220°
[Bundesweit?] 4x AA bzw. 4x AAA Akkus ähnlich Eneloop @NORMA offline

[Bundesweit?] 4x AA bzw. 4x AAA Akkus ähnlich Eneloop @NORMA offline

ElektronikNORMA Angebote

[Bundesweit?] 4x AA bzw. 4x AAA Akkus ähnlich Eneloop @NORMA offline

Preis:Preis:Preis:3,99€
Zum DealZum DealZum Deal
Bei Norma gibt´s hier in Sachsen ab Freitag je vier Akkus in den Größen AA bzw. AAA zu je 3,99 Euro. Laut Datenblatt sind dies "Ready To Use" Akkus mit geringer Slebstentladung, ähnlich den beliebten Sanyo Eneloop. Laut Angaben sogar ein wenig leistungsfähiger als die Eneloop (900 statt 800 mAh bzw. 2100 statt 2000 mAh). Wie es mit der tatsächlichen Selbstentladung aussieht muss man testen.

Preisvergleich zu Eneloops:

16er Pack AA bei Idealo: 29,49 Euro (Norma: 15,96 Euro) sind also gut 46% günstiger.
16er Pack AAA bei Idealo: 24,90 Euro also gut 36% Ersparnis.

Bei Kauf von nur einer Packung Ersparnis noch höher!

Ich werde Sie mir am Freitag zulegen, der Preis ist heiß

15 Kommentare

Gibt es auch hier (Rheinland)

Super, dann wahrscheinlich bundesweit

Seit wann kommen die Angebote zum Freitag? Bei uns gelten die ab Montag, wobei die Samstags das Zeug vorschaffen

Weis ich auch nicht genau, nennt sich "WOCHENEND-SPEZIAL"

Siehe hier

"Akkus ähnlich Eneloop" ≠ Eneloop Akkus

Ja, das ist klar, sonst würden Sie so heißen...aber wenn Sie von der Leistugn her auch nur in die Nähe kommen, ist der Deal hot

cablecar

"Akkus ähnlich Eneloop" ≠ Eneloop Akkus

Der Vergleich mit Eneloops wertet die Norma-/Aldi-/Lidl-Akkus ab. Denn die Eneloops von Sanyo sind überteuert und dadurch haben sie ein extrem schlechtes Preis/leistung-Verhältnis.
Wenn man teuere Akkus haben will, nimmt man lieber die Recyko von GP. Sie sind zwar auch teuer, aber nicht so teuer wie die Eneloops und haben höhere Ladekapazität.
Wer auf das Angebot für die Discounter-Akkus nicht warten kann, kann die günstigen Akkus z.B. von Varta - 5,95€ für 4xAA, 5,50€ für 4xAAA - bei Hornbach holen (offline, bei der Postzustellung fallen weitere Kosten an).

Ohne Messdaten ist das alles Augenwischerei und kein Vergleich möglich.

Höhere Kapazitäten gibts auch von eneloop, dafür halt weniger Ladezyklen.
Also wird es bei Den Recyko genau darauf hinauslaufen, denn Physik lässt sich nicht betrügen. Wäre es eine wahnsinnig andere Technologie, würde sich das entweder im Preis und/oder Angwendungsgebiet niederschlagen.

Nach immer wieder enttäuschenden Versuchen mit Nachbauten kommen für mich nur noch Eneloops in Frage...lieber etwas mehr zahlen, dafür aber Top Qualität

Angebot gilt ab 21.......

Friedbert

Ohne Messdaten ist das alles Augenwischerei und kein Vergleich möglich.Höhere Kapazitäten gibts auch von eneloop, dafür halt weniger Ladezyklen

Im Web findet man genug Tests. Googlen nach "recyko vs eneloop" ist nicht schwer.
Z.B.: testberichte.de/a/a…tml
Bei der Gesamtnote sind die Eneloops ziemlich unten.

Zu Augenwischerei: garantierte minimale Kapazität bei eneloops liegt bei 1900mAh, bei ReCyko bei 2050mAh. Das macht 7% Unterschied.

Zu der Anzahl der Ladezyklen: es gibt Anwendungsgebiete, wo die Akkus täglich aufgeladen werden. Aber dann sind die Ready2Use/Eneloops sowieso die falsche Wahl - man soll zu Standard-NiMH-Akkus greifen.
Wenn ich die Ready2Use/Eneloops ein paar Mal im Jahr auflade (wenn sie z.B. in einer Fernbedienung stecken), wie soll man nur annähernd in Bereich von 700-,100 oder gar 1500-Ladezyklen kommen? Es spielt keine Rolle ob auf einem Akku mit 500- oder 1500-Ladezyklen beworben wird, wenn ich nicht mal auf 100 Ladezyklen im ganzen Leben der Zelle komme.

die Eneloops werden gern von Fotografen in den Blitzgeräten verwendet...
bei täglicher Aufladung halten die ca. 3 Monate (und das ist besser als die highend Akkus von Varta und co)...
sprich man hat 4 Satz (32st) eneloops und die werden alle 12 Monate ausgetauscht. (verwendet also abwechselnd immer 4st so kommt man auf eine nutzungszeit von ~12moanten...)
die eneloops geben wenigstens schnell genug Saft ab

Sind jetzt dann Eneloops für Fernbedienungen sinnvoll oder nicht? Bzw. anders gefragt: Für welche Anwendungsgebiete sind Eneloops sinnvoll?

eneloops sind sinnvoll für Geräte, die selten verwendet werden, die eneloops bleiben auch nach längerer Lagerzeit noch fast voll. Für Fernbedienungen sind sie geeignet. Sie sind aber auch für Geräte geeignet die sich aufgrund geringer Spannung schnell abschalten, obwohl die Batterie noch nicht leer ist.
eneloops halten die Spannung länger oben, so dass für solche Geräte die Kapazität eher genutzt werden kann, als bei anderen Akkus.
Dass sie eine geringere Gesamtkapaztiät haben stimmt, dafür können sie länger genutzt werden. Hängt also von eurem Nutzungsverhalten und den Geräten ab.
Bevor ihr irgendwem glaubt, probiert es selbst aus. Die Akkus hier sind ja wohl spottbillig und einen 10er für eneloops hat man auch. Das Geld ist ja nicht weggeworfen.
edit: die eneloop-Akkus sind für jeden Einsatzfall genauso geeignet wie jeder anderer Akku. Ihre Vorteile liegen auf der geringen Selbstenladung und geringerem Spannungsabfall. Das geht auf Kosten der Gesamtkapazität. Es kann also Nutzungsszenarios für Geräte geben wo sie besser sind als andere Akkus aber es gibt auch welche wo sie schlechter sind. Kommt immer darauf an. Wie überall.

@walk: Ich kann an diesen "testberichten" keine seriösen Gegenüberstellungen finden. Keine Messwerte. Ich vertraue auf meine Erfahrung und die sagt, sie sind es wert.
was deine Ladezyklen angeht, dass du die nicht erreichst, mag auf dich zutreffen. für andere muss das nicht gelten, denn sie haben nicht dein Nutzungsverhalten und nicht deine Geräte!


Heute noch die letzten 4 Pakete AA bekommen.
Wollte auch noch 2 AAA haben aber die waren schon weg.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text