757°
Bundesweit kostenlose Fahrsicherheitstraining für Arbeitnehmer (VBG)

Bundesweit kostenlose Fahrsicherheitstraining für Arbeitnehmer (VBG)

Freebies

Bundesweit kostenlose Fahrsicherheitstraining für Arbeitnehmer (VBG)

Da die aktuelle Aktion von Ford für kostenlose Fahrsicherheitstrainings so hot gevotet wird, scheint Bedarf zu bestehen...
mydealz.de/fre…018

Was viele nicht wissen:

Die meisten Arbeitnehmer haben über die Berufsgenossenschaft die Möglichkeit, ganzjährig und bundesweit ein kostenloses Fahrsicherheitstraining zu absolvieren. Das gilt, wenn der Arbeitgeber Mitglied der VGB ist. Die VGB ist die größte Berufsgenossenschaft und für folgende Branchen zuständig:
  • Unternehmen der IT-Branche
  • Bildungseinrichtungen

  • Beratungsunternehmen
  • Sicherheitsunternehmen
  • Zeitarbeitsunternehmen
  • Werbeunternehmen
  • Unternehmen für Freizeitgestaltung, Kunst und Kultur
  • Tourismusunternehmen
  • Sportunternehmen
  • Unternehmen der Hausbesorgung
  • Religions-/Weltanschauungsgemeinschaften
  • Unternehmen, in denen keramische Erzeugnisse, Porzellan oder Glas hergestellt werden
  • Straßen-, Stadt-, Hoch- und Untergrund-, Berg-, Seil- und Eisenbahnen
Die Mitgliedschaft ist für Arbeitgeber verpflichtend, arbeitet man in einer der Branchen, ist der Arbeitgeber auch Mitglied und man kann das Training in Anspruch nehmen!

Die Buchung erfolgt ganz einfach über die angegebene Homepage.

Beliebteste Kommentare

Ivoch

Ah, lohnt es sich dann mit einem alten 45PS Polo 2 mitzumachen oder braucht man schon ein stärkeres Auto, um z.B. besser driften zu können?



​Sollte schon 250 PS und Heckantrieb haben. Auto's unter 100 PS erreichen die Geschwindigkeiten, bei denen es gefährlich wird ja garnicht erst auf der Straße (highfive).

18 Kommentare

Im Rhein-Main-Gebiet keine Termine oder keinerlei Plätze mehr frei. Das ist not hot.........................

ergänzend ..weil hier ja so viel wohlhabende Leute sind ;

Banken gehören auch dazu

Wie kann man rausfinden in welcher Berufsgenossenschaft das Unternehmen, in welchem man arbeitet, Mitglied ist?

deronkel27

Im Rhein-Main-Gebiet keine Termine oder keinerlei Plätze mehr frei. Das ist not hot.........................



Klickmal bei "64342 Seeheim-Jugenheim" auf "alle Termine anzeigen".

punjo

Wie kann man rausfinden in welcher Berufsgenossenschaft das Unternehmen, in welchem man arbeitet, Mitglied ist?



Intranet? Personalabteilung anrufen?
In welcher Branche arbeitest du denn?

Coole Sache! Danke für den Hinweis!

Mist. Geschäftsführer und Vorstände sind keine Arbeitnehmer.

Shebangvor 6 m

Mist. Geschäftsführer und Vorstände sind keine Arbeitnehmer.






Die werden ja auch gefahren.
Bearbeitet von: "Arschratte" 28. September

Und Motorrad?

zipfelQ

Und Motorrad?



Gibt's auch, siehe:
vbg.de/DE/…tml

Leider nicht direkt buchbar, sondern über eine Gutschein-Lösung.

Wie läuft das Training denn ab? Erst Theorie und dann praktische Übungen? Macht man diese mit dem eigenen Auto oder wird eins gestellt?

Eigenes Auto. Schwerpunkt auf Praxis, ein wenig Theorie gibts aber auch.

iceradiovor 2 h, 22 m

Eigenes Auto. Schwerpunkt auf Praxis, ein wenig Theorie gibts aber auch.



Ah, lohnt es sich dann mit einem alten 45PS Polo 2 mitzumachen oder braucht man schon ein stärkeres Auto, um z.B. besser driften zu können?

Ivoch

Ah, lohnt es sich dann mit einem alten 45PS Polo 2 mitzumachen oder braucht man schon ein stärkeres Auto, um z.B. besser driften zu können?



​Sollte schon 250 PS und Heckantrieb haben. Auto's unter 100 PS erreichen die Geschwindigkeiten, bei denen es gefährlich wird ja garnicht erst auf der Straße (highfive).

Ivoch

Ah, lohnt es sich dann mit einem alten 45PS Polo 2 mitzumachen oder braucht man schon ein stärkeres Auto, um z.B. besser driften zu können?



Wie oft driftest du auf der Straße?
Mit deinem 45PS Polo und mit Autos?


Wenn es oft ist ((creep)) solltest du ein Drifttraining buchen. X)

merk

.
Bearbeitet von: "Ivoch" 30. September

SQUASH28. September

ergänzend ..weil hier ja so viel wohlhabende Leute sind ;Banken gehören auch dazu


Versicherungen ebenfalls.

Was man noch erwähnen sollte, da ich so ein Training schon mitgemacht habe:
Es ist kein Fahrsicherheitstraining wie beim ADAC, es ist ein PKW-Unfallverhütungstraining. Das ist wesentlich kürzer und hat nicht so viele Elemente wie zum Beispiel auf einem großen ADAC-Verkehrsübungsplatz.
Bearbeitet von: "Freelancera1" 30. September

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text