193°
ABGELAUFEN
BULLS King Cobra Disc (2013) - 564,56 € statt 699 € (idealo)
BULLS King Cobra Disc (2013) - 564,56 € statt 699 € (idealo)

BULLS King Cobra Disc (2013) - 564,56 € statt 699 € (idealo)

Preis:Preis:Preis:564,56€
Zum DealZum DealZum Deal
Für alle die sich im Bereich Fahrrad etwas auskennen, ein absoluter Leckerbissen.

Zwar ist das King Cobra kein Copperhead 3 aber dennoch ist hier keinerlei ACERA , ALIVIO oder ALTUS verbaut!!!

Bulls Fahrräder gibt es meist nur am Saisonende LEICHT reduziert. Preisersparnis hier über 100€

Hier gibt es noch alle Rahmengrößen + Farbauswahl.

Nächster Idealo-Preis: 699€
idealo.de/pre…tml
Preisersparnis: 19,3 %

Preis auf der Website: 599€
Gutscheincode: SUM20121W (-5€)
per Vorkasse bezahlen: -2% Skonto
ggf. 3% QIPU
=== 564,56 €

Beste Kommentare

zel1235875

[quote=hydro1986] Wer bezeichnet so etwas als Einsteigerbike?



Coole Typen mit zu viel Kohle.
35 Kommentare

Ein Bike mit akzeptabler Ausstattung für den Einsteiger!
Die Gabel ist nicht geländefähig da sie praktisch nicht funktioniert, aus dem Grund schon handelt es sich um ein Trekking-Bike für den Gelegenheits- oder Straßenradler. Weiterhin handelt es sich bei den Deore-Schaltkomponenten ebenfalls "nur" um Einsteigerkomponenten, höherwertig wäre eine kaum teurere SLX-Schaltung.
Tektro Bremsen = miserabel, absolute Versager wenn man sie fordert!
Die Handriffe sind der nächste Knackpunkt, die sollte man wechseln, da absolut nicht ergonomisch und bei längerer Fahrt schmerzhaft.

my 5 Cents:
Sicherlich die bessere Wahl als ein 199,- Euro Esel aus dem Discounter, aber man sollte nicht meinen ein Profibike zu besitzen ;-)
Gute Einsteiger- bis Mittelklassebikes liegen um 1000-1200,- Euro.

hydro1986

Gute Einsteiger- bis Mittelklassebikes liegen um 1000-1200,- Euro.


Humbug. Mit 1,2k € bekommt man schon ein komplettes XT-Bike (Hardtail).
Wer bezeichnet so etwas als Einsteigerbike?

Ice.

zel1235875

[quote=hydro1986] Wer bezeichnet so etwas als Einsteigerbike?



Coole Typen mit zu viel Kohle.

hydro1986

Gute Einsteiger- bis Mittelklassebikes liegen um 1000-1200,- Euro.



Nur weil man XT-Komponenten rumschleppt fährt man doch noch längst kein Profibike X)

Entscheidender sind wohl Federgabel, Laufräder sowie Bremskomponenten. Die Profiklasse liegt deulich über 1500 Euro

hydro1986

Die Handriffe sind der nächste Knackpunkt, die sollte man wechseln, da absolut nicht ergonomisch und bei längerer Fahrt schmerzhaft.

kennst du gute und günstige Handgriffe?

Syproo

kennst du gute und günstige Handgriffe?



Ich bin mit Ergon GP1 sehr zufrieden, ist allerdings abhängig von der jeweiligen Hand, Sitzposition, Gewicht... genau wie ein Sattel.

War Bulls nicht ne Baumarktmarke, moment ich schau auf den Bild nach den Schweißnähten...... ALLES KLAR!!!!!!! Baumarkt!

Syproo

kennst du gute und günstige Handgriffe?

ist das eher was für große Hände oder ehr kleine Hände?

29er mit RS Reba und kompletter XT-Gruppe gibt es auch für 1000-1200. Mit bißchen nett reden. Sicher steht dann nicht Cube, Ghost oder Scott und focus drauf, aber das Merida Big Nine in s/w ist schick und läuft (;

Das zu bemängeln ist aber schwachsinn ist das selbe wenn man sich beschwert das beim neu gekauften fahrad keine pedale dabei sind.





hydro1986

Die Handriffe sind der nächste Knackpunkt, die sollte man wechseln, da absolut nicht ergonomisch und bei längerer Fahrt schmerzhaft.

Also von der Marke Bullz halte ich persönlich jetzt nicht so viel, ich würde da lieber ein Vitox 7.2 von Bergamont empfehlen.. Aber jedem das seine

manchmal ist die Antreibende Kraft auf dem Bike viel wichtiger als die Komponenten.
Immer dieses "oh das ist kein Profibike"
Es gibt genug Menschen die nicht Offroad fahren und hierfür ist das Bike doch mal mehr als ausreichend.

Trotzdem sind 550 € bereits nicht wenig für ein Fahrrad. meine Erfahrung ist jedoch, dass man dann lieber noch etwas spart sollte und ein Rad mit vernünftigen Bremsen und Gabel kauft, damit es dem Einsatzbereich auch gerecht werden kann.
Für die reine Fahrt über Feldwege ist man mit einem Trekkingrad mit 28" Rädern besser dran.

GOPL

manchmal ist die Antreibende Kraft auf dem Bike viel wichtiger als die Komponenten. Immer dieses "oh das ist kein Profibike" Es gibt genug Menschen die nicht Offroad fahren und hierfür ist das Bike doch mal mehr als ausreichend.

Witteo

....Aber jedem das seine




WTF. Lernen die Kinder heutzutage nix mehr über den Holocaust. Sorry aber hier solche **** verherrlichenden Sprüche zu verwenden sollte verwarnt werden.

("Jedem das seine" stand an Konzentrationen lagern und ist ein synonym für die Ausrottung der Juden

hatte früher mal ein "bulls".. keine ahnung ob die sich verändert haben aber ist ab und zu im regen gestanden (vor der schule damals) und innerhalb von 2 jahren komplett verrostet.. totaler schrott, würd ich mir nicht nochmal kaufen

WTF. Gibt es immer noch Korinthenkacker, die in jedem Nebensatz die Wiederkehr des Fööööhhhrers wittern?!

Komm, zurück in den Keller mit dir!

Witteo

....Aber jedem das seine

Witteo

....Aber jedem das seine



Den Satz höre ich desöfteren, warum auch nicht.

Witteo

....Aber jedem das seine



ohje, trotz Abitur (ist auch schon ein paar Jahre her ) hab ich das nicht gewusst ^^

trotzdem, ich halte von Bulls Fahrrädern wenig.

Was heißt die Gabel funktioniert praktisch nicht?

Klartext: reicht das Bike für nen Ensteiger der ab und zu gerne mal durchs Gelände fahren will? Ein Trekkingbike hab ich schon, Sevens Galant Lite

Falsche Kategorie

hydro1986

Nur weil man XT-Komponenten rumschleppt fährt man doch noch längst kein Profibike X)Entscheidender sind wohl Federgabel, Laufräder sowie Bremskomponenten. Die Profiklasse liegt deulich über 1500 Euro


Zwischen Einsteiger und Profi gibt es auch noch was. Und bei einer kompletten XT-Ausstattung sind die Bremsen ja wohl schon dabei.
Und mit "deutlich über 1500 Euro" wirst du auch kein Profirad bekommen.
Ein Profirad fängt bei mir bei ca. 10k€ an.

auweija man merkt es ist Sonntag. Bulls ist keine richtige Merchandisemarke, gibt von denen alles mögliche und für so wenig Geld gibts kein vollgelände taugliches. SLX wird es unter 800€ nicht geben und so große Unterschiede gibts da auch nicht. Alles verschleisst gleich schnell.
wer nur ein neues bike braucht für den Feldweg oder Stadt wird schon mit klar kommen und die werden keine 60€ extra für neue lenkerpads und Sattel ausgeben...

Wenn man wirklich ein MTB möchte dann sollte man schon mindestens 800€ ausgeben. z.B. das 2014er Radon ZR Team 7.0
Ansonsten lieber ein Trekking-Rad nehmen wenn man sowieso nur in der Stadt rumfährt.

Ich find das immer wieder lustig, hab seit ca 8 Jahren einen Cruiser für 250€, Stahlrahmen, 3 Gang Nabenschaltung und sieht gut aus. Reicht mir mit einem 2000€ Rad, wäre ich keinen Meter mehr gefahren.

Mensch, wie sind die bloss alle früher ohne den ganzen Schnickschnack lebendig die Berge runtergekommen? Wollt ihr Biken oder, weil alles supi-dupi-gefedert sein muss, auf dem Rad das Gefühl haben, Seilbahn zu fahren? Die 8000-Euro-Bike-Muschis fahren damit ohnehin nicht ins Gebirge, weil "könnte ja schmutzig werden - und wer macht mir das dann sauber?".

mesamo

Mensch, wie sind die bloss alle früher ohne den ganzen Schnickschnack lebendig die Berge runtergekommen? Wollt ihr Biken oder, weil alles supi-dupi-gefedert sein muss, auf dem Rad das Gefühl haben, Seilbahn zu fahren? Die 8000-Euro-Bike-Muschis fahren damit ohnehin nicht ins Gebirge, weil "könnte ja schmutzig werden - und wer macht mir das dann sauber?".



Dann hast du aber ein falsches Verständnis von Mountainbiking

Ich kapiere eh nicht was die ganzen Baumarktgruppen wie Deore, XT, ultegra, 105, ... hier immer zu suchen haben. Die können nix und zerfallen nach 1-2 Jahren. Lieber 5000€ für nen ordentliches bike ausgeben.

GAnz ehrlich: Das ist nen guter Preis für das Rad, letzten Samstag konnte ich es live bestaunen wie eine FAmilie davon 2 nagelneue Stück (m und w) an nem LAternenpfosten mit nem 5€ Spiralkabel befestigt hatten. Seitenschneider und 10sec Arbeit und schont hätte man neues mtb...

Scytale

Ich kapiere eh nicht was die ganzen Baumartgruppen wie Deore, XT, ultegra, 105, ... hier immer zu suchen haben.


Jaja, diese Baum-Art-Gruppen. Mal Laub-, mal Nadelbäume.

hydro1986

Tektro Bremsen = miserabel, absolute Versager wenn man sie fordert!


Habe die Tektro Draco an einem meiner Straßenräder und kann bestätigen, dass die Bremsleistung im Vergleich zu den Avid SD7 V-Brakes an meinem anderen Rad ein Witz ist.

Ich geb doch keine 550€ für n Fahrrad aus, was weder Gepäckträger noch Schutzbleche hat X)

Da finde ich das Focus Black Forest 4.0 für 500€ aber deutlich attraktiver! Was besseres gibt's in dem Preissektor mMn nicht..
linkradquadrat.de/FOC…tml

Das ist ein intressanter Punkt.
Wer viel Fahrad fährt gerade in den bergen kommt schnell an den punkt wo sich der verschleiß bemerkbar macht d.h. u.a neue kette, schaltung etc. und wenn man sich da einwenig informiert merkt man das bei einigen Bauteilen der unzterschied zwischen deore und xt eigentlich nur das Gewicht ist und die funkionalität und haltbarkeit im prinzip gleich sind.
z.b. Kette, umwerfer etc.






gregoroptimus

auweija man merkt es ist Sonntag. Bulls ist keine richtige Merchandisemarke, gibt von denen alles mögliche und für so wenig Geld gibts kein vollgelände taugliches. SLX wird es unter 800€ nicht geben und so große Unterschiede gibts da auch nicht. Alles verschleisst gleich schnell. wer nur ein neues bike braucht für den Feldweg oder Stadt wird schon mit klar kommen und die werden keine 60€ extra für neue lenkerpads und Sattel ausgeben...

Witteo

....Aber jedem das seine



Ist Dir langweilig? Geh arbeiten, kümmer Dich um Deine Kinder, trink einfach nen Bier oder löse Kreuzworträtsel... Wenn man sich über Gesagtes und Geschriebenes anderer Menschen aufregt, was in keinster weise in Zusammenhang des Kontextes steht ist das abwertender zu sehen. Das einzige was du machst ist provozieren und das auch noch an der falschen Stelle.

Wobei man einfach sagen muss, die Gabel ist echt nicht der Brüller und selbst gesperrt ist da nicht viel gesperrt und wenn man wirklich mal rein tritt verpufft eine menge Energie. Ich habe sowas in der Art auch mal gefahren, aber viel Sinn ergibt es für mich einfach nicht...zu wenig für ein MTB und unpassend für ein Trekking Bike...

Da lieber einen echten Crosser nehmen, der vielleicht 100 Euro mehr kostet aber für den Einsatzzweck optimiert ist...mit der Gabel würde ich jetzt auch nicht wirklich ins Gelände wollen.

Und zu den Bremsen, da bin ich eigentlich auch sehr entspannt und mit meinen Hayes sehr zufrieden wo auch einige sagen oh jeee... aber die hier ist wirklich sehr überschaubar. Also da würde ich wirklich noch was warten oder etwas mehr Geld in die Hand nehmen.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text