334°
ABGELAUFEN
BWT Initium Wasserfilter für 3,50€, 4 Kartuschen für 10€ @Media Markt
BWT Initium Wasserfilter für 3,50€, 4 Kartuschen für 10€ @Media Markt
Home & LivingMedia Markt Angebote

BWT Initium Wasserfilter für 3,50€, 4 Kartuschen für 10€ @Media Markt

Admin

Preis:Preis:Preis:3,50€
Zum DealZum DealZum Deal
Search85 hatte ja schon auf das Angebot für den Wasserfilter mit 3 Kartuschen für 10€ bei Saturn hingewiesen (https://www.mydealz.de/deals/bwt-initium-wasserfilter-3-kartuschen-9-98-inkl-versand-saturn-de-436569), bei Media Markt gibt es jetzt den Filter allein für 3,50€.

Vergleichspreis 6,99€: idealo.de/pre…tpb

4 Amazonsterne: amazon.de/BWT…D4/

Für 10€ bekommt man außerdem 4 weitere Kartuschen (Link im ersten Kommentar), wobei man dann rein rechnerisch mit dem Angebot bei Saturn besser bedient ist.

Momentan werden noch Versandkosten angezeigt, aber spätestens ab 20 Uhr sollten diese entfallen.

Beste Kommentare

BuLette

Diese Art Wasserfilter ist so sinnvoll, wie ein Kropf oder ein WLan-Kabel...aber Hauptsache, was gespart...



Besten Dank für diesen qualifizierten Kommentar! Ich verwende Wasserfilter seit fast 10 Jahren. Hier in Baden-Württemberg haben wir recht hartes Wasser. Ohne Wasserfilter setzt sich in meinen Wasserkochern und Kaffeemaschinen in spätestens 3 Wochen ein dichter Kalkboden an. Bei ausschließlicher Verwendung gefilterten Wassers (Filterwechsel alle 4-5 Wochen) ist da nix mehr mit Kalksedimenten. Bleibt einfach kalkfrei, Punkt. Nach Deiner Ansicht ist das was? Magie?

daserste.de/unt…tml

Werden grad erfolglos versucht über die Telenovela Sturm der Liebe zu verkaufen.

Diese Art Wasserfilter ist so sinnvoll, wie ein Kropf oder ein WLan-Kabel...aber Hauptsache, was gespart...

45 Kommentare

Super, damit spart man sich auch noch den Zusatzmüll (überflüssige Behälter).

Wie lange kann man eine Kartusche verwenden?

Pseudoxanthoma

Wie lange kann man eine Kartusche verwenden?


Das Richtet sich viel mehr nach Verbrauch / Nutzung als an der Dauer...
Aber ersteres ist schwieriger zu messen, drum hat mans dann wohl an der Nutzungsdauer festgemacht...

daserste.de/unt…tml

Werden grad erfolglos versucht über die Telenovela Sturm der Liebe zu verkaufen.

TheIsland008

http://www.daserste.de/unterhaltung/soaps-telenovelas/sturm-der-liebe/sendung/folge-2114-102.html Werden grad erfolglos versucht über die Telenovela Sturm der Liebe zu verkaufen.


Was für eine Shice! :D:D Wie hast du das gefunden. Saugeil!

TheIsland008

http://www.daserste.de/unterhaltung/soaps-telenovelas/sturm-der-liebe/sendung/folge-2114-102.html Werden grad erfolglos versucht über die Telenovela Sturm der Liebe zu verkaufen.



Das erinnert mich an die Folge von King of Queens wo Douglas ebenfalls die Wasserfilter Lizenz verkauft.

Kann man die Kartuschen auch für den Wasserfilter aus dem wmf Deal von vor einem Monat nutzen?

parjanos

Kann man die Kartuschen auch für den Wasserfilter aus dem wmf Deal von vor einem Monat nutzen?



Ja, die WMF Dara Filter sind Made by BWT. Steht sogar drauf neben dem Logo von WMF

eine 1 Stern Bewertung.......

Wasseraustritt durch Wechselanzeiger
...........wenn man den vollen Behälter kippt und Wasser in ein Glas füllt lässt es sich nicht vermeiden, das ungefiltertes Wasser durch den Wechselanzeiger von oben durch den Deckel in das Glas läuft. Lediglich bei Füllung von 0,5 oder 0,8 L ist dies ausgeschlossen, da dann kein Wasser mehr in der Kammer durch die gefiltert wird vorhanden ist. Hier sollte die Produktionsfirma mal informiert werden. Wenn man für den Preis nix erwartet, dann geht es, aber ich hätte mir gewünscht das so etwas nicht passiert. Schaaaade, daher keine Kaufempfehlung !!!

Klasse! Danke für die Info! !

Ja, die WMF Daria Filter sind Made by BWT. Steht sogar drauf neben dem Logo von WMF
[/quote]

bacardix

Wasseraustritt durch Wechselanzeiger ...........wenn man den vollen Behälter kippt und Wasser in ein Glas füllt lässt es sich nicht vermeiden, das ungefiltertes Wasser durch den Wechselanzeiger von oben durch den Deckel in das Glas läuft. Lediglich bei Füllung von 0,5 oder 0,8 L ist dies ausgeschlossen, da dann kein Wasser mehr in der Kammer durch die gefiltert wird vorhanden ist. Hier sollte die Produktionsfirma mal informiert werden. Wenn man für den Preis nix erwartet, dann geht es, aber ich hätte mir gewünscht das so etwas nicht passiert. Schaaaade, daher keine Kaufempfehlung !!!


ist bei den WMF Karaffen weniger ein Problem, oder?

Klasse! Danke für die Info! !

parjanos

Kann man die Kartuschen auch für den Wasserfilter aus dem wmf Deal von vor einem Monat nutzen?

Diese Art Wasserfilter ist so sinnvoll, wie ein Kropf oder ein WLan-Kabel...aber Hauptsache, was gespart...

BuLette

Diese Art Wasserfilter ist so sinnvoll, wie ein Kropf oder ein WLan-Kabel...aber Hauptsache, was gespart...



Das stimmt nicht wirklich. Das Wasser schmeckte wirklich bedeutend besser als aus der Leitung. Ob man sich das nun aber anschaffen muss, ist eine andere Sache. Ich zuhause nur Leitungswasser, was an sich mit dem Gerät gut wäre, aber in einem Singlehaushalt echt überflüssig. Das meiste trinkt man an der Arbeit und am Wochenende ist man unterwegs.

Zum überlaufen. Einfach nicht zu voll machen, dann geht das auch. Und vor allem, das Wasser erstmal komplett durchlaufen lassen ;-)

gsfwolfi



Das ist nur bedingt richtig. Es heißt glaub ich - xx Liter oder 4 Wochen, dafür ist ja auch die Anzeige - je Woche ein Balken. Basierend auf Britta Erfahrungen. Wenn man die Liter nicht erreicht hat, sollte man die 4 Wochen dennoch einhalten, da der Filter ein kleiner Nährboden ist und man irgendwann das Wasser kontaminiert anstatt es zu filtern.


Das basiert alles auf die Erfahrung mit einem Britta Filtergerät. Wird sich ja wohl nicht ganz so viel geändert haben

Da kann man sich statt den 4 Kartuschen einfach 4 Behälter mit Kartuschen für 15 holen. Hast zwar 5 mehr gezahlt, hast dafür aber mehr Müll

Kartuschen aus.

BuLette

Diese Art Wasserfilter ist so sinnvoll, wie ein Kropf oder ein WLan-Kabel...aber Hauptsache, was gespart...



Besten Dank für diesen qualifizierten Kommentar! Ich verwende Wasserfilter seit fast 10 Jahren. Hier in Baden-Württemberg haben wir recht hartes Wasser. Ohne Wasserfilter setzt sich in meinen Wasserkochern und Kaffeemaschinen in spätestens 3 Wochen ein dichter Kalkboden an. Bei ausschließlicher Verwendung gefilterten Wassers (Filterwechsel alle 4-5 Wochen) ist da nix mehr mit Kalksedimenten. Bleibt einfach kalkfrei, Punkt. Nach Deiner Ansicht ist das was? Magie?

Ich mach 2x im Jahr Essigwasser in den Wasserkocher, das löst den Kalk. Mein Kocher hat auch n Sieb am Ausguss was evtl. abgeplatzte Kalkstückchen zurück hält. Als ich noch in Thüringen wohnte verkalkte es viel schneller als jetzt oben im Norden, jetzt bräuchte ich so'n Sieb nichtmal.

Früher hatte ich auch mal ne Wasserfilteranlage (nicht so'n schödes Teil wie hier ^^) aber das Wasser war... fad? Also Tee damit schmeckte ganz anders. Schlechter. Und die Filter waren teuer. Sah den Nutzen auch nicht mehr.

eine frage, ich hab einen Gerät wo drauf steht longlife Mg 2+ Filter, kann man diese Filter hier wohl auch einsetzen???

bei SATURN gibt es das Set noch: Initium plus 3 Extra-Kartuschen für einen schlappen Zehner. ;-)

McDow

[Bei ausschließlicher Verwendung gefilterten Wassers (Filterwechsel alle 4-5 Wochen) ist da nix mehr mit Kalksedimenten. Bleibt einfach kalkfrei, Punkt. Nach Deiner Ansicht ist das was? Magie?


Dafür hast du jetzt Verkeimungsgefahr.
Die Kaffeemaschine lässt sich auch mit stillem Wasser befüllen, der Wasserkocher ist problemlos zu entkalken (Calcium im Wasser ist eher gesund).

cold da schon abgelaufen..

Wasserfilter sind der letzte Schrott, unnötig und ein Keimmagnet.
Vertraut mir, ich studiere das.

hobbicon

Vertraut mir, ich studiere das.



Oha, dann kann das auf keinen Fall stimmen....

McDow

[Bei ausschließlicher Verwendung gefilterten Wassers (Filterwechsel alle 4-5 Wochen) ist da nix mehr mit Kalksedimenten. Bleibt einfach kalkfrei, Punkt. Nach Deiner Ansicht ist das was? Magie?

hobbicon

Wasserfilter sind der letzte Schrott, unnötig und ein Keimmagnet. Vertraut mir, ich studiere das.





Klar kann ich auch stilles Wasser benutzen, um die Kaffeemaschine vor Verkalkung zu schützen. Aber dann muss ich Wasserflaschen vom Laden nach Hause transportieren (und habe zudem vermutlich höhere laufende Kosten als bei 3 EUR/Monat für je einen Wasserfilter).

Diesen Nachteil stillen Wassers würde ich abwägen gegen den behaupteten Nachteil, dass Wasserfilter ein Keimherd sind. "Ist so!" und "Vertrau mir, ich hab den Plan!" bekehrt mich jetzt nicht, net böse sein. Aber ich bin Argumenten nicht unzugänglich. Hat hier jemand belegende Links o.ä.?

(Und falls's noch wer im Detail klären will: Welche Keime könnte ich durch den Filter ins Wasser holen, die beim Abkochen nicht gekillt würden?)

hobbicon

Wasserfilter sind der letzte Schrott, unnötig und ein Keimmagnet. Vertraut mir, ich studiere das.


Erkläre doch mal bitte genauer.

Kann man so was nicht direkt auf den Wasserhahn rauf bauen?

TheIsland008

http://www.daserste.de/unterhaltung/soaps-telenovelas/sturm-der-liebe/sendung/folge-2114-102.html Werden grad erfolglos versucht über die Telenovela Sturm der Liebe zu verkaufen.


Wieso kenne ich dieses Meisterstück der Filmgeschichte noch gar nicht?
Aber die schlaue Poppy würde ich auch gern mal po... äh zum Essen ausführen.
McDow

(Und falls's noch wer im Detail klären will: Welche Keime könnte ich durch den Filter ins Wasser holen, die beim Abkochen nicht gekillt würden?)


Thermus aquaticus?

hobbicon

Wasserfilter sind der letzte Schrott, unnötig und ein Keimmagnet. Vertraut mir, ich studiere das.

Ja, ist ein Keimmagnet. Aber im Süden, mit teilweise > 20 °dH, kannst du wenn du zB einen Grüntee trinken willst, kein ungefiltertes Leitungswasser nehmen. Und bevor ich mein Wasser in Plastikflaschen durch ganz Deutschland karren lasse, nehm ich lieber den Filter.
Wer filtert, um es direkt und nicht abgekocht zu trinken, ist halt nicht gerade der Hellste.
Allerdings solltest du dir, gerade wenn du studierst, über den Unsinn solch genereller Aussagen im klaren sein.

hobbicon

Wasserfilter sind der letzte Schrott, unnötig und ein Keimmagnet. Vertraut mir, ich studiere das.


Alter.. du kommst dir aber auch sehr "hell" vor, oder? Wenn das wirklich so gefährlich wäre (für Leute die keiner Risikogruppe angehören) wären die Dinger wohl kaum auf dem Markt. Oder hast du schonmal von jemandem gehört, der vom Filterwassertrinken krank geworden ist?

hobbicon

Wasserfilter sind der letzte Schrott, unnötig und ein Keimmagnet. Vertraut mir, ich studiere das.

Das ganz grobe Ergebins von bit.ly/11m…FMO :
ndr.de/rat…tml
apotheken-umschau.de/Ern…tml
t-online.de/lif…tml
wdr2.de/ser…tml
de.wikipedia.org/wik…%29
Bei vielen Filtern steht in der Anleitung, dass der unabgekochte Konsum nicht empfohlen wird.
Wenn du dir meinen Beitrag durchgelesen hättest, würdest du außerdem feststellen, dass ich mich prinzipiell nicht gegen Filter ausspreche. Ich benutze sie selbst. Nur gibt es einfach kaum sinnvolle Gründe das Wasser daraus einfach so zu trinken statt ungefiltertem Leitungswasser.

Hey,

also ich finde es zwar lächerlich zu behaupten, dass Leute die nicht abgekochtes Wasser aus einem Wasserfilter trinken dumm sind, danke Dir aber trotzdem für die Links.
Werde das Ding nur noch für Tee und Kaffee nutzen.

cschrettl

Hey, also ich finde es zwar lächerlich zu behaupten, dass Leute die nicht abgekochtes Wasser aus einem Wasserfilter trinken dumm sind, danke Dir aber trotzdem für die Links. Werde das Ding nur noch für Tee und Kaffee nutzen.

Ach komm. Will man sich jetzt ehrlich an dem "nicht helle" aufhängen?
1. Dumm ist etwas vollkomen anderes
2. Meiner Meinung nach ist man tatsächlich etwas benachteiligt wenn man nicht um best. Gefahren weiß, da man sich nicht informiert und sich diesen dann selbst aussetzt. Das tolle ist doch, dass man diesem Status durch das verschaffen von Informationen selbst ändern kann. Vollkommen einfach und unproblematisch.
Aber für den Fall, dass jmd das mit dumm gleichsetzt, so ist es nicht gemeint und ich wollte auch sicherlich niemanden damit beleidigen.

ma3s7r0

http://www.ndr.de/ratgeber/verbraucher/Keime-durch-Wasserfilter,wasserfilter106.html http://www.apotheken-umschau.de/Ernaehrung/Sind-Wasserfilter-Keimschleudern-257045.html http://www.t-online.de/lifestyle/besser-leben/id_68593088/wasserfilter-werden-schnell-zur-keimschleuder-.html http://www.wdr2.de/service/quintessenz/wasserfilter110.html http://de.wikipedia.org/wiki/Brita_%28Unternehmen%29#cite_note-8



Das ist doch mal 'n sinnvoller Beitrag, Danke dafür! Nach der Lektüre komme ich zu folgenden Schlüssen:

- Allein aus hygienischen Gründen sind Wasserfilter in Deutschland in der Regel unnötig. Unser Wasser ist, zumindest ab Werk bis zur Grundstücksgrenze, allgemein von sehr guter Qualität. (Persönlich war mir das eh klar) Und ja, Wasserfilter im Haushalt sind *potentielle* Keimherde, besonders bei unsachgemäßem Gebrauch wie zB zu langer Verwendung. Insofern tut man sich in der Regel wohl keinen großen Gefallen, wenn man sein Glas Wasser erst filtert anstatt es direkt aus der Leitung zu trinken. Apropos: spiegel.de/ges…tml (Ganz erfrischend sind die Kommentare zum Artikel, Tenor: "Leute, solange es nicht braun aus der Leitung kommt, macht Euch nicht verrückt!")

- Um Wasser weicher zu machen -- sprich: Kalk aus dem Wasser zu holen -- sind Wasserfilter grundsätzlich durchaus praktisch. Beim Abkochen braucht man sich auch keine Sorgen um etwaige Keime mehr zu machen. Ob es am jeweiligen Wohnort überhaupt sinnvoll/nötig ist zu entkalken, darf jeder für sich selbst entscheiden.

Übrigens kommen die BWT-Filter im NDR-Markt-Test besonders schlecht weg.


Ich habe genau das Gerät vor einiger Zeit mehrfach in einer Mediamarkt-Filiale zu ähnlich reduziertem Preis gekauft (mehr Müll, Kartuschen gab es nicht einzeln). Es ist brauchbar.

Beachten sollte man allerdings, was das Gerät tut: Es macht aus Kalk Kochsalz (Ionentausch) - für Babynahrung oder natriumarme Ernährung sollte man das Wasser also nicht verwenden. Auch ist stehendes Wasser grundsätzlich eine schlecht Idee, wenn man es ungekocht trinken möchte. Für den Einsatz in Kaffeemaschine und Teekocher natürlich kein Problem.

primat

Beachten sollte man allerdings, was das Gerät tut: Es macht aus Kalk Kochsalz (Ionentausch) - für Babynahrung oder natriumarme Ernährung sollte man das Wasser also nicht verwenden. Auch ist stehendes Wasser grundsätzlich eine schlecht Idee, wenn man es ungekocht trinken möchte. Für den Einsatz in Kaffeemaschine und Teekocher natürlich kein Problem.



Wow, das hat sich ja inzwischen fast zu ner sinnvoll geführten Diskussion entwickelt, bei der man noch was lernen kann

danke für die vielen super Kommentare! Dachte erst, wow, so nen Ding wäre ja für Arbeit super.
Ohne mich jetzt stundenlang im Netz schlau machen zu müssen wurde ich durch eure Diskussion augeklärt. *thumbs-up*
Werde mir dann mal keinen bestellen und weiter Leitungswasser ungefiltert trinken

hobbicon

Wasserfilter sind der letzte Schrott, unnötig und ein Keimmagnet. Vertraut mir, ich studiere das.



er studiert es X) hat aber keine ahnung von gar nichts so wie die meisten studierten die dan arbeitslos sind
die filter sind gut wegen dem kalk

Leck mich fett. Ganze 3 Kartuschen, für nur 10 Euro!!! Da es mit dem Todesstern nicht geklappt hat, schenke ich jetzt meiner Frau die Kartuschen. Dankeschön, mein Tag ist gerettet

Wir benutzen die Dinger auch wegen Kalk, ausserdem kochen wir das Wasser nach dem Filtern. Anderenfalls ist unser abgekochtes Wasser richtig eklig, da das Wasser sichtbar trüb ist und Stückchen drin sind.
Für unser Kind, was aus der Flasche trinkt, wäre es anderenfalls gar nicht möglich: Kochen wir Wasser ab und füllen es ab, ist nach drei Sekunden der Nuckel dicht. Mit Filter kein Problem.
Und das Argument mit dem Stillen Wasser lasse ich auch nur gelten, wenn dann auch Glasflaschen gekauft werden - und ob man sich die Mühe machen will oder einmal im Monat 2€ für einen Filter investiert ist glaube ich Geschmackssache.
Zu schreiben die Dinger seien unnütz ist Quatsch - zumal ich dann mal gerne die Lebensweise und den Haushalt derjenigen anschauen möchte, die das sagen und auch leben. Ich kann mir vorstellen, dass es da 100 weitere schlimmere Quellen von Keimen oder Krankheiten geben wird...

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text