Brother™ - S/W Laserdrucker "HL-2135W" (2400x600dpi,WLAN) für €72,89 [@Notebooksbilliger.de & Amazon.de]
240°Abgelaufen

Brother™ - S/W Laserdrucker "HL-2135W" (2400x600dpi,WLAN) für €72,89 [@Notebooksbilliger.de & Amazon.de]

32
eingestellt am 4. Nov 2013heiß seit 4. Nov 2013
Vergleichspreis (Idealo.de) €82,65 (Ersparnis 12 Prozent bzw. €9,76).
(Amazon.de 4,3 von 5 Sternen bei 423 Bewertungen).

UPDATE: Amazon ist soeben mitgezogen...
amazon.de/dp/…WG/

Bis Sonntag bekommt Ihr bei Notebooksbilliger.de den Brother™ S/W Laserdrucker "HL-2135W" für günstige €72,89 (inkl. Versandkosten).

Beschreibung:
Mit einer Druckgeschwindigkeit von bis zu 20 Seiten pro Minute und einer Auflösung von bis zu 2.400 x 600 dpi legt der HL-2135W ein flottes Tempo vor und bietet ein hervorragendes Druckbild. Über den integrierten IEEE802.11b/g WLAN-PrintServer kann der Brother HL-2135W bequem in ein Wireless-Netzwerk eingebunden werden. Über die USB 2.0 Hi-Speed Schnittstelle findet der HL-2135W lokal Anschluss an Windows-, Apple Macintosh und Linux-Rechner. Der Druckerspeicher beträgt 16 MB. Die integrierte Papierkassette fasst bis zu 250 Blatt. Zudem ist der HL-2135W mit einer manuellen Zuführung zum Bedrucken von z. B. Briefumschlägen ausgestattet. Über den geraden Papierweg können stärkere Medien ohne Umlenkung bedruckt werden. Die Papierzuführungen lassen sich im Druckertreiber gezielt ansteuern.

Datenblatt:
Format: A4 • Auflösung: 2400x600dpi • 20 S/min (A4) • Papierzufuhr: (1x 250 + 1x 1 Blatt) • Speicher: 16MB • Anschlüsse: USB 2.0, WLAN 802.11b/g/n • Emulation: GDI • Abmessungen (BxHxT): 368x183x360mm • Gewicht: keine Angabe • Toner: TN-2010 • Trommel: DR-2200 • Besonderheiten: keine Angabe • Herstellergarantie: drei Jahre

32 Kommentare

Verfasser

49ftkx8o.jpg

Redaktion

Bei Testberichten gibt es die Note 1,8. Klick mich hier

Klingt gut.
Ich frage mich wie es mit manuellem Duplex ausschaut.
Mit der Papierkasette ist es zu umständlich und kann man hierfür die manuelle zuführung verwenden, falls ja wieviel Blatt passen da rein.

Wie sieht es mit den Folgekosten aus?

Soho

Wie sieht es mit den Folgekosten aus?


Das kannst Du sehr leicht selbst rausfinden
"HL-2135W Toner" in die Suche bei Amazon eingeben

wandwarze

Klingt gut.Ich frage mich wie es mit manuellem Duplex ausschaut.Mit der Papierkasette ist es zu umständlich und kann man hierfür die manuelle zuführung verwenden, falls ja wieviel Blatt passen da rein.


Wieso ist es mit Kassette zu umständlich?
Ich mache das bei meinem nur so, da brauch ich nur den Pack Papier nehmen und wieder in die Kassette legen und weiterdrucken. (Davon ausgehend das ich immer erst gerade und dann ungerade Seiten drucke)

In die manuelle Zuführung passt ein Blatt, steht auch da: Papierzufuhr: (1x 250 + 1x 1 Blatt)

Bei Amazon kostet der 72,89. amazon.de/Bro…top

wandwarze

Klingt gut.Ich frage mich wie es mit manuellem Duplex ausschaut.Mit der Papierkasette ist es zu umständlich und kann man hierfür die manuelle zuführung verwenden, falls ja wieviel Blatt passen da rein.



Ich drucke relativ viele Skripte.
Aktuell habe ich einen hp p1102w und da nimmt man das ausgedruckte und schiebts unten wieder rein.
Allerdings steht er im Flur und ich muss jedes mal zum PC und auf weiter drücken, wenn ich die Rückseite bedrucken will.
Und wenn mal das Papier leer ist, dann kommt er mit dem Druckauftrag durcheinander.

Allerdings is jedes mal Kasette auf zu auch nich so doll wenn man hauptsächlich Duplex druckt.

Ich hatte mal einen Laserdrucker von Brother. Ich würde mir keinen mehr holen. Beim Drucken hat der gestunken und die sind generell nicht so gesund.

Mit meinem Brother DCP-195C und den nachgemachten Patronen kann der auch preislich kaum konkurieren. Er ist vielleicht minimal/unwesentlich günstiger im Unterhalt, dafür kann er aber nur schwarz-weiß drucken. :-)

Im übrigen sind die beigelegten Toner bei Laderdruckern oftmals nicht voll. Ich weiß aber nicht, wie es bei dem hier ist.

Wenn der 2135W die gleichen Toner wie der HL-2130 drin hat dann ist es wirklich eine Mini-Patrone mit 700 Seiten Kapazität

Aber die Trommel dürfte die "richtige" sein und Toner-Alternativen sind für dieses Modell echt günstig.

Wiedehopf

Ich hatte mal einen Laserdrucker von Brother. Ich würde mir keinen mehr holen. Beim Drucken hat der gestunken und die sind generell nicht so gesund.Mit meinem Brother DCP-195C und den nachgemachten Patronen kann der auch preislich kaum konkurieren. Er ist vielleicht minimal/unwesentlich günstiger im Unterhalt, dafür kann er aber nur schwarz-weiß drucken. :-)Im übrigen sind die beigelegten Toner bei Laderdruckern oftmals nicht voll. Ich weiß aber nicht, wie es bei dem hier ist.


Toner-Alternativen können aber im Vergleich zu alternativen Patronen gesundheitsgefährdent sein. Bei den originalen hat man eine relative Sicherheit...^^

Cinema

Wenn der 2135W die gleichen Toner wie der HL-2130 drin hat dann ist es wirklich eine Mini-Patrone mit 700 Seiten Kapazität :(Aber die Trommel dürfte die "richtige" sein und Toner-Alternativen sind für dieses Modell echt günstig.

Hier findet man im übrigen Infos zu den Verbrauchskosten:
druckerchannel.de/tec…php?m[]=3538

Perfekt gleich gekauft.

Soho

Wie sieht es mit den Folgekosten aus?

Sollte recht überschaubar sein! Es gibt einige Rebuilts und da diese nicht soooo viel kosten kann man sich gut und gerne auch mal ein zwei Fehlgriffe erlauben wie ich finde da man dich einen riesen Anteil an Geld spart wenn man sich fähige Rebuilts kauft, der Toner sieht Ordentlich aus amazon.de/ms-…BPU
und scheint in dem Drucker eine gute Arbeit zu verrichten! Habe mir mal die negativ Bewertungen durch gelesen und eigentlich sind 90% nur gegeben worden, weil der Toner nicht in ihren Drucker gepasst hat!
Also ich bin mit meinem Brother All in One Gerät sehr zufrieden und brauch hier nicht zuschlagen! Aber wer viele Dokumente druckt kann hier sicherlich ohne Bedenken zuschlagen!

Schaut Euch mal die 1-Sterne-Bewertungen bei Amazon ab. Der nachlaufende Lüfter wäre für mich ein NoGo!

Habe mir das Modell letztes Jahr zugelegt und bin sehr zufrieden! Druckt unglaublich schnell und ist sparsam im Verbrauch. Hatte anfangs originale Toner und bin jetzt auf andere Hersteller ausgewichen (über 50% Ersparnis). Druckqualität ist auch Top!

Avatar

GelöschterUser713

cnimydealz

Schaut Euch mal die 1-Sterne-Bewertungen bei Amazon ab. Der nachlaufende Lüfter wäre für mich ein NoGo!



An der Steckerleiste bekommt dann der Drucker direkt nach dem Druckvorgang die rote Karte sprich einen einzelnen Steckdosenschalter.

Gibt es eine Empfehlung für einen möglichst kompakten/kleinen Duplex-SW-Laserdrucker, der LAN/WLAN (evtl. nachrüstbar) hat?
Darf auch gebraucht sein und vorzugsweise von Kyocera ;-))

Zum Thema Folgekosten kann ich euch diesen Shop empfehlen, nicht nur für diesen Brother Drucker!
tonerfrosch.de/

Notebooksbilliger nie wieder, das Geld wurde vor einer Woche von der KK abgebucht aber keine Lieferung!

Miri

Gibt es eine Empfehlung für einen möglichst kompakten/kleinen Duplex-SW-Laserdrucker, der LAN/WLAN (evtl. nachrüstbar) hat?Darf auch gebraucht sein und vorzugsweise von Kyocera ;-))



Ich hab mit mal eine gebrauchten Kyocera FS-1030D mit LAN und 1,5 Tonern bei ebay für 35€ erstanden. Der druckt und druckt und druckt...leider auch in einer grauenvollen Qualität. Aber für Skripte langte das alle mal.

ich hoffe es gibt auch mal den 7055w in Angebot

hot

Ich kaufe mir keinen Drucker mehr ohne Duplex-Druckfunktion.

Druckt man jedes Semester seine 7-8 Skripte ist das einfach nervig – vor allem kann man nicht einfach hintereinander weg drucken. Man muss immer wieder bei jedem einzelnen Durckauftrag auswählen: "nur gerade Seiten drucken" dann warten, warten, warten und dann "nur ungerade Seiten drucken", dann warten, warten warten und nach jedem Druckauftrag Papier wälzen. Mit einem Duplexdrucker muss man nur halb so viele Druckaufträge starten und kann den Drucker einfach abarbeiten lassen.

Den generellen Ratschlag zu einem Tintenstrahldrucker finde ich übrigens Banane. Kommt doch sehr auf das Einsatzgebiet an.

Bei hoher Seitenzahl oder sehr seltenem Druck würde ich den Laserdrucker empfehlen.

Bei regelmäßigen Druckvorgängen, die aber in der Seitenanzahl eher begrenzt sind, würde ich zu einem Tintenstrahldrucker greifen.
Regelmäßig, weil über kurz oder lang alle Tintenstrahldrucker mit verstopften Düsen etc. zu kämpfen haben, die dann per Druckersoftware ständig gereinigt werden müssen und unnötig teure Tinte verbrauchen.

Wobei der Laserdrucker mit Vorsicht zu genießen ist wg. der potenziellen Gesundheitsgefahr (Feinstaub).

Ich habe mir gerade einen Brother Laser Multi 7070DW gekauft.
Ich bin enttäuscht. Für Textdruck ist er TOP. Aber nur für reinen Textdruck ! Grafiken, Diagramme, Logos, Balkendiagramme..druckt er nämlich mit Streifen.Auch mit original Toner.
Bei Tests und amerikanischen reviews wurde diese schlechte Grafikdruckqualität auch bemängelt.
Aber noch schlimmer : Die Druckqualität mit Alternativtoner ist richtig schlecht. Diese fällt bei reinem Textdruck nicht auf. Aber auch hier. Grafiken, kleine Logos...absolut grauenvoll. Der Toner füllt die Fläche unregelmäßig aus..in der Mitte hell, am Rand dunkel...und grauenvolle Streifen !
Ich habe 2 unterschiedliche Alternativtoner getestet. Bei beiden das gleiche, die ersten Seiten waren von guter Qualität. Aber nach ca. 40 Seiten gehen die Probleme los.
Die guten Bewertungen bei Alternativtoner kann ich mir nur so erklären, dass nur Text gedruckt wurde oder die Bewertung nach der ersten Testseite abgegeben wurde.

Habe mir gerade für ca. 20 € mehr den 2050DN gekauft, hat also mit LAN (kein WLAN), Duplexdruck und einen Blauen Umweltengel (Duplex, Ersatzteilversorgung, Emissionen)...denke das war es wert.

cGreen

Ich hab mit mal eine gebrauchten Kyocera FS-1030D mit LAN und 1,5 Tonern bei ebay für 35€ erstanden. Der druckt und druckt und druckt...leider auch in einer grauenvollen Qualität. Aber für Skripte langte das alle mal.


Gibt es gebraucht auch mit 1A Druckbild! Ist halt Glücksache bei den gebrauchten Druckern. Meiner hatte zwar mehr gedruckte Seiten (ca. 60.000) als vom Verkäufer angegeben aber nachdem das Druckbild zu 100% i.O. ist, habe ich ihn behalten. Toner war zwar nur 10% voll aber nach einem Jahr druck ich immer noch damit :).

Im Vergleich zum Samsung Xpress M2825DW von vor ein paar Tagen?

Also so richtig Ausgereift scheint mir die Wlan sache nicht zu sein. Bei mir verliert er immer, mal wieder, die Netwerkeinstellungen.(WLan) Also nochmal würde ich ihn nicht kaufen!!°
Liegt warscheinlich an der Firmware.

Wiedehopf

Ich hatte mal einen Laserdrucker von Brother. Ich würde mir keinen mehr holen. Beim Drucken hat der gestunken und die sind generell nicht so gesund...



Und ich eine Menge Theater mit Brother. Laserdrucker angekommen, ausgepackt, geht nicht. DOA (= dead on arrival) Eingeschickt und mit Rechnung für Reparatur zurückgekommen. Angeblich war eine falsche Schraube von mir im Papierweg montiert worden! Händler hat dann die Kosten übernommen. Wir waren uns einig: NIE WIEDER Brother!

Gekauft (bei Amazon). Danke für den post.

karl225

Also so richtig Ausgereift scheint mir die Wlan sache nicht zu sein. Bei mir verliert er immer, mal wieder, die Netwerkeinstellungen.(WLan) Also nochmal würde ich ihn nicht kaufen!!°Liegt warscheinlich an der Firmware.



kann ich bestätigen - und wenn man den amazon-bewertungen trauen darf, gibt s da ebenfalls massig wlan-opfer von brother...

andere hersteller schaffen das scheinbar besser.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text