[Cameranu.nl] Dji Phantom 2 Vision+ v3.0 Quadrocopter für 299,94€ inkl. Versand
251°Abgelaufen

[Cameranu.nl] Dji Phantom 2 Vision+ v3.0 Quadrocopter für 299,94€ inkl. Versand

Deal-Jäger 34
Deal-Jäger
eingestellt am 30. Mai 2016heiß seit 30. Mai 2016
Moin.

Bei Cameranu.nl erhaltet ihr den Dji Phantom 2 für 299,94€ inkl. Versand und Paypalzahlung.


PVG [Idealo]: 375€


Kategorie: Quadrocopter • Frequenz: 2.4GHz • Antrieb: Elektromotor • Reichweite: 300m • Betriebsdauer: 25 Minuten • Besonderheiten: iOS kompatibel, Android kompatibel, Zusatzakku

---------------

Sollte ich einen Fehler bei der Beschreibung gemacht haben, bitte ich um kurze Nachricht - bin nicht sonderlich bewandert auf diesem Gebiet.

34 Kommentare

Verfasser Deal-Jäger

Redaktion

Krass HOT!

über 40m Flughöhe braucht ma ne Genehmigung oder? hot definitiv!

Das kann doch nur ein Preisfehler sein. oO

Verfasser Deal-Jäger

El_Lorenzo

Krass HOT!


pRingLes

über 40m Flughöhe braucht ma ne Genehmigung oder? hot definitiv!


mactron

Das kann doch nur ein Preisfehler sein. oO


Könnt ihr mal schauen, ob alles passt? Ich kenne mich damit echt nicht aus.

COLD obwohl der Preis gut ist!
dein Bild ist nicht korrekt ( zudem die Beschreibung auch nicht), es wird die Version ohne Cam verkauft, ein Gimbal mit Cam kostet so einiges, da kann man sich gleich den Phantom 3 Standart kaufen.
Eine Quadro ohne Cam hat überhaupt keinen Sinn

Das Foto passt nicht ganz. Hier wird ohne Camera angeboten.

Dealpreis ist wegen den unterschiedlichsten Mehrwertsteuersätzen sogar nur 294,06 wenn ich mich nicht irre.

Verfasser Deal-Jäger

Gaz

Das Foto passt nicht ganz. Hier wird ohne Camera angeboten.


Danke für den netten Hinweis.

Verfasser Deal-Jäger

static

Dealpreis ist wegen den unterschiedlichsten Mehrwertsteuersätzen sogar nur 294,06 wenn ich mich nicht irre.


Ja, aber ich habe Paypalzahlung gewählt, der Sicherheit wegen. Ich denke, die 5€ sind gut investiert^^

mit Kamera wäre das ein super Preis, ohne ist das aber unattraktiv. Alles ohne Lightbridge ist aber in der Nähe bewohnter Gebiete uninteressant.

pRingLes

über 40m Flughöhe braucht ma ne Genehmigung oder? hot definitiv!



Nein kommt auf die jeweiligen Flugverbotszonen an

El_Lorenzo

Krass HOT!


Herr Kollege, der Preis ist sehr gut, aber der Preis ist 20% unter PVG. 20% ist hier bei Mydealz doch Standard. Es ist Hot, aber nicht krass hot.

Gibt es hier noch paar Mark billiger!

ebay.de/itm…rue

Verfasser Deal-Jäger

meesebub

Gibt es hier noch paar Mark billiger!http://www.ebay.de/itm/like/201590613975?lpid=106&chn=ps&ul_noapp=true


Gebraucht und 2 verfügbar.

Kladoosh

mit Kamera wäre das ein super Preis, ohne ist das aber unattraktiv. Alles ohne Lightbridge ist aber in der Nähe bewohnter Gebiete uninteressant.


Was wäre denn so der Tipp, wenn man "relativ" Preisgünstig HD-Aufnahmen mit Livestream machen möchte?

Die Phantom 3 Standard für ca. 500€?
Oder hat die irgendwelche Nachteile?
Edit: Die Standard schafft nur 300 Meter, das ist für meine Zwecke zu wenig. Dann lieber 200€ mehr und theoretisch 10 fache Reichweite.
Bekommt man das evtl. auch mit einem Selbstbau anhand der zahlreichen Anleitung im Internet günstiger und/oder besser hin?

Mir wäre eine sichere Reichweite von ein paar Hundert Metern schon wichtig, da ich vor habe auch über Wasser Aufnahmen zu machen. Da bringt mir dann also eine Selbstlandefunktion bei Kontaktabriss nicht so viel^^

Kladoosh

mit Kamera wäre das ein super Preis, ohne ist das aber unattraktiv. Alles ohne Lightbridge ist aber in der Nähe bewohnter Gebiete uninteressant.



In Deutschland darfst du eine Drohne nach Erlaubnis nur so weit fliegen, wie du sie mit deinem Bloßen Auge erkennen kannst, sonst wird sie als "unbekanntes Flugobjekt" (oder so ähnlich

Ich hätte noch einen wirklich wenig benutzten Phantom 2 + Walkera GoPro Gimbal + FPV Sender/Receiver für insgesamt 300€ zum Verkauf (alles mit Zubehör und Verpackung). Bei Interesse einfach melden!

xSurprisee

In Deutschland darfst du eine Drohne nach Erlaubnis nur so weit fliegen, wie du sie mit deinem Bloßen Auge erkennen kannst, sonst wird sie als "unbekanntes Flugobjekt" (oder so ähnlich


Ich habe gute Augen. Und gerade weil die Dinger leuchten wie ein amerikanischer Weihnachtsbaum dürfte man die noch in 1km Entfernung sehen.

xSurprisee

In Deutschland darfst du eine Drohne nach Erlaubnis nur so weit fliegen, wie du sie mit deinem Bloßen Auge erkennen kannst, sonst wird sie als "unbekanntes Flugobjekt" (oder so ähnlich


Die max. Flughöhe ist (sofern nicht in der nähe von Flughäfen) 2500ft (762 Meter) über Grund. Glaub mir, wenn es nicht gerade Nacht ist, sind deine Augen nicht mehr gut genug für diese Distanz.

Kladoosh

mit Kamera wäre das ein super Preis, ohne ist das aber unattraktiv. Alles ohne Lightbridge ist aber in der Nähe bewohnter Gebiete uninteressant.



Die Selbstlandefunktion (Failsafe) steuert die Drone erst an den Startpunkt, bevor sie landet, sie versucht also nicht auf dem Wasser zu landen

Maaxxwell

Ich hätte noch einen wirklich wenig benutzten Phantom 2 + Walkera GoPro Gimbal + FPV Sender/Receiver für insgesamt 300€ zum Verkauf (alles mit Zubehör und Verpackung). Bei Interesse einfach melden!


Hast eine PN

HouseMD

[quote=xSurprisee]In Deutschland darfst du eine Drohne nach Erlaubnis nur so weit fliegen, wie du sie mit deinem Bloßen Auge erkennen kannst, sonst wird sie als "unbekanntes Flugobjekt" (oder so ähnlich


Die max. Flughöhe ist (sofern nicht in der nähe von Flughäfen) 2500ft (762 Meter) über Grund. Glaub mir, wenn es nicht gerade Nacht ist, sind deine Augen nicht mehr gut genug für diese Distanz.

Es sind auch soweit ich weiß nur 100m Flughöhe erlaubt. Was du wahrscheinlich meinst ist freier Luftraum(Golf) im Prinzip gibt es da noch extrem viele Vorschriften. Ohne Aufstiegsgenehmigung darf man die Dinger in Deutschland nicht steigen lassen wenn man sie nicht als Privates Modellflugzeug steigen lässt. Dann kommen aber auch wieder Regelungen wie nicht in geschlossenen Ortschaften, Naturschutzgebieten etc. zu tragen.

Habe gerade selber mal einen mir bekannten Anwalt dran gesetzt der sich das mal anschauen will weil mir das mittlerweile einfach zu kompliziert geworden ist.

Ein guter Einstieg in die Thematik ist aber der Beitrag hier Der zuverlinkende Text

Aber im Endeffekt ist selbst der Beitrag vermutlich mittlerweile veraltet.

xSurprisee

In Deutschland darfst du eine Drohne nach Erlaubnis nur so weit fliegen, wie du sie mit deinem Bloßen Auge erkennen kannst, sonst wird sie als "unbekanntes Flugobjekt" (oder so ähnlich



Da vertust du dich. Ich habe auch gute Augen aber ich würde mal sagen nach 200 Metern kannst du nicht mehr angemessen navigieren, was Voraussetzung ist.

Kladoosh

mit Kamera wäre das ein super Preis, ohne ist das aber unattraktiv. Alles ohne Lightbridge ist aber in der Nähe bewohnter Gebiete uninteressant.



Also wenn man über Wasser fliegt, hat man an sich gute Bedingungen und man sollte ohne lightbridge sicher 800m+ schaffen. Lightbridge ist aber nichtsdestotrotz ein tolles Feature. Die höhere Auflösung des Kamerabildes ist da natürlich auch nicht zu vergessen. Mit Lightbride meine ich auf youtube ein Video gesehen zu haben, bei dem die Drohne 7,4km schaffte.

Du kannst die Drohne übrigens zu deinem Standpunkt, oder zu dem Standpunkt an dem Sie gestartet ist zurückrufen, bzw. zurückfliegen lassen.

Was Selbstbau anbelangt, darf man nicht vergessen, dass die DJIs ja allesamt viele Flughilfen haben, sodass das steuern ziemlich einfach ist. Eine Drohne komplett manuell mit Gimbal über die videoübertragung zu steuern ist denke ich extrem schwer und brauchbare Videos sollte man bei so was nicht erwarten. Deswegen würde ich zu einer DJI oder ähnlichem raten.

Hat die schon den follow me Modus?

pRingLes

über 40m Flughöhe braucht ma ne Genehmigung oder? hot definitiv!



Nope, ab 100m

xSurprisee

In Deutschland darfst du eine Drohne nach Erlaubnis nur so weit fliegen, wie du sie mit deinem Bloßen Auge erkennen kannst, sonst wird sie als "unbekanntes Flugobjekt" (oder so ähnlich



Glaube mir, das ist absolut unmöglich auf 1 km noch irgendwas zu erkennen :). Ich habe dazu in dem Phantom 3 schon mal was geschrieben zur Diskussion Phantom 3 Standard und Advanced, und zitiere das mal hier. Habe auch was zu den jeweiligen Reichweiten geschrieben, daher denke ich ist das sicher auch für den einen oder anderen in diesem Thread interessant:


Und zwar habe ich mir den Phantom 3 Standard gekauft, weil meiner Meinung nach das Preis- Leistungsverhältnis hier deutlich am besten war, und ich sowieso nicht vorhatte weiter als die mit dem Phantom 3 Standard erreichbaren Entfernungen zu fliegen.

Nachdem ich nun schon einige Male mit dem P3 Standard geflogen bin kann ich sagen, das Ding fliegt absolut perfekt, da gibt es nichts zu meckern. Ebenso steht es auch 1a in der Luft, selbst ohne das Visual Position System der Advanced das bis zu einer Höhe von wenigen Metern noch zusätzlich für eine genauere Orientierung am Boden sorgt.
Die Foto und Videoqualität sind erstklassig und sehen absolut beeindruckend aus. Hier gibt es auch keinen Unterschied zum Advanced, dieser setzt exakt die gleiche Kamera ein.
Was die Reichweiten angeht ist ein Betrieb innerhalb der gesetzlichen Rahmenbedingungen ("Sichtflug") immer möglich. Die P3 Standard erreicht selbst unter sehr ungünstigen Bedingungen (z.B. direkt neben einem Mobilfunk Sendeturm) immer noch mindestens 300 Meter Reichweite. Die Entfernung klingt so auf dem Papier nicht viel, aber auf diese Entfernung erkennt man bereits längst nicht mehr wo vorne oder hinten an dem Ding ist. Hörbar ist es auf die Entfernung ebenfalls nur noch unter günstigen Rahmenbedingungen. Unter normalen Flugbedingungen (freie Wiese, kein Mobilfunkmast direkt neben einem) sind 400 Meter Reichweite problemlos möglich, 450 - 500 Meter gehen auch noch, dann gibt es aber bereits erste Aussetzer im Livebild, und der Kopter fragt ob er bei Verlust des Livebildes zurückkommen soll. Die Verbindung zur Fernbedienung selbst ist aber selbst auf die Entfernung immer noch längst nicht an ihren Grenzen. Das bringt einem aber wenig, da man ohne Livebild blind fliegt, zumal man bei 400-500 Meter den Phantom schon längst nicht mehr hört. Und diesen nur noch als wirklich verdammt kleinen Punkt am Himmel erkennen kann. Also absolut spätestens hier ist die gesetzliche Vorgabe des "Sichtflugs" kaum noch erfüllt. Mir ist es schon zweimal auf die Entfernung passiert, dass er plötzlich "weg" war, also quasi mit dem Himmel verschmolzen und ich ihn nicht mehr sehen konnte. Das passiert besonders dann wenn man kurz aufs Display schaut und dann wieder am Himmel den Kopter sucht. Habe dann die Rückkehrfunktion ausgelöst und es hat schon locker 30 Sekunden gedauert bis ich ihn wieder entdeckt habe. Also 400 Meter sind verdammt weit weg am Himmel :).
Nur wenn man wirklich noch mehr möchte, lohnt sich der doch deutliche Aufpreis für eine Advanced. Die Versuchung ist definitiv manchmal da, wenn man sich denkt ja das Objekt da hinten würde ich auch gerne noch überfliegen aber die Reichweite reicht für den Fall nicht mehr. Aber dann fliegt man definitiv ohne Sichtflug, und muss sich auf das Livebild verlassen und fliegt damit dann auch außerhalb der gesetzlichen Rahmenbedingungen.

Was die Höhe angeht, gehen übrigens 150 Meter problemlos. Höher wie 200 Meter bin ich persönlich noch nicht geflogen, da dürfte aber bald auch die Grenze erreicht sein. Man sollte übrigens nie direkt über sich in die Höhe gehen, das ist durch die physikalische Ausbreitung der Funkwellen bedingt, die absolut ungünstigste Position mit der geringsten Reichweite. Habe das zweimal getestet und in beiden Fällen war bereits bei etwas über 100 Meter, direkt über mir, der Kontakt zur Fernbedienung kurz weg und der Kopter kam wieder zu mir zurück.

elknipso


Danke für deine Antwort. Magst du mir mal den ganzen Thread verlinken?

Aber wie gesagt, für meinen Zweck, Aufnahmen über Wasser oder Fjorden, sind einfach mehr als 400 Meter nötig. Und in anderen Ländern darf man ja wohl teilweise ohne Sicht fliegen.

Vielleicht kann man da aber auch mit WLAN-Verstärkern was machen. Unter 500€ für so viel Drohne ist halt schon echt günstig.

Gibt es für Drohnen eigentlich Versicherungen?
Ich kaufe mit als Newbie ein und beim Ersten Versuch zerlegt sich das Ding auf der Straße. Wäre doch toll wenn das versichert wäre?!

Es gibt nicht nur eine, du brauchst sogar eine!

Leider kostet ein Ersatzakku knapp 100€ ...

cassius

Gibt es für Drohnen eigentlich Versicherungen?Ich kaufe mit als Newbie ein und beim Ersten Versuch zerlegt sich das Ding auf der Straße. Wäre doch toll wenn das versichert wäre?!



Gibt es, sind aber teuer und die Selbstbeteiligung oft sehr hoch.

Meinetwissen gilt für private Nutzung (der Aufnahmen) in Kurzfassung:
- Haftpflichtversicherung ist ein MUSS (z.B. DMO 30€/Jahr), wichtig ist, dass Wildfliegen erlaubt ist
- Vorm Flug VFR Bulletin abchecken auf aktuelle Flugmeldungen und Flugverbotszonen
- Flughöhe max. 300m, bei 100m ist man auf der sicheren Seite
- Flugweite auf Sicht, also ca. 300m. Bei FPV Flug (Videobrille) muss eine zweite Person dabei sein und Sichtkontakt halten.
- Kein Flug über Schifffahrtsstraßen, Atomkraftwerke, Industrieanlagen, ...
- Kein Flug in 1,5km Nähe von Flugplätzen. Fluhäfen haben meist erheblich größere Sperrzonen
- Kein Flug über Menschenansammlungen
- Foto/Film: Einhaltung von Persönlichkeitsrechten/Datenschutz
- Foto/Film: Panoramafreiheit gilt für die Sicht vom Boden. Wenn also der Innenhof einer Burg gefilmt wird, ist der Besitzer vorher nach einer Genehmigung zu fragen.

Über eine Stadt fliegen würde ich auch nicht. Alle Angaben ohne Gewähr

Auf jeden Fall sollte man sich ordentlich einlesen. Ohne besondere Genehmigung bleibt eigentlich fast nur die grüne Wiese zum Filmen übrig. Und wer will schon Kühe filmen

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text