Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Brewista Smart Scale II - Feinwaage
174° Abgelaufen

Brewista Smart Scale II - Feinwaage

76,41€84,90€-10%Coffee Circle Angebote
43
eingestellt am 7. Mai

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Hallo,

bin schon lange dabei, aber bisher der passive Nutzer, hier also mein erster Deal:

Da ich auf der Suche nach einer neuen Feinwaage für meinen Siebträger war, bin ich auf die hier gestoßen, scheint Preis-Leistungsmäßig ganz gut zu sein.

Ich hatte davor eine 15€ Waage, die auch funktioniert hat, die hat aber den Geist aufgeben. Es gibt Waagen für das doppelt und dreifache. Ich hoffe mal, dass das ein guter Kompromiss ist.

Wollte eh auf der Seite bestellen, da dies wohl auf die schnelle der günstigste Preis im Netz war. Auf der Seite, bin ich dann noch auf die 10% (goldene Mydealz Regel ) gestoßen, die auf mehrere Artikel ab 50€ gilt. Vielleicht ergibt sich ja daraus noch der eine oder andere Deal.

Ansonsten hoffe ich, dass sich der eine oder andere damit ein Schnäppchen holen kann. Vielleicht gibt es ja hier noch eine rege Diskussion bzgl. Feinwaagen, habe zur Brewista jetzt auf Mydealz nichts finden können.
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Da muss ne Menge Oregano zum Kochen abgewogen werden, damit sich der Unterschied zu ner 15 € Waage lohnt
43 Kommentare
Da muss ne Menge Oregano zum Kochen abgewogen werden, damit sich der Unterschied zu ner 15 € Waage lohnt
Für Waage kann man auch vierstellig gehen, aber ob man das für Kaffee im Siebträger braucht?
Bei dieser ist noch ein Timer dran und man kann die Tasse wiegen? Das Gewicht ist mir doch egal, die Füllmenge, die Zeit des Bezugs und die Konsistenz der Crema ist wichtig.

So richtig schön sieht sie auch nicht aus, ich denke die unterscheidet sich qualitativ nicht von den billigen Waagen-

Ich werde mir wohl eine dieser 15€ Waagen kaufen, um die üblichen 8 Gramm bzw. meine optimale Menge zu bestimmen, auf +/- 10% Genauigkeit kommt es bei mir nicht an.
senseo471107.05.2020 09:55

Für Waage kann man auch vierstellig gehen, aber ob man das für Kaffee im S …Für Waage kann man auch vierstellig gehen, aber ob man das für Kaffee im Siebträger braucht?Bei dieser ist noch ein Timer dran und man kann die Tasse wiegen? Das Gewicht ist mir doch egal, die Füllmenge, die Zeit des Bezugs und die Konsistenz der Crema ist wichtig.So richtig schön sieht sie auch nicht aus, ich denke die unterscheidet sich qualitativ nicht von den billigen Waagen-Ich werde mir wohl eine dieser 15€ Waagen kaufen, um die üblichen 8 Gramm bzw. meine optimale Menge zu bestimmen, auf +/- 10% Genauigkeit kommt es bei mir nicht an.


Was bringt es dir zu wissen, dass der Bezug 23 Sekunden gedauert hat. Du aber nicht weißt wie groß die Menge des Bezugs ist?!
Alkiii07.05.2020 10:01

Was bringt es dir zu wissen, dass der Bezug 23 Sekunden gedauert hat. Du …Was bringt es dir zu wissen, dass der Bezug 23 Sekunden gedauert hat. Du aber nicht weißt wie groß die Menge des Bezugs ist?!


Vielleicht reden wir aneinander vorbei, aber die Menge sehe ich in der Tasse. Ich mache meine so 3/4 voll und optimiere an diesem Füllstand die Bezugsdauer und die Füllmenge des Siebträgers.
Ich hab mir eine aus Chinaland geholt - für 5€ inkl Versand

Die tuts auch

(Die hat auch zwei Stellen hinter dem Komma...
Geht bis 500g...
Alle Münzen werden alle 2 Monate durchgezogen und
- es hat mich selbst umgehauen -
völlig korrekte Angabe)

(und sollte sie ex gehen,
gibt’s ne Neue
- läuft aber auch schon 3 Jahre)
Ich nehme diese für 11 € plus diesen Timer füraktuell 17 € (ich habe damals deutlich weniger bezahlt). Steht halt nicht "Brewista" drauf, aber die Waage dürfte aus der selben Fabrik in China stammen.
Bearbeitet von: "Sheygetz" 7. Mai
bvbexpress9007.05.2020 09:55

Da muss ne Menge Oregano zum Kochen abgewogen werden, damit sich der …Da muss ne Menge Oregano zum Kochen abgewogen werden, damit sich der Unterschied zu ner 15 € Waage lohnt


Das stimmt , aber bei einem Hobby ist nicht immer alles logisch. Letztendlich zählt, dass man es sich leisten kann und glücklich damit ist. Ich möchte meine Siebträger Mühlenkombination jedenfalls nicht mehr missen.
senseo471107.05.2020 09:55

... um die üblichen 8 Gramm bzw. meine optimale Menge zu bestimmen, auf …... um die üblichen 8 Gramm bzw. meine optimale Menge zu bestimmen, auf +/- 10% Genauigkeit kommt es bei mir nicht an.


Bei einem standardmäßigen Doppelshot mit 18 g machen 10% Tolerenz aber eine Menge aus. Aber gut, Du weißt schon was Du da machst.
Vergleichspreis nach 5 Sekunden...
80€
ebay.de/itm…c10
Ich hab mir vor 4 Jahren für die Kaffeezubereitung eine Waage mit integriertem Timer von AliExpress für 15€ bestellt. Verrichtet nachwievor bestens seinen Dienst, Messungenauigkeiten konnte ich bislang nicht feststellen.
befunkyy07.05.2020 10:03

Ich hab mir eine aus Chinaland geholt - für 5€ inkl VersandDie tuts auch (: …Ich hab mir eine aus Chinaland geholt - für 5€ inkl VersandDie tuts auch (Die hat auch zwei Stellen hinter dem Komma...Geht bis 500g...Alle Münzen werden alle 2 Monate durchgezogen und- es hat mich selbst umgehauen -völlig korrekte Angabe)(und sollte sie ex gehen,gibt’s ne Neue- läuft aber auch schon 3 Jahre)


Würde mich über den Link freuen, vielen Dank
nextone707.05.2020 10:05

Bei einem standardmäßigen Doppelshot mit 18 g machen 10% Tolerenz aber e …Bei einem standardmäßigen Doppelshot mit 18 g machen 10% Tolerenz aber eine Menge aus. Aber gut, Du weißt schon was Du da machst.


Die Grundproblematik solchen Diskussionen, alle reden zwar von brauner Flüssigkeit aus Kaffeebohnen aka Kaffee, denken dabei aber an vollkommen unterschiedliche Endprodukte.

Ich für mich habe festgestellt, dass Röstcharge, Alter der Röstung, Luftfeuchtigkeit, Mahlgrad, Anpressdruck, Wasserwerte (PH, Härtegrad) doch recht viel Einfluss auf das Endergebnis haben und ich viele dieser Parameter kaum oder nur mit extremen Aufwand unter Kontrolle bringen kann.
Ich kann mit +/ 10% Kaffeemehl leben, mal gelingt mir ein Espresso besser als die anderen, dann freue ich mich
bvbexpress9007.05.2020 09:55

Da muss ne Menge Oregano zum Kochen abgewogen werden, damit sich der …Da muss ne Menge Oregano zum Kochen abgewogen werden, damit sich der Unterschied zu ner 15 € Waage lohnt


Es muss ja nicht bei "Oregano" bleiben, es gibt ja noch wesentlich "hochwertigere Mischungen", wo es auf die 2. Kommastelle ankommt. Das ist der Grund, weshalb sie meist mit Mehl, Backpulver oder Stärken aller Art gestreckt werden...
Für mich hat bisher die 5€-Dealerwaage vom Aliexpress + Stoppuhr am Smartphone genügt...
Sheygetz07.05.2020 10:03

Ich nehme diese für 11 €


die Waage ist echt klasse, mit der mache ich alles.

Koch-/Backzutaten wiegen
Cocktailzutaten dosieren
Hopfen zum bierbrauen abwiegen
Getränke mischen
Kleinteile zählen mit der Zählfunktion
Pfeilspitzen und Pfeile wiegen
letztens Desinfektionsmittel mit angemischt

man findet immer wieder neue Verwendung dafür.
Wofür der Timer?
senseo471107.05.2020 10:13

Die Grundproblematik solchen Diskussionen, alle reden zwar von brauner …Die Grundproblematik solchen Diskussionen, alle reden zwar von brauner Flüssigkeit aus Kaffeebohnen aka Kaffee, denken dabei aber an vollkommen unterschiedliche Endprodukte.Ich für mich habe festgestellt, dass Röstcharge, Alter der Röstung, Luftfeuchtigkeit, Mahlgrad, Anpressdruck, Wasserwerte (PH, Härtegrad) doch recht viel Einfluss auf das Endergebnis haben und ich viele dieser Parameter kaum oder nur mit extremen Aufwand unter Kontrolle bringen kann.Ich kann mit +/ 10% Kaffeemehl leben, mal gelingt mir ein Espresso besser als die anderen, dann freue ich mich


Lösung:
Röstdatum: Bei Röster kaufen, der das Datum angibt (z.B. Quijote, sonst Faustregel: MHD-2 Jahre)
PH und Härtegrad: Wasser in Flaschen kaufen
Kaffeemenge: gute Waage oder halt schon eine gute Mühle mit Timer (manche sind hierbei sehr genau)

Das war kein Vorwurf sondern nur Tipps, wie man die Probleme (relativ) einfach lösen kann. Wenn du aber trotzdem glücklich bist, dann ist auch alles gut(y)
Bearbeitet von: "-Hank-" 7. Mai
also erstmal hot für den Coffee circle. Bestelle dort seit einem Jahr den Kaffee für meine Moccamaster. Super lecker und fair.
eine Waage habe ich noch nicht, hätte aber gerne Mal eine! aber Timer brauche ich bei meiner Kaffeezubereitung auch nicht...
mark4507.05.2020 11:27

Wofür der Timer?


Für den Espressobezug oder z.B. verschiedene Schritte bei der Filterkaffee Zubereitung aus dem Handfilter (Hario V60 etc.)
-Hank-07.05.2020 11:31

Lösung: Röstdatum: Bei Röster kaufen, der das Datum angibt (z.B. Quirlte, s …Lösung: Röstdatum: Bei Röster kaufen, der das Datum angibt (z.B. Quirlte, sonst Faustregel: MHD-2 Jahre)PH und Härtegrad: Wasser in Flaschen kaufen Kaffeemenge: gute Waage oder halt schon eine gute Mühle mit Timer (manche sind hierbei sehr genau)Das war kein Vorwurf sondern nur Tipps, wie man die Probleme (relativ) einfach lösen kann. Wenn du aber trotzdem glücklich bist, dann ist auch alles gut(y)


Ja, ist mir alles bekannt und eben eine Frage des Aufwandes. Ich bestelle natürlich beim Röster, aber um immer frische Ware zu bekommen, müsste ich monatlich nachbestellen. Das ist mir zu aufwendig und teuer aufgrund der Versandkosten.
Fürs Wasser habe ich einen Filter vor dem Wasserhahn, da kann ich den Härtegrad einstellen, was aber den PH Wert senkt. Da muss man aufpassen, dass der Espresso nicht zu sauer wird.
Ich habe seit Jahren eine Demoka, die tut es noch.

Klar kann man das alles noch weiter optimieren, ich habe meinen Sweetspot gefunden und da spielen +/- 10% Kaffeepulver halt keine Rolle, zumal die günstigeren Waagen ja nicht mal so viel schlechter sind als die hier angebotene Waage.
Perfekt für die Nuggets aus meinem Claim(embarrassed)
Leute, ich bin ja auch so ein Barista would-be-Mensch. Mit Logik hat das ganze nur am Rande was zu tun (siehe zB Thema "Tamper"), aber das macht Spass. Keiner hat "recht" oder "unrecht" hier. Es sind Problematiken der ersten Welt :-)
Ich habe eine 10 EUR Waage und bin 200% zufrieden. Die hier ist objektiv total ueberteuert, aber was soll es? Der Preis ist okay und darum geht es letzendlich.
senseo471107.05.2020 11:41

Ja, ist mir alles bekannt und eben eine Frage des Aufwandes. Ich bestelle …Ja, ist mir alles bekannt und eben eine Frage des Aufwandes. Ich bestelle natürlich beim Röster, aber um immer frische Ware zu bekommen, müsste ich monatlich nachbestellen. Das ist mir zu aufwendig und teuer aufgrund der Versandkosten.Fürs Wasser habe ich einen Filter vor dem Wasserhahn, da kann ich den Härtegrad einstellen, was aber den PH Wert senkt. Da muss man aufpassen, dass der Espresso nicht zu sauer wird. Ich habe seit Jahren eine Demoka, die tut es noch. Klar kann man das alles noch weiter optimieren, ich habe meinen Sweetspot gefunden und da spielen +/- 10% Kaffeepulver halt keine Rolle, zumal die günstigeren Waagen ja nicht mal so viel schlechter sind als die hier angebotene Waage.


Hey @senseo4711 dein Name passt irgendwie nicht zu deiner Kaffeezubereitungsart.
Dieses Ding (Dipse Laborwaage) kann ich alternativ empfehlen für 17 Schekel: 2kg mit 0,1g Auflösung. Das Ding wird seit ~2 Jahren ohne Probleme gefahren für Seifen und Kosmetikscheiß brauen.
redblizz07.05.2020 11:52

Hey @senseo4711 dein Name passt irgendwie nicht zu deiner …Hey @senseo4711 dein Name passt irgendwie nicht zu deiner Kaffeezubereitungsart.

Der Name ist schon älter, aber in der Tat ist die Zeit der Senseo Nutzung bei mir schon sehr lange vorbei.
senseo471107.05.2020 10:02

Vielleicht reden wir aneinander vorbei, aber die Menge sehe ich in der …Vielleicht reden wir aneinander vorbei, aber die Menge sehe ich in der Tasse. Ich mache meine so 3/4 voll und optimiere an diesem Füllstand die Bezugsdauer und die Füllmenge des Siebträgers.


Verstehe... du willst deine Menge des Kaffeepulvers auf 0,8gramm genau abwiegen und den tasseninhalt lediglich per Auge messen- Respekt!
senseo471107.05.2020 11:53

Der Name ist schon älter, aber in der Tat ist die Zeit der Senseo Nutzung …Der Name ist schon älter, aber in der Tat ist die Zeit der Senseo Nutzung bei mir schon sehr lange vorbei.


Zu Recht. die Phase war bei mir auch sehr kurz!
Alkiii07.05.2020 11:55

Verstehe... du willst deine Menge des Kaffeepulvers auf 0,8gramm genau …Verstehe... du willst deine Menge des Kaffeepulvers auf 0,8gramm genau abwiegen und den tasseninhalt lediglich per Auge messen- Respekt!


Naja, das ist halt meine subjektive Erfahrung. Während die Füllmenge und der Mahlgrad durchaus über "sehr lecker" oder "für den Ausguss" entscheidet sind, spielt es für mich keine Rolle, ob ich ein paar Milliliter mehr oder weniger in der Tasse habe.Ich sehe ja die Farbe und die Konsistenz ja auch während des Bezugs.

Aber wie @dolby schön geschrieben hat, es gibt keine objektive Wahrheit, so lange man selbst mit dem Ergebnis zufrieden ist.
redblizz07.05.2020 11:55

Zu Recht. die Phase war bei mir auch sehr kurz!


Die hat mich immerhin durchs Studium gebracht
Im Vergleich zu der braunen Brühe, die die meisten Vollautomaten aller Preisklassen im Freundes- und Bekanntenkreis so produzieren, schneidet die Senseo immer noch nicht so schlecht ab.

Die Vollautomatennutzer schütten halt so lange Zucker, Milch und Aroma rein, bis der modrige, saure, bittere, wässrige, verbrannte Geschmack nicht mehr so schlimm ist
S'muss halt schmegge
Aber: es geht ja auch darum sein Ergebnis wiederholbar zu machen. Dazu muss man halt wissen zu welchen Teilen die Zutaten beigemengt werden. Und beim Kaffee haben die 3 variablen ( kaffeemenge, mahlgrad und Wassermenge) einen sehr großen Einfluss bei nur minimalen Differenzen. Keine Frage- eine 5€-Waage kann reichen. Aber mal ehrlich. Wenn ich mich an nem guten Kaffee erfreuen kann, wo das Kilo 20-30€ kostet hab ich sicher nicht lange Freude an der 5€ Waage. Wo wir wieder bei der Subjektivität wären...
Hier noch eine günstigere Alternative:
amazon.de/gp/…c=1

Hat ähnliche Funktionen, sieht etwas schlichter aus und funktioniert bei mir jetzt schon ein Weilchen zur vollsten Zufriedenheit. Man beachte auch die tollen Bewertungen: "Gerät wird nie müde!"
Also ich hab mit damals eine Baratza Sette 270w mit eingebauter Acaia Waage gekauft. Gute Mühle + reproduzierbare Kaffeemenge. Kann ich jedem nur ans Herz legen
Alkiii07.05.2020 12:16

Aber: es geht ja auch darum sein Ergebnis wiederholbar zu machen. Dazu …Aber: es geht ja auch darum sein Ergebnis wiederholbar zu machen. Dazu muss man halt wissen zu welchen Teilen die Zutaten beigemengt werden. Und beim Kaffee haben die 3 variablen ( kaffeemenge, mahlgrad und Wassermenge) einen sehr großen Einfluss bei nur minimalen Differenzen. Keine Frage- eine 5€-Waage kann reichen. Aber mal ehrlich. Wenn ich mich an nem guten Kaffee erfreuen kann, wo das Kilo 20-30€ kostet hab ich sicher nicht lange Freude an der 5€ Waage. Wo wir wieder bei der Subjektivität wären...


Du vergisst den Anpressdruck. Es gibt hierfür entsprechende Tamper die immer 20kg Anpressdruck garantieren. Keine Kritik an deinem Text nur eine Ergänzung
senseo471107.05.2020 11:41

Ja, ist mir alles bekannt und eben eine Frage des Aufwandes. Ich bestelle …Ja, ist mir alles bekannt und eben eine Frage des Aufwandes. Ich bestelle natürlich beim Röster, aber um immer frische Ware zu bekommen, müsste ich monatlich nachbestellen. Das ist mir zu aufwendig und teuer aufgrund der Versandkosten.Fürs Wasser habe ich einen Filter vor dem Wasserhahn, da kann ich den Härtegrad einstellen, was aber den PH Wert senkt. Da muss man aufpassen, dass der Espresso nicht zu sauer wird. Ich habe seit Jahren eine Demoka, die tut es noch. Klar kann man das alles noch weiter optimieren, ich habe meinen Sweetspot gefunden und da spielen +/- 10% Kaffeepulver halt keine Rolle, zumal die günstigeren Waagen ja nicht mal so viel schlechter sind als die hier angebotene Waage.


Guck mal bei der SCA. Es gibt bestimmt Röster bei dir um die Ecke, da kannst du dann Versandkosten sparen. Natürlich nur, wenn dir der Kaffee schmeckt ^^
Punishers_Law07.05.2020 12:33

Guck mal bei der SCA. Es gibt bestimmt Röster bei dir um die Ecke, da …Guck mal bei der SCA. Es gibt bestimmt Röster bei dir um die Ecke, da kannst du dann Versandkosten sparen. Natürlich nur, wenn dir der Kaffee schmeckt ^^


Ne, den lokalen Röster gibt es leider nicht mehr. Ich habe ein bisschen das Gefühl, dass die Hypephase beim Kaffee langsam wieder abebbt. Die Rösterei im Supermarkt wurde auch wieder abgebaut. Ok, die sah zwar toll aus, aber die Qualität war nie so toll dort.
Kenner werden es verstehen:

senseo471107.05.2020 12:12

Die hat mich immerhin durchs Studium gebracht Im Vergleich zu der …Die hat mich immerhin durchs Studium gebracht Im Vergleich zu der braunen Brühe, die die meisten Vollautomaten aller Preisklassen im Freundes- und Bekanntenkreis so produzieren, schneidet die Senseo immer noch nicht so schlecht ab.Die Vollautomatennutzer schütten halt so lange Zucker, Milch und Aroma rein, bis der modrige, saure, bittere, wässrige, verbrannte Geschmack nicht mehr so schlimm ist S'muss halt schmegge


Same Here.
Senseo im Studium. danach zwei Vollautomaten. Kaffe hat immer gleich geschmeckt, egal welchen man nimmt.
und dafür, dass meine Maschine gut zu reinigen war, war sie immer siffig. Seit einem Jahr auf den Moccamaster umgestiegen und total begeistert. Aufwand ist meiner Meinung nach auch geringer als beim Vollautomaten, wo man ständig Auslauf, Trester leeren muss.
Punishers_Law07.05.2020 12:31

Du vergisst den Anpressdruck. Es gibt hierfür entsprechende Tamper die …Du vergisst den Anpressdruck. Es gibt hierfür entsprechende Tamper die immer 20kg Anpressdruck garantieren. Keine Kritik an deinem Text nur eine Ergänzung


Der anpressdruck ist aus meiner Sicht keine Variable sondern eine Konstante;) die „20kg“ halt ich persönlich aber wieder für übertrieben- ist aber wieder subjektiv...
Alkiii07.05.2020 13:18

Der anpressdruck ist aus meiner Sicht keine Variable sondern eine …Der anpressdruck ist aus meiner Sicht keine Variable sondern eine Konstante;) die „20kg“ halt ich persönlich aber wieder für übertrieben- ist aber wieder subjektiv...


Sehe ich auch so. Kommt halt immer auf den eigenen Faible an ^^
Dein Kommentar

Neuer Deal-Poster! Das ist der erste Deal von degro. Hilf, indem Du Tipps postest oder Dich einfach für den Deal bedankst.

Avatar
@
    Text