158°
ABGELAUFEN
BUFFALO TeraStation Pro 6 WSS - NAS-Server - 12 TB - SATA 3Gb/s - HD 2 TB x 6 - RAID 0, 1, 5, JBOD für 666,- anstatt 1785,60@ZackZack
BUFFALO TeraStation Pro 6 WSS - NAS-Server - 12 TB - SATA 3Gb/s - HD 2 TB x 6 - RAID 0, 1, 5, JBOD für 666,- anstatt 1785,60@ZackZack
Kategorien
  1. Elektronik

BUFFALO TeraStation Pro 6 WSS - NAS-Server - 12 TB - SATA 3Gb/s - HD 2 TB x 6 - RAID 0, 1, 5, JBOD für 666,- anstatt 1785,60@ZackZack

Preis:Preis:Preis:666€
Zum DealZum DealZum Deal
Hey...
ein Spezieller aber Krasser ZackZack Deal.

Dort bekommt ihr die""NAS 12 TB "TeraStation Pro 6 WSS" für 666,-
Idealopreis ist.....1785,60
Ersparnis satte 1119,60

Zur Zeit sind zwar alle reserviert aber wer Interesse hat, sollte auf der Seite bleiben und zuschlagen, wenn jemand abspringt!

Die Buffalo TeraStation Pro 6 WSS mit 12 TB ist eine RAID-basierte Hochleistungs-Netzwerkspeicherlösung mit sechs Festplatten und den Fähigkeiten eines Windows Server-Betriebssystems. TeraStation Pro 6 WSS wird mit Microsoft Windows Storage Server 2008 R2 Workgroup Edition angeboten und arbeitet daher ideal mit Windows-basierten Desktop-Computern und Servern zusammen. Die TeraStation Pro 6 WSS basiert auf dem leistungsfähigen Atom™-Dual-Core-Prozessor von Intel®, der sich durch erstklassige Leistung auszeichnet und für die gleichzeitige Bewältigung einer Vielzahl von Aufgaben bei minimalen Leistungseinbußen sorgt: So profitiert man z. B. von einem maximalen Netzwerkdurchsatz, während im Hintergrund ein Replikationsauftrag ausgeführt wird oder von einer schnellen Suchindizierung während der Virenüberprüfung. Darüber hinaus unterstützt die TeraStation Pro 6 WSS die komplette Festplattenverschlüsselung sowie NTFS und ermöglicht so auch sehr spezielle Sicherheitskonfigurationen auf Dateiebene. Dank nativer Active-Directory-Unterstützung kann der Netzwerkspeicher auch hervorragend in umfangreiche Windows-Netzwerke integriert werden.

Gerätetyp
NAS

Farbe
schwarz

Transferrate
LAN
10/100/1000 MBit/s

Tasten
Ein/Aus, FUNCTION

RAID-Level
0, 1, 5, JBOD

Treiber
Windows 2000, XP, Vista (32-bit/64-bit), 7 (32-bit/64-bit), Server 2000/2003/2008, MacOS



Festplatte
vorhanden
12 TB



Max. Speicher pro Schacht
2 TB



Hinweis
sechs vorinstallierte 3,5"-SATA-Festplatten (Hot-Swap) mit jeweils 2 TB hinter einer abschließbaren Frontblende

Anschlüsse
RJ-45
LAN
2

USB 2.0
2


USB 3.0
2

RS-232
1


Bemerkung
CPU: Intel® Atom™ Dual-Core (1,66 GHz), Arbeitsspeicher: 2 GB RAM, Betriebssystem: Windows Storage Server 2008 R2 Workgroup Edition, blau hinterleuchtetes LCD-Display zur Anzeige des Datenträgerstatus und wichtiger Informationen über die TeraStation, zwei Lüfter

Feature
iSCSI-Target und -Initiator, Active Directory, Unterstützung von Festplatten-Quota verhindert übermäßige Speichernutzung durch Benutzer/Gruppen, Ausschalten nach Zeitplan verhindert unnötigen Zugriff und spart Strom, Unterstützung von DFS (Distributed File System), Namensräumen und Replikation, einsetzbar mit VMware und Hyper-V (SAN-Speichergerät für virtuelle Maschinen), unterstützte RAID-Stufen: 0, 1, 5, JBOD, BitLocker-AES-256-Bit-Festplattenverschlüsselung, Unterstützte Protokolle: Netzwerk: TCP/IP; Dateifreigabe: CIFS/SMB, NFS; Verzeichnisintegration: LDAP, Active Directory; Verwaltung: Remote Desktop-Verbindung (Remote Desktop Connection [RDP], Terminal Services Client); Zeitsynchronisation: NTP



Abmessung (BxHxT)
300 x 215 x 230 mm



Gewicht
11.5 kg

23 Kommentare

Der Preis scheint im Vergleich echt Hot zu sein.
Jedoch sind bereits alle reserviert (wahrscheinlich auch nur eine Hand voll auf Lager).
D.h. sehr wahrscheinlich ist der Deal auch schon gleich vorbei bevor er hier gevoted werden konnte

Lese ich das richtig?
6 Schächte, 6 HDD verbaut mit jeweils 2 TB = 12 TB Kapazität.
Maximale Kapazität je Schacht = 2 TB???
Das heißt, ein Aufrüsten ist nicht möglich?

Sorry, dann lieber ein "einfaches" Synology DS414. Oder auch DS21x... Die können inzwischen 6 TB HDDs verarbeiten.

Wer Interesse hat und das Teil zacken will:
in ca 8 Minuten läuft mein Warenkorb aus ...

Mag sein, dass man zum Normalpreis spart, aber die gleiche Funktion bekommt man auch z.b. mit nem HP Microserver und der ist mit 12 TB deutlich günstiger.

Verfasser

Hellfish

Mag sein, dass man zum Normalpreis spart, aber die gleiche Funktion bekommt man auch z.b. mit nem HP Microserver und der ist mit 12 TB deutlich günstiger.



Dem will ich gar nicht widersprechen. Ich hab nur die Ersparnis gesehen. Hab davon ziemlich wenig Ahnung

Naja das mit dem Vergleichen kennt man doch. Kannst in dem Bereich zu jedem Produkt mindestens eine Alternative finden, die vielleicht sogar günstiger ist.
Besonders wenn man das ganze Oberflächlich vergleicht. (Nicht abwertend gemeint, geht teilweise nicht anders, da zu wenig Infos ersichtlich).

Warenkorb läuft in 2:30 aus. Falls jmd. es haben möchte, sofort dann zacken

Hellfish

Mag sein, dass man zum Normalpreis spart, aber die gleiche Funktion bekommt man auch z.b. mit nem HP Microserver und der ist mit 12 TB deutlich günstiger.


Wenn die Beschreibung stimmt, ist hier aber die Windows Server Lizenz schon drauf, das spart auch noch mal ein paar Cent.:{

Hellfish

Mag sein, dass man zum Normalpreis spart, aber die gleiche Funktion bekommt man auch z.b. mit nem HP Microserver und der ist mit 12 TB deutlich günstiger.



Das ist nur Windows Storage Server. Die Funktionen kann man auch mit kostenfreier Linux-NAS-Software realisieren.
Um nicht zu weit auszuholen, die einzigen Vorteile hier sind 6 Bays und Dual-GB-Lan. Dagegen bietet der Microserver wesentlich mehr Vorteile - und ist wie gesagt günstiger.

Man kann quasi die Funktionen aller Windows Server mit Linux abbilden, aber ob man das dann so problemlos in eine bestehende Windows Struktur einbinden kann ist ein anderes Blatt. Dabei meine ich keine "Heimnetzgruppe" aus einem Daddelrechner, einem Laptop und nem iPhone.

Mal 2 bestellt, für's Gästeklo. #scnr

Flo, erzähl doch nix, einer ist doch bestimmt für die Helene. #cnre

BananaPi

Der Preis scheint im Vergleich echt Hot zu sein.

fast schon teuflisch heiß

Wobei es natürlich stark auf die Platten ankommt und davon steht nirgends was.

Nick_Nameless

Flo, erzähl doch nix, einer ist doch bestimmt für die Helene. #cnre



Vielleicht, vielleicht auch nicht. Aber wäre ganz praktisch, die Full-Playbacks fressen ordentlich Speicher ...

Sehr spezielles Geraet.. Also fuer den Hausgebrauch wuerde ich das nicht anschaffen, fuer SoHo waere es evtl interessant..

Also Preis HOT - aber das Geraet? Muss jeder im Einzelfall entscheiden

Hab hier eine TS-QVHL, die nicht so ganz das ist, was ich mir gewünscht hatte.
Sin 4x3Tb Platten drin.
Wer Interesse hat, kann sich gerne melden. Die Platten werde ich vermutlich aber behalten.

Hellfish

Mag sein, dass man zum Normalpreis spart, aber die gleiche Funktion bekommt man auch z.b. mit nem HP Microserver und der ist mit 12 TB deutlich günstiger.

Weil man sich auch in jeder Situation für die Frickellösung entscheidet. Fertigsysteme haben schon ihre Berechtigung, es hat einfach nicht jeder Zeit / Lust / Kompetenz um sich damit zu beschäftigen.

Hellfish

Mag sein, dass man zum Normalpreis spart, aber die gleiche Funktion bekommt man auch z.b. mit nem HP Microserver und der ist mit 12 TB deutlich günstiger.



Genau, Software wie FreeNAS sind Frickelsysteme und Windows-Storage-Server ist ein "Fertigssystem". Über Kompetenz müssen wir also nicht mehr diskutieren. Davon abgesehen, dass ich an keiner Stelle etwas gegen "Fertigssysteme" geschrieben habe. Es ging einzig und alleine darum, dass die Kiste hier, trotz hirnfressend hohem Rabatt, zu teuer ist. Und auch für jemanden ohne Zeit / Lust / Kompetenz geht es billiger: 12TB fix und fertig für 575€: cyberport.de/?DE…=14.

Hellfish

bla

Soweit ich das das beim Überfliegen gelesen habe kommt das Teil im fertigen Zustand. Also Strom ran fertig. Klappt das mit dem Microserver?
Dass es billiger geht mag schon sein.
Wenn hier bei jedem NAS-Deal mit den Microservern rumgenervt wird bringt das auch nichts, aber wird sich eh nicht ändern.

Hellfish

bla



Ok, jetzt kommen wir dem eigentlichen Problem näher: du liest in jedem NAS-Deal etwas vom Microserver und bist daher genervt. Das könnte einerseits daran liegen, dass der Microserver den meisten NAS in Preis-/Leistung überlegen ist, oder aber die haben alle keine Ahnung. Das Problem musst du aber leider mit dir selber klären. (Nebenbei bemerkt, schreibe ich selber das erste mal in einem NAS-Deal vom Microserver und habe ausdrücklich z.B. davor gesetzt.)

Zurück zur Technik, ja, du kannst das Teil hier in den Strom stecken und das war es dann auch schon. Ohne Administration tut sich beim Windows-Storage-Server gar nichts. Und es ist erst recht kein System für Endnutzer ohne Zeit / Lust / Kompetenz. Ich vermute mal, dass das was du unter "Fertigsystem" verstehst, findest du z.b. bei Synology. Die Teile hat man innerhalb weniger Minuten ins Netzwerk eingebunden. Erschreckender Weise laufen die übrigens auch mit Linux. Wo wir dann wieder am Anfang sind. Einen nackten Microserver muss man mit Festplatten bestücken und einen USB-Stick mit einem Betriebssystem (welches auch immer) anstecken und installieren. Dafür spart man dann jede Menge Geld und hat ein wesentlich flexibleres System. Und wem das zuviel Aufwand ist, bekommt fertige Systeme immer noch billiger als das Gerät hier im Deal - und das war, wie gesagt, der einzige Grund warum ich hier was geschrieben habe. Da der Deal mittlerweile eh abgelaufen ist, bin ich hier jetzt auch raus. Man sieht sich.

Hellfish

...geht es billiger: 12TB fix und fertig für 575€: https://www.cyberport.de/?DEEP=3FW1-03G&APID=14.


Danke für den Tipp!

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text