Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
Bügelkopfhörer Yamaha HPH-PRO500 (Over-Ear, geschlossen, 23Ω Impedanz, 106dB Empfindlichkeit, 1.2m Kabel, 3.5mm/6.35mm-Klinke, 369g)
263° Abgelaufen

Bügelkopfhörer Yamaha HPH-PRO500 (Over-Ear, geschlossen, 23Ω Impedanz, 106dB Empfindlichkeit, 1.2m Kabel, 3.5mm/6.35mm-Klinke, 369g)

111€149€-26%cosse Angebote
7
eingestellt am 22. Sep

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Zuletzt im Oktober vergangenen Jahres zu diesem Preis zu haben, aktuell dann bei Cosse wieder im Angebot: Der Bügelkopfhörer Yamaha HPH-PRO500 für 111€ versandkostenfrei. Im Vergleich musste man zuletzt 149€ auf den digitalen Tisch legen.

Die Testberichte fallen gut bis sehr gut aus, die Rezensionen auf Amazon hingegen mit 3.5 Sternen lediglich mittelmäßig. Die hilfreichste kritische Rezension liest sich folgendermaßen:

"Drei Sterne bedeuten: Nicht schlecht
... aber das war mir nicht gut genug und schon gar nicht für den Preis.

Meine Bewertung ist sicherlich sehr subjektiv, da ich den Kopfhörer keinem ausgiebigen Test oder Vergleich unterzogen habe.

Daher hier nur mein Eindruck:
Der Kopfhörer ist gut verarbeitet und wirkt wertig. Der Sitz ist stabil und trotz des recht hohen Gewichts verrutscht der Kopfhörer nicht leicht.
Die Polsterung, sowohl um die Ohren, als auch am Bügel, sind zu hart, zwar nicht wirklich unbequem aber doch irgendwie unangenehm.
Tiefen und Mitten sind gut ausbalanciert, hier würde ich den Klang als neutral bis dezent beschreiben. Bei den Höhen sieht es anders aus, manche Frequenzen werden überbetont, sodass es teilweise schrill/unangenehm klingt.
Eine besonders ausdifferenziertes Klangbild und gute räumliche Abbildung (wie manche Rezensenten schreiben) kann ich genauso wenig nachvollziehen wie einen angeblich blechernen "unterirdischen" Klang.

Fazit: Guter Kopfhörer, der für mich weder vom Tragekomfort noch vom Klang gut passt. Beides ist subjektiv und sollte von jedem selbst geprüft werden."


Zu welchem Preis der Kunde den Kopfhörer erstanden hat, lässt sich nicht ganz nachvollziehen, aber es dürften auf Basis der anderen Rezensionen deutlich über 200€ gewesen sein. Für die Hälfte wiederum verzeiht man dann doch weitaus eher auch mal die ein oder andere klangliche Unschönheit.

  • Bauart Kopfhörer (Over-Ear)
  • Bauform Kopfbügel
  • Prinzip geschlossen
  • Schnittstelle Klinkenstecker (3.5mm, 6.35mm)
  • Frequenzbereich 20Hz-20kHz
  • Impedanz 23Ω
  • Empfindlichkeit 106dB
  • Kabel 1.2m, einseitig, Kabelverlängerung (3m)
  • Gewicht 369g
  • Farbe blau

1437911-xycT5.jpg
Zusätzliche Info
Cosse Angebote

Gruppen

7 Kommentare
Das Schlimme bei den Tests ist, dass meist immer bei nicht eingespielten Audiotreibern getestet wird.
Viele Klingen nach der Einspielphase besser und auch dann erst mit ihrem echten Klangpotential.
jaeger-u-sammler22.09.2019 12:43

Das Schlimme bei den Tests ist, dass meist immer bei nicht eingespielten …Das Schlimme bei den Tests ist, dass meist immer bei nicht eingespielten Audiotreibern getestet wird.Viele Klingen nach der Einspielphase besser und auch dann erst mit ihrem echten Klangpotential.


Und woher weißt du wie du deine Kopfhörer am besten einstellen kannst, wenn du es nicht unbedingt hören kannst und es danach einstellen kannst?
blindhai22.09.2019 14:36

Und woher weißt du wie du deine Kopfhörer am besten einstellen kannst, w …Und woher weißt du wie du deine Kopfhörer am besten einstellen kannst, wenn du es nicht unbedingt hören kannst und es danach einstellen kannst?


??? Einstellen? Ich weiss nicht, was du meinst… sorry
Cosse fast gar nix
Ich habe den kleineren Bruder und kann von diesem sagen das er sowohl klanglich, als auch qualitativ absolut unüberzeugend ist.
Der Hörer ist mir bereits nach einem Jahr zerbröselt, im Sinne das das Kopfband einen Bruch hat und auch anderen Stellen blättert das Plastik bereits ab.

Soundtechnisch würde ich sagen mkay, ich hatte damals allerdings 110€ dafür bezahlt und das wäre mir aus heutiger Sicht für den Hörer definitv zu teuer gewesen. Da ich nicht glaube, dass dieser Hörer drei Klassen über seinem kleineren Pendant spielt, würde ich mir einen Kauf dennoch gut überlegen.
Bearbeitet von: "Bastian_" 22. Sep
jaeger-u-sammler22.09.2019 14:51

??? Einstellen? Ich weiss nicht, was du meinst… sorry


Eingespielte Audiotreiber hattest du erwähnt. Was meintest du damit?
Ganz einfach die Kopfhörer 🎧 bei mittlerer Lautstärke 24h dudeln lassen, sich einspielen lassen, damit sich die Membrane Spulen etc. "freispielen".

Ein neuer Kopfhörer klingt nach 24h Einspielzeit "anders".
Und nein, volle Lautstärke bei Heavy Metal Musik ist nicht als zeitverkürzend zu betrachten. Mittlere Lautstärke, 24h, am besten Radio-Misch-Musik.

Daher teste ich meine Kopfhörer nicht "directly out of the Box", sondern erst nach der Einspielzeit.
Bearbeitet von: "jaeger-u-sammler" 23. Sep
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text