call-a-bike Erste Jahresgebühr umsonst + [Frankfurt, Offenbach] 30 min kostenfrei
939°Abgelaufen

call-a-bike Erste Jahresgebühr umsonst + [Frankfurt, Offenbach] 30 min kostenfrei

39
eingestellt am 15. MärBearbeitet von:"acand"
Da in den Osterferien mal wieder der Frankfurter S-Bahn-Tunnel gesperrt wird, gibt es zum Ausgleich bei Neuregistrierung für call-a-bike das erste Jahr im Basistarif umsonst.
Außerdem sind in der Zeit der Sperrung vom 26.3.-9.4. die ersten 30 Minuten in Frankfurt und Offenbach gratis.
Laut Pressemitteilung ist die Anmeldung nur im Zeitraum der Sperrung kostenfrei, aber die Aktionsseite ist schon freigeschaltet.
Hier die Pressemitteilung dazu.
Zusätzliche Info
Die Registrierungsgebühr entfällt bei Anmeldung über diese Seite bundesweit im ersten Jahr.
Ersparnis von 3€.. Hut ab..

Gruppen

Beste Kommentare
"Jahresgebühr Basistarif à 3,00 EUR, berechnet vom 15.03.2018 bis zum 14.03.2019". Also 3 Euro Ersparnis?
39 Kommentare
Call a pizza wäre was gewesen
Bearbeitet von: "sparhammer" 16. Mär
Verstehe ich das richtig? Anmeldung bundesweit kostenfrei, aber die ersten 30min in den beiden Städten kostenfrei?
bas89vor 3 m

Verstehe ich das richtig? Anmeldung bundesweit kostenfrei, aber die ersten …Verstehe ich das richtig? Anmeldung bundesweit kostenfrei, aber die ersten 30min in den beiden Städten kostenfrei?


Ja, die Registrierung ist bundesweit über die Aktionsseite zum Nulltarif möglich.
Bearbeitet von: "trust1605" 15. Mär
"Jahresgebühr Basistarif à 3,00 EUR, berechnet vom 15.03.2018 bis zum 14.03.2019". Also 3 Euro Ersparnis?
Luppovor 5 m

"Jahresgebühr Basistarif à 3,00 EUR, berechnet vom 15.03.2018 bis zum 1 …"Jahresgebühr Basistarif à 3,00 EUR, berechnet vom 15.03.2018 bis zum 14.03.2019". Also 3 Euro Ersparnis?


Exakt. Haben oder nicht haben! Sind schon 6!
Die Dinger nerven total, überall stehen die hier auf den Gehwegen 'im Weg' rum.
Da werden mittlerweile viel zu viele Fahrräder in Umlauf gebracht.
Seit neustem liegen die hier sogar schon in den Grünanlagen rum, einfach abgelegt.
Ein seltsames System und ich frage mich wie die Ihre Fahrräder nachher wiederfinden...
Bearbeitet von: "kkgg" 15. Mär
kkggvor 42 m

Die Dinger nerven total, überall stehen die hier auf den Gehwegen 'im Weg' …Die Dinger nerven total, überall stehen die hier auf den Gehwegen 'im Weg' rum.Da werden mittlerweile viel zu viele Fahrräder in Umlauf gebracht.Seit neustem liegen die hier sogar schon in den Grünanlagen rum, einfach abgelegt.Ein seltsames System und ich frage mich wie die Ihre Fahrräder nachher wiederfinden...



GPS. Da es für Studenten einiger Universitäten umsonst ist, findet man die Dinger teilweise an den komischsten Orten. Hab schon gehört das Leute das Fahrrad auf Dächern von Häusern geparkt haben damit die "Einsammler" dann erstmal suchen durften.
bas89vor 1 h, 33 m

Exakt. Haben oder nicht haben! Sind schon 6!


Noch exakter. 6 EUR verlieren und wiederfinden sind 12!
spamiumvor 10 m

Noch exakter. 6 EUR verlieren und wiederfinden sind 12!


Das ist ja noch garnichts. Zwischen 12 Euro Haben und 12 Euro Nichthaben liegen schon astronomische 24 Euro!
das ist mir irgendwie alles zu teuer und dann auch noch selber treten
Was passiert im zweiten Jahr? Buchen die einfach ab?
caldvor 2 m

Was passiert im zweiten Jahr? Buchen die einfach ab?


ja, solange deine kreditkarte gültig ist
Bearbeitet von: "spamium" 15. Mär
offenbach crime
caldvor 19 m

Was passiert im zweiten Jahr? Buchen die einfach ab?


Kannst direkt Kündigung hinterherschicken "zum Ablauf des kostenlosen Zeitraums". Bekommen die hin.
WESSI Land, Cold
htcmobilvor 2 h, 42 m

WESSI Land, Cold


Kein Grund neidisch zu werden. Ihr bekommt sowas sicherlich auch irgendwann
Bei mir werden 3 Euro Gebühr und 3 Euro Ersparnis angezeigt, somit tatsächlich kostenlos ohne 3 Euro zahlen zu müssen.
Für 3 Euro Ersparnis im Jahr ungefähr 30 Stunden Stress im Jahr. Anrufe und E-Mails wegen falscher Abrechnungen ohne Ende. Ich mache das in Berlin im 30-Minuten-Frei-Tarif (Komforttarif gemäß Deal für 29,- im Jahr bei Groupon).
Hab die in München bis zur Umstellung der Tarife (Mindestmietdauer 30 Minuten; Jahrespakete für Studenten deutlich teurer) als Ersatz fur mein gestohlenes Rad benutzt. Funktioniert prima. Die Räder von der MVG (ÖPNV in München) sind allerdings preislich deutlich attraktiver (12€/6 Monate mit 30 Freiminuten/Tag und Bonus beim Abstellen in einer Station).
alternativ dazu kann ich auch nextbike sehr empfehlen. vorallem für studenten im ruhrpott
SrRavenvor 16 h, 49 m

GPS. Da es für Studenten einiger Universitäten umsonst ist, findet man die …GPS. Da es für Studenten einiger Universitäten umsonst ist, findet man die Dinger teilweise an den komischsten Orten. Hab schon gehört das Leute das Fahrrad auf Dächern von Häusern geparkt haben damit die "Einsammler" dann erstmal suchen durften.



Und ich hab' gehört, dass man die Konjunktion "dass" mit Doppel-S schreibt. (Und mit einem Komma davor.)
EDIT: GEHT NICHT...

Riskanter weg zu dauerhaft keine Jahresgebühr + 30 min (bei jeder einzelnen Fahrt) kostenlos bei 5€ Kosten die euch als Guthaben gutgeschrieben werden:

1. Bahn.Bonus-Karte holen (Bahn.Bonus ist nur Punktesammel-Karte, nicht die höheren Klassen)
2. StadtRAD Hamburg registrieren (kostet 5€)
3. Bahncard-Tarif, eure Bahn.Bonus-Kartennummer angeben.
4. Anmeldedaten die zurückkommen sind call-a-bike Zugangsdaten, die auch in der call-a-bike Oberfläche und App gültig sind.

Damit habt ihr für 5€ einen Zugang und meines Erachtens folgen keine Jahresgebühren. Und ihr habt bei jeder Buchung 30 Minuten kostenfrei bevor die 5€ Guthaben aus den Registrierungsgebühren angegriffen werden...

VORSICHT: Die 30 min. kostenfrei könnten sich nur auf die Hamburger Räder beschränken, aber ich habe selten ein so 1:1 übernommenes Backend gesehen dass ich stark davon ausgehe dass sich das auch auf call-a-bike überträgt.

Riskant weil: Der Tarif ist ausgelegt auf BahnCard, gemeint ist damit natürlich BC25, BC50 und BC100 - Aber überall da wo es um Bahncard-Nummern geht authentifizieren die Systeme eine Bahn.Bonus Kartennummer genau so...
Bearbeitet von: "paradonym" 17. Mär
kkggvor 18 h, 13 m

Die Dinger nerven total, überall stehen die hier auf den Gehwegen 'im Weg' …Die Dinger nerven total, überall stehen die hier auf den Gehwegen 'im Weg' rum.Da werden mittlerweile viel zu viele Fahrräder in Umlauf gebracht.Seit neustem liegen die hier sogar schon in den Grünanlagen rum, einfach abgelegt.Ein seltsames System und ich frage mich wie die Ihre Fahrräder nachher wiederfinden...


Bisher gab es keine Strafe für falsches Abstellen. Seit März ist allerdings 5€ fällig bei falschen abstellen IM Gebiet und 10€ wenn es außerhalb des Gebietes passiert.

Sollte ich also bessern
paradonymvor 31 m

VORSICHT: Die 30 min. kostenfrei könnten sich nur auf die Hamburger Räder b …VORSICHT: Die 30 min. kostenfrei könnten sich nur auf die Hamburger Räder beschränken.



Wird nicht immer der lokale Tarif angewendet? Sprich: Wenn ich mit Frankfurter Account in Hamburg fahre gelten die Hamburger Bedingungen, sind die ersten 30 Minuten also immer kostenlos. Wenn ich mit Hamburger Account in den meisten anderen Städten fahre kosten schon die ersten 30 Minuten? Falls nicht wäre deine Methode natürlich ziemlich gut.
acandvor 29 m

Wird nicht immer der lokale Tarif angewendet? Sprich: Wenn ich mit …Wird nicht immer der lokale Tarif angewendet? Sprich: Wenn ich mit Frankfurter Account in Hamburg fahre gelten die Hamburger Bedingungen, sind die ersten 30 Minuten also immer kostenlos. Wenn ich mit Hamburger Account in den meisten anderen Städten fahre kosten schon die ersten 30 Minuten? Falls nicht wäre deine Methode natürlich ziemlich gut.


Naja - ich habe bis dato noch nichts außerhalb Hamburg genutzt - ich kann aber in der StadtRAD Hamburg App call-a-bike ausleihen und vice versa mit der call-a-bike app und den gleichen Accountdaten auch StadtRAD Hamburg.

Vor einigen Monaten tagtäglich durch Hamburg City gegondelt mit den Teilen - alles unter 30 Minuten (wobei die Dinger auch echt Fitnessstudio sind wenn du die mal vernünftig schnell fahren willst).
Fahrtkosten gabs keine - wobei man in Hamburg ja auch an jeder Station zurückgeben kann und nicht zurückradeln muss - deswegen isses bei callabike ja relativ begrenzt mit den 30 minuten...

Ist halt auch totalste Grauzone und es könnte sein dass StadtRAD Hamburg dir alles genutzte urplötzlich in Rechnung stellt. Aber wie es scheint führt man bei DB die bahn.bonus in einer Kartei mit BC100 und co - daher is die Chance gut dass da nie voneinander getrennt werden wird... - Die einfache Abfrage is ja boolean a la "ja/nein" - und StadtRAD Hamburg scheint nur eine "ist das eine gültige Nummer?" Frage zu machen...
Bearbeitet von: "paradonym" 16. Mär
paradonymvor 3 h, 13 m

Riskant weil: Der Tarif ist ausgelegt auf BahnCard, gemeint ist damit …Riskant weil: Der Tarif ist ausgelegt auf BahnCard, gemeint ist damit natürlich BC25, BC50 und BC100 - Aber überall da wo es um Bahncard-Nummern geht authentifizieren die Systeme eine Bahn.Bonus Kartennummer genau so...


Bei allen Tarifen von stadtRAD Hamburg ist die erste halbe Stunde frei, siehe

stadtrad.hamburg.de/kun…510

Funktioniert Dein "Trick" daher nicht auch ohne bahn.bonus-Karte?
Was kostet das wenn man das mal ne Stunde braucht?
bigfakervor 13 m

Was kostet das wenn man das mal ne Stunde braucht?


Kommt auf den Taif an - Basis oder Komfort.

callabike-interaktiv.de/de/…ife

Es stellt sich aber tatsächlich die Frage, ob bei Anmeldung über stadtRAD Hamburg deren Tarife auch in allen anderen Städten gelten (also grundsätzlich die ersten 30 Minuten kostenlos hat und ab der 31. Minute 6 oder 8 ct pro Minute), oder ob immer der Tarif der jeweiligen Stadt gilt, in der man das Rad leiht. Kann jemand was dazu sagen?
Hm, wenn man hier

callabike-interaktiv.de/de/…dte

Hamburg auswählt, kommt man mit "jetzt anmelden" auf die Seite von stadtRAD Hamburg.

Wählt man aber Lüneburg, kommt man mit "jetzt anmelden" auf die Standardseite der call a bike; es gibt aber auch stadtradlueneburg.de, und diese Seite sieht genau so aus wie die von stadtRAD Hamburg, mit folgenden Tarifen:

stadtradlueneburg.de/kun…540

Interessant dabei; "Die Anmeldung zu StadtRAD Lüneburg ist ebenfalls kostenlos. Bitte beachten Sie auch das Preisverzeichnis" Also wäre stadtRAD Lüneburg noch besser als stadtRAD Hamburg, da man nicht erst mal 5 € zahlen muß, die man dann als Fahrguthaben zurückbekommt.

Ich denke aber, daß man immer den Tarif der Stadt zahlt, in der man ausleiht. Aber vielleicht bekommt man ja bei Anmeldung über eine der stadtRAD-Seiten den Comfort-Tarif von call a bike ohne Grundgebühr ... :-)
Also im Preisverzeichnis von Stadtrad steht " Es gilt der jeweils aktuelle örtliche Tarif
gemäß dem produktspezifischen Preisverzeichnis"
paradonymvor 18 h, 3 m

Riskanter weg zu dauerhaft keine Jahresgebühr + 30 min (bei jeder …Riskanter weg zu dauerhaft keine Jahresgebühr + 30 min (bei jeder einzelnen Fahrt) kostenlos bei 5€ Kosten die euch als Guthaben gutgeschrieben werden:1. Bahn.Bonus-Karte holen (Bahn.Bonus ist nur Punktesammel-Karte, nicht die höheren Klassen)2. StadtRAD Hamburg registrieren (kostet 5€)3. Bahncard-Tarif, eure Bahn.Bonus-Kartennummer angeben.4. Anmeldedaten die zurückkommen sind call-a-bike Zugangsdaten, die auch in der call-a-bike Oberfläche und App gültig sind.Damit habt ihr für 5€ einen Zugang und meines Erachtens folgen keine Jahresgebühren. Und ihr habt bei jeder Buchung 30 Minuten kostenfrei bevor die 5€ Guthaben aus den Registrierungsgebühren angegriffen werden...VORSICHT: Die 30 min. kostenfrei könnten sich nur auf die Hamburger Räder beschränken, aber ich habe selten ein so 1:1 übernommenes Backend gesehen dass ich stark davon ausgehe dass sich das auch auf call-a-bike überträgt.Riskant weil: Der Tarif ist ausgelegt auf BahnCard, gemeint ist damit natürlich BC25, BC50 und BC100 - Aber überall da wo es um Bahncard-Nummern geht authentifizieren die Systeme eine Bahn.Bonus Kartennummer genau so...


Um es kurz zu machen: Es geht nicht!

Das hängt damit zusammen, dass jedes Rad wohl eine ID hat, die es lokal zuordnet. 30 Freiminuten gelten nur für Stadträder-IDs (egal ob HH oder Lüneburg). Andere Räder werden dann gemäß ihrer Tarife abgerechnet (z.B. Call-a-Bike oder LIDL). Lediglich die nicht (seitens der Stadt) geförderten Tarife seien problemlos quer nutzbar (also CAB/LIDL und Fordpass-Bike).
Schneipervor 12 h, 0 m

Um es kurz zu machen: Es geht nicht!Das hängt damit zusammen, dass jedes …Um es kurz zu machen: Es geht nicht!Das hängt damit zusammen, dass jedes Rad wohl eine ID hat, die es lokal zuordnet. 30 Freiminuten gelten nur für Stadträder-IDs (egal ob HH oder Lüneburg). Andere Räder werden dann gemäß ihrer Tarife abgerechnet (z.B. Call-a-Bike oder LIDL). Lediglich die nicht (seitens der Stadt) geförderten Tarife seien problemlos quer nutzbar (also CAB/LIDL und Fordpass-Bike).


Danke für die Aufklärung!

Da es demnach also keinen Spartrick für call a bike über stadtRAD gibt, ist der eigentliche Deal, also keine Jahresgebühr im Basistarif, ganz ok bzw. konkurrenzlos.

Tipp für Kölner und Düsseldorfer: Meldet Euch auf callabike-interaktiv.de an, nicht auf fordpass-bike.de - da scheint es die "Aktion Tunnelsperrung" nämlich nicht zu geben.
Naja, man kann sich schon über Lüneburg registrieren, weil man so nicht vergisst zu kündigen und ggf. dann ab dem zweiten Jahr 3€ zahlen muss. Andernfalls aber keine Ersparnis, korrekt. Das kostenlose Fahren für den Zeitraum der Tunnelsperrung, sollte aber mit jedem Kundenkonto (LIDL/StadtRAD/Forpass) in FFM/Offenbach funktionieren, da sehe ich keine Probleme.
Schneipervor 5 h, 6 m

Naja, man kann sich schon über Lüneburg registrieren, weil man so nicht v …Naja, man kann sich schon über Lüneburg registrieren, weil man so nicht vergisst zu kündigen und ggf. dann ab dem zweiten Jahr 3€ zahlen muss.


Wie, jetzt doch??? Du hattest geschrieben: "Lediglich die nicht (seitens der Stadt) geförderten Tarife seien problemlos quer nutzbar (also CAB/LIDL und Fordpass-Bike)." Ich habe Deine Aussage so verstanden, daß ich mit einer Anmeldung bei stadtRAD Lüneburg oder Hamburg eben NICHT problemlos ein Rad in beispielsweise Köln oder Berlin leihen kann ...
Axel1vor 7 m

Wie, jetzt doch??? Du hattest geschrieben: "Lediglich die nicht (seitens …Wie, jetzt doch??? Du hattest geschrieben: "Lediglich die nicht (seitens der Stadt) geförderten Tarife seien problemlos quer nutzbar (also CAB/LIDL und Fordpass-Bike)." Ich habe Deine Aussage so verstanden, daß ich mit einer Anmeldung bei stadtRAD Lüneburg oder Hamburg eben NICHT problemlos ein Rad in beispielsweise Köln oder Berlin leihen kann ...


Du kannst nicht den Stadtrad-Tarif (30 Freiminuten) in anderen Städten nutzen. Du kannst aber die Produkte untereinander ohne Probleme quer nutzen - zum jeweils vor Ort geltenden Tarif. Für die Zeit der Tunnelsperrung gilt ja, dass du 30min in FFM/Offenbach frei hast.
Bearbeitet von: "Schneiper" 18. Mär
Schneipervor 37 m

Du kannst nicht den Stadtrad-Tarif (30 Freiminuten) in anderen Städten …Du kannst nicht den Stadtrad-Tarif (30 Freiminuten) in anderen Städten nutzen. Du kannst aber die Produkte untereinander ohne Probleme quer nutzen - zum jeweils vor Ort geltenden Tarif.


Ach so, mit "von der Stadt gefördert" meinst Du die 30 Freiminuten in Hamburg und vorübergehend in FFM/Offenbach - ich hatte das auf die dauerhafte Grundgebührenfreiheit bezogen.

Na dann ist es ja doch am besten, sich bei stadtRAD Lüneburg anzumelden und dauerhaft keine GG zu zahlen, auch wenn man niemals in Lüneburg ist.

Da Du Dich ganz gut auszukennen scheinst:Man kann gesammelte bahn.bonus-Punkte ja in Call a Bike- Guthaben einlösen, siehe auch

bahn.de/p/v…tml

Muß ich dazu bei Cab "original" angemeldet sein, oder geht das dann auch bei Anmeldung bei stadtRAD Lündeburg?

Übrigens steht unter dem genannten Link unter "Informationen zur Prämie": "Das Guthaben kann minutengenau abgefahren werden." Das ist interessant, zahlt man doch in fast allen Städten normalerweise eben NICHT minutengenau, sondern 1 € pro 30 Minuten. Ich vermute ja, daß auch bei aufgeladenem Guthaben der jeweilige normale Preis gilt.
Axel1vor 12 h, 23 m

Da Du Dich ganz gut auszukennen scheinst:Man kann gesammelte …Da Du Dich ganz gut auszukennen scheinst:Man kann gesammelte bahn.bonus-Punkte ja in Call a Bike- Guthaben einlösen, siehe auchhttps://www.bahn.de/p/view/bahncard/praemienpunkte/praemien_750.shtmlMuß ich dazu bei Cab "original" angemeldet sein, oder geht das dann auch bei Anmeldung bei stadtRAD Lündeburg?


Hmmm, ich würde vermuten, dass das nicht geht, da die Quernutzung des Guthabens nicht explizit erwähnt wird. Denke das wird nur für CAB-Räder gehen (habe es nie ausprobiert). Und so, wie es klingt, benötigst du dafür extra ein CAB-Konto. Aber alles ohne Gewähr. Da würde ich lieber zum Hörer greifen und mal fragen. Gibt ganz lustige Genossen am Telefon.
@acand Deal kann bis zum 07.08.18 wahrgenommen werden. Weitere Daten, für die das Angebot (30min frei) greift:

10.05. - 13.05.2018
31.05. - 03.06.2018
23.06. - 05.08.2018
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text