-116°
Brillen.de sucht 10.000 Testseher für Gleitsichtbrillen
Brillen.de sucht 10.000 Testseher für Gleitsichtbrillen
Fashion & AccessoiresBrillen.de Angebote

Brillen.de sucht 10.000 Testseher für Gleitsichtbrillen

Preis:Preis:Preis:229€
Zum DealZum DealZum Deal
Für die ältere Generation:
Brillen.de sucht 10.000 Testseher für eine Gleitsichtstudie.
Das Angebot könnt ihr bei 359 Partneroptiker wahrnehmen und ca. 770 € sparen.

Überblick was enthalten ist (Copy&Paste):
- 229 Euro statt bis zu über 1000 Euro
- Lifestyle angepasstes, vollindividualisiertes Kunststoffgleitsichtglas inkl. Superentspiegelung, Hartschicht, Cleancoat
- höchste Spontanverträglichkeit
- extrem breite und komfortable Sehzonen
- optimale Sicht bei verschiedenen Alltagssituationen wie Autofahren, Treppensteigen, PC-Arbeit und Lesen
- hochauflösende, kontrastreiche und farbsatte Bilder mit optimaler Tiefenschärfe
- kontrastreiches Sehen auch bei Nacht
- freie Auswahl aus 250 hochwertigen Brillenfassungen*
- Sehtest* (Augenprüfung) beim Partneroptiker vor Ort
- Auswahl vor Ort mit Beratung von top-ausgebildeten Augenoptikern
- 100% Zufriedenheits-Garantie**
- Inkl. Brillenversicherung gegen Sehstärkenänderung und Beschädigung jeglicher Art*

Optiker die teilnehmen:
brillen.de/dea…or/

Alternativ gibt es auch Brillen für die jüngere Generation:
brillen.de/ein…ern

Beste Kommentare

Als Tester etwas bezahlen zu müssen, hat dann doch irgendwie ein Geschmäckle. Besonders im Zusammenhang mit Mondpreisen von 1.000 €.

22 Kommentare

wo ist der Deal? Gleitsichtbrillen bekomme ich doch woander deutlich günstiger? Das "Tester" klingt wohl eher nach Werbenepp...

statt bis zu über

Verarsche, bei SMILE-Optik kostet die Gleitsichtbrille gerade mal 199 EUR. Der zuverlinkende Text

klingt für mich nach Spam.

drei mal darfst du raten, wie ich gevotet hab.
muss 60 km fahren um teil zu nehmen und dann wird's eh nur ne Klobrille

Als Tester etwas bezahlen zu müssen, hat dann doch irgendwie ein Geschmäckle. Besonders im Zusammenhang mit Mondpreisen von 1.000 €.

hochauflösende, kontrastreiche und farbsatte Bilder mit optimaler Tiefenschärfe


Boah hochauflösend.
Die Brille meiner Oma konnte nur Standardauflösung.

Scheint so, als hätte noch kaum jemand eine hochwertige Brille, mit gutem Gestell gekauft. 700 € sind da gar kein Problem.8)

Dieses Angebot ist schon seit längerer Zeit im Umaluf. Leider ist es aus der Werbung nicht ersichtlich um welche Gläser es sich handelt - da ist auch Smileoptik genauso unpräzise. Bei den Gleitsicht treibt die Glassdicke und - vor allem - die Breite des Nahsichtsfeldes die Preise beliebig hoch.
Eine Gleitsichtbrille mit 1.5 Gläser und schmalem Sehfeld kann man locker unter 100€ haben, aber jeder der solche trägt weiss, dass die Gläser den "näschsten Stufen" mehrere Hundert bzw. über 1000€ kosten können (z.B. superbreites Seehfeld, 1.72 Glassdicke)

Abgesehen davon, ob man es mag ein "Krücke" für seine Augen online zu kaufen, ohne die Brille vorab anzuprobieren.
Es gibt welche Internetoptiker, die die Fassungen zum Ausprobieren, gegen Kaution, nach Hause schicken. Und die Gleitsichtgläser kosten bei denen auch keine 100€ (bei einfachster Ausführung).

Kein Deal.

Verfasser

mandel50

Dieses Angebot ist schon seit längerer Zeit im Umaluf. Leider ist es aus der Werbung nicht ersichtlich um welche Gläser es sich handelt - da ist auch Smileoptik genauso unpräzise. Bei den Gleitsicht treibt die Glassdicke und - vor allem - die Breite des Nahsichtsfeldes die Preise beliebig hoch. Eine Gleitsichtbrille mit 1.5 Gläser und schmalem Sehfeld kann man locker unter 100€ haben, aber jeder der solche trägt weiss, dass die Gläser den "näschsten Stufen" mehrere Hundert bzw. über 1000€ kosten können (z.B. superbreites Seehfeld, 1.72 Glassdicke) Abgesehen davon, ob man es mag ein "Krücke" für seine Augen online zu kaufen, ohne die Brille vorab anzuprobieren. Es gibt welche Internetoptiker, die die Fassungen zum Ausprobieren, gegen Kaution, nach Hause schicken. Und die Gleitsichtgläser kosten bei denen auch keine 100€ (bei einfachster Ausführung). Kein Deal.




Die Brille kauft man vor Ort beim Optiker. Ist wohl ein Zusammenschluss aus mehreren kleinen Optiker.
"extrem breite und komfortable Sehzonen"
Bedeutet für mich große Sehbereiche.

Vor Ort zeigte man mir auch ein Schaubild mit 3 Ausführungen / Typen: schmal, mittel, breit. Bei dem Angebot handelte es sich um breite Sehbereiche.

Da gab's doch mal eine TV-Sendung mit Eduard Zimmermann:

Vorsicht Falle! ......Nepper, Schlepper, Bauernfänger

youtube.com/wat…Vvg

Kommentar

mandel50

Dieses Angebot ist schon seit längerer Zeit im Umaluf. Leider ist es aus der Werbung nicht ersichtlich um welche Gläser es sich handelt - da ist auch Smileoptik genauso unpräzise. Bei den Gleitsicht treibt die Glassdicke und - vor allem - die Breite des Nahsichtsfeldes die Preise beliebig hoch. Eine Gleitsichtbrille mit 1.5 Gläser und schmalem Sehfeld kann man locker unter 100€ haben, aber jeder der solche trägt weiss, dass die Gläser den "näschsten Stufen" mehrere Hundert bzw. über 1000€ kosten können (z.B. superbreites Seehfeld, 1.72 Glassdicke) Abgesehen davon, ob man es mag ein "Krücke" für seine Augen online zu kaufen, ohne die Brille vorab anzuprobieren. Es gibt welche Internetoptiker, die die Fassungen zum Ausprobieren, gegen Kaution, nach Hause schicken. Und die Gleitsichtgläser kosten bei denen auch keine 100€ (bei einfachster Ausführung). Kein Deal.


Und was kostete denn dann die schmale Variante?

Memphi

Scheint so, als hätte noch kaum jemand eine hochwertige Brille, mit gutem Gestell gekauft. 700 € sind da gar kein Problem.8)



Entscheidend ist, welche Qualität hier geboten wird. Und ich bezweifle einmal stark, dass es die versprochene 1.000€-Klasse ist.

JoeD

Als Tester etwas bezahlen zu müssen, hat dann doch irgendwie ein Geschmäckle. Besonders im Zusammenhang mit Mondpreisen von 1.000 €.


Anders herum wäre es wohl eher ein "Geschmäckle", wenn einem Tester ein 1000-Euro-Gegenstand kostenlos zum Test und zur Bewertung überlassen würde.

JoeD

Als Tester etwas bezahlen zu müssen, hat dann doch irgendwie ein Geschmäckle. Besonders im Zusammenhang mit Mondpreisen von 1.000 €.



Schon mal eine PC- oder Autozeitschrift Zeitschrift gelesen? Von Amazon-Vine gehört? Die Beispiele sind zahllos.

Na, ich glaube das eine personenbezogene Wäre schön noch anders zu bewerten ist als z.b ein Auto. Kurz: gibbet nich, was Brillen angeht!

gogetit123

Vor Ort zeigte man mir auch ein Schaubild mit 3 Ausführungen / Typen: schmal, mittel, breit. Bei dem Angebot handelte es sich um breite Sehbereiche.

OK. Mit welchem Brechungsindex: 1.6, 1.67 oder 1.74? (1.67 mit "Premium" Sehbereich kostet bei my...xx auch ca. 230€)

mich kostet meine gleitsichtBrille locker 900€ wobei das Gestell ca 120€ kostet ist dann aber mit ultradünnen gläsern

Memphi

Scheint so, als hätte noch kaum jemand eine hochwertige Brille, mit gutem Gestell gekauft. 700 € sind da gar kein Problem.8)

gitta55

mich kostet meine gleitsichtBrille locker 900€ wobei das Gestell ca 120€ kostet ist dann aber mit ultradünnen gläsern



Das kann man problemlos herausfinden. Hast du eine Brille, die du ständig tragen musst? Denn dann hast du eine Ahnung, was das wirklich kostet.



Gibt also doch Brillenträger hier. Was man dauerhaft auf der Nase hat, muss was taugen und auch ansehnlich sein. Dafür muss man Geld ausgeben.

JoeD

Als Tester etwas bezahlen zu müssen, hat dann doch irgendwie ein Geschmäckle. Besonders im Zusammenhang mit Mondpreisen von 1.000 €.


Sag ich doch, solche Artikel haben immer ein deutliches Geschmäckle. Viele PC- und Autozeitschriften bekommt man auch sehr oft mehr oder weniger hinterhergeworfen. Die Gründe dafür liegen wohl auf der Hand.

so eine volksverdummung hahahahahaa....aber es fallen bestimmt welche auf so eine aktion rein....

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text