Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
[Campuspoint] Nur für Studenten - Asus Zenbook 14 UX433FN - i5-8265U Nvidia MX150 16GB RAM 512 GB SSD 1,19 Kg
255° Abgelaufen

[Campuspoint] Nur für Studenten - Asus Zenbook 14 UX433FN - i5-8265U Nvidia MX150 16GB RAM 512 GB SSD 1,19 Kg

908€1.280€-29%campuspoint Angebote
64
eingestellt am 22. Jul
Hallo Leute,
bin ja immer noch am abwägen zwischen Matebook X Pro und diesem Gerät hier, weil es 16GB Ram hat und knapp 40€ günstiger ist.
Es ist deswegen so günstig, weil der Nachfolger in wenigen Wochen kommt (UX434; selbe Specs nur statt des Touchpads gibt es das Screenpad 2).

Aber für den Preis ist es schon ziemlich geil, v.a. wegen den 16GB RAM.

VGP: Laut Idealo 1280€, wobei die 256 GB SSD Variante grade im Angebot ist für 1104€ bei Notebooksbilliger.

ACHTUNG: Ohne Windows 10. Ich möchte auch keine Diskussion. Jeder der einen Windows PC bedient dürfte wissen wie man ein Windows über einen USB-Stick installiert oder kann es im Internet nachschlagen. Bisher das beste Tutorial für Einsteiger: (youtube.com/wat…p7g)

So das aus dem Weg kommen hier die Specs:

Intel® Core™ i5-8265U QuadCore Mobilprozessor (4 Kerne/ 8 Threads • 1.60 bis 3.90 GHz mit Intel® Turbo Boost 2.0 • 6MB Cache • 15 Watt TDP)
16 GB LP-DDR3-2133HZ RAM verlötet.
512 GB NVME SSD x2 (bei Notebookcheck: Intel SSD 660p )
14 Zoll FULL HD Nano-Edge Display mit angeblicher Screen to Body Ratio von 92%
Nvidia Geforce MX150 (2GB DDR5-VRAM mit Taktraten bis zu 1038MHz (vermutlich 10 Watt-Variante, da nur eine Heatpipe verbaut ist)
1x USB-A 2.0
1x USB-C 3.1 (kein Thunderbolt 3, kein Laden möglich )
3,5mm Klinke-Kombi
HDMI 1.4 (max. 4K 30p)
Micro SD-Kartenleser (Nice !)
Windows Hello IR-Webcam mit 720p bzw. 1MP Webcam (willkommen in 2019!)
Bluetooth 5.0 + Wireless AC
2x Bottom-Firing Asus Harman Kardon Lautsprecher (Marketing, klingen durchschnittlich)
1,4mm Tastenhub der Tastatur
NumPad im Trackpad verbaut (touch)
3 Zellen Akku mit 50Wh
TPM
1,19kg und Frabe Silver

--> Review: notebookcheck.com/Tes…tml

youtube.com/wat…c_s --> Ausführlich

Kurz: youtube.com/wat…aII
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
450SELschwarz22.07.2019 14:29

908 Euro… für Studenten… unglaublich !Wieviel Prozent der heutigen Stud …908 Euro… für Studenten… unglaublich !Wieviel Prozent der heutigen Studenten können sich denn sowatt leisten ?Also zu meiner Zeit…


Immer derselbe Schwachsinn in jedem Studentendeal. Manche Leute könnten ihren Müll auch einfach mal für sich behalten.
LoopingLui123422.07.2019 14:40

Extrem viele Studis haben ein MacBook. Kosten auch mehr als 908 Euro. Ganz …Extrem viele Studis haben ein MacBook. Kosten auch mehr als 908 Euro. Ganz zu schweigen, dass jede zwei bis drei Jahre ein neues IPhone angeschafft wird...


Das ist nur die Minderheit, die damit das Ego stützen muss. Die meisten haben dann doch eher billige Geräte.
908 Euro… für Studenten… unglaublich !
Wieviel Prozent der heutigen Studenten können sich denn sowatt leisten ?
Also zu meiner Zeit…
450SELschwarz22.07.2019 14:29

908 Euro… für Studenten… unglaublich !Wieviel Prozent der heutigen Stud …908 Euro… für Studenten… unglaublich !Wieviel Prozent der heutigen Studenten können sich denn sowatt leisten ?Also zu meiner Zeit…


Meinen Laptop habe ich 2011 gekauft. Hat bis vorgestern einwandfrei funktioniert. Wenn ich einen Laptop kaufe, dann als längere Anschaffung. Mit diesem Laptop sollte man problemlos durch das gesamte Studium kommen.
Du solltest dich lieber bei den Smartphones und Macbooks informieren.
Extrem viele Studis haben ein MacBook. Kosten auch mehr als 908 Euro. Ganz zu schweigen, dass jede zwei bis drei Jahre ein neues IPhone angeschafft wird...
Bearbeitet von: "LoopingLui1234" 22. Jul
64 Kommentare
908 Euro… für Studenten… unglaublich !
Wieviel Prozent der heutigen Studenten können sich denn sowatt leisten ?
Also zu meiner Zeit…
450SELschwarz22.07.2019 14:29

908 Euro… für Studenten… unglaublich !Wieviel Prozent der heutigen Stud …908 Euro… für Studenten… unglaublich !Wieviel Prozent der heutigen Studenten können sich denn sowatt leisten ?Also zu meiner Zeit…


Meinen Laptop habe ich 2011 gekauft. Hat bis vorgestern einwandfrei funktioniert. Wenn ich einen Laptop kaufe, dann als längere Anschaffung. Mit diesem Laptop sollte man problemlos durch das gesamte Studium kommen.
Du solltest dich lieber bei den Smartphones und Macbooks informieren.
Extrem viele Studis haben ein MacBook. Kosten auch mehr als 908 Euro. Ganz zu schweigen, dass jede zwei bis drei Jahre ein neues IPhone angeschafft wird...
Bearbeitet von: "LoopingLui1234" 22. Jul
LoopingLui123422.07.2019 14:40

Extrem viele Studis haben ein MacBook. Kosten auch mehr als 908 Euro. Ganz …Extrem viele Studis haben ein MacBook. Kosten auch mehr als 908 Euro. Ganz zu schweigen, dass jede zwei bis drei Jahre ein neues IPhone angeschafft wird...


Das ist nur die Minderheit, die damit das Ego stützen muss. Die meisten haben dann doch eher billige Geräte.
sprech.sucht22.07.2019 14:48

Das ist nur die Minderheit, die damit das Ego stützen muss. Die meisten …Das ist nur die Minderheit, die damit das Ego stützen muss. Die meisten haben dann doch eher billige Geräte.


Diese billig Geräte kaufen die Leute natürlich immer ausschließlich zum absoluten Bestpreis auf mydealz oder der ein oder andere vielleicht auch bissel überteuert beim lokalen MediaSatan für 500 bis 700 Euro.
sprech.sucht22.07.2019 14:48

Das ist nur die Minderheit, die damit das Ego stützen muss. Die meisten …Das ist nur die Minderheit, die damit das Ego stützen muss. Die meisten haben dann doch eher billige Geräte.



Man sieht echt vieeeeel zu viele MacBooks, die Leute haben genug Geld (von Vatti).
Das ist doch endlich mal was anständiges für unter 1000 €. Um Welten Besser als alle MacBooks unter 2000€. Wie sieht es bei ASUS mit Garantieerweiterungen aus?

Studiere nicht mehr, aber Service war für mich immer sehr wichtig, damit ich nicht plötzlich wochenlang ohne Arbeitsgerät da stehe.
leider keine usb-c 3.1 zum laden. fällt damit schonmal raus. ansonsten super teil
450SELschwarz22.07.2019 14:29

908 Euro… für Studenten… unglaublich !Wieviel Prozent der heutigen Stud …908 Euro… für Studenten… unglaublich !Wieviel Prozent der heutigen Studenten können sich denn sowatt leisten ?Also zu meiner Zeit…


Verstehe ich auch nicht. Scheint Mode zu sein. selbe Leistung wie Geräte zum halben Preis, aber wiegt 500g weniger.
Scotty821022.07.2019 15:13

leider keine usb-c 3.1 zum laden. fällt damit schonmal raus. ansonsten …leider keine usb-c 3.1 zum laden. fällt damit schonmal raus. ansonsten super teil


Ärgert mich auch sehr. Wenn das olle Matebook X mal für nen 1000er 16GB Ram hätte...
450SELschwarz22.07.2019 14:29

908 Euro… für Studenten… unglaublich !Wieviel Prozent der heutigen Stud …908 Euro… für Studenten… unglaublich !Wieviel Prozent der heutigen Studenten können sich denn sowatt leisten ?Also zu meiner Zeit…


Immer derselbe Schwachsinn in jedem Studentendeal. Manche Leute könnten ihren Müll auch einfach mal für sich behalten.
Bashing22.07.2019 16:26

Immer derselbe Schwachsinn in jedem Studentendeal. Manche Leute könnten …Immer derselbe Schwachsinn in jedem Studentendeal. Manche Leute könnten ihren Müll auch einfach mal für sich behalten.


Jep, jedesmal dieses Studenten Bashing..."mimimi die sind doch arm, wie können die sich sowas leisten....mimimi papa zahlt..."
SaPu22.07.2019 16:36

Jep, jedesmal dieses Studenten Bashing..."mimimi die sind doch arm, wie …Jep, jedesmal dieses Studenten Bashing..."mimimi die sind doch arm, wie können die sich sowas leisten....mimimi papa zahlt..."


Und davon mal abgesehen: "Studenten" sagt man seit Jahren nicht mehr. Die heißen jetzt Studierende
Super Gerät und guter Preis für die Ausstattung. Der i7 muss ja nicht unbedingt sein, wichtiger sind IMHO die 16 GB RAM und die MX150. Und Windows kann man nachinstallieren. Meins wurde heute geliefert (Amazon Warehouse Deal für glatte 900 Euro, mit dem i7, aber sonst gleich, lediglich die Verpackung war leicht beschädigt, das Gerät ist top und praktisch neu, keine Probleme mit dem Touchpad, kein Spulenfiepen, keine lauten Lüfter, kein Bleeding und keine Pixelfehler) und ich bin super zufrieden. Nur der Bildschirm könnte etwas heller und matt sein (habe einen Deal mit Dipos, ich messe das Gerät bzw. den Bildschirm ab und bekomme dafür kostenlos eine matte Schutzfolie bzw. den Prototypen davon ). Das Matebook hätte ich testweise noch bestellt (Lieferdatum 31.07), aber ich glaube ich lass das jetzt bzw. storniere es - für mich persönlich sprechen einfach zu viele Punkte für das Zenbook. Die Anschlussvielfalt, die deutlich geringere Gehäusebreite und das bessere Preis-Leistungsverhältnis. Touch benötige ich nicht, ebenso wenig wie Thunderbolt.

Wem ein hellerer Bildschirm wichtig ist, für den könnte das Matebook X Pro interessant sein - oder die noch leichtere und noch etwas kleinere "Premium"-Ausführung des UX433 - nämlich das UX392. Dafür fällt dann HDMI weg und der Micro-SD Slot ist nicht mehr voll versenkbar bzw. beim Matebook überhaupt nicht vorhanden.
Bearbeitet von: "johannes.bildhauer" 22. Jul
Bashing22.07.2019 16:26

Immer derselbe Schwachsinn in jedem Studentendeal. Manche Leute könnten …Immer derselbe Schwachsinn in jedem Studentendeal. Manche Leute könnten ihren Müll auch einfach mal für sich behalten.


Tatsächlich gebe ich weniger für Laptops aus seitdem ich arbeite. Das Gerät mit dem ich tagtäglich 8 Stunden arbeite gibt's jetzt nämlich vom Arbeitgeber und privat läuft mein 8 Jahre altes ThinkPad noch prima. Vielleicht kaufe ich irgendwann mal eins was 4-5 Jahre neuer ist plus eine dicke SSD, oder schlage bei sowas hier für nicht-Studierende zu. Aber 1,5-3k Euro für auf dem Sofa Surfen und im Urlaub Photos bearbeiten können? Naja.
justME22.07.2019 17:46

Tatsächlich gebe ich weniger für Laptops aus seitdem ich arbeite. Das G …Tatsächlich gebe ich weniger für Laptops aus seitdem ich arbeite. Das Gerät mit dem ich tagtäglich 8 Stunden arbeite gibt's jetzt nämlich vom Arbeitgeber und privat läuft mein 8 Jahre altes ThinkPad noch prima. Vielleicht kaufe ich irgendwann mal eins was 4-5 Jahre neuer ist plus eine dicke SSD, oder schlage bei sowas hier für nicht-Studierende zu. Aber 1,5-3k Euro für auf dem Sofa Surfen und im Urlaub Photos bearbeiten können? Naja.


Ich bin jetzt 35 und habe mir mit dem UX433FN gerade erst den 4. Computer überhaupt gekauft. Der erste war ein Desktop mit Röhrenmonitor und Windows 95, der zweite ein billiges Netbook mit Windows XP, das ich erstaunlich lang behalten habe und mit dem ich sogar Bildbearbeitung gemacht hatte (Photoshop, Flash, Gimp), dann vor 8 oder 9 Jahren ein Acer 13,3" "Subnotebook" mit Windows 7 im Angebot für 699 Euro, das ich bis heute nutze/nutzte und nun das Zenbook.

Mich wundert es ehrlich gesagt auch, wieviel Geld unter Anderem auch heutige Studenten für Technik ausgeben. Aber wenn sie es sich leisten können und wollen, dann sei es ihnen vergönnt.
johannes.bildhauer22.07.2019 17:44

Super Gerät und guter Preis für die Ausstattung. Der i7 muss ja nicht u …Super Gerät und guter Preis für die Ausstattung. Der i7 muss ja nicht unbedingt sein, wichtiger sind IMHO die 16 GB RAM und die MX150. Und Windows kann man nachinstallieren. Meins wurde heute geliefert (Amazon Warehouse Deal für glatte 900 Euro, mit dem i7, aber sonst gleich, lediglich die Verpackung war leicht beschädigt, das Gerät ist top und praktisch neu, keine Probleme mit dem Touchpad, kein Spulenfiepen, keine lauten Lüfter, kein Bleeding und keine Pixelfehler) und ich bin super zufrieden. Nur der Bildschirm könnte etwas heller und matt sein (habe einen Deal mit Dipos, ich messe das Gerät bzw. den Bildschirm ab und bekomme dafür kostenlos eine matte Schutzfolie bzw. den Prototypen davon ). Das Matebook hätte ich testweise noch bestellt (Lieferdatum 31.07), aber ich glaube ich lass das jetzt bzw. storniere es - für mich persönlich sprechen einfach zu viele Punkte für das Zenbook. Die Anschlussvielfalt, die deutlich geringere Gehäusebreite und das bessere Preis-Leistungsverhältnis. Touch benötige ich nicht, ebenso wenig wie Thunderbolt.Wem ein hellerer Bildschirm wichtig ist, für den könnte das Matebook X Pro interessant sein - oder die noch leichtere und noch etwas kleinere "Premium"-Ausführung des UX433 - nämlich das UX392. Dafür fällt dann HDMI weg und der Micro-SD Slot ist nicht mehr voll versenkbar bzw. beim Matebook überhaupt nicht vorhanden.


Kannst du zufällig was zur Farbtreue des Displays sagen? Denn bei Notebookcheck ergab der Test 88% sRGB, was gut ist, aber laut ASUS müssten es 100% sRGB sein.

Thunderbolt 3 fände ich gut, weil es mir zumindest für die Zukunft ein paar Reserven bietet. Aktuell tendiere ich wegen den 16 GB RAM auch zum Zenbook, wobei ich das Matebook X Pro durchdachter finde. Och, Mann ich kann mich nicht entscheiden und ich kann auch nicht mehr ausgeben
Hab ihn gerade bestellt 🏻
Der Preis liegt jedoch bei nur 899€
AndroMeister22.07.2019 18:08

Hab ihn gerade bestellt 🏻Der Preis liegt jedoch bei nur 899€


Versandkosten ?
Ich würde 200 drauflegen und ein elitebook holen. Besser verarbeitet, wartungsfreundlicher und vorallem das bedeutend hellere Display.
LoopingLui123422.07.2019 18:04

Kannst du zufällig was zur Farbtreue des Displays sagen? Denn bei …Kannst du zufällig was zur Farbtreue des Displays sagen? Denn bei Notebookcheck ergab der Test 88% sRGB, was gut ist, aber laut ASUS müssten es 100% sRGB sein.



Ich bin ehrlich gesagt noch nicht so weit und habe das kalibrierte Notebookcheck-Farbprofil für das UX433FN noch nicht heruntergeladen. Habe es ja erst seit heute. Grundsätzlich gefällt mir die Farbdarstellung, aber ich verlasse mich da auch auf gerne Notebookcheck. NBC schreibt:

"Unsere Kalibrierung löst diese Probleme und verbessert dabei auch stark die Farbgenauigkeit. Um das Beste aus diesem Display herauszuholen, empfehlen wir dringend, unser ICC-Profil anzuwenden, insbesondere da das Panel eigentlich zu einer sehr präzisen Farbwiedergabe fähig ist."

Die Panels im MBXP und im Asus UX392 sind wohl schon besser.

LoopingLui123422.07.2019 18:04

Thunderbolt 3 fände ich gut, weil es mir zumindest für die Zukunft ein p …Thunderbolt 3 fände ich gut, weil es mir zumindest für die Zukunft ein paar Reserven bietet. Aktuell tendiere ich wegen den 16 GB RAM auch zum Zenbook, wobei ich das Matebook X Pro durchdachter finde. Och, Mann ich kann mich nicht entscheiden und ich kann auch nicht mehr ausgeben


Willst du mit dem Teil spielen? Dann bist du mit dem MBXP besser dran. Ich habe lange rumüberlegt, aber letztlich gefällt mir auch das 16:9 Bildschirmformat (und das sich daraus ergebende, 2 cm schmalere Gehäuse bei selber Bildschirmdiagonale) besser. Bei (den meisten) Filmen ist ja bereits bei 16:9 ein sichtbarer schwarzer Rand oben und unten, bei 3:2 wäre die nutzbare Breite nochmal viel kleiner und es wirkt (zumindest bei Filmen) so, als hätte man einen viel kleineren Bildschirm.
Killer_KehX22.07.2019 19:45

Ich würde 200 drauflegen und ein elitebook holen. Besser verarbeitet, …Ich würde 200 drauflegen und ein elitebook holen. Besser verarbeitet, wartungsfreundlicher und vorallem das bedeutend hellere Display.


Das sind (bei selber Bildschirmdiagonale) aber ganz schöne Klopper, sowohl was die Abmessungen betrifft, als auch was das Gewicht betrifft. 300 Gramm mehr bei 14"...? Mit den Zenbooks oder dem Matebook nicht wirklich vergleichbar.
sprech.sucht22.07.2019 14:48

Das ist nur die Minderheit, die damit das Ego stützen muss. Die meisten …Das ist nur die Minderheit, die damit das Ego stützen muss. Die meisten haben dann doch eher billige Geräte.


Oder Leute, die einfach gerne Geld für Dinge ausgeben, die einfach ausgereift sind und gut funktionieren
johannes.bildhauer22.07.2019 20:11

Das sind (bei selber Bildschirmdiagonale) aber ganz schöne Klopper, sowohl …Das sind (bei selber Bildschirmdiagonale) aber ganz schöne Klopper, sowohl was die Abmessungen betrifft, als auch was das Gewicht betrifft. 300 Gramm mehr bei 14"...? Mit den Zenbooks oder dem Matebook nicht wirklich vergleichbar.


Merkt man halt am Body. Militär Standard Verwindungssteif. Meines wird täglich transportiert und das an mehrere Orte tagsüber. Da nehme ich die 300g gegen ein bedeutend robusteres Gehäuse gern in kauf. Hatte das zenbook in der Hand. Fühlt sich nicht im Ansatz so gut verarbeitet an. Ich würde mich immer wieder für das elitebook entscheiden. Stehen einem Macbook pro in nichts nach.
Bearbeitet von: "Killer_KehX" 22. Jul
Ein super Gerät, aber warum zum Geier DDR3 RAM??? Icb hatte ein Zenbook UX331UN mit fast gleicher Ausstattung und 16GB RAM. Bei Videobearbeitung war der nur am laggen. Mein Xiaomi Mi Air 2019 mit 8GB RAM hat DDR4 und laggt keinen Meter. Dazu nur 700 Euro.
Juli11222.07.2019 20:40

Oder Leute, die einfach gerne Geld für Dinge ausgeben, die einfach …Oder Leute, die einfach gerne Geld für Dinge ausgeben, die einfach ausgereift sind und gut funktionieren


Der normale Student kauft sich sowas dann nach dem Abschluss, wenn ein festes Gehalt auftaucht.
Wer als Student mit teuren Geräten rumläuft, ist nur ein Poser und/oder von Beruf Erbe.
Killer_KehX22.07.2019 20:57

Merkt man halt am Body. Militär Standard Verwindungssteif. Meines wird …Merkt man halt am Body. Militär Standard Verwindungssteif. Meines wird täglich transportiert und das an mehrere Orte tagsüber. Da nehme ich die 300g gegen ein bedeutend robusteres Gehäuse gern in kauf. Hatte das zenbook in der Hand. Fühlt sich nicht im Ansatz so gut verarbeitet an. Ich würde mich immer wieder für das elitebook entscheiden. Stehen einem Macbook pro in nichts nach.


Mag sein, aber mit dem Militär-Standard werben ja alle, auch Asus. Für mich jedenfalls ist das UX433FN robust und verwindungssteif genug und es kommt mir auch nicht "labbriger" oder schlechter verarbeitet vor, als das Dell XPS 13 9360, das ich mal testweise hier hatte. Trotzdem sprichst du von zwei vollkommen verschiedenen Gerätekategorien. Wer einen möglichst leichten und kleinen 14 oder 13 Zöller haben möchte, weil er damit viel und oft auch mit kleinem Gepäck unterwegs ist, der nimmt sicherlich keinen 14-Zöller mit dem Gewicht und den Abmessungen eines 15,6-Zöllers.

Um mal bei Asus zu bleiben, wäre für dich dann eher ein Zenbook Pro die bessere Wahl. amazon.de/Zen…5U/
Bearbeitet von: "johannes.bildhauer" 22. Jul
johannes.bildhauer22.07.2019 21:35

Mag sein, aber mit dem Militär-Standard werben ja alle, auch Asus. Für m …Mag sein, aber mit dem Militär-Standard werben ja alle, auch Asus. Für mich jedenfalls ist das UX433FN robust und verwindungssteif genug und es kommt mir auch nicht "labbriger" oder schlechter verarbeitet vor, als das Dell XPS 13 9360, das ich mal testweise hier hatte. Trotzdem sprichst du von zwei vollkommen verschiedenen Gerätekategorien. Wer einen möglichst leichten und kleinen 14 oder 13 Zöller haben möchte, weil er damit viel und oft auch mit kleinem Gepäck unterwegs ist, der nimmt sicherlich keinen 14-Zöller mit dem Gewicht und den Abmessungen eines 15,6-Zöllers.Um mal bei Asus zu bleiben, wäre für dich dann eher ein Zenbook Pro die bessere Wahl. https://www.amazon.de/ZenBook-UX480FD-90NB0JT1-M01040-Notebook-i7-8565U/


Die bessere Wahl ist und bleibt für mich das elitebook auch wenn du das nicht einsieht, aber gönn dir doch das asus. Übrigens Äpfel mit Birnen vergleich. Das asus hat ein 300nits Panel, mein elitebook 700nits und 120hz. Da ist das asus eine grubenlampe gegen.
Bearbeitet von: "Killer_KehX" 22. Jul
Wen es interessiert: Externe 4K Displays kann man meiner Recherche nach an dem Gerät nicht mit 60hz betreiben, was für mich leider ein absoluter Dealbreaker ist. Betrifft leider einige aktuelle Laptop Modelle, die noch mit HDMI 1.4b ausgestattet sind und auch kein USB-C mit Bildausgabe können.

Find ich schon erstaunlich, denn das entspricht dem, was mein 5 Jahre altes Zenbook auch konnte.
Bearbeitet von: "schnapperjack" 22. Jul
Killer_KehX22.07.2019 20:57

Merkt man halt am Body. Militär Standard Verwindungssteif. Meines wird …Merkt man halt am Body. Militär Standard Verwindungssteif. Meines wird täglich transportiert und das an mehrere Orte tagsüber. Da nehme ich die 300g gegen ein bedeutend robusteres Gehäuse gern in kauf. Hatte das zenbook in der Hand. Fühlt sich nicht im Ansatz so gut verarbeitet an. Ich würde mich immer wieder für das elitebook entscheiden. Stehen einem Macbook pro in nichts nach.


Kann ich nur bestätigen, die Elitebooks fühlen sich wirklich sehr gut an. Sind aber auch preislich eine ganz andere Liga. Was mit der Ausstattung (insbesondere MX150) wird es da ja nicht ansatzweise in dieser Preisregion geben leider.
schnapperjack22.07.2019 22:15

Kann ich nur bestätigen, die Elitebooks fühlen sich wirklich sehr gut an. S …Kann ich nur bestätigen, die Elitebooks fühlen sich wirklich sehr gut an. Sind aber auch preislich eine ganz andere Liga. Was mit der Ausstattung (insbesondere MX150) wird es da ja nicht ansatzweise in dieser Preisregion geben leider.


Genau im selben Shop. 1099 Euro. Hab noch ne 512gb m2 und auf 16gb aufgerüstet sowohl mobile Karte nachgerüstet. Die anderen Teile verkauft und habe so knapp 1200 Euro bezahlt. Die 300 Euro Aufpreis wären es mir wert. Wohl gemerkt mit 700nits 120hz Display! Sowas kauft man ja für die nächsten 4-6 Jahre.
Bearbeitet von: "Killer_KehX" 22. Jul
Killer_KehX22.07.2019 21:44

Die bessere Wahl ist und bleibt für mich das elitebook auch wenn du das …Die bessere Wahl ist und bleibt für mich das elitebook auch wenn du das nicht einsieht, aber gönn dir doch das asus. Übrigens Äpfel mit Birnen vergleich. Das asus hat ein 300nits Panel, mein elitebook 700nits und 120hz. Da ist das asus eine grubenlampe gegen.


Häh!? Niemand hat gesagt, dass ein Elitebook nicht die beste Wahl für dich sein kann. Trotzdem sind das Äpfel und Birnen... oder vergleichst du einen SUV in der Regel auch mit einem kompakten Kleinwagen? Oder einen Laptop mit einem Smartphone? Kann schon sein, dass du Robustheit über Portabilität stellst, obwohl du viel mit dem Laptop unterwegs bist - du solltest aber nicht von dir auf alle anderen schließen Für kompaktere und leichtere Geräte gibt es einen Markt, sonst gäbe es sie schließlich nicht...
Juli11222.07.2019 20:40

Oder Leute, die einfach gerne Geld für Dinge ausgeben, die einfach …Oder Leute, die einfach gerne Geld für Dinge ausgeben, die einfach ausgereift sind und gut funktionieren


Das widerspricht sich jetzt aber.
schnapperjack22.07.2019 22:13

Wen es interessiert: Externe 4K Displays kann man meiner Recherche nach …Wen es interessiert: Externe 4K Displays kann man meiner Recherche nach an dem Gerät nicht mit 60hz betreiben, was für mich leider ein absoluter Dealbreaker ist. Betrifft leider einige aktuelle Laptop Modelle, die noch mit HDMI 1.4b ausgestattet sind und auch kein USB-C mit Bildausgabe können. Find ich schon erstaunlich, denn das entspricht dem, was mein 5 Jahre altes Zenbook auch konnte.


Soweit ich weiß, ist das richtig. Ich habe zwar einen externen 4k Monitor, brauche aber 60 Hz nicht. Spiele allerdings auch nie Videogames. HDMI finde ich persönlich aber trotzdem praktischer, als ein spezielles USB-C auf Displayport Kabel, das man dazu kaufen muss und mit dem man unterwegs nichts anfangen kann, wenn das entsprechende Gerät vor Ort (Beamer etc.) nur HDMI kann. Vermutlich alles eine Frage der Prioritätensetzung. Ein moderner er UBS-C Port würde dem Zenbook wahrscheinlich trotzdem nicht schaden... aber dafür gibt es ja das UX392.
Killer_KehX22.07.2019 22:37

Genau im selben Shop. 1099 Euro. Hab noch ne 512gb m2 und auf 16gb …Genau im selben Shop. 1099 Euro. Hab noch ne 512gb m2 und auf 16gb aufgerüstet sowohl mobile Karte nachgerüstet. Die anderen Teile verkauft und habe so knapp 1200 Euro bezahlt. Die 300 Euro Aufpreis wären es mir wert. Wohl gemerkt mit 700nits 120hz Display! Sowas kauft man ja für die nächsten 4-6 Jahre.


Für die nächsten 7-9 Jahre bei mir So lange hatte ich bislang immer meine Computer... aber ich gebe es zu, ein helleres und vor allem mattes Display für unterwegs hätte ich auch gerne. Aber so etwas großes und schweres möchte ich persönlich dennoch nicht. Und gegen das Matebook X Pro und gegen das Zenbook UX392 (das einen helleren Bildschirm als das UX433 hat) habe ich mich aus gewissen Gründen ebenfalls entschieden. Letzten Endes reicht mir das UX433, ich wollte ein gewisses Budget nicht überschreiten, mir sind Gewicht und Abmessungen sehr wichtig (meine letzten beiden Computer waren ein 13,3" "Subnotebook" von 2010 oder 2011 und ein sogenanntes Netbook) und letzten Endes eine gewisse Systemleistung wichtiger, als ein noch hellerer Bildschirm.
Der Nachfolger hat auch die mx 250 drin
Jonny198822.07.2019 23:40

Der Nachfolger hat auch die mx 250 drin


Jupp, isso. MX250 statt MX150 und vollfarbiges Touchpad statt "nur" einblendbarer Nummernblock, beim UX434. Aber nimmt sich das so viel? Preis-Leistungssieger dürfte eine ganze Weile das UX433 bleiben. Es gäbe ja auch noch das UX392 als inoffiziellen Nachfolger (und das ist bereits käuflich erwerbbar), mit ein paar Vorteilen, aber auch einigen Nachteilen gegenüber dem UX433:
notebookcheck.com/Tes…tml

Trotz der Namensgebung handelt es sich beim UX392 ebenfalls um einen 13,9 Zöller.
Würde jedem Stundeten abraten hier zuzuschlagen. Sobald der Akku abnuzt braucht ihr was kompaktes zum Aufladen (Powerbank) und kein Netzteil. Fürs Homeoffice und Reisen aufjedenfall nicht schlecht, dennoch für 900€ erwarte ich minimum einen USB-C oder USB3.0 Ladeanschluss.
Bearbeitet von: "AinsOoalGown" 23. Jul
Killer_KehX22.07.2019 22:37

Genau im selben Shop. 1099 Euro. Hab noch ne 512gb m2 und auf 16gb …Genau im selben Shop. 1099 Euro. Hab noch ne 512gb m2 und auf 16gb aufgerüstet sowohl mobile Karte nachgerüstet. Die anderen Teile verkauft und habe so knapp 1200 Euro bezahlt. Die 300 Euro Aufpreis wären es mir wert. Wohl gemerkt mit 700nits 120hz Display! Sowas kauft man ja für die nächsten 4-6 Jahre.


Bin ich voll bei dir, zumal das Elitebook auch noch 4K mit 60hz ausgeben kann dank Thunderbolt. Klasse!
AinsOoalGown23.07.2019 08:29

Würde jedem Stundeten abraten hier zuzuschlagen. Sobald der Akku abnuzt …Würde jedem Stundeten abraten hier zuzuschlagen. Sobald der Akku abnuzt braucht ihr was kompaktes zum Aufladen (Powerbank) und kein Netzteil. Fürs Homeoffice und Reisen aufjedenfall nicht schlecht, dennoch für 900€ erwarte ich minimum einen USB-C oder USB3.0 Ladeanschluss.


Wie ist man bloß früher klar gekommen?

Davon abgesehen: Mein vielgenutztes Zenbook ist nach 5 Jahren jetzt bei 20 Prozent Akku Abnutzung.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text