[Bundle] NAD C 368 Vollverstärker + NAD C 568 CD-Player + ELAC BS 403 Regal-Lautsprecher
137°Abgelaufen

[Bundle] NAD C 368 Vollverstärker + NAD C 568 CD-Player + ELAC BS 403 Regal-Lautsprecher

10
eingestellt am 15. Mai
PVG 999,-€ (Verstärker), 799,-€ (CD Player), 1698,-€ (Lautsprecher), 199,-€ (LS-Kabel) = 3695,-


Garantie erweitern
NAD 5 Jahre -> nad.de/gar…tml
Elac 10 Jahre -> elac.de/gar…en/

Mal noch als Tipp, am Wochenende findet die High End in München statt (die HiFi-Messe schlechthin) -> highendsociety.de/ind…de/

999619.jpg
Technische Daten NAD C368 (Verstärker)
  • Hybrid Digital Verstärkertechnologie
  • 2 x 80 Watt Dauerleistung
  • 90/150/200 Watt dynamische Leistung an 8/4/2 Ohm
  • Solid State Lautstärkeregelung
  • USB Schnittstelle für Service-Updates
  • Fernbedienung SR 9
  • Trigger In / Out
  • IR In / Out
Features
  • 2 Einbauschächte für MDC Module (derzeit verfügbar: DD-BluOS, DD-HDMI1, DD-USB2)
  • 2 optische und 2 koaxiale Digitaleingänge
  • Bluetooth aptX
  • 2 Analoge Cinch Eingänge
  • Phono Eingang (MM)
  • Hochwertiger Kopfhörerverstärker
  • Dimmbares Display
  • Klang-und Balancereglung über Setup-Menu
  • RS 232 Schnittstelle
  • Remote Control (iOS / Android)


Technische Daten NAD C 568 (CD-Player)
  • Klangselektierte Bauteile
  • Getrennte Stromversorgung für analoge und digitale Sektion
  • Elektrisch isolierter koaxialer Digitalausgang
  • Optischer Digitalausgang
  • Kunststofffront
  • Fernbedienung CD 9
Features
  • 24 Bit Wolfson D/A-Wandler
  • USB-Schnittstelle für Massenspeicher
  • MP3-/WMA Wiedergabe
  • Einfache Ordnernavigation durch Jog-Dial


Technische Daten Elac BS 403 (Lautsprecher)
  • Höhe x Breite x Tiefe: 308 × 166 × 294 mm
  • Gewicht: 7,3 kg
  • Bauart: 2-Wege, Bassreflex
  • Tieftöner: 1 x 150 mm AS-XR Konus
  • Hochtöner: 1 × JET 5
  • Übergangsfrequenz: 2.500 Hz
  • Frequenzbereich (IEC 268-5): 41 ... 50,000 Hz
  • Empfindlichkeit: 86 dB / 2,83 V / m
  • Nenn- / Musikbelastbarkeit: 70 / 100 W
  • Nominalimpedanz: 4 Ω
  • Minimalimpedanz: 3,2Ω / 260 Hz


Goldkabel Chorus Single-Wire (2x 3m Lautsprecherkabel)
  • hochwertiges Hifi-Lautsprecherkabel in Single-Wire Ausführung
  • Innenleiter aus hochreinem Kupferlitzen
  • 2 x 80 Litzen je 0,20 mm Aufbau nach dem Rotationsprinzip
  • mit vergoldeten Profi Hohl-Bananas
  • robustes, äußeres Nylon-Geflecht

10 Kommentare

So etwas gibt's noch? Schön!
Hot, auch wenn ich den Preis im Moment nicht beurteilen kann, definitiv hot

200€ Kabel, unverschämt teurer Verstärker und CD Spieler...

Für das Geld lieber einen aktuellen AV Receiver kaufen, in diesem Bereich bekommt man ja schon die größte Variante von Audyssey, Lautsprecherkabel bekommt man für unter 5€ und dazu dann halt die Lautsprecher. Wobei ich für den AV Receiver nicht einmal 500€ ausgeben würde...

Verfasser

germanhanzvor 46 m

200€ Kabel, unverschämt teurer Verstärker und CD Spieler...Für das Geld lie …200€ Kabel, unverschämt teurer Verstärker und CD Spieler...Für das Geld lieber einen aktuellen AV Receiver kaufen, in diesem Bereich bekommt man ja schon die größte Variante von Audyssey, Lautsprecherkabel bekommt man für unter 5€ und dazu dann halt die Lautsprecher. Wobei ich für den AV Receiver nicht einmal 500€ ausgeben würde...


Qualität aus Europa vs Massenprodukte aus Asien. So kannst du auch Porsche mit Kia vergleichen... kannst es als Statussymbol ansehen

Ich habe noch einen kaum genutzten Marantz SR7008 abzugeben - gerne per PN melden. Ich habe ihn mir gekauft bin aber leider nie dazu gekommen ihn zu installieren

Marantz SR7008

Standort: Hamburg
Probehören und testen erwünscht!

Was ist ein CD-Player?

germanhanzvor 6 h, 26 m

200€ Kabel, unverschämt teurer Verstärker und CD Spieler...Für das Geld lie …200€ Kabel, unverschämt teurer Verstärker und CD Spieler...Für das Geld lieber einen aktuellen AV Receiver kaufen, in diesem Bereich bekommt man ja schon die größte Variante von Audyssey, Lautsprecherkabel bekommt man für unter 5€ und dazu dann halt die Lautsprecher. Wobei ich für den AV Receiver nicht einmal 500€ ausgeben würde...

​bei mir hat audyssey komplett versagt. hat beim center alle mitten runtergenommen - sprachverständlichkeit wesentlich schlechter als vorher beim konkurrenzprodukt. dazu bass ohne Ende rausgenommen und es dröhnt trotzdem. vorher war bass da und kein dröhnen. die moral der geschichte: einmessautomatik muss nicht zwangsläufig ein besseres ergebnis erzielen...

lala-landvor 29 m

​bei mir hat audyssey komplett versagt. hat beim center alle mitten r …​bei mir hat audyssey komplett versagt. hat beim center alle mitten runtergenommen - sprachverständlichkeit wesentlich schlechter als vorher beim konkurrenzprodukt. dazu bass ohne Ende rausgenommen und es dröhnt trotzdem. vorher war bass da und kein dröhnen. die moral der geschichte: einmessautomatik muss nicht zwangsläufig ein besseres ergebnis erzielen...



Muss nicht, ist gerade bei den teuren Verstärkern bei den höchsten Audyssey Versionen nicht all zu schlimm, denn hier kann man händisch parametrieren. Sprich man kann sich das von einem Tontechniker mit anständigem Mikrofon ausmessen lassen und den das dann einstellen lassen. Zumindestens im PA Bereich geht das mit den Weichen anscheinend ganz gut, inwiefern man bei AV Receivern bequem die Werte einstellen kann ist natürlich eine andere Frage.

installer.audyssey.com/fil…pdf


Zumindestens gibt es Kits dafür. Sprich wird schon irgendwie möglich sein (auch wenn man ggf. teure Messausrüstung kaufen/leihen muss) oder jemanden kommen lassen muss...

Aber ja, die Einmessung kann natürlich auch total versagen, hatte hier einen Raum mit einem günstigen Onkyo, bei dem hat die Einmessung vollkommen versagt...


scrab_metalervor 6 h, 10 m

Qualität aus Europa vs Massenprodukte aus Asien. So kannst du auch Porsche …Qualität aus Europa vs Massenprodukte aus Asien. So kannst du auch Porsche mit Kia vergleichen... kannst es als Statussymbol ansehen




14031178-HKF67.jpgAuch dieses Teil wird von Chinesen gebaut...

Verfasser

germanhanzvor 47 m

Muss nicht, ist gerade bei den teuren Verstärkern bei den höchsten A …Muss nicht, ist gerade bei den teuren Verstärkern bei den höchsten Audyssey Versionen nicht all zu schlimm, denn hier kann man händisch parametrieren. Sprich man kann sich das von einem Tontechniker mit anständigem Mikrofon ausmessen lassen und den das dann einstellen lassen. Zumindestens im PA Bereich geht das mit den Weichen anscheinend ganz gut, inwiefern man bei AV Receivern bequem die Werte einstellen kann ist natürlich eine andere Frage.http://installer.audyssey.com/files/Audyssey MultEQ Pro User Guide for Denon AVP-A1HDCI_5308CI_4308CI_3808CI.pdfZumindestens gibt es Kits dafür. Sprich wird schon irgendwie möglich sein (auch wenn man ggf. teure Messausrüstung kaufen/leihen muss) oder jemanden kommen lassen muss...Aber ja, die Einmessung kann natürlich auch total versagen, hatte hier einen Raum mit einem günstigen Onkyo, bei dem hat die Einmessung vollkommen versagt...[Bild] Auch dieses Teil wird von Chinesen gebaut...

2016er und neuere D/M AVR sind nicht mehr Audyssey Pro ready, dazu gibt's jetzt die App für 20€.
Bearbeitet von: "scrab_metaler" 15. Mai

germanhanz15. Mai

Für das Geld lieber einen aktuellen AV Receiver kaufen


Du magst auch Sound aus'm iPhone, oder?

jaycgvor 8 h, 49 m

Du magst auch Sound aus'm iPhone, oder?



Dann zeig mir den Unterschied auf. Ich warte.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text