Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Bresser Teleskop Messier MCX-127
253° Abgelaufen

Bresser Teleskop Messier MCX-127

618,05€711,67€-13%Amazon Angebote
23
eingestellt am 25. Sep

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Amazon

BRESSER Messier MCX-127 GoTo Teleskop EQ/AZ

Indien mag den Kontakt mit seiner Mondfähre verloren haben, aber der fleißige Mydealzer findet diese mit diesem Okolyt .


Technische DatenEINSATZBEREICHEinsatzbereich
  • Deep-Sky Beobachtung
  • Landbeobachtung
  • Mondbeobachtung
  • Mondfotografie
  • Planetenbeobachtung
  • Planetenfotografie
ZIELGRUPPEZielgruppe
  • Einsteiger
  • Fortgeschrittene
  • visuelle Beobachter
PRODUKTFAMILIEProduktfamilie
katadioptrisches Teleskop
OPTIK-MERKMALE
Optische Bauart
Maksutov-Cassegrain
Vergrößerung von48
Maximale empfohlene Vergrößerung
254Material Hauptspiegel
BK-7Hauptspiegel-Durchm.138 mm
Material Frontlinse bzw. Korrektionsplatte
BK-7Spiegel-/Objektiv-Durchm.127 mm
Brennweite1900 mm
Öffnungsverhältnis15
Auflösungsvermögen
1.09 Bogensekunden
Typ der Vergütung
Mehrschichtvergütung
Montierungsart
Gabelmontierung az und parall. mit GotoELEKTRONIK, HARD- & SOFTWARE
Spannungsversorgung
112V Batterien oder Netzteil
Erforderliche Batterien
21x CR2032, 3V
Batterien enthalten✓
ALLGEMEINE TECHNISCHE DATEN
Material Tubus
Aluminium
Verstellbereich für geografische Breite (Grad)(ca.) von25
Verstellbereich für geografische Breite (Grad)(ca.) bis90
Antriebssystem in RA/AZ12V DC Servomotoren mit Rotations-Encodern
FeinbewegungenElektrisch (RA und DEC)
Lager in Azimut / RA2 Kugellager
Lager in Elevation / DEC2 Kugellager
Material Stativ3
Edelstahl
Fokussiertrieb
Fokusrad
Farbe
schwarz/weiß
ABMESSUNGEN & GEWICHTE
Länge gesamt
100 cm
Breite gesamt
100 cm
Höhe gesamt
160 cm
Nettogewicht (inkl. Zubehör)
gesamt 8.5 kg
Zusätzliche Info
Amazon AngeboteAmazon Gutscheine

Gruppen

Beste Kommentare
MWO25.09.2019 14:53

Ist das dem Nexstar 130 SLT ebenbürtig? Nexstar 130 SLT jetzt für 427 Euro


NEIN! Das sind 2 Grund verschiedene Teleskope!

Die GoTo Steuerung haben sie gemeinsam mehr aber auch nicht (zu der kann ich nur sagen, wer denkt man könne das Teil dann einfach rausstellen beim ersten nutzen einmal einrichten und es fährt jedesmal ohne weiteres das Ziel an, der liegt falsch).

Das hier ist ein Maksutov-System mit 127er Öffnung und 1900mm Brennweite.
Maksutov-Systeme haben mehrere Spiegel und sind dadurch deutlich kürzer als normale Teleskope. Es hat die selbe Brennweite wie ein 1,9m langes Linsenteleskop.

Das Nexstar hat eine 130er Öffnung (also kaum Unterschied) und 650 mm Brennweite. Es ist ein Newton-Teleskop heißt das Bild wird nur an einem Hauptspiegel gespiegelt.

Je größer die Öffnung desto besser, da mehr Licht in die Teleskope kommt. Und je größer die Brennweite desto besser kann reingezommt werden und desto größer ist auch die Mindestvergrößerung. Durch die größere Vergrößerung ist die Sicht eigentlich immer etwas dunkler.

Das Teleskop hier ist perfekt zur Planetenbeobachtung wegen der großen Brennweite. Allerdings sind hier Naturbeobachtung und auch Nebel und Galaxien eher kritisch.

Das NexStar ist vermutlich besser zur Naturbeobachtung und auch für Nebel. Allerdings kann man damit natürlich auch Planeten sehen, man braucht aber eventuell stärkere Okulare.

Allerdings muss das hier NICHT stimmen. Die Sicht ist auch von der Qualität der verbauten Spiegel und Linsen abhängig.
Jeder sollte sich außerdem noch Okulare dazu bestellen da die mitgelieferten meist sehr schlecht sind und man das Potential des Teleskops damit nicht ausnutzt.

Ich hoffe ich konnte jemandem helfen.
Bearbeitet von: "Deal-Nager" 25. Sep
23 Kommentare
Mal gucken!

Mal gucken?

23027867-4j7E3.jpg
Avatar
GelöschterUser1165341
"der fleißige Mydealzer findet diese mit diesem Okolyt ."

Der fleissige Mydealzer ist viel zu beschäftigt mit seinen Dealz und seiner Gästetoilette !

PS: Kann zu diesem Gerät wenig sagen, hab ein 'einfaches' Teleskop von Bresser - sieht super wertig ist, ist bei genauerem Hinsehen einfach nur billigste Verarbeitung (Hab's vom Nachbar billig bekommen, der hat damals sogar noch ein 2.gekauft, weil beim Ersten irgendeine Schraube abgefallen/überdreht war, es nimmer ging und nachdem beim 2. nach kurzem auch wieder was kaputt ging hat er sie zusammen gefrustet für 20€ loswerden...meine pers.Meinung ziemlicher Billigschrott (zumindest was ich hier rumstehen hab))
GelöschterUser116534125.09.2019 13:30

"der fleißige Mydealzer findet diese mit diesem Okolyt ."Der fleissige …"der fleißige Mydealzer findet diese mit diesem Okolyt ."Der fleissige Mydealzer ist viel zu beschäftigt mit seinen Dealz und seiner Gästetoilette ! PS: Kann zu diesem Gerät wenig sagen, hab ein 'einfaches' Teleskop von Bresser - sieht super wertig ist, ist bei genauerem Hinsehen einfach nur billigste Verarbeitung (Hab's vom Nachbar billig bekommen, der hat damals sogar noch ein 2.gekauft, weil beim Ersten irgendeine Schraube abgefallen/überdreht war, es nimmer ging und nachdem beim 2. nach kurzem auch wieder was kaputt ging hat er sie zusammen gefrustet für 20€ loswerden...meine pers.Meinung ziemlicher Billigschrott (zumindest was ich hier rumstehen hab))


How much was the Fish?
GelöschterUser116534125.09.2019 13:30

"der fleißige Mydealzer findet diese mit diesem Okolyt ."Der fleissige …"der fleißige Mydealzer findet diese mit diesem Okolyt ."Der fleissige Mydealzer ist viel zu beschäftigt mit seinen Dealz und seiner Gästetoilette ! PS: Kann zu diesem Gerät wenig sagen, hab ein 'einfaches' Teleskop von Bresser - sieht super wertig ist, ist bei genauerem Hinsehen einfach nur billigste Verarbeitung (Hab's vom Nachbar billig bekommen, der hat damals sogar noch ein 2.gekauft, weil beim Ersten irgendeine Schraube abgefallen/überdreht war, es nimmer ging und nachdem beim 2. nach kurzem auch wieder was kaputt ging hat er sie zusammen gefrustet für 20€ loswerden...meine pers.Meinung ziemlicher Billigschrott (zumindest was ich hier rumstehen hab))


Ist das Gästeklo nicht mit einem Teleskop vereinbar? Passt doch beides super zusammen. Wurst pressen und gleichzeitig nach den Sternen greifen
scheisus25.09.2019 13:35

Ist das Gästeklo nicht mit einem Teleskop vereinbar? Passt doch beides …Ist das Gästeklo nicht mit einem Teleskop vereinbar? Passt doch beides super zusammen. Wurst pressen und gleichzeitig nach den Sternen greifen


Oder Wurst-Makroaufnahmen machen...
Wie bekommt man da seine Kamera zum Fotografieren montiert?
Rutschrueber25.09.2019 14:14

Wie bekommt man da seine Kamera zum Fotografieren montiert?


Panzertape
Ich hab seit einigen Jahren das wesentlich billigere "Bresser Pluto" und bin eigentlich sehr zufrieden.
Kann mir trotzdem jemand sagen wie groß der Unterschied zu dem hier ist?
MWO25.09.2019 14:53

Ist das dem Nexstar 130 SLT ebenbürtig? Nexstar 130 SLT jetzt für 427 Euro


NEIN! Das sind 2 Grund verschiedene Teleskope!

Die GoTo Steuerung haben sie gemeinsam mehr aber auch nicht (zu der kann ich nur sagen, wer denkt man könne das Teil dann einfach rausstellen beim ersten nutzen einmal einrichten und es fährt jedesmal ohne weiteres das Ziel an, der liegt falsch).

Das hier ist ein Maksutov-System mit 127er Öffnung und 1900mm Brennweite.
Maksutov-Systeme haben mehrere Spiegel und sind dadurch deutlich kürzer als normale Teleskope. Es hat die selbe Brennweite wie ein 1,9m langes Linsenteleskop.

Das Nexstar hat eine 130er Öffnung (also kaum Unterschied) und 650 mm Brennweite. Es ist ein Newton-Teleskop heißt das Bild wird nur an einem Hauptspiegel gespiegelt.

Je größer die Öffnung desto besser, da mehr Licht in die Teleskope kommt. Und je größer die Brennweite desto besser kann reingezommt werden und desto größer ist auch die Mindestvergrößerung. Durch die größere Vergrößerung ist die Sicht eigentlich immer etwas dunkler.

Das Teleskop hier ist perfekt zur Planetenbeobachtung wegen der großen Brennweite. Allerdings sind hier Naturbeobachtung und auch Nebel und Galaxien eher kritisch.

Das NexStar ist vermutlich besser zur Naturbeobachtung und auch für Nebel. Allerdings kann man damit natürlich auch Planeten sehen, man braucht aber eventuell stärkere Okulare.

Allerdings muss das hier NICHT stimmen. Die Sicht ist auch von der Qualität der verbauten Spiegel und Linsen abhängig.
Jeder sollte sich außerdem noch Okulare dazu bestellen da die mitgelieferten meist sehr schlecht sind und man das Potential des Teleskops damit nicht ausnutzt.

Ich hoffe ich konnte jemandem helfen.
Bearbeitet von: "Deal-Nager" 25. Sep
Zur "In Natura"-Beobachtung hätte ich noch ne Frage!
Deal-Nager25.09.2019 16:09

NEIN! Das sind 2 Grund verschiedene Teleskope!Die GoTo Steuerung haben sie …NEIN! Das sind 2 Grund verschiedene Teleskope!Die GoTo Steuerung haben sie gemeinsam mehr aber auch nicht (zu der kann ich nur sagen, wer denkt man könne das Teil dann einfach rausstellen beim ersten nutzen einmal einrichten und es fährt jedesmal ohne weiteres das Ziel an, der liegt falsch).Das hier ist ein Maksutov-System mit 127er Öffnung und 1900mm Brennweite.Maksutov-Systeme haben mehrere Spiegel und sind dadurch deutlich kürzer als normale Teleskope. Es hat die selbe Brennweite wie ein 1,9m langes Linsenteleskop.Das Nexstar hat eine 130er Öffnung (also kaum Unterschied) und 650 mm Brennweite. Es ist ein Newton-Teleskop heißt das Bild wird nur an einem Hauptspiegel gespiegelt. Je größer die Öffnung desto besser, da mehr Licht in die Teleskope kommt. Und je größer die Brennweite desto besser kann reingezommt werden und desto größer ist auch die Mindestvergrößerung. Durch die größere Vergrößerung ist die Sicht eigentlich immer etwas dunkler. Das Teleskop hier ist perfekt zur Planetenbeobachtung wegen der großen Brennweite. Allerdings sind hier Naturbeobachtung und auch Nebel und Galaxien eher kritisch. Das NexStar ist vermutlich besser zur Naturbeobachtung und auch für Nebel. Allerdings kann man damit natürlich auch Planeten sehen, man braucht aber eventuell stärkere Okulare.Allerdings muss das hier NICHT stimmen. Die Sicht ist auch von der Qualität der verbauten Spiegel und Linsen abhängig.Jeder sollte sich außerdem noch Okulare dazu bestellen da die mitgelieferten meist sehr schlecht sind und man das Potential des Teleskops damit nicht ausnutzt.Ich hoffe ich konnte jemandem helfen.


König
Logiker25.09.2019 16:12

Zur "In Natura"-Beobachtung hätte ich noch ne Frage!


Du willst deine Nachbarn beim Bumsen beobachten?
PatmanXtreme25.09.2019 16:01

Ich hab seit einigen Jahren das wesentlich billigere "Bresser Pluto" und …Ich hab seit einigen Jahren das wesentlich billigere "Bresser Pluto" und bin eigentlich sehr zufrieden.Kann mir trotzdem jemand sagen wie groß der Unterschied zu dem hier ist?


Größter Unterschied ist eigentlich das system Ansicht. Dein Bresser Pluto ist ein Newton mit einem sphärischen Spiegel. Dieser verursacht naturgemäß die sogenannten sphärische Aberration (unscharfes Abbild).
Zudem besitzt dein Teleskop 500mm Brennweite, wohingegen das Maksutov hier 1900mm hat. Das heißt keinesfalls, dass das Maksutov hier überlegen ist. Im astronomischen Kreis spricht man vom Öffnungsverhältnis, welches entscheidend ist. Man teilt die Brennweite durch den Durchmesser. Je kleiner die Zahl, desto "schneller" ist ein Teleskop. Das ist vor allem für die Astrofotografie wichtig.

Visuell würde ich trotzdem eher zum Maksutov greifen. Hohe Brennweite macht mehr Spaß vor allem an den Planeten (was anderes ist mit 130mm Durchmesser sowieso zu vergessen), allerdings ist es auch schwieriger zu bedienen (Nachführung, Verwackelung..)
mein Teleskop ist von google ...
Steuerbar per Tastatur, riesiger Zoombereich, 24h funktionsfähig ...
einfach klasse Teil!
Kuttenbrunzer25.09.2019 16:46

Du willst deine Nachbarn beim Bumsen beobachten?



Nö, reicht, wenn die Nachbarin das Womanizer Paket erhält!
Logiker26.09.2019 09:04

Nö, reicht, wenn die Nachbarin das Womanizer Paket erhält!


Gesendet von einem anonymen mydealzer))
tobuscous25.09.2019 18:21

Größter Unterschied ist eigentlich das system Ansicht. Dein Bresser Pluto i …Größter Unterschied ist eigentlich das system Ansicht. Dein Bresser Pluto ist ein Newton mit einem sphärischen Spiegel. Dieser verursacht naturgemäß die sogenannten sphärische Aberration (unscharfes Abbild).Zudem besitzt dein Teleskop 500mm Brennweite, wohingegen das Maksutov hier 1900mm hat. Das heißt keinesfalls, dass das Maksutov hier überlegen ist. Im astronomischen Kreis spricht man vom Öffnungsverhältnis, welches entscheidend ist. Man teilt die Brennweite durch den Durchmesser. Je kleiner die Zahl, desto "schneller" ist ein Teleskop. Das ist vor allem für die Astrofotografie wichtig.Visuell würde ich trotzdem eher zum Maksutov greifen. Hohe Brennweite macht mehr Spaß vor allem an den Planeten (was anderes ist mit 130mm Durchmesser sowieso zu vergessen), allerdings ist es auch schwieriger zu bedienen (Nachführung, Verwackelung..)


Vielen Dank für die detaillierte Antwort
Deal-Nager25.09.2019 16:09

NEIN! Das sind 2 Grund verschiedene Teleskope!Die GoTo Steuerung haben sie …NEIN! Das sind 2 Grund verschiedene Teleskope!Die GoTo Steuerung haben sie gemeinsam mehr aber auch nicht (zu der kann ich nur sagen, wer denkt man könne das Teil dann einfach rausstellen beim ersten nutzen einmal einrichten und es fährt jedesmal ohne weiteres das Ziel an, der liegt falsch).Das hier ist ein Maksutov-System mit 127er Öffnung und 1900mm Brennweite.Maksutov-Systeme haben mehrere Spiegel und sind dadurch deutlich kürzer als normale Teleskope. Es hat die selbe Brennweite wie ein 1,9m langes Linsenteleskop.Das Nexstar hat eine 130er Öffnung (also kaum Unterschied) und 650 mm Brennweite. Es ist ein Newton-Teleskop heißt das Bild wird nur an einem Hauptspiegel gespiegelt. Je größer die Öffnung desto besser, da mehr Licht in die Teleskope kommt. Und je größer die Brennweite desto besser kann reingezommt werden und desto größer ist auch die Mindestvergrößerung. Durch die größere Vergrößerung ist die Sicht eigentlich immer etwas dunkler. Das Teleskop hier ist perfekt zur Planetenbeobachtung wegen der großen Brennweite. Allerdings sind hier Naturbeobachtung und auch Nebel und Galaxien eher kritisch. Das NexStar ist vermutlich besser zur Naturbeobachtung und auch für Nebel. Allerdings kann man damit natürlich auch Planeten sehen, man braucht aber eventuell stärkere Okulare.Allerdings muss das hier NICHT stimmen. Die Sicht ist auch von der Qualität der verbauten Spiegel und Linsen abhängig.Jeder sollte sich außerdem noch Okulare dazu bestellen da die mitgelieferten meist sehr schlecht sind und man das Potential des Teleskops damit nicht ausnutzt.Ich hoffe ich konnte jemandem helfen.


Könntest du mir ein Teleskop bis 700 Euro empfehlen?
Maren_Knapp10.11.2019 02:39

Könntest du mir ein Teleskop bis 700 Euro empfehlen?


Das hängt davon ab, WAS du mit dem Teleskop anstellen möchtest. Wenn du ein Anfänger bist, wirst du wahrscheinlich zuerst visuell beobachten wollen und nicht schon fotografisch unterwegs sein.

Wenn meine Annahme stimmt, dann würd ich dir folgendes Gerät empfehlen:
KLICK

Das ist ein sogenanntes Dobson Teleskop. Dieses beruht auf das optische System eines Newton Reflektors und ist eine wahre Lichtsammelmaschine. Hier bekommt man das meiste aus seinem Geld heraus.

Aber natürlich nur, wenn man visuell beobachtet. Sobald man überlegt, seine Spiegelreflexkamera mal dranzumachen (und ja, das geht ohne Probleme), wird man schnell merken, dass das Dobson nicht das richtige Gerät dafür ist. Die Himmelsobjekte wandern aus dem Gesichtsfeld! da bekommt man bei Langzeitbelichtungen nur Striche (Star trails, kann man Googlen).

Es sind also Motoren notwendig, die die Erddrehung ausgleichen. Und jetzt fängt der Spaß an (leider nicht grad aus finanzieller Sicht). Für die Fotografie sind parallaktische Montierungen die beste Wahl. Sie zeichnen sich durch einen Verkippung der Montierung je nach Breitengrad aus. Somit zeigt das Teleskop immer zum Himmelsnordpol und kann die Erddrehung mit nur einer (!) Achse nachführen. Die Montierung ist eigentlich noch wichtiger als die Optik, da man diese meist über einen längeren Zeitraum behält als den Tubus. Wenn du einen ernsthaften Einstieg in die Astrofotografie anstrebst, dann kann ich dir folgendes empfehlen:

KLICK

Ich weiß, das kratzt die 1000€ Grenze. Aber sei dir gesagt: Damit hast du viel Freude, garantiert.

Vielleicht auch gebrauchte Artikel abchecken, oft geben die Leute Teleskope und dessen Montierungen sehr günstig her, weil sie einfach keine Ahnung davon haben. Wichtig ist beim Kauf darauf zu achten, dass die Montierung den Tubus tragen kann (Gewicht soll stimmen) und ich empfehle dir eine Handsteuerung mit GoTo. Damit kannst du Himmelsobjekte automatisch anvisieren. Gerade für Anfänger bestens geeignet.

Wenn du ein bisschen recherchiert hast und du dir etwas gefunden hast, kannst du mich gern per PN kontaktieren, dann kann ich dich beraten
tobuscous12.11.2019 23:56

Das hängt davon ab, WAS du mit dem Teleskop anstellen möchtest. Wenn du e …Das hängt davon ab, WAS du mit dem Teleskop anstellen möchtest. Wenn du ein Anfänger bist, wirst du wahrscheinlich zuerst visuell beobachten wollen und nicht schon fotografisch unterwegs sein.Wenn meine Annahme stimmt, dann würd ich dir folgendes Gerät empfehlen:KLICKDas ist ein sogenanntes Dobson Teleskop. Dieses beruht auf das optische System eines Newton Reflektors und ist eine wahre Lichtsammelmaschine. Hier bekommt man das meiste aus seinem Geld heraus.Aber natürlich nur, wenn man visuell beobachtet. Sobald man überlegt, seine Spiegelreflexkamera mal dranzumachen (und ja, das geht ohne Probleme), wird man schnell merken, dass das Dobson nicht das richtige Gerät dafür ist. Die Himmelsobjekte wandern aus dem Gesichtsfeld! da bekommt man bei Langzeitbelichtungen nur Striche (Star trails, kann man Googlen).Es sind also Motoren notwendig, die die Erddrehung ausgleichen. Und jetzt fängt der Spaß an (leider nicht grad aus finanzieller Sicht). Für die Fotografie sind parallaktische Montierungen die beste Wahl. Sie zeichnen sich durch einen Verkippung der Montierung je nach Breitengrad aus. Somit zeigt das Teleskop immer zum Himmelsnordpol und kann die Erddrehung mit nur einer (!) Achse nachführen. Die Montierung ist eigentlich noch wichtiger als die Optik, da man diese meist über einen längeren Zeitraum behält als den Tubus. Wenn du einen ernsthaften Einstieg in die Astrofotografie anstrebst, dann kann ich dir folgendes empfehlen:KLICKIch weiß, das kratzt die 1000€ Grenze. Aber sei dir gesagt: Damit hast du viel Freude, garantiert.Vielleicht auch gebrauchte Artikel abchecken, oft geben die Leute Teleskope und dessen Montierungen sehr günstig her, weil sie einfach keine Ahnung davon haben. Wichtig ist beim Kauf darauf zu achten, dass die Montierung den Tubus tragen kann (Gewicht soll stimmen) und ich empfehle dir eine Handsteuerung mit GoTo. Damit kannst du Himmelsobjekte automatisch anvisieren. Gerade für Anfänger bestens geeignet. Wenn du ein bisschen recherchiert hast und du dir etwas gefunden hast, kannst du mich gern per PN kontaktieren, dann kann ich dich beraten


Erst einmal vielen Dank für deine Empfehlung. Darüber WAS ich damit machen möchte, muss ich noch genauer nachdenken. Ich kann einfach nicht einschätzen, was ich mit dem Teleskop schlussendlich wirklich sehen kann. Allerdings würde es mir nicht reichen, wenn ich lediglich ein paar Krater auf der Mondoberfläche beobachten kann. Wenn ich Nebel wie den Pferdekopfnebel etc. oder mit entsprechender Belichtung andere Nebel sehen könnte, wäre das schon viel Wert. Die Frage ist auch, ob die Lichtverschmutzung bei mir im Garten nicht doch zu hoch ist. Andererseits bin ich auch oft Nachts auf Campingplätzen unterwegs oder bei Freunden im Garten, wo die Kinder mit rumspringen und dort wäre es mit Sicherheit extrem cool. Das Skywatcher Explorer wäre mein Favorit. Ich habe einen T6 Bus, doch ich weiß dennoch nicht wie "mobil" es einsetzbar ist.
Bearbeitet von: "Maren_Knapp" 22. Nov
Maren_Knapp22.11.2019 14:49

Erst einmal vielen Dank für deine Empfehlung. Darüber WAS ich damit machen …Erst einmal vielen Dank für deine Empfehlung. Darüber WAS ich damit machen möchte, muss ich noch genauer nachdenken. Ich kann einfach nicht einschätzen, was ich mit dem Teleskop schlussendlich wirklich sehen kann. Allerdings würde es mir nicht reichen, wenn ich lediglich ein paar Krater auf der Mondoberfläche beobachten kann. Wenn ich Nebel wie den Pferdekopfnebel etc. oder mit entsprechender Belichtung andere Nebel sehen könnte, wäre das schon viel Wert. Die Frage ist auch, ob die Lichtverschmutzung bei mir im Garten nicht doch zu hoch ist. Andererseits bin ich auch oft Nachts auf Campingplätzen unterwegs oder bei Freunden im Garten, wo die Kinder mit rumspringen und dort wäre es mit Sicherheit extrem cool. Das Skywatcher Explorer wäre mein Favorit. Ich habe einen T6 Bus, doch ich weiß dennoch nicht wie "mobil" es einsetzbar ist.



Den Pferdekopfnebel zu beobachten ist schwierig. Dazu benötigt man eine große Öffnung (mindestens 10 Zoll) und einen bestimmten Filter (H-Beta). Das kostet natürlich wieder extra. Aber nicht entmutigen lassen, gibt natürlich zahlreiche andere schöne Objekte, die leichter zu finden sind. Andromeda Galaxie (M31), Orionnebel (M42), Herkuleshaufen (M13), Doppelsterne, Planeten, und und und!

Das Skywatcher Explorer ist auch meine Empfehlung an dich. Als ich vor etwa einem Jahr angefangen habe, wähle ich den etwas größeren Bruder (KLICK). Vom Prinzip her sind die beiden Teleskope gleich, nämlich Newton-Reflektoren! Ein wunderbarer Allrounder! Du kannst damit Deep Sky Objekte als auch Planeten und Mond bestens beobachten! Und der größe Pluspunkt meiner Meinung nach: Mit einem geeigneten T2-Adapter und einem Koma-Korrektor (kosten zusammen um die 150€, je nach Modell) kannst du einfach deine Canon oder Nikon anschließen und Fotos schießen! Im Anhang findest ein Bild von mir, welches ich mit dem größeren Bruder und einer normalen Canon 6D Mark II gemacht habe. Hab noch zahlreiche weitere Fotos, hat sich bei mir schon wie eine Sucht entwickelt



23774700.jpg

Noch auf deine Frage ob der Mobilität: es geht. Also da kommt schon etwas Gewicht zusammen, vor allem die Montierung inkl.Gegengewichte sind nicht ohne. Volumsmäßig ist der Tubus das schwarze Schaf. Bei einem T6 allerdings denke ich, dass sich das aber ausgehen wird (passt schließlich auch in meinen Seat Altea XL )

Aja und Lichtverschmutzung ist grundsätzlich böse. Gibt aber Tricks - sowohl visuell als auch fotografisch!
Bearbeitet von: "tobuscous" 22. Nov
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text