Leider ist dieser Deal nicht mehr verfügbar
Britax Römer First Class Plus, Auto Kindersitz Geburt - 4 Jahre (bis 18kg) cosmos black für 81,31€ inkl. Versandkosten
952° Abgelaufen

Britax Römer First Class Plus, Auto Kindersitz Geburt - 4 Jahre (bis 18kg) cosmos black für 81,31€ inkl. Versandkosten

81,31€150,21€-46%Amazon UK Angebote
60
eingestellt am 10. MaiBearbeitet von:"HOLLERIDUDOEDLDI"
Bei AmazonUK erhaltet ihr gerade folgendes Angebot: Britax Römer First Class Plus, Autositz Gruppe 0+/1 Geburt -18 kg cosmos black für 81,31€ inkl. Versandkosten

Für den Kauf bitte einfach mit den deutschen Log-In Daten einloggen und mit Kreditkarte bezahlen. Bezahlt bitte in Pfund, weil der interne Amazon Wechselkurs schlechter ist.

1377421.jpg
Link zur deutschen Amazon Seite für sämtliche Informationen —> Klick

Tipp: Häufig erfolgt der Versand trotzdem durch Amazon Deutschland.

PVG: 150,21€

1377421.jpg
1377421.jpg
1377421.jpg
1377421.jpg
1377421.jpg
1377421.jpg
1377421.jpg
1377421.jpg
1377421.jpg
  • Made in Britain
  • Herausnehmbarer Neugeborenen-Einsatz für eine komfortable und ergonomische Liegeposition
  • Interaktives Gurtsystem – Click und Safe
  • Passt in die meisten Autos – Einbau mit dem 3-Punkt-Gurt des Fahrzeugs
  • Rückwärtsgerichteter Einbau von Geburt bis 13 kg und vorwärtsgerichtete Verwendung von 9 bis 18 kg

Der FIRST CLASS PLUS begleitet Ihr Kind über Jahre – von der Geburt bis zu 18 kg (ca. 4 Jahre) und ist dabei genauso bequem wie vielseitig. Rückwärtsgerichtet von der Geburt bis 13 kg und vorwärtsgerichtet von 9 bis 18 kg reist Ihr Kind sicher und gemütlich. Die verstellbare Sitzposition und der Neugeboreneneinsatz sorgen für zusätzlichen Komfort. Und wenn Ihr Baby wächst, nehmen Sie den Einsatz einfach heraus, damit Ihr Kleines mehr Platz hat.
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
rainman5111.05.2019 00:28

Wenn man sich kein vernünftiges Auto mit Isofix leisten kann, sollte man …Wenn man sich kein vernünftiges Auto mit Isofix leisten kann, sollte man halt keine Kinder mitnehmen...


Was für ein unnötiger und komplett abgehobener Kommentar
christoph.mach10.05.2019 23:32

Vorwärts gerichtet...jedem Elternteil sollte sofort für immer das Kind w …Vorwärts gerichtet...jedem Elternteil sollte sofort für immer das Kind weggenommen werden wer sowas für Kinder bis 2 Jahre einsetzt!Kopf-Körper-Verhältnis beim Unfall und so...!


Was ne unnötige Polemik...
Natürlich kann man mit der Angst der Eltern gut verdienen. Allerdings realisieren immer mehr Menschen, dass es doch ganz sinnvoll ist, sein Kind so lange wie möglich rückwärts fahren zu lassen. Wenn das Kind es mitmacht, sogar bis zum 4. Lebensjahr.
Dieses Modell ist nur bis 13kg zum Rückwärtsfahren geeignet was in etwa im Schnitt 18 Monaten entspricht würde ich mal so schätzen. Und ab 9kg darf man mit dem auch vorwärts fahren, was dann so eher 12 Monaten entspricht.

Der Hintergrund, warum das vorwärtsgerichtete Fahren bei den kleinen Stinkern gefährlicher ist, wurde oben schon angeschnitten.
Durch das ungleiche Verhältnis von Kopf zum restlichen Körpergewicht, wirken extrem hohe Kräfte auf den Kopf, Nacken und die Wirbelsäule bei z.B. einer Vollbremsung oder einem Auffahrunfall beim Vorwärtsfahren.
Beim Rückwärtsfahren werden diese fragilen Stellen über eine viel größere Fläche am Rücken aufgefangen.
Es gibt dazu zwei sehr anschauliche Videos die das Phänomen verdeutlichen:

youtube.com/wat…xJk


youtube.com/wat…kEI

Am Ende kann man natürlich viel Geld sparen, wenn man keinen Unfall hat. Es ist eine Risikokalkulation. Das muss jeder für sich selbst und in diesem Fall fürs Kind entscheiden...
Schade, ohne Isofix
60 Kommentare
Die Eigenschaften klingen ganz gut, aber der sieht nicht so aus als könnte man die Schale auf einem Kinderwagen befestigen. Jemand Erfahrung?
Wäre als Zweitsitz interessant, finde leider nichts Relevantes zum Stichwort Sicherheit. Weiß vielleicht jemand mehr darüber?
Schade, ohne Isofix
Preis ist super, aber man liest viel über einen sehr wackligen sitz im Auto... heute lieber doch nicht.
Ohne unabhängige Tests (ADAC, Warentest o. ä.) würde ich so ein Ding niemals kaufen.
Bearbeitet von: "host9" 10. Mai
Hatte ihn Übergangsweise für ca 6 Monate im Einsatz und waren sehr zufrieden. Zu dem Kurs eine absolute Empfehlung.
axoliz10.05.2019 20:37

Hatte ihn Übergangsweise für ca 6 Monate im Einsatz und waren sehr z …Hatte ihn Übergangsweise für ca 6 Monate im Einsatz und waren sehr zufrieden. Zu dem Kurs eine absolute Empfehlung.


Wenn ich ihn so betrachte, sieht der Einbau nicht sehr intuitiv aus. Und ist ein vernünftiges, einfaches reinlegen des Kindes möglich?
Mega! Tausend dank - genau im richtigen Moment
meisterw10.05.2019 21:04

Wenn ich ihn so betrachte, sieht der Einbau nicht sehr intuitiv aus. Und …Wenn ich ihn so betrachte, sieht der Einbau nicht sehr intuitiv aus. Und ist ein vernünftiges, einfaches reinlegen des Kindes möglich?


Vorwärts gerichtet...jedem Elternteil sollte sofort fürs immer das Kind weggenommen werden wer sowas fürn Kinder bis 2 Jahre einsetzt!
Kopf Körper Verhältnis!
Vorwärts gerichtet...jedem Elternteil sollte sofort für immer das Kind weggenommen werden wer sowas für Kinder bis 2 Jahre einsetzt!
Kopf-Körper-Verhältnis beim Unfall und so...!
christoph.mach10.05.2019 23:32

Vorwärts gerichtet...jedem Elternteil sollte sofort für immer das Kind w …Vorwärts gerichtet...jedem Elternteil sollte sofort für immer das Kind weggenommen werden wer sowas für Kinder bis 2 Jahre einsetzt!Kopf-Körper-Verhältnis beim Unfall und so...!


Verstehe den Kommentar nicht. Dieser Sitz ist doch auch rückwärts aufgestellt zu nutzen.
christoph.mach10.05.2019 23:32

Vorwärts gerichtet...jedem Elternteil sollte sofort für immer das Kind w …Vorwärts gerichtet...jedem Elternteil sollte sofort für immer das Kind weggenommen werden wer sowas für Kinder bis 2 Jahre einsetzt!Kopf-Körper-Verhältnis beim Unfall und so...!


Was ne unnötige Polemik...
Kickipod10.05.2019 21:50

Mega! Tausend dank - genau im richtigen Moment


Veralte Norm nach R44. Ein Kindersitz sollte der I-Size Norm entsprechen. Wer hier am Geld spart,
spart an der falschen Stelle
rainman5110.05.2019 23:51

Veralte Norm nach R44. Ein Kindersitz sollte der I-Size Norm entsprechen. …Veralte Norm nach R44. Ein Kindersitz sollte der I-Size Norm entsprechen. Wer hier am Geld spart,spart an der falschen Stelle


Du hast ihn echt ermutigt.
rainman5110.05.2019 23:51

Veralte Norm nach R44. Ein Kindersitz sollte der I-Size Norm entsprechen. …Veralte Norm nach R44. Ein Kindersitz sollte der I-Size Norm entsprechen. Wer hier am Geld spart,spart an der falschen Stelle


Was für ein Quatsch. I-Size erfordert Isofix. Wenn ich kein Isofix im Auto hab, bringt mir der ganze Kram herzlich wenig.
Natürlich kann man mit der Angst der Eltern gut verdienen. Allerdings realisieren immer mehr Menschen, dass es doch ganz sinnvoll ist, sein Kind so lange wie möglich rückwärts fahren zu lassen. Wenn das Kind es mitmacht, sogar bis zum 4. Lebensjahr.
Dieses Modell ist nur bis 13kg zum Rückwärtsfahren geeignet was in etwa im Schnitt 18 Monaten entspricht würde ich mal so schätzen. Und ab 9kg darf man mit dem auch vorwärts fahren, was dann so eher 12 Monaten entspricht.

Der Hintergrund, warum das vorwärtsgerichtete Fahren bei den kleinen Stinkern gefährlicher ist, wurde oben schon angeschnitten.
Durch das ungleiche Verhältnis von Kopf zum restlichen Körpergewicht, wirken extrem hohe Kräfte auf den Kopf, Nacken und die Wirbelsäule bei z.B. einer Vollbremsung oder einem Auffahrunfall beim Vorwärtsfahren.
Beim Rückwärtsfahren werden diese fragilen Stellen über eine viel größere Fläche am Rücken aufgefangen.
Es gibt dazu zwei sehr anschauliche Videos die das Phänomen verdeutlichen:

youtube.com/wat…xJk


youtube.com/wat…kEI

Am Ende kann man natürlich viel Geld sparen, wenn man keinen Unfall hat. Es ist eine Risikokalkulation. Das muss jeder für sich selbst und in diesem Fall fürs Kind entscheiden...
norefjelle11.05.2019 00:19

Was für ein Quatsch. I-Size erfordert Isofix. Wenn ich kein Isofix im Auto …Was für ein Quatsch. I-Size erfordert Isofix. Wenn ich kein Isofix im Auto hab, bringt mir der ganze Kram herzlich wenig.


Wenn man sich kein vernünftiges Auto mit Isofix leisten kann, sollte man halt keine Kinder mitnehmen...
BY_Ben10.05.2019 18:42

Preis ist super, aber man liest viel über einen sehr wackligen sitz im …Preis ist super, aber man liest viel über einen sehr wackligen sitz im Auto... heute lieber doch nicht.


Blödsinn. Die Leute sind alle durchgehend zu dumm, um die Betriebsanleitung zu lesen. Man muss den Gurt komplett einklemmen und nicht nur die eine Hälfte. Isofix ist da absolut unnötig, an die "Da ist kein Isofix" Planlosen.
Der Sitz sitzt super fest und lässt sich super easy ausbauen. Man kann diesen super easy reinigen, weil jegliche Polster in Sekunden abnehmbar sind.
Würde den Sitz definitiv nochmal kaufen. Wer einen Sitz mit Liegefunktion sucht, der hat gerade einen der besten vor sich.
lizzardice11.05.2019 00:24

Natürlich kann man mit der Angst der Eltern gut verdienen. Allerdings …Natürlich kann man mit der Angst der Eltern gut verdienen. Allerdings realisieren immer mehr Menschen, dass es doch ganz sinnvoll ist, sein Kind so lange wie möglich rückwärts fahren zu lassen. Wenn das Kind es mitmacht, sogar bis zum 4. Lebensjahr.Dieses Modell ist nur bis 13kg zum Rückwärtsfahren geeignet was in etwa im Schnitt 18 Monaten entspricht würde ich mal so schätzen. Und ab 9kg darf man mit dem auch vorwärts fahren, was dann so eher 12 Monaten entspricht.Der Hintergrund, warum das vorwärtsgerichtete Fahren bei den kleinen Stinkern gefährlicher ist, wurde oben schon angeschnitten.Durch das ungleiche Verhältnis von Kopf zum restlichen Körpergewicht, wirken extrem hohe Kräfte auf den Kopf, Nacken und die Wirbelsäule bei z.B. einer Vollbremsung oder einem Auffahrunfall beim Vorwärtsfahren.Beim Rückwärtsfahren werden diese fragilen Stellen über eine viel größere Fläche am Rücken aufgefangen.Es gibt dazu zwei sehr anschauliche Videos die das Phänomen verdeutlichen:https://www.youtube.com/watch?time_continue=11&v=sKkWN7LYxJkhttps://www.youtube.com/watch?time_continue=1&v=FomphfpYkEIAm Ende kann man natürlich viel Geld sparen, wenn man keinen Unfall hat. Es ist eine Risikokalkulation. Das muss jeder für sich selbst und in diesem Fall fürs Kind entscheiden...


Und wenn mir einer hinten drauf fährt sieht es wieder genau andersrum aus...
Die Diskussionen gabs hier schon hundert mal ... Gleich kramt wieder jemand die Unfallstatistiken raus
rainman5111.05.2019 00:28

Wenn man sich kein vernünftiges Auto mit Isofix leisten kann, sollte man …Wenn man sich kein vernünftiges Auto mit Isofix leisten kann, sollte man halt keine Kinder mitnehmen...


Was für ein unnötiger und komplett abgehobener Kommentar
rainman5110.05.2019 23:51

Veralte Norm nach R44. Ein Kindersitz sollte der I-Size Norm entsprechen. …Veralte Norm nach R44. Ein Kindersitz sollte der I-Size Norm entsprechen. Wer hier am Geld spart,spart an der falschen Stelle


rainman5111.05.2019 00:28

Wenn man sich kein vernünftiges Auto mit Isofix leisten kann, sollte man …Wenn man sich kein vernünftiges Auto mit Isofix leisten kann, sollte man halt keine Kinder mitnehmen...



Beim ersten Kommentar war ich mir noch nicht sicher, aber spätestens der Zweite entlarvt dich...
Heutistdonnerstag11.05.2019 03:28

Beim ersten Kommentar war ich mir noch nicht sicher, aber spätestens der …Beim ersten Kommentar war ich mir noch nicht sicher, aber spätestens der Zweite entlarvt dich...


Als was? Das Kindersicherheit wichtig ist? Die Leute geben für alles mögliche Geld aus, aber an der Sicherheit für Kinder
sparen Sie. Muss jeder selber wissen.

Teilweise haben die Autos bereits seit 1999 Isofix.
christoph.mach10.05.2019 23:32

Vorwärts gerichtet...jedem Elternteil sollte sofort für immer das Kind w …Vorwärts gerichtet...jedem Elternteil sollte sofort für immer das Kind weggenommen werden wer sowas für Kinder bis 2 Jahre einsetzt!Kopf-Körper-Verhältnis beim Unfall und so...!


Und der ein oder andere sollte erst gar keine Kinder bekommen dürfen.
Ich wette die hier am lautesten schimpfen qualmen im Auto!
Isofix ist eine super Erfindung, das ist wohl allen klar, außer den Wohnmobil- Herstellern!
Wir wollen uns dieses oder nächstes Jahr ein Alkoven Wohnmobil kaufen.
Schaut mal, wo es da Isofix gibt... Die Hersteller sind scheinbar noch im letzten Jahrhundert.

Für Ende Juni haben wir eins gemietet, können aber unseren GB Vaya i-size nicht nutzen.
Ich bin echt am Überlegen, das Teil hier zu bestellen.
lizzardice11.05.2019 00:24

Natürlich kann man mit der Angst der Eltern gut verdienen. Allerdings …Natürlich kann man mit der Angst der Eltern gut verdienen. Allerdings realisieren immer mehr Menschen, dass es doch ganz sinnvoll ist, sein Kind so lange wie möglich rückwärts fahren zu lassen. Wenn das Kind es mitmacht, sogar bis zum 4. Lebensjahr.Dieses Modell ist nur bis 13kg zum Rückwärtsfahren geeignet was in etwa im Schnitt 18 Monaten entspricht würde ich mal so schätzen. Und ab 9kg darf man mit dem auch vorwärts fahren, was dann so eher 12 Monaten entspricht.Der Hintergrund, warum das vorwärtsgerichtete Fahren bei den kleinen Stinkern gefährlicher ist, wurde oben schon angeschnitten.Durch das ungleiche Verhältnis von Kopf zum restlichen Körpergewicht, wirken extrem hohe Kräfte auf den Kopf, Nacken und die Wirbelsäule bei z.B. einer Vollbremsung oder einem Auffahrunfall beim Vorwärtsfahren.Beim Rückwärtsfahren werden diese fragilen Stellen über eine viel größere Fläche am Rücken aufgefangen.Es gibt dazu zwei sehr anschauliche Videos die das Phänomen verdeutlichen:https://www.youtube.com/watch?time_continue=11&v=sKkWN7LYxJkhttps://www.youtube.com/watch?time_continue=1&v=FomphfpYkEIAm Ende kann man natürlich viel Geld sparen, wenn man keinen Unfall hat. Es ist eine Risikokalkulation. Das muss jeder für sich selbst und in diesem Fall fürs Kind entscheiden...


Als Elternteil fahr ich doch eh viel vorsichtiger. Die Wahrscheinlichkeit das mir jemand drauffährt ist doch wesentlich höher!!
MC_Flash11.05.2019 08:30

Isofix ist eine super Erfindung, das ist wohl allen klar, außer den …Isofix ist eine super Erfindung, das ist wohl allen klar, außer den Wohnmobil- Herstellern!Wir wollen uns dieses oder nächstes Jahr ein Alkoven Wohnmobil kaufen.Schaut mal, wo es da Isofix gibt... Die Hersteller sind scheinbar noch im letzten Jahrhundert.Für Ende Juni haben wir eins gemietet, können aber unseren GB Vaya i-size nicht nutzen.Ich bin echt am Überlegen, das Teil hier zu bestellen.


Isofix ist für recht schmales Geld nachzurüsten. Haben wir auch schon gemacht. Bei einem Ford. Kosten lagen bei ca. 40 Euro.
Turbomaiki11.05.2019 09:15

Isofix ist für recht schmales Geld nachzurüsten. Haben wir auch schon g …Isofix ist für recht schmales Geld nachzurüsten. Haben wir auch schon gemacht. Bei einem Ford. Kosten lagen bei ca. 40 Euro.


Nur wenn Befestigungspunkte vorhanden sind.
Bierfranken11.05.2019 09:33

Nur wenn Befestigungspunkte vorhanden sind.


Nein. Die werden angeschweißt.
Turbomaiki11.05.2019 09:35

Nein. Die werden angeschweißt.


Bei mir 500€ weil Bezug nicht passt und anderen benötigt hätte.
Turbomaiki11.05.2019 09:35

Nein. Die werden angeschweißt.


Aber dann ja wohl nicht für 40 €. Bei mir kostet alleine die Halterung zum Anschrauben neu schon 80 €.
Laut Verkäufer sind die aktuellen Polster der Hersteller nicht kompatibel zu Isofix aufgrund der Form.
Muss natürlich nicht für alle gelten, aber bei Sunlight/ Carado scheint es nicht so einfach zu sein mit Nachrüstung.
Modelljahr 2020 soll aber wohl Isofix problemlos bestellbar sein.
lizzardice11.05.2019 00:24

Natürlich kann man mit der Angst der Eltern gut verdienen. Allerdings …Natürlich kann man mit der Angst der Eltern gut verdienen. Allerdings realisieren immer mehr Menschen, dass es doch ganz sinnvoll ist, sein Kind so lange wie möglich rückwärts fahren zu lassen. Wenn das Kind es mitmacht, sogar bis zum 4. Lebensjahr.Dieses Modell ist nur bis 13kg zum Rückwärtsfahren geeignet was in etwa im Schnitt 18 Monaten entspricht würde ich mal so schätzen. Und ab 9kg darf man mit dem auch vorwärts fahren, was dann so eher 12 Monaten entspricht.Der Hintergrund, warum das vorwärtsgerichtete Fahren bei den kleinen Stinkern gefährlicher ist, wurde oben schon angeschnitten.Durch das ungleiche Verhältnis von Kopf zum restlichen Körpergewicht, wirken extrem hohe Kräfte auf den Kopf, Nacken und die Wirbelsäule bei z.B. einer Vollbremsung oder einem Auffahrunfall beim Vorwärtsfahren.Beim Rückwärtsfahren werden diese fragilen Stellen über eine viel größere Fläche am Rücken aufgefangen.Es gibt dazu zwei sehr anschauliche Videos die das Phänomen verdeutlichen:https://www.youtube.com/watch?time_continue=11&v=sKkWN7LYxJkhttps://www.youtube.com/watch?time_continue=1&v=FomphfpYkEIAm Ende kann man natürlich viel Geld sparen, wenn man keinen Unfall hat. Es ist eine Risikokalkulation. Das muss jeder für sich selbst und in diesem Fall fürs Kind entscheiden...


13 Kilo ist keineswegs mit 18 Monaten erreicht. Meine Tochter ist fast 2 und wiegt gerade mal 11,5 Kilo. Man sagt, eine Zunahme (ab 1) von einem Kilo pro Lebensjahr ist normal. Das heißt, mein Kind wird erst mit weit über 3 die 13 Kilo erreichen. Habe übrigens einen Britax 360° und meine Tochter fährt rückwärts. Viel schlimmer finde ich, wenn man die Babyschale oder den Kindersitz vorne auf dem Beifahrersitz befestigt....bei einem Unfall hat das Kind keine Chance
aZr4el11.05.2019 01:07

Und wenn mir einer hinten drauf fährt sieht es wieder genau andersrum …Und wenn mir einer hinten drauf fährt sieht es wieder genau andersrum aus... Die Diskussionen gabs hier schon hundert mal ... Gleich kramt wieder jemand die Unfallstatistiken raus


Es braucht keine Unfallstatistik, stimmen tut die Behauptung dennoch nicht:
m.facebook.com/sto…838
christoph.mach10.05.2019 23:32

Vorwärts gerichtet...jedem Elternteil sollte sofort für immer das Kind w …Vorwärts gerichtet...jedem Elternteil sollte sofort für immer das Kind weggenommen werden wer sowas für Kinder bis 2 Jahre einsetzt!Kopf-Körper-Verhältnis beim Unfall und so...!


>3.000 Verkehrs und >400.000 Verletzte pro Jahr. Wer seine Kinder ins Auto setzt, dem sollte man sie wegnehmen.
Merkst selber, oder? Dass es immer sicherer geht...
rainman5111.05.2019 00:28

Wenn man sich kein vernünftiges Auto mit Isofix leisten kann, sollte man …Wenn man sich kein vernünftiges Auto mit Isofix leisten kann, sollte man halt keine Kinder mitnehmen...

Haha was für ein vollpfosten
Musta11.05.2019 11:57

Haha was für ein vollpfosten


Sagen immer die größten
Kein Rearboarder? Ohne mich!
ash11.05.2019 10:54

Es braucht keine Unfallstatistik, stimmen tut die Behauptung dennoch …Es braucht keine Unfallstatistik, stimmen tut die Behauptung dennoch nicht:https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=10212682115062153&id=1064290838


Achso, wenn sie natürlich eine Quelle bei Facebook zitieren können, gebe ich mich geschlagen
Ich sag ja auch gar nicht, das Reboarder schlecht sind. Ganz im Gegenteil, bei vielen Unfällen sind sie vermutlich besser als normale Sitze. Was ich jedoch sage ist (und da widerspricht mir ihr Facebook Quelle auch noch nicht einmal), dass wenn ich am Stauende stehe und mir einer hinten rein rauscht, bin ich mit einem normalen Sitz besser bedient. Und wenn es wirklich zu einem Unfall kommt, wie ihn der nette Herr bei Facebook anführt (Frontalcrash von zwei Fahrzeugen mit je 50 kmh ungebremst), hilft einem vermutlich auch der beste Sitz nicht mehr viel, da mir dann der Motorblock des anderen Autos Gesellschaft auf dem Vordersitz leistet.
Nochmal klar und deutlich: Reboarder sind super, und ich denke auch das es sinnvoll ist sich einen zu kaufen! ABER: Je nach Unfall kann er auch nachteile haben. Der normale Sitz aber nunmal auch. Am besten also gar kein Auto mehr fahren ...
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text