177°
ABGELAUFEN
[BUNDESWEIT] FLINKSTER und FORD CARSHARING zu 9,90€ Anmeldegebühr statt 99€/49€

[BUNDESWEIT] FLINKSTER und FORD CARSHARING zu 9,90€ Anmeldegebühr statt 99€/49€

Dies & Das

[BUNDESWEIT] FLINKSTER und FORD CARSHARING zu 9,90€ Anmeldegebühr statt 99€/49€

Preis:Preis:Preis:9,90€
Zum DealZum DealZum Deal
Normalerweise kostet die Anmeldung 49€ FÜR PRIVATKUNDEN und 99€ FÜR GEWERBLICHE KUNDEN, nun für kurze Zeit auf 9,90€ reduziert. Bundesweit, bei teilnehmenden Händlern.

Das Beste:
Man kann sowohl die Autos von Ford Carsharing als auch die von Flinkster, also der Detschen Bahn, bundesweit (!) nutzen.

Wenn man sich vor Ort anmeldet, wird die Karte direkt über geben und es kann sofort losgehen.

Minutenpreise beginnen ab BRUTTO:

Stundenpreis 22 bis 8 Uhr

1,50 Euro

Stundenpreis 8 bis 22 Uhr

2,30 Euro

Tagespreis 1. Tag

39,00 Euro

Tagespreis ab 2. Tag

29,00 Euro

Verbrauchspauschale/km

0,19 Euro

Gesamte Preisliste FÜR PRIVATKUNDEN ist hier zu finden:
ford-carsharing.de/ind…300

Die Preisliste für GEWERBEKUNDEN konnte ich nicht finden, die muss man sich wohl von einem Ford-Partner mailen lassen.

(GRAVIERENDE) UNTERSCHIEDE PRIVATKUNDEN/GESCHÄFTSKUNDEN unter anderem:
PRIVATKUNDEN haben im Schadenfall eine SB von 1500€ (brutto), GESCHÄFTSKUNDEN von 750€ (netto).

Minutenpreise sind gleich, wenn man bei den GESCHÄFTSKUNDEN die MwSt dazu rechnet (Vorsteuerabzugsberechtigte zahlen die aber nicht, aber die Kleinunternehmer; letztere zahlen dann inkl. MwSt die gleichen Preise wie PRIVATKUNDEN, haben aber die niedrigere SB von 750€ netto).
Die SB lässt sich aber gegen Jahresgebühr, siehe Preisliste, auf 300€ SB runter drücken.


Den nächsten Ford-Partner findet man hier:
ford-carsharing.de/kun…300

15 Kommentare

Das ist aber wirklich komplett Flinkster (schon alleine die Website). Berlin ist übrigens nicht dabei....

ich hab mich noch nicht mit diesen car sharing Sachen auseinandergesetzt, aber ne SB will ich ja auch bei einem Mietwagen nicht haben, geschweige denn bei Autos, die ich mir mit tausenden teile.
Hat jemand Erfahrung, wie das funktioniert? Muss ich da jedesmal den Mietwagen Annahmetypen spielen, wenn ich mir ein Auto ausleihe?

klausi1

ich hab mich noch nicht mit diesen car sharing Sachen auseinandergesetzt, aber ne SB will ich ja auch bei einem Mietwagen nicht haben, geschweige denn bei Autos, die ich mir mit tausenden teile. Hat jemand Erfahrung, wie das funktioniert? Muss ich da jedesmal den Mietwagen Annahmetypen spielen, wenn ich mir ein Auto ausleihe?



Im Regelfalle steht das Auto, was du mieten möchtest, schon am in der Buchung angegebenen Ort. Nur wenn du wirklich zu genau der Zeit das Auto gebucht hast (z.B. 15:30h), welches mit dem Mietende deines Vormieters einhergeht (ebenso 15:30h), siehst du den Typen oder halt, wenn sich der Vorkunde verspätet. DU musst aber nichts tun, sondern nur warten, bis dein Vormieter das Fahrzeug mittels Karte abgeschlossen hat und somit seine Rückgabe damit abschließt.

Danach gehst du halt mit deiner Karte zum Auto und öffnest es. Vorher musst du es auf Beschädigungen und Verschmutzungen überprüfen und vor Fahrtantritt diese Schäden ins Bordbuch (im Handschuhfach) eintragen bzw. überprüfen, ob der Schaden nicht schon eingetragen ist. Bemerkst du einen Schaden, muss dieser von dir eingetragen und zudem die Hotline angerufen werden - vor Fahrtanritt. Ebenfalls auch starke (!) Verschmutzungen per Anruf melden, dann bekommst du ggfs. ein Ersatzfahrzeug.

Das macht aber jeder Anbieter wohl anders, ich kenne es aber so, wie oben dargestellt.

Klingt interessant, Registrierung dann nur beim lokalen Fordhändler vor Ort?

PRIVATKUNDEN haben im Schadenfall eine SB von 1500€ (brutto)


Grausam! Allerdings genauso grausam, wie bei Flinkster.
Überhaupt erinnern die ganzen Konditionen, Preise, Webseite, etc. schon seeeeeehr an Flinkster.
Nur die Stationen sind viel weniger und andere als bei Flinkster.

klausi1

Hat jemand Erfahrung, wie das funktioniert? Muss ich da jedesmal den Mietwagen Annahmetypen spielen, wenn ich mir ein Auto ausleihe?


Ja! Genau so siehts leider aus. Oft versuchen die Leute leider, dem Nachmieter den eigenen Schaden in die Schuhe zu schieben. Kratzer, Dellen, Beulen, Dreck innen und außen. Die können sich ja immer damit rausreden, dass sie es nicht bemerkt hätten oder dass sie es nicht waren und es schon vorher da gewesen sein müsse. Letztlich zahlen es dann alle Mieter durch steigende Preise oder es erwischt halt einen leichtgläubigen Nachmieter.

Fazit: Ich gehe immer etwas früher hin und schaue mir das Auto von außen haargenau an. Dellen und Schrammen sieht man oft nur aus bestimmten Winkeln. Dann mache ich Fotos vom Auto von allen Seiten und von meiner Uhr.
Wenn ich was finde, fotografiere ich das mehrfach im Detail. Dann rufe ich vor dem Öffnen die Hotline an und beschwere mich. Nach dem Öffnen kontrolliere ich dann noch den Innenraum und den Kofferraum und mache auch da Fotos. Dann noch ein Foto vom Tacho und es kann endlich losgehen.
Das gleiche Spiel dann noch am Fahrtende wiederholen. Verursachte Schäden natürlich nicht melden (SB 1500€!!), sondern drauf hoffen, das die Nachmieter es nicht rechtzeitig genug merken. (Das war Ironie!)

Ich finde es alles in allem ziemlich nervtötend und fahre deswegen nur selten und ungern mit Carsharing. Habe aber auch keine Lust, für die Fehler anderer Leute zu blechen. Daher der grotesk anmutende Dokumentationsaufwand.

Verbrauchspauschale/km 0,19 Euro


Man sollte vielleicht noch erwähnen, dass der Sprit da schon mit drin ist. Tankkarte liegt im Auto. Damit kann man an bestimmten Tanken "kostenlos" tanken.

raek1

Klingt interessant, Registrierung dann nur beim lokalen Fordhändler vor Ort?


Privatkunden können sich online ODER direkt vor Ort registrieren. Gewerbekunden nur vor Ort.

PRIVATKUNDEN haben im Schadenfall eine SB von 1500€ (brutto)

klausi1

Hat jemand Erfahrung, wie das funktioniert? Muss ich da jedesmal den Mietwagen Annahmetypen spielen, wenn ich mir ein Auto ausleihe?

Verbrauchspauschale/km 0,19 Euro



Genau so detailliert mit Fotos vom Auto und der Uhr mache ich es auch immer.

Außerdem noch anzumerken:
die innenliegende Tankkarte kann auch an bestimmten Tankstellen für die Autowäsche benutzt werden.

wer sowas häufiger macht, dem empfehle ich:
leihwagenversicherung.de

Kostet knapp 90 Euro im Jahr und deckt alle Selbstbeteiligungen für Carsharing und Mietwägen in Europa ab.

Ist das Euer Ernst?
Ich gehe da hin, halte meine Karte dran, steige ein und fahre los. (achso, Flinkster: da muss man ja noch vorbuchen. Und zu einer Station laufen. Drum nutz ich die auch kaum noch. Da stehen ja mind. 10 car2go / DriveNow schon auf dem Weg zum ersten Flinkster.)

Das was Ihr macht ist doch ein totaler overkill und wiederspricht dem Sinn des Konzepts.

Mal kurz überschlagen: Ich hatte seit 2011 mit car2go und DriveNow so ca. 200 Mietvorgänge.
Dabei hat 1x jemand angerufen wegen eines Schadens, den ich nicht verursacht habe (und von dem ich auch nichts bemerkt hatte, weil ich ja - wie gesagt - nicht kontrolliere). Ich habe geantwortet, dass ich ihn nicht verursacht habe und gut ist.

Ihr müsst Euch bei den modernen (größeren) Carsharing-Angeboten von dem Gedanken des Mietwagens lösen:

Die klassischen großen Vermietungen halten Ihre Wägen so um 1/2 - max. 1 Jahr. Daher wird dort auf Schäden sehr geachtet, weil der Wagen ja nach 1/2 Jahr als junger Gebrauchter wieder 'raus soll. Da machen sich Kratzer nicht so gut.
Und dadurch dass man an einer Station abgibt und die jeden einzeln kontrollieren, klappt das natürlich auch.

Der Gedanke bei den modernen carsharern ist aber ja ein ganz anderer:
- sie halten die Wägen wesentlich länger: die in Hamburg 2011 gestarteten car2gos sind hier immer noch in Nutzung - daher ist der Wiederverkaufswert wesentlich weniger relevant.
- Kontrollen sind sinnvoll ja gar nicht möglich, weil die Autos ja überall in der Stadt verteilt stehen. Einen kleineren Schaden, der nicht so auffällt, konkret an einen Nutzer zuzuweisen, ist quasi unmöglich bei im Schnitt 4 Mieten/Auto/Tag.

Wohlgemerkt: wir sprechen natürlich von kleineren Schäden wie etwa mit der Schürze am Bordstein gekratzt (besonders beliebt bei car2go wegen Quereinparken) oder sowas.

PRIVATKUNDEN haben im Schadenfall eine SB von 1500€ (brutto)

klausi1

Hat jemand Erfahrung, wie das funktioniert? Muss ich da jedesmal den Mietwagen Annahmetypen spielen, wenn ich mir ein Auto ausleihe?

Verbrauchspauschale/km 0,19 Euro



So wie es sich anhört, brauchst du bestimmt +/- 10 Minuten fürs Fotografieren. Dies geht ja von der gebuchten Zeit ab... Muss es denn so umständlich sein?

Was bedeutet genau Verbrauchspauschale/km - 0,19 Euro. Kommt diese extra zum Tagespreis dazu?

sportas2000

Was bedeutet genau Verbrauchspauschale/km - 0,19 Euro. Kommt diese extra zum Tagespreis dazu?



Der Mietpreis setzt sich zusammen aus Stundenpreis und der Verbrauchspauschale.

sportas2000

Was bedeutet genau Verbrauchspauschale/km - 0,19 Euro. Kommt diese extra zum Tagespreis dazu?


Ja. Aber Benzin ist da schon mit bei. Meist sind die Autos zu 3/4 voll, so dass man bei kurzen Strecken gar nicht tanken muss, sondern dass Auto einfach hinterher wieder halbvoll oder so abstellt.

sportas2000

So wie es sich anhört, brauchst du bestimmt +/- 10 Minuten fürs Fotografieren. Dies geht ja von der gebuchten Zeit ab... Muss es denn so umständlich sein?


Wie ich geschrieben habe: Ich fotografiere vor der bestellten Zeit und nach der bestellten Zeit (außer den Innenraum und Kofferraum). Dauert vor der Fahrt knapp 5 Minuten und hinterher auch nochmal. Das mag so sein.

Man muss das ja nicht machen, wenn man nicht will. Aber ich habe halt keine Lust, die Beulen und Schrammen, die andere "nette" Leute verursacht haben, von meinem Geld zu bezahlen: SB1500 €. Die Wahrscheinlichkeit, dass vorgefundene Schäden noch nicht gemeldet waren, liegt bei mir bisher ca. bei 50%.

sportas2000

Was bedeutet genau Verbrauchspauschale/km - 0,19 Euro. Kommt diese extra zum Tagespreis dazu?



Ach, das ist ja fies... Keine inkl. KM? Schade.
Dann ist der Preis gerecht, wenn ich nur in der Innenstadt unterwegs bin. Kleiner Einkaufsbummel usw.
Einmal in die Alpen und zurück würde viel zu teuer werden.

sportas2000

Ach, das ist ja fies... Keine inkl. KM? Schade. Dann ist der Preis gerecht, wenn ich nur in der Innenstadt unterwegs bin. Kleiner Einkaufsbummel usw. Einmal in die Alpen und zurück würde viel zu teuer werden.


Ja, ich finds auch doof. Aber Carsharing ist im Moment halt wirklich eher für "mal eben schnell" gedacht. Für längere Sachen muss man weiterhin zum Autoverleiher der Wahl.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text