz (Hz, auch meist unnötig). Die Knöpfe sind nichts für dicke Finger und die Einstellung der Stromtarife ist etwas "pfrimelig". Ansonsten allse OK. Offenbar werden sogar Leistungsaufnahmen um 1 W noch registriert.

Leider kann das Gerät NICHT, wie ich gehofft hatte, die Betriebszeit der eingesteckten Verbraucher ermitteln. Es gibt zwar eine Zeitanzeige für Betriebsdauer, aber die misst die Zeit, die diese Steckdosenleiste selbst in Betrieb ist. MAcht auch wenig Sinn, finde ich.

Also Brennenstuhl find ich auch TOP!
Hab eine 5er Leiste, 5-fach schaltbar, stabil und hochwertig verarbeitet, 20€

Aber wie gesagt zum Thema "Strommessung mittels der Steckdosenleiste" wär ich vorsichtig, auch da die Steckerleiste so immer zusätzlich Strom für das Messgerät braucht..

Pfennig_Fuchs

Bin hochzufrieden mit den Leisten, vor allem zeigen Sie keinen Verschleiß was die Schalttechnik angeht. (Nach einiger Zeit fangen einige ja an nicht mehr einzurasten, das ist bei Brennenstuhl bis jetzt nicht der Fall !)


und das kannst du nach ca. 3 wochen beurteilen?

Also von Brennstuhl habe ich auch andere Meinungen gehört, kommt da wohl explizit auf das Modell an.
Aufjedenfall gibt es ein Gutschein bei Qipu MBW 30€ - 5€ Rabatt. Da kann man sich dann auch überlegen zwei Stück zu kaufen oder ein "Füllartikel".

Pfennig_Fuchs

Bin hochzufrieden mit den Leisten, vor allem zeigen Sie keinen Verschleiß was die Schalttechnik angeht. (Nach einiger Zeit fangen einige ja an nicht mehr einzurasten, das ist bei Brennenstuhl bis jetzt nicht der Fall !)



Habe von Pennymarkt 10fach ( oder 2x 5 reihe leiste) 169319_10-fach-Steckdosenleiste_xxl.jpg
halbes jahr... keine Abnutzungen )))) 9.99,-

Die ist ganz Ok. Habe die für mehr Geld vor ca. 4 Monaten gekauft und sieht noch gut aus, ist stabil und misst im Vergleich zum einzelnen Gerät nicht besser oder schlechter.

karlikarlkarl

und das kannst du nach ca. 3 wochen beurteilen?



wie beschrieben hat ein kumpel von mir die schon länger als 1 Jahr, und ich seit Anfang des Jahres. Für die 3 Wochen kann ich das beurteilen, da ich jede Steckdose mindestens 4 mal betätige pro Tag --> 4*21 = 84 Betätigungen bis jetzt mindestens.
Hinzu kommt eben noch die Meinung meines Kumpels der die schon länger in Benutzung hat. Und ich hab mich explizit auf die Eco Line Modelle bezogen.

Unterer Grenzwertbereich für Leistungsanzeige: 0,5 W

Naja...Uhrzeitanzeige: ± 1 Minute pro Monat

Die meisten Messgeräte können weder den Verbrauch sehr kleiner Verbraucher ordentlich erfassen noch den Verbrauch von Geräten die ein nezteil nutzen, insbesondere Schaltnetzteile.

Das Referenzgerät ist das Sem 16+ von NZR und fast genau so genau ist das nur 1/6 so teure KD 302 von reichelt.
Das billige von reichelt kann allerdings den momentanverbrauch nicht ordentlich anzeigen weil es besonders bei Schaltnetzteilen immer springt, die Menge an verbrauchtem Strom stimmt hingegen sehr genau mit dem viel teureren Gerät über ein.

Die idee diser leiste ist zwar nett, aber es viel zu viele Miese Messgeräte und ob das hier was taugt...

Sehe ich auch so^^

3700kwh reichen mir fürs jahr aus. plasma kann 10std laufen. scheiss drauf.

lucek

3700kwh reichen mir fürs jahr aus. plasma kann 10std laufen. scheiss drauf.


wtf?

Das sind 1500 kwh mehr als ich hab.... oO
Ich hab 3 Monitore am Rechner hängen, einen fetten Klopper unterm Schreibtisch und mein LCD TV mit CMO Panel zieht sich 220 Watt rein.

Brennstuhl fand ich auch Top, bis ich mehrere Master Slave Dosen von denen hatte und keine 1 Jahr gelebt hat..... und dann bei Amazon festellen musste waren keine Fakes, den anderen gehts genau so...

Bei Reichelt gibt es für nen 10er ein richtig gutes Energieverbauchsmessgerät!

Wattebaellchen

Das sind 1500 kwh mehr als ich hab.... oOIch hab 3 Monitore am Rechner hängen, einen fetten Klopper unterm Schreibtisch und mein LCD TV mit CMO Panel zieht sich 220 Watt rein.

ich habe nen whirlpool....

Läuft der 24 Stunden oder was? Wird der elektrisch beheizt?

lucek

3700kwh reichen mir fürs jahr aus. plasma kann 10std laufen. scheiss drauf.

diese steckdosenleisten-gespräche sind langweilig. wollte mal was neues reinbringen X)

Wattebaellchen

Läuft der 24 Stunden oder was? Wird der elektrisch beheizt?

ja, wenn ich den anschalte, dreht der stromzähler völlig durch. das rad dreht sich so schnell, wie bei dem einen oder anderem im kopf, bei 2 promille. X)

Nur mal zur Info....
Vorsicht bei den Brennenstuhl Enrgiekostenmessgeräten.
Habe vor einigen Tagen mit dem Brennestuhl Messgerat PM230 bei
einem neuen Wärmepumpentrockner einen Verbrauch im ausgeschalteten Zustand von 6.6 Watt gemessen. Vorgestern habe ich mir bei Amazon ein Energiekosten-Messgerät KD 302 von Profitec geordert.
Das Profitec zeigt einen Verbrauch von 0.5 Watt an.
Hier driften die Messergebnisse zugunsten des KD 302 um über 1200 Prozent ab.
Das Brennenstuhl Teil habe ich bereits im Müll entsorgt.
Es grenzt an Frechheit, dass ein derartiges ungenaues Messgerät von Brennenstuhl überhaupt vertrieben werden darf.


lucek

3700kwh reichen mir fürs jahr aus. plasma kann 10std laufen. scheiss drauf.



Meinst du das: Wirk-Leistungsbereich: 0- 3680 W
Du kannst daran Gerät anschließen die den W-Bereich nicht überschreiten dürfen/sollten...

Brennenstuhl=autocold

lucek

3700kwh reichen mir fürs jahr aus. plasma kann 10std laufen. scheiss drauf.

weis leider nicht, was du meinst X) ich rede vom jahresverbrauch...



Erstmal gehört sowas nicht in den Müll sondern ordentlich entsorgt und wer den Mist nicht zurück schickt ist selber schuld.
Widerrufsrecht hin oder her, wenn solche abweichungen da sind erfüllt das Gerät seinen Zweck nicht.

Eulenhorst

Das Brennenstuhl Teil habe ich bereits im Müll entsorgt.Es grenzt an Frechheit, dass ein derartiges ungenaues Messgerät von Brennenstuhl überhaupt vertrieben werden darf.



Er meint die Leistung die das Gerät erfassen kann.
von 0 bis zu 3680 Watt momentanverbrauch (3680 ist das Maximum eines Haushaltsstromkreises 230V x 16A )

lucek

3700kwh reichen mir fürs jahr aus. plasma kann 10std laufen. scheiss drauf.


Ah ok verstehe ^^

Wattebaellchen

[quote=Eulenhorst] Das Brennenstuhl Teil habe ich bereits im Müll entsorgt.Es grenzt an Frechheit, dass ein derartiges ungenaues Messgerät von Brennenstuhl überhaupt vertrieben werden darf.



Erstmal gehört sowas nicht in den Müll sondern ordentlich entsorgt und wer den Mist nicht zurück schickt ist selber schuld.
Widerrufsrecht hin oder her, wenn solche abweichungen da sind erfüllt das Gerät seinen Zweck nicht.

Zum Thema - Zurückschicken !!!!
Brennenstuhl erörtert die Abweichungen als Messtoleranz.
Daher für mich nun - Brennenstuhl gleich MEGA Cold

Also wie gesagt ich bin mit dieser Leiste hier vollkommen zufreden, zumal es kaum eine vernünftige 5-fach-schaltbare Leiste zu einen vernünftigen Preis gibt (außer die von Brennenstuhl eben).

@Eulenhorst

Du hast ja wohl bei einem Händler gekauft, warum also mit Brennstuhl direkt rumärgern?

Das wird sich noch rächen das die solche Mistmessgeräte unter ihrem Namen und in ihren Produkten verscherbeln.

@RoyTagliaferro
Die schaltet aber auch nur ein polig ab oder? wenn du nicht die Phase sondern den neutralleiter trennst läuft ja immernoch Strom durch die Geräte.

Wo ist der Unterschied zwischen einem 10€ eco und einem 3€ normal (6fach)?

Wattebaellchen

@EulenhorstDu hast ja wohl bei einem Händler gekauft, warum also mit Brennstuhl direkt rumärgern? Das wird sich noch rächen das die solche Mistmessgeräte unter ihrem Namen und in ihren Produkten verscherbeln.@RoyTagliaferroDie schaltet aber auch nur ein polig ab oder? wenn du nicht die Phase sondern den neutralleiter trennst läuft ja immernoch Strom durch die Geräte.



Sorry Wattebaellchen, es war ein Geschenk von meinem Energieversorger, um Standby Verluste aufzuspüren, daher gibt es keinen Händler.
Ein Geschenk was nach 2 Jahren Schrankliegen im Müll endete ;-)
So ein Technikmüll gehört entsorgt, natürlich ohne verbaute Knopfzellen.
Gib doch mal bitte bei google.de den Suchbegriff - Brennenstuhl PM 230 ein. - No Comment -

Jimme

Wo ist der Unterschied zwischen einem 10€ eco und einem 3€ normal (6fach)?



? oO

Wad?

Kann nichts zu den definierten Messfehlern finden - fehlende Angaben dazu sind eine Frechheit bei einem Messgerät.

Weiß nicht ob ich die Marke nehmen würde die masterslave hat bei Stiftung Warentest des schmoren angefangen. bin eher Fan von rev Steckdosen

Jimme

Wo ist der Unterschied zwischen einem 10€ eco und einem 3€ normal (6fach)?


7€ ist der Unterschied

canardo

Kann nichts zu den definierten Messfehlern finden - fehlende Angaben dazu sind eine Frechheit bei einem Messgerät.



Schau mal hier.....

testberichte.de/p/b…tml

Wattebaellchen

@EulenhorstDu hast ja wohl bei einem Händler gekauft, warum also mit Brennstuhl direkt rumärgern? Das wird sich noch rächen das die solche Mistmessgeräte unter ihrem Namen und in ihren Produkten verscherbeln.@RoyTagliaferroDie schaltet aber auch nur ein polig ab oder? wenn du nicht die Phase sondern den neutralleiter trennst läuft ja immernoch Strom durch die Geräte.



Hab den Kommantar garnicht gesehn, der war nocht nicht geschreiben als ich die Seite aufgerufen hab

Ich hätt ja nen voll bösen Brief dahin geschickt und mal gefragt bo die Stromzähler wohl auch so dermaßen genau arbeiten X)

Und trotzdem gehört es nicht in den Müll

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text